Mittwoch, 24. August 2016

Essie Gel Couture Nagellacke - 6 Farbfamilien - 6 Lacke

Essie Gel Couture Nagellacke


Irgendwie habe ich noch nicht viel über die neuen Essie Gel Couture - Nagellacke auf Blogs gelesen. Ab und an wurde mal via Twitter nach Erfahrungen gefragt - und die fielen meistens eher negativ aus.

Ich war ganz wild auf diese neue Nagellackreihe und habe mittlerweile immerhin 8 dieser Lacke (2 der 8 Lacke zeige ich heute nicht, da sie Teil einer LE waren und nicht mehr erhältlich sind). Praktischerweise (okay, ein wenig bewusst ;-)) habe ich aus jeder der 6 Gel Couture - Farbfamilien einen Lack und kann euch so ganz unterschiedliche Lacke zeigen. In meinem Fazit am Ende des Postings erfahrt ihr dann auch, was ich wirklich von den Gel Couture - Lacken halte. Erstmal schauen wir uns schön Farben an, nech? ;-)



Top Coat
Inhalt: 13,5 ml
Preis: 11,95 Euro UVP


Laut Essie benötigt man für den Auftrag keinen Base Coat, da dieser schon im Farblack enthalten ist. Ich nutze trotzdem aus Gewohnheit einen Base Coat (Essie First Base Base Coat). Über den Farblack lackiere ich dann aber den Gel Couture Top Coat. Vielleicht macht ein anderer Top Coat hier einen identischen Job, ich nutze ihn aber, gerade, weil ich auch wissen wollte, wie gut im Insgesamten die Gel Couture-Reihe ist.

Der Top Coat hat den bekannten breiten Essie-Pinsel, ist recht dickflüssig und ist im Auftrag identisch zum bekannten Essie Good to go - Top Coat. Ich mag ihn, logo, ich mag ja auch den Good to go.



Farbfamilie Nude
Aktuell 8 Farben erhältlich

Mein Lack: pre-show jitters
Inhalt: 13,5 ml
Preis: 11,95 Euro UVP


Essie sagt: "Ruhig bleiben und tief durchatmen. Sobald die erste Schicht dieses cremig deckenden Nagellacks in kühnem Alabasterweiß getrocknet ist, ist jegliches Lampenfieber verflogen."



Alabasterweiß? Was will uns Essie damit sagen? Ich verstehe unter einem Alabasterweiß ein gräuliches Off-White. Liege ich da richtig? In der Flasche wirkt der Lack noch wie ein Weiß mit Rosé-Stich, auf den Nägeln wirkt pre-show jitters dann wie ein gedecktes Weiß mit Cremefinish, also kein strahlendes Weiß sondern etwas zurückgenommen.


Lackiert habe ich hier drei dünne Schichten, da nach zwei Schichten das Ergebnis noch etwas ungleichmäßig war. Solch eine Farbe trage ich immer wieder gern, im Sommer wie im Winter.



Farbfamilie Pink
Aktuell 4 Farben erhältlich

Mein Lack: the it-factor
Inhalt: 13,5 ml
Preis: 11,95 Euro UVP


Essie sagt: "Wow, einfach nur wow! Dieser cremig deckende Nagellack in faszinierend strahlendem Fuchsia hat absolut das Zeug dazu, es mit den Stars der Branche aufzunehmen."


Für mich ist the it-factor gar nicht mal so ein reines, strahlendes Fuchsia. In der Flasche wie auch auf den Nägeln wirkt er wie ein rötliches Pink, aber mehr Rot als ich es für einen Lack in der Pinkfamilie erwartet habe.


Mit zwei dünnen Schichten hatte er eine mehr als ausreichende Deckkraft. Ich mag ihn, gerade im Sommer, er strahlt wunderbar, hat dabei ein Cremefinish und schreit nicht so laut Barbie - also auch für mich tragbar.



Farbfamilie Rot
Aktuell 6 Farben erhältlich

Mein Lack: flashed
Inhalt: 13,5 ml
Preis: 11,95 Euro UVP


Essie sagt: "Lack drauf – Spot an. Dieser cremig deckende Nagellack in elektrisierendem Zinnoberrot strahlt so selbstbewusst, da sieht selbst ein Blitzlichtgewitter blass dagegen aus."


Ja, hier passt die Beschreibung wirklich gut. Zinnoberrot ist ja eigentlich nichts anderes als Signalrot oder Leuchtrot. Besser kann man flashed, der mit einem Cremefinish daherkommt, nicht beschreiben. Hier hätte eigentlich schon eine Schicht Lack gereicht, der Gewohnheit halber habe ich trotzdem zwei dünne Schichten lackiert.


Er knallt schon in der Flasche ordentlich, auf den Nägeln dann aber noch ein ganzes Stück mehr. Unter den bisherigen Gel Couture-Lacken, die ich habe, ist er mein absoluter Liebling. Ich liebe auffällige Nägel und hiermit fällt man absolut auf. Kauftipp!



Farbfamilie Bordeaux
Aktuell 2 Farben erhältlich

Mein Lack: spiked with style
Inhalt: 13,5 ml
Preis: 11,95 Euro UVP


Essie sagt: "Stilsicher bis in die Fingerspitzen! Dieser cremig deckende Nagellack in luxuriösem Dunkelrot ist die Eintrittskarte in die angesagtesten Fashion-Kreise."


So ganz unterschreiben kann ich hier nicht, wass Essie sagt. Ja, spiked with style ist ein Dunkelrot, doch ein klein wenig ins Braune geht er auch schon. Zudem hat er in meinen Augen kein cremig deckendes Finish. Ich würde diesen Lack als Jelly-Lack bezeichnen.


Wie ein Gelee überzieht er meine Nägel und auch nach zwei Schichten sieht man den Nagel noch ein wenig durch. Dann hatte ich aber keine Lust mehr auf eine dritte Schicht, da mich diese geleeartige Konsistenz irgendwie nervte. Jelly-Lacke sind Geschmackssache, aber bei der Beschreibung von Essie habe ich eigentlich ein wirklich tolles, deckendes Dunkelrot erwartet und wurde hier enttäuscht - leider ein kleiner Flop für mich.



Farbfamilie Violett
Aktuell 3 Farben erhältlich

Mein Lack: dress call
Inhalt: 13,5 ml
Preis: 11,95 Euro UVP


Essie sagt: "Midi, Maxi oder Mini? Glänzt dieser cremig deckende Nagellack in bezauberndem Orchideen-Lila auf den Nägeln, rückt selbst das edelste Ballkleid vornehm in den Hintergrund."


Orchideen-Lila, och, das klingt ja niedlich. Orchideen können doch ganz unterschiedliche Lilatöne haben oder nicht? Naja, diese Werbetexter immer. ;-) Für mich ist dress call ein heller Fliederton und eine richtige Frühlingsfarbe.


Durch das Cremefinish lässt er sich auch ganz angenehm lackieren und deckt in zwei dünnen Schichten perfekt. Mit dress call bekommt ihr einen unkomplizierten Lack ganz ohne Zickerei - wenn er euch auch farblich zusagt, ein absoluter Kauftipp!



Farbfamilie Blau und Grün
Aktuell 5 Farben erhältlich

Mein Lack: surrounded by studs
Inhalt: 13,5 ml
Preis: 11,95 Euro UVP


Essie sagt: "Dernier Cri meets Edelpunk. Wie das auf den Nägeln aussieht, stellt dieser cremig deckende Nagellack in provokantem Diamantenblau kokett zu Schau."


Na, nun wollen wir mal nicht übertreiben, liebe Essie-Werbetexter! Für mich ist surrounded by studs kein reines Blau sondern ganz der Farbfamilie entsprechend ein Blau-Grün. In der Flasche sieht man bei genauem Hinsehen ein wenig Schimmer, auf den Nägeln verliert sich dieser (zum Glück) aber wieder und er präsentiert sich als Lack mit Cremefinish, für den ich wieder zwei dünne Schichten gebraucht habe.


Ich mag ja eigentlich dunkle Farben, aber so richtig werde ich mit surrounded by studs nicht warm. Ich kann noch nicht einmal genau sagen warum, aber mir fehlt es hier an Tiefe und Spannung - so nichts Halbes und nichts Ganzes, kennt ihr das? Ich kann es schwer beschreiben, aber ich lackiere mir, um etwas "grungiger" oder gar "punkiger" zu wirken, dann doch lieber gleich ein tiefes Schwarz. Ich denke, surrounded by studs ist so ein klassischer Fall von "entweder lieben oder hassen".


Fazit: Einige Farben habt ihr gesehen, es gibt noch viel mehr, für Abwechslung ist also gesorgt. Mir ist klar, dass jeder Nagel anders ist und der Lack, der bei dem einen hält, muss beim anderen noch lange nicht genauso halten. Ich nutze wie schon erwähnt entgegen der Empfehlung von Essie trotzdem einen Unterlack, lackiere dann wie gewohnt den Farblack, lasse den Farblack nicht wie von Essie geraten trocknen sondern packe gleich den Überlack auf die Nägel. Ich nutze die Gel Couture-Lacke also exakt so wie alle anderen Farblacke, außer, dass ich den speziellen Gel Couture Top Coat zum Schluss nutze.

Ich kann den vielen negativen Meinungen absolut nicht zustimmen. Bei mir halten die Essie Gel Couture-Lacke eine gefühlte Ewigkeit. Nach sechs Tagen hatte ich an zwei Fingern ganz ganz minimale Tipwear (wirklich nur beim genauen Hinsehen), nach acht Tagen ist an einem Finger ganz mininmal am Rand etwas abgesplittert und dann hatte ich sowieso keine Lust mehr auf die Farbe und habe ablackiert. ;-) Ich habe auch nicht wie von Essie beschrieben jeden 2. Tag den Top Coat erneut aufgetragen - und wie man sieht, war das auch nicht nötig. Meine Nägel glänzten die ganze Zeit über trotzdem, da nutzte sich nichts ab. Essie wirbt ja mit BIS ZU 12 Tagen Halt, da finde ich acht Tage wie in meinem Fall wirklich beachtlich.

Mein Fazit ist natürlich nicht allgemein gültig sondern zeigt nur meine persönliche Erfahrung. Auf meinen Nägeln halten beispielsweise Lacke von Dior, Catrice und Essence überhaupt nicht, bei den "normalen" Essies kommt es ganz auf die Farbe an (da hatte ich schon alles zwischen einem und sechs Tagen). Die Essie Gel Couture-Lacke sind also nun bei mir an die Spitze geschossen und meine persönliche 1. Wahl in Sachen Nagellack. Ja, es ist Liebe! <3

Dienstag, 23. August 2016

Co-Blogger gesucht!



Da Jenny und ich jetzt ja leider nur noch zu Zweit sind, suchen wir wieder Unterstützung.

Hast du Lust, Teil von Jenseits von Eden zu werden?

  • Du solltest volljährig sein.
  • Du solltest keinen eigenen Blog besitzen bzw. - falls vorhanden - diesen nicht mehr aktiv betreiben. YouTube und/oder Instagram sind aber voll okay. ;)
  • Du solltest richtig viel Lust aufs bloggen haben und dementsprechend auch ein wenig Zeit dafür haben, da wir einen vollwertigen Co-Blogger und keinen Gastblogger suchen.
  • Die Inhalte deiner Postings sind dir überlassen. Der Hauptaugenmerk unseres Blogs liegt zwar auf Kosmetik und auch für dich sollte dies dein Hauptthema sein, aber auch Fashion, Rezepte und andere Themen sind immer wieder okay.
  • Eine gute Rechtschreibung sollte für dich selbstverständlich sein.
  • Die Fotoqualität sollte in etwa der Qualität entsprechen, die du bisher auf unserem Blog findest. Du brauchst dafür keine Spiegelreflex, aber verschwommene, unscharfe und dunkle Bilder mögen wir nicht. ;)

Bei allem anderen entscheidet einfach die Sympathie. Bisherige Erfahrungen sind zweitrangig, es muss einfach passen.

Hast du Lust, Teil von Jenseits von Eden zu sein? Dann schreibe uns doch einfach eine Mail und erzähle uns ein wenig von dir.

Emailadresse: info@jenseitsvoneden.de

Wir freuen uns auf deine Mail!





Montag, 22. August 2016

Jenseits von Eden erstrahlt in neuem Glanz!



Wir werden ja alle nicht jünger - Jenny und ich hatten uns an unserem verspielten Blogdesign leider satt gesehen. Etwas neues musste her und nun ist es da.
Jenseits von Eden sollte schlichter und erwachsener wirken. Zudem wird eine neue Kategorie unseren Blog bereichern: Ich (Anika) werde ab und an in die Welt der Bücher eintauchen. Ich lese ja wahnsinnig gern (und viel, wenn es die Zeit zulässt) und ich will nun dieses Hobby in den Blog mit einfließen lassen. Es werden also immer mal wieder in unregelmäßigen Abständen Buchrezensionen von mir veröffentlicht. Viele Krimis werden dabei sein, die lese ich besonders gern, aber auch sicher mal etwas aus einer ganz anderen Sparte - mal sehen, wo mich diese Buchreise noch so hinführt.

Dass Beauty der Kernbereich bleibt, war von Anfang an klar. Hervorheben möchten wir aber durch den Header auch die regelmäßigen Unboxing-Postings von Jenny. Somit ist also unser Header erklärt. ;-)

Wir hoffen, ihr fühlt euch wohl auf unserem Blog mit diesem neuen Design!




[Preview] Sleek kommt in den Handel! Das komplette Sortiment ab September 2016

Die meisten unter euch haben es sicherlich schon mitbekommen: Sleek ist ab September 2016 in ausgewählten Müllerfilialen erhätlich. Ob Sleek auch in eure Müllerfiliale kommt, könnt ihr in dieser Übersicht erfahren.

In einer Preview zeige ich euch heute das Sortiment, auf das ihr euch freuen könnt.



Cream Contour Kit


"Contouring wie die Stars mit dem Cream Contour Kit! Die Palette enthält zwei Highlighter und vier mischbare Contourtöne. Die leicht zu verblendende Textur sorgt für ein ebenmäßiges Zusammenspiel der Nuancen. Die unterschiedlichen Töne betonen Vorzüge, setzