Montag, 26. September 2016

Meine Herbst Must-Have

Hallo meine Lieben :)

Der Herbst ist daaaa :) Jetzt nicht nur offiziell, sondern auch vom Wetter her wird es hier (alsooo bei uns in Österreich ;)) herbstlicher...

Ich möchte euch heute ein paar meiner herbstlichen Must-Have vorstellen :D



Zoeva Cocoa Blend Palette
Inhalt: 10x1.5gr (10 Farben)
Finish: matt, satin, metallic, duo chrome, pearl, matt mit glitzer
Preis: ca. 18€


Für mich die perfekte Palette für den Herbst, es gibt sowohl schöne Brauntöne als auch einen schönen Rotton mit Goldglitzer und ein dunkles Violett. 
Die Farben sind allesamt super pigmentiert und lassen sich echt toll verblenden.
Es gibt sowohl matte als auch glittzrige Töne - helle Töne und dunkle Töne...also eine super gelungene Palette :)

Rimmel - Lasting Finish Colour Rush
Inhalt: 2.5 g
Preis: ca. 9€
Farbe: 710 Prive me Nude

Essence XXXL nude lipgloss
Inhalt: 5ml
Preis: ca. 2.50€
Farbe: 03 Taste the Sweets


Ich liebe diese Kombination :)Beide Lippenprodukte lassen sich einfach und ohne Probleme auftragen und halten dann auch einige Zeit auf den Lippen. Der Rimmel Colour Balm duftet leicht nach Vanille - was aber relativ rasch auf den Lippen verfliegt :) Er fühlt sich angenehm auf den Lippen an und kriecht auch nicht in die Lippenfältchen. Ein schönes nude mit einem leichten pinkstich - für mich ein idealer Nudeton.
Der Gloss von Essence ist absolut nicht sticky auf den Lippen und lässt sich ganz schnell und einfach auftragen - kann man auch ohne Probleme solo auf den Lippen tragen.

Ich weiß, normalerweise ist Herbstzeit gleich Zeit für Lippenstifte in Berrentöne, aber ich finde mir persönlich steht das nicht so - da bleibe ich liebe bei Nude und betone meine Augen dann etwas mehr :)

Valentino Valentino Donna
Eau de Parfum
Inhalt: 30 ml
Preis: ca. 60€


Boaaahh Leute, ich liebe liebe liebe dieses Parfum. Ich bin soo mega schlecht in Düfte beschreiben. Ich versuche es aber einmal :) Es ist ein warmer, blumiger eher süsslicher Duft - jedoch keinesfalls aufdringlich. Er hält auch sehr lange an :) Ausserdem finde ich, dass der Flakon einfach super hübsch ist (jaa ich zähle mich zu den Verpackungsopfern dazu :D). Am besten einfach mal selbst daran riechen und sich ein Urteil darüber fällen - aber ich bereue den Kauf auf keinen Fall.

Sooo meine Lieben :) Ich hoffe euch hat, mein kurzer Post gefallen:)
Lasst mir doch in den Kommentaren eure Must Have für den Herbst daaa :) Ich würde mich freuen :)

Wünsche euch einen super angenehmen Wochenstart!!
Eure




Sonntag, 25. September 2016

Urban Decay Moondust Palette


Als ich die Infomail bekam, dass die Moondust Palette im Onlineshop von Urban Decay erhältlich ist, habe ich nicht lange gefackelt und sie mir bestellt.
Ich bin ja kein guter Augen Make Up - Schminker, daher bin ich auf der Suche nach Lidschatten, die man auch einfach mal solo tragen kann. Diese Schminkerei mit 2 und mehr Farben wirkt bei mir immer nur wie ein gemischter Brei. Die Moondust Palette wirkte auf mich so, dass man dank viel Glitzerei sicherlich die Farben auch einzeln tragen kann - also ab damit zu Mama Anika. :)

Aktuell ist sie leider ausverkauft, aber ihr könnt euch hier benachrichtigen lassen, falls nochmal welche online kommen (Rückläufer usw.).



Die Fakten

Urban Decay Moondust Palette
Inhalt: 5,6 Gramm (8 Farben, also 0,7 Gramm pro Farbe)
Preis: 49 Euro


Das Design

Schon die Optik der Palette ist der Wahnsinn. Sie glitzert und schimmert auf einem Hintergrund, der in Anthrazit gehalten ist, dazu ist das Wort "moondust" mit Spiegelfolie versehen, sodass dieser Schriftzug ordentlich schimmert. Die Palette ist zudem recht schwer, sie wirkt also schon sehr hochwertig und dem Preis entsprechend.



Der Inhalt

In der Palette sind 8 Lidschatten enthalten. Hier heißt es ganz klar und kräftig GLITZER, GLITZER, GLITZER! Kein Lidschatten macht da eine Ausnahme, ihr bekommt hier 8 mal eine geballte Ladung Schimmer. Nur die Intensität variiert, der eine schimmert eher, der andere glitzert und sogar ein wenig Duochrom ist dabei.


Schauen wir uns doch die Palette im Einzelnen an. Alle Swatches sind wie immer bei mir ohne Base entstanden, damit ihr direkt sehen könnt, was sie solo draufhaben. Links ist immer ein direkter Swatch, rechts habe ich den Lidschatten dann immer noch ein wenig verblendet.


SPECTER
"Sanftes Pink mit Glitzer-Effekt"



Specter hat nur wenig Farbe, dafür aber einen Haufen Glitzer. Als Einzellidschatten passt das hier nicht, ich finde, Specter könnte man glatt als Highlighter im Augenbereich nutzen. Allein hat man da dann echt nur Glitter am Auge und kann das Pink nur erahnen. ;-) Aber so richtig Pink trägt man in meinem Alter ja nun wirklich nicht mehr am Auge, da ist mir das so schon ganz recht.


ELEMENT
"Pfirsich mit Pink und Schimmer-Effekt"



Diesen Lidschatten so einzufangen, wie er aussieht, war sehr schwierig. Aber ich finde, man kann es erkennen: Element kann man als Duochrom-Lidschatten bezeichnen, oder? Je nach Lichteinfall schimmert Element in Pink oder in Orange (Urban Decay nennt es Pfirsich, klingt auch besser, aber für mich ist das Orange, bätsch). Er ist so wunderschön, für mich ist es aber auch eher wieder ein leichterer Glitzereffekt und nicht nur Schimmer.


MAGNETIC
"Violett mit blauem Funkeln"



Magnetic ist eine richtige Glitzerbombe. Hauptsächlich ist die Grundfarbe tatsächlich Violettt, der starke Glitzer wirkt wie ein Hellblau und Lavendel. Dieser Ton ist sehr deckend und eignet sich toll auch als Einzellidschatten. Hier muss man ein wenig aufpassen, Magnetic neigt sehr stark zum bröseln, also sollte man die Farbe hier wirklich langsam und vorsichtig aufnehmen.


LIGHTYEAR
"Vibrierendes Grün mit Glitzer-Effekt"



Mit Lightyear bekommt ihr ein recht eindimensionales Grasgrün mit ordentlich Glitter. Unter den vielen besonderen Lidschatten geht er leider ein wenig unter, auch wenn die Pigmentierung super ist. Aber ein Grün kann man nicht sonderlich gut solo tragen, daher muss ich mir damit dann doch wieder ein Augen Make Up überlegen, was ich ja vermeiden wollte. Trotzdem: super Qualität und nur wenig Bröselei.


GRANITE
"Gunmetal mit mehrfarbigem Funkeln"



Was ist Gunmetal? Google leitet mich an einen Wikipedia-Eintrag über Rotguss weiter. Also ist damit eine Legierung auf Kupferbasis gemeint. Nun sind wir schlauer. Nur passt diese Farbbeschreibung noch nicht mal im Ansatz zu dem, was ich da sehe. Granite sieht nämlich genauso aus, wie es mir der Name selbst suggieriert: Granit. :-D Dazu bekommt ihr dann ein hübsches Funkeln, aber nicht mehrfarbig sondern eher nur silbern. Diesen Lidschatten habe ich bereits solo getragen und er machte sich echt hübsch.


LITHIUM
"Metallic-Braun mit irisierendem 3D-Glitzer"



Lithium ist ein Braun im Taupebereich, der Grundton ist also eher dezent. Doch da Moondust dezent aus ihrem Vokabular gestrichen hat, wird mit dem Glitzer hier ordentlich reingehauen. Schimmer, Glitzer, totale Party in einem Lidschatten. Lithium ist auch wieder so ein Lidschatten, den man einfach solo tragen kann und der schon mehr als genug auf dem Auge macht, als dass man noch einen weiteren Lidschatten braucht.


VEGA
"Knallblau mit Mega-Funkeln"



Blau an sich als Lidschatten ist ja nicht so angesagt und erinnert zumindest die Mädels wie mich (mit Mitte 30) an die 90er Jahre. Aber Vega ist kein fieses 90er-Blau sondern ein kräftiges, strahlendes Blau mit viel, viel Schimmer. Der Schimmer ist ebenfalls blau mit ein wenig silber. Somit ist Vega tatsächlich mal ein Blau, das man auch heutzutage tragen kann ohne sich zu schämen.


GALAXY
"Rauchiges Graublau mit irisierendem 3D-Glitzer"



Blau kann ich hier dafür überhaupt nicht erkennen. Für mich ist Galaxy ein dunkles Grau als Basis mit ordentlich Glitzer, in dem Grün dominiert. Diese vielschichtigen Farben machen Galaxy auch wie viele andere Lidschatten in der Palette zu einem Solokandidaten. Ihr seht es aber vielleicht auch ein wenig auf dem Swatch: Galaxy ist auch ein Fall Out - Kandidat, der Glitzer macht sich ein wenig selbstständig und man muss aufpassen, dass er sich nicht im ganzen Gesicht platziert.



Fazit:

Kein Lidschatten ist ein Flop, jeder hat seine Stärken - das ist selten in einer Lidschattenpalette! Ich bereue den Kauf keinesfalls und freue mich über dieses Schmuckstück sehr.
Klar, bei so viel Glitzer und Glimmer ist immer mit Fall Out zu rechnen, wenn ihr aber langsam, vorsichtig und sauber arbeitet, klappt das auch. Selbst ich als Augen Make Up - Anfänger habe es geschafft, dass der Glitzer nur an den Augen blieb, also schafft ihr es auch.
Wenn ihr also auf Party an den Augen steht, dann versucht noch irgendwie, diese tolle Palette zu bekommen. Nude kann schließlich Jeder! ;-)



Samstag, 24. September 2016

Tanya Burr Soft Luxe Lip Gloss

Hallo meine Lieben :)

Wer von euch kennt Tanya Burr - eine bekannte englische Youtuberin??
Sie hat auch eine eigene Kosmetik-Linie und ich wollte schon seit einiger Zeit mit etwas von ihr kaufen. Nur bin ich leider nicht soo ein Fan von Kosmetik-Produkte online shoppen - man weiß ja nicht, ob die Farbe passt, die Qualität stimmt etc..ihr kennt das bestimmt :)




Ich habe mich letztendlich für einen Lip Gloss aus der Reihe The Soft Luxe Collection entschieden. Genauer gesagt ein mattes Lip Gloss - rhubarb & custard :)
- Eigentlich wollte ich mir martha moo anschaffen, dieser war leider jedoch immer ausverkauft :(-

Tanya Burr Soft Luxe Lip Gloss
Inhalt: 7.5 ml
Preis: ca. €8.00
Finish: matte lip
Farbe: rhubarb&custard

Rhubarb & Custard heißt ja, wenn man es auf Deutsch übersetzt, Rhabarber & Vanillepudding(soße) und das ist eine passende Beschreibung für die Farbe und den Geruch des Lipgloss. Es ist ein schönes und kräftiges eher helleres pink (es kommt auf dem Foto leider nicht so richtig rüber), welches rasch matt antrocknet. 
Der Geruch ist süss und vanillig, aber auf keinen Fall aufdringlich. Zur Haltbarkeit kann ich leider noch nichts sagen, da ich den Gloss noch nicht lange habe und noch keine passende Gelegenheit hatte ihn zu tragen :) 
Der Auftrag ist ein bisschen tricky, aber mit ein bisschen Übung auch kein Problem. Der Lipgloss fühlt sich angenehm auf den Lippen an, leicht trocken - aber das ist ja üblich bei matten Lippenprodukten.



Alles in allem ein super gelungenes Lipgloss und ich bereue den Kauf auf keinen Fall. Ich werde mir definitiv noch weiter Produkte von Tanya Burr kaufen :D

Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende :)



Freitag, 23. September 2016

NYX Baked Blushes


Bisher hatte ich nur Cremerouges von NYX und finde den Großteil dieser richtig gut. Nun wollte ich auch mal Puderrouges von NYX ausprobieren. An der Theke in meinem dm lachten mich besonders die Baked Blushes an, also nahm ich vier Nuancen mit und kann sie euch somit heute zeigen.

Die Fakten

NYX Baked Blush
Aktuell erhätlich in 12 Nuancen
Erhältlich in manchen dm-Filialen, online bei dm und Douglas
Inhalt: 6,5 Gramm
Preis: 7,85 Euro (dm), 7,99 Euro (Douglas), kann variieren


NYX sagt: "Diese luxuriöse Formel ist reich an Pigmenten um dir einen natürlichen Glow auf deinen Wangen zu verleihen. Einzigartig entwickelt um feucht oder trocken anzuwenden, je nach Wunschlook. Wenn du ihn trocken mit einem Pinsel aufträgst erhältst du einen natürlichen, frischen Look. Willst du mehr Intensität? Kein Problem - dann feucht mit einem Schwämmchen auftragen."


Das Rouge steckt in einer wuchtig wirkenden, großen, schwarzen Kunststoffkästchen. Wie man es von gebackenen Rouges kennt, sieht man darin das Rouge in Kuppelform durch eine transparente Frontseite. Der Verschluss ist ganz niedlich in Schleifchenform gehalten. Insgesamt wirkt das Kästchen sehr stabil, aber nimmt eben auch wahnsinnig viel Platz weg, da es sehr hoch ist.

Getestet habe ich alle vier Rouges ausschließlich trocken, weil ich von einem gebackenen Blush eine gute Farbabgabe erwarte. Auch habe ich die obere Schicht etwas abgerubbelt, wie ich es als Tipp auf anderen Seiten gelesen habe. Auf dieser Grundlage heraus beruhen meine Meinungen zu den einzelnen Rouges. Auf jeden Swatch seht ihr auf meiner Haut links einen mögichst intensiven, geschichteten Swatch, rechts habe ich das Rouge verblendet.


SUGAR MAMA



Sugar Mama ist ein Pfirsichton, der in der Verpackung noch etwas dunkler aussieht, als er tatsächlich auf der Haut ist.



Für den geschichteten Swatch musste ich viele Male im Rouge schaben und rubbeln und trotzdem ist nicht mehr zustandegekommen als das, was ihr da seht. Selbst auf meiner sehr hellen Haut ist das Rouge so gut wie gar nicht sichtbar. Das, was ich sehe, ist auch nicht sonderlich hübsch.



Verblendet ist es dann im Prinzip gar nicht mehr da. Man kann es auch nicht als Highlighter nutzen, es ist farblich einfach kaum existent. Matt ist es zudem auch noch, also kann man auch keinen Schimmer auf die Wangen zaubern. Sugar Mama ist leider ein absoluter Reinfall.
Punkte: 



IGNITE



Ignite ist sozusagen die dunklere Version von Sugar Mama - ein dunkler Pfirsichton mit einem Stich ins Braune.



Aber auch Ignite sieht so nur in der Verpackung aus, nicht auf der Haut. Allein schon, weil er dunkler ist als Sugar Mama, sieht man ihn besser auf der Haut, aber auch für ihn habe ich mehrmals schichten müssen, damit man ihn gut sehen kann.



Aufgetragen ist er dann auch eigentlich ganz hübsch - ein mittlerer Pfirsichton, der aber sicherlich nur bei den hellen Häutchen unter uns gut sichtbar ist. Insgesamt ist er qualitativ besser als Sugar Mama, aber immer noch ein schwacher Kandidat mit einer Farbe, die gut austauschbar ist.
Punkte: 



SPANISH ROSE



Bei der Auswahl habe ich mich ein wenig vom Farbnamen anstecken lassen - Spanish Rose, wie toll klingt das denn?



In der Verpackung ist es ein toller Roséton, ziemlich klassisch, ohne viel Schnickschnack, aber mit ein wenig Schimmer. Meine Hoffnung war groß... Nunja, auch hier habe ich wieder das Problem: Auf der Haut wirkt er sehr viel heller als in der Verpackung und schon wieder musste ich für das Ergebnis ordentlich schichten.



Nur mit einer superhellen Haut wird Spanish Rose überhaupt sichtbar sein und auch schon da gibt es Probleme. Ich habe ihn einmal probetragen wollen, aber ich bin echt wahnsinnig geworden, weil ich so oft ins Pfännchen gehen und rumrühren musste, sodass ich es aufgegeben habe und dann das Rouge verwendet habe, das ich als nächstes vorstelle. Also gibt es auch für Spanish Rose leider keine Kaufempfehlung meinerseits.
Punkte: 



STATEMENT RED



Statement Red ist von meiner Auswahl auf jeden Fall der kräftigste Kandidat. Der Name ist eher irreführend, denn es erwartet euch hier definitiv kein Rot sondern ein kräftiger, dunkler Pinkton - in der Verpackung versteht sich, das haben wir ja jetzt schon gelernt. ;-)



Aufgetragen ist er dann ein wenig heller, aber immer noch ein kräftiger Pinkton mit ein wenig Schimmer. Und endlich endlich - hier muss ich nicht großartig schichten, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Statement Red ist gut pigmentiert, ich würde sagen, genau richtig - man ist auch nicht sofort overblushed, wie man es so gerne nennt sondern man hat eigentlich gleich die richtige Menge an Produkt auf dem Pinsel.



Die Farbe ist jetzt natürlich absolut nichts besonderes - Pink hat ja wirklich jede Marke in ihrem Sortiment, dafür muss man jetzt nicht Statement Red kaufen; kann man aber durchaus, denn hier stimmt die Qualität. Für Statement Red gibt es also eine Kaufempfehlung, falls euch tatsächlich noch ein hübscher Pinkton in der Sammlung fehlt.
Punkte: 



Fazit: Bis auf Statement Red sind alle anderen drei Rouges bei mir komplett durchgefallen. Von Baked Blushes erwartet man eigentlich eine gute Pigmentierung, die fehlt hier bei fast allen Kandidaten. Mich enttäuscht das sehr, denn zumindest anhand der Cremeblushes von NYX weiß ich, dass sie es besser können. Schade!





Donnerstag, 22. September 2016

Glossybox September 2016: "New Icons"

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Tagen trudelte die aktuelle Glossybox bei mir ein und in diesem Monat konnte ich es auch kaum erwarten die Box zu bekommen, da mich die schönen Designs und das verheißungsvoll klingende Motto extrem angesprochen haben. In diesem Monat hat sich die Glossybox nämlich mit drei sehr bekannten Damen zusammengetan und in Kooperation mit ihnen drei individuell designte Boxen rausgebracht. 

Die Bloggerin Anna Frost (fafine.de) hat beispielsweise eine Box designt, die in Marmoroptik strahlt und mit pinken Highlights versehen ist, da "ein bisschen Pink hier und da wie eine Portion Glitzer ist: Alles wird automatisch besser.".
Leonie Hanne, ebenfalls Bloggerin (ohhcouture.de), hat ihre Box beispielsweise mit ihrem Portrait und einem Hauch Rosa verziert.
Stefanie Giesinger, die Gewinnerin von Germany's Next Topmodel 2014, hat meines Erachtens nach die schönste Box kreiert: Eine komplett glänzende, grüne Box, welche mit goldenen Palmenelementen verziert ist. Ihre Box finde ich wirklich wunderschön und ich bin froh, dass ich das Glück hatte und eben genau diese Box abbekommen habe. 

Gut, über die Tatsache, dass es sich bei den Frauen um Ikonen handelt, kann man streiten, aber ich kann mir schon vorstellen, dass gerade die etwas Jüngeren in ihnen ein Vorbild sehen und das finde ich gut. Das, was ich bis jetzt von ihnen mitbekommen habe, finde ich auch super und gerade Anna Frost kommt auch unglaublich liebenswürdig rüber.

Genug um den heißen Brei gequasselt. Kommen wir nun zu dem, weswegen wir alle hier sind:

Comodynes Proben: "Make Up Remover Micellar Solution Sensitive Skin", "Easy Peeling Face & Body" und Self Tanning Natural & Uniform Color":

"Die volle Tuch-Power in einem Set! Die innovativen Abschminktücher für sensible Haut entfernen Make Up und Verunreinigungen mit der Mizellentechnologie besonders effektiv. Die Peelingtücher reinigen das Gesicht mit der feinen Seite porentief. Mit der gröberen Peelingseite werden trockene Hautzellen am Körper schonend entfernt. Nach perfekter Vorbereitung der Haut durch das Easy Peeling, verhelfen die Selbstbräunungstücher heller wie auch dunklerer Haut schnell zu einer gleichmäßigen, natürlichen Bräune ohne auszutrocknen oder abzufärben. Ohne Parabene. Ohne Allergene."

Bei diesem Produkt bin ich etwas zwiegespalten: Einerseits bekommt man diese Tücher als Gratisproben bei Douglas und mit Selbstbräunungstüchern kann ich beim besten Willen absolut nichts anfangen. Andererseits reizen mich die Abschminktücher immens, da ich nach wie vor auf der Suche nach den perfekten Abschminktüchern für mich bin, gerade nachdem meine jahrelangen Favoriten abgesetzt worden sind. Die Peelingtücher stelle ich mir ebenfalls sehr interessant vor, da ich Peelings in Tuchform so in der Form auch noch nie getestet habe. Doch, letztenendes überwiegt doch die Neugier und ich sehe einfach Mal über die Tatsache hinweg, dass es sich eben um Gratisproben von Douglas handelt.

Quickcap "Beauty" (21,90 Euro):

"Beauty-Boost gefällig? Mit der handlichen und wiederverwendbaren Flasche, der Cap und 400 Milliliter stillem Wasser zauberst du ein Schönheitselixier ganz nach deinem Geschmack. Die Variante "Beauty" schmeckt nach Pfirsich und regt dank natürlichem Vitamin C, Kollagenhydrolysat und Hyaluronsäure die Kollagenbildung an und speichert Feuchtigkeit in der Haut. Dazu unterstützen Biotin, Zink und Selen deine Haare und Nägel. Auch in den Varianten "Brain", "Sports" und "Sun" erhältlich."

Dieses Produkt finde ich wahnsinnig ansprechend und super interessant. Zwar kann ich mir nicht vorstellen, dass das Prdukt auf Dauer wirklich irgendeinen Effekt zeigt, aber spannend finde ich es allemal. Ich habe es zwar noch nicht probiert, das wollte ich mir für das Video aufheben, aber mit der Geschmacksrichtung Pfirsich kann man nicht viel falsch machen. Wie gesagt: Ich glaube nicht, dass es irgendeinen dauerhaften Effekt hat, aber spannend finde ich die Idee allemal. Einziges Manko: Es ist wirklich teuer. Quickcap empfielt eine Behandlungsdauert von 6-8 Wochen. Ein Set à 7 Caps kostet 21,90 Euro. Das würde für die vollen 8 Wochen also 175,20 Euro kosten (für 6 Wochen 131,40 Euro) und das finde ich doch recht teuer. Gespannt bin ich aber trotzdem, auch wenn eine Anwendung definitiv nichts bewirken wird.


lavera Hand- und Nagelcreme "Bio-Olivenöl & Bio-Kamille:

Bei dieser Handcreme dürfte es sich um ein Goodie handeln, da ich das Produkt im Glossymagazin nicht finden konnte. Widererwartend gefällt mir der Duft auch sehr gut. Kamille mag ich im Allgemeinen sehr gerne, aber bei Olivenduft bin ich immer etwas zurückhaltend, weil ich Oliven an sich total furchtbar finde. Außer in Ölform - Olivenöl finde ich klasse. Nichtsdestotrotz bin ich für kleine Goodies immer zu haben. Handcremes kann man eh immer gebrauchen und aufgrund der kleinen Größe (20 ml) wird diese Handcrem definitiv einen Platz in meiner Handtasche finden. 

nails inc. Nagellack in "Tate" (13,00 Euro): 

"Ein Kosmetik-Essential, ohne das keine Ikone auskommt, ist der Nagellack. "Chelsea Green" ist natürlich nicht grasgrün, sondern ziegelsteinrot und besticht mit seinem glossy Glanz, sowie seiner langen Haltbarkeit. Seine Profiformel sorgt lange für schöne, gepflegte Nägel."

Man gut, dass meine Nuance nicht "Chelsea Green", sondern "Tate" heißt und dennoch rot ist. Wobei, "Tate" ist vielleicht kein ziegelsteinrot, sondern schon eher in Richtung klassisches Dunkelrot geht. Nails inc. war schon diverse Male in der Glossybox vertreten und prinzipiell finde ich die Lacke auch gut. Vorallem die Gel-Effekt Reihe hat mit wirklich gut gefallen. Mit diesem Lack kann ich leider nicht so viel anfangen, da ich einfach schon zu viele rote bzw. dunkelrote Lacke in meiner Sammlung habe. Die Farbe finde ich ja auch wirklich schön, aber ich habe einfach schon zu viele rote Lacke von anderen Firmen, die mich im Nachhinein doch eher ansprechen. Aus diesem Grund werde ich den Lack wohl verschenken.

Universal Beauty Cosmetics Secret Flush in "04 Nectar" (18,00 Euro):

"Seidengleich legt sich die cremige Textur auf deine Haut und erfrischt müde Teints. Die innovative Formulierung zaubert unwiderstehlichen Glow auf deine Wangen und schenkt ihnen einen Hauch belebender Farbe."

Bei diesem Produkt bin ich mir noch sehr unschlüssig. Zum Einen weil es sich wieder einmal um ein Duo-Produkt handelt und ihr es sowohl für die Wangen, als auch für die Lippen verwenden könnt. Solchen Produkten traue ich ja im Allgemeinen nicht und stehe ihnen diesbezüglich auch immer sehr skeptisch gegenüber. Zum Anderen bin ich leider kein sonderlicher Fan von Cremeprodukten und gerade was Cremeblushes angeht, setze ich lieber aus, da ich mit der Pudervariante einfach besser klar komme. Allerdings gefällt mir die Farbe, ein zartes Altrosa mit einem feinen Schimmer, wirklich gut und vielleicht springe ich einfach mal über meinen Schatten und wage mich an Cremeprodukte heran.

L.O.V. LipAffair Color & Care Lipstick in "Christina's Red" (9,99 Euro):

"Es ist L.O.V. auf den ersten Blick! Die hochwertige Verpackung des LipAffair Color & Care Lippenstiftes besticht mit edlem Glanz und tiefschwarzem Design. Im Inneren offenbart der Lippenstift der brandneuen Marke eine cremig zarte Konsistenz, deren wertvolles Kendi-Öl und Hyaluronic Filling Spheres deine Lippen intensiv und langanhaltend pflegen. Für einzigartig verführerische Lippen dank der intensiven Farben. LipAffair Lipsticks gibt es mit einem semimatten oder mit einem leicht glänzenden Finish - für jeden Look der perfekte Lippenstift."

Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass die Marke L.O.V. eigentlich komplett an mir vorbeigegangen ist. Ich habe bis dato weder einen Aufsteller gesehen, noch hatte ich irgendwie das Bedürnis nach einem zu suchen. Irgendwie...konnte mich die Marke bis jetzt nicht so richtig aus der Reserve locken. Diesen Lippenstift finde ich aber wirklich, wirklich schön. Das edle und zugleich sehr minimalistische Design (samt Magnetverschluss) gefällt mir wirklich außerordentlich gut und die Farbe an sich finde ich auch unglaublich schön. Rottöne kann man eh nicht genug haben und dieser Ton gefällt mir auch wirklich sehr. Ich bin mal gespannt, wie es um den Tragekomfort und die Haltbarkeit steht, da ich das noch nicht testen konnte.


Das war der Inhalt der aktuellen "New Icons" Box der Glossybox und ich muss sagen, dass mir der Inhalt in diesem Monat wirklich sehr gut gefällt. Den Beautydrink finde ich super spannend un den Lippenstift finde ich auch unglaublich schön. Für meine Verhältnisse war es endlich mal wieder eine rundum gelungene Box und ich freue mich schon auf die Nächste.

Liebe Grüße















Mittwoch, 21. September 2016

Lime Crime Perlees Matte Lipsticks - alle 9 aktuell erhätlichen Lippenstifte im Test


Ich habe eine neue Lieblings-Lippenstiftreihe! Erst spät habe ich zu Lime Crime gefunden und verband diese Firma immer nur mit flüssigen Lippenprodukten, was ja so gar nicht mein Ding ist. Dann habe ich bei Elli von Obstgartentorte einen Perlees Lipstick gesehen - es war ein Posting über Third Eye und es war um mich geschehen.
Bestellt habe ich dann erstmal drei Farben und nachdem diese mich so begeisterten, bestellte ich den Rest auch noch.
Die drei ersten gekauften Farben kaufte ich noch zu einem Zeitpunkt, an dem ich noch nicht wieder bloggte, daher seht es mir nach, dass die ersten drei Perlees, die ich euch hier zeige, bereits benutzte Lippenstifte sind. Ich finde so etwas ja eigentlich keine große Sache, aber es gibt da draußen eben auch Leute, die das nicht schön finden.

Die Fakten

Lime Crime Perlees Matte Lipsticks
Aktuell 9 Nuancen erhätlich
Erhältlich direkt bei Lime Crime
Inhalt: 4,5 Gramm
Preis: 18 US-Dollar, aktuell also 16,15 Euro

Die Hülse eines Perlees sieht unglaublich hübsch aus. Sie ist mit Blumen und Blüten übersät, dabei ist der Hintergrund schwarz.
Die Perlees sind metallische Lippenfarben, wobei der Effekt je nach Farbe mal mehr und mal weniger zum Ausdruck kommt.
Die Haltbarkeit gehört jetzt nicht zu den großen Stärken der Perlees, sie ist eher durchschnittlich. Ohne Essen und Trinken sind schon 3-4 Stunden drin, aber sobald man etwas zu sich nimmt, verschwindet zumindest die Farbe in der Lippenmitte.

Gleich zu Anfang sei gesagt, dass ich alle neun Perlees super finde und keinen einzigen mehr hergeben mag. Kleine Unterschiede gibt es dennoch, aber die Kritiken hierzu sind dann auf einem sehr hohen Niveau. Daher werdet ihr hinter den einzelnen Nuancen nur 3, 4 oder die vollen 5 Punkte zu sehen bekommen - es hat eben seinen Grund, warum die Perlees meine liebste Lippenstiftreihe ist. ;-)


CHARMED



Charmed wird von Lime Crime mit "plumy mauve" beschrieben. Ich hätte es mir hier einfacher gemacht, für mich ist es ein klassischer Pflaumenton.



Das metallische Finish kommt hier besonders gut zur Geltung und passend zum Namen Charmed ist es wirklich eine Farbe, die jedem Mädel schmeicheln sollte.



Charmed gehört zu meinen Favoriten aus der Reihe, gerade weil er gut tragbar ist ohne langweilig zu sein.
Punkte: 



PENNY



Von Lime Crime mit "bright copper" beschrieben trifft es hier absolut. Das Metallische kommt hier von allen Perlees mit am meisten zur Geltung, er strahlt regelrecht.



Diese Nuance ist etwas außergewöhnlicher, aber Penny ist tatsächlich mein zweitliebster Perlee. Die metallischen Partikel bemerkt man hier beim Auftragen etwas, ist die Farbe aber erstmal auf den Lippen, stört es nicht mehr.



Gerade für den Herbst finde ich Penny toll, ein wenig erinnert die Farbe ja auch an einen Kürbis. ;-)
Punkte: 



ASPHALT



Kommen wir zu meinem allerliebsten Perlee: Asphalt - Liebe pur! Lime crime beschreibt die Farbe mit grey-brown, diese Farbbeschreibung wird dem Lippenstift aber noch nicht einmal im Ansatz gerecht.



Der Grauanteil überwiegt zwar, aber er ist eben nicht so farblos, wie man es bei grau-braun vermuten würde. Es ist einfach schwer zu beschreiben, was Asphalt da auf meinen Lippen veranstaltet, aber irgendwie sehe ich auch ein wenig Pflaume, das ganze aber eben sehr kühl.



An Asphalt liebe ich auch, dass man ein richtig tolles Make Up hat, ohne viel dafür tun zu müssen. Die Augen bekommen nur Mascara ab, die Augenbrauen werden leicht betont und dann kommt Asphalt auf die Lippen - fertig.  Es ist definitiv keine Alltagsfarbe, aber gerade das liebe ich.
Punkte: 



THIRD EYE



Lime Crime beschreibt Third Eye  mit "mulberry red" und ich sitze vor der Farbe und wundere mich. Wo ist da das dunkle Violett (mulberry)? Oder meint Lime Crime hier mit mulberry die rote Variante der Maulbeere?



Wie dem auch sei, für mich ist Third Eye ein beeriges Rot mit nur wenig metallischem Schimmer. Das finde ich besonders hier sehr schade, da so Third Eye ein gut austauschbarer, einfacher, roter Lippenstift ist.



Gerade die Farbe Rot ist ja so alltäglich, mit richtig viel metallischem Schimmer wäre er richtig toll geworden. Trotzdem trage ich ihn sehr gern, hier ist der Auftrag auch am cremigsten von allen Perlees.
Punkte: 



DENIM



Der Name lässt es schon vermuten - Lime Crime bezeichnet die Farbe als "denim blue" und genau das bekommt man hier auch. Der metallische Schimmer ist hier stärker als bei Third Eye, aber weniger als zum Beispiel bei Asphalt.



Blau ist natürlich eine schwierige Farbe und ist noch nicht ganz in die Riege der Alltagsfarben aufgestiegen, aber man sieht die Farbe doch jetzt immer mehr (siehe MAC und Urban Decay).



Auch hier gilt wie bei Asphalt: Wenn man das restliche Make Up sehr dezent hält, auf ein Augen Make Up verzichtet und auch die Wangen nur ein wenig betont, dann ist Denim durchaus tragbar - aber eben wirklich nur als Solokünstler.
Punkte: 



MIRAGE



Mit "Mauve Pink" beschreibt Lime Crime diesen Kandidaten und besser könnte ich ihn nicht beschreiben. Mirage ist die hellste Nuance unter den Perlees und ist ein helles Pink mit Mauveanteil.



Der Schimmeranteil ist hier zwar nur durchschnittlich stark, aber dadurch, dass der Lippenstift so hell ist, fällt es irgendwie mehr auf, finde ich. Ich finde, Mirage ist nur für wirklich sehr helle Hauttypen tragbar, ansonsten wirkt er kitschig und billig.



Ich mag Mirage (wie ich schon am Anfang sagte: Ich mag sie alle!), aber er ist für mich trotzdem einer der schwächeren Kandidaten unter den Perlees und ich trage ihn eher selten. Dafür kann man hier mit dem Augen Make Up ein wenig reinhauen, das ist doch auch mal schön. ;-)
Punkte: 



ROSWELL


Ja, hier musste ich lachen aufgrund des Namens und der Farbbeschreibung. Lime Crime bezeichnet Roswell als "UFO Pewter", also "UFO-Zinn". Wem jetzt spontan nichts zu Roswell einfällt, der kann sich ja diesen Wikipedia-Artikel mal durchlesen, dann wisst ihr bescheid. ;-)



Jetzt habe ich es sogar geschafft, ein wenig Allgemeinbildungswissen in dieses Posting zu mogeln - und das beim Thema Lippenstifte. :-D Zurück zum Lippenstift Roswell: Zinn ist ja eigentlich grau, nur Roswell ist nicht grau. Eher würde ich ihn als helles Taupe-Braun bezeichnen.



Was ich sehr schade finde: Der Metallikanteil ist hier fast schon vernachlässigbar. Er ist eher matt und die Farbabgabe ist zudem noch schwierig. Daher hat Roswell zwar die spannenste Hintergrundgeschichte, ist für mich aber leider der schwächste Perlee.
Punkte: 



GEMMA



Gemma wird von Lime Crime als "Taupe Brown" bezeichnet. Ja, das ist korrekt, auch wenn ich so schon Roswell beschrieben habe. Gemma ist sozusagen der dunklere Bruder von Roswell, es handelt sich hier um ein dunkles Taupe-Braun.



Im Gegensatz zu seinem hellen Bruder ist aber hier wieder der schöne Metallikeffekt vorhanden.



Und hier zeigt es sich, was so ein Metallikeffekt mit einer eigentlich eher langweiligen Farbe machen kann: Gemma kann mit einem schönen Augen Make Up genauso gut getragen werden wie auch als Solokünstler. Braun muss also keineswegs automatisch den 90er-Jahre-Stempel bekommen sondern Gemma beweist das Gegenteil.
Punkte: 



BEETLE



Lime Crime beschreibt Beetle als "beetle brown". Käferbraun?? Lime Crime, wat soll ditte? Jetzt habe ich doch mal in ein Wörterbuch gelinst und beetle kann auch als Verb oder Adjektiv stehen und kann dann übersetzt werden mit überhängend oder vorstehend. Jetzt aber genug, schon wieder ein Stück Bildung in diesem Posting, das sollte jetzt echt genügen. ;-)



Beetle sieht Gemma sehr ähnlich. Beetle hat einen höheren Metallikanteil - einen richtig hohen nämlich. Zudem ist er etwas dunkler als Gemma. Wenn man aber nicht wie ich unbedingt alle Perlees haben will, reicht es, entweder Gemma oder Beetle zu nehmen, je nach Geschmack, denn sie sind sich echt ähnlich.



Als Test habe ich beide Lippenstifte meinem Mann gezeigt und er sagte nur ganz trocken: "Das ist doch derselbe oder nicht?" ........... Naja, war ja nicht anders zu erwarten. ;-) Ich mag Beetle noch eine Spur mehr als Gemma und gehört zu meinen absoluten Favoriten - Brown at its best sozusagen! ;-)
Punkte: 



Zusammengefasst


Must Have: Charmed, Penny, Asphalt
Wenn die Farbe gefällt:Third Eye, Denim, Gemma, Beetle
Kann liegenbleiben: Mirage, Roswell


Ich hoffe, ich konnte den ein oder anderen unter euch nun mit dem Perlees-Fieber anstecken. Ein kleiner Fun Fact noch am Schluss: Lime Crime passt die Europreise auch mehrmals täglich an den aktuellen Dollarkurs an, ihr könnt also ein wenig Broker an der Frankfurter Börse spielen. ;-)



Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 6 Beauties play it cool Abercrombie agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anastasia Beverly Hills Anika Anique Anna Sui Annayake Anny Antiqued AOK Ardency Inn ArtDeco Astor Aufgebraucht Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Benefit Beni Durrer Betty Barclay BeYu Bioderma Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Brandnooz Braun Satin Hair Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Buchrezension Burberry Burt's Bees Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Caudalie Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarisonic Clinique Club Colgate Coloured Raine ColourPop Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cuppabox Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop Ebelin Ellis Faas Emerald Dusk EOS EOTD Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Eyeshadow Fa Fairy Box Favoriten Femme Noir Fig. 1 Food FOTD Freitagsfüller Fresh Freshwater Frost at Midnight Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Girl on the train Givenchy Glätteisen Glossybox Glov Gosh Grah-Toe Guerlain H&M Haare Haarpflege Haarschmuck Handcreme Handpeeling Haul Haux Hazy Day Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Jana Jeffree Star Jenny Kajal Kanebo Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Kryolan L.O.V L'Occitane L'OREAL La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancaster Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Laura Laura Mercier Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Lippenstift Liquid Lipstick Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam M2 MAC Make Up Factory Make Up For Ever Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline medpex Melt Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Müller Look Box My little Box Mystery Mythical Nachgekauft Nägel Nageldesign Nagellack Nailart nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal NOTD NYX OCC Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Paula Hawkins Paulas Choice Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Poudre Universelle Libre Prelude Preview Privates Proactiv PUPA Milano Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Sally Hansen Sante Satin Taupe Schaebens Schmuck Schwarzkopf Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Sephora Collection Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shiseido Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superfoils Swarovski Swatch Syoss Tag Tana Cosmetics Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm The Body Shop The Soft Luxe Collection thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Urban Decay Valentino Versace Vestige Verdant Vichy Vidal Sassoon Video Vorstellung Weleda Wilkinson Sword Wohlfühlbox Woodwinked Yankee Candle Yes Love YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zoeva Zoya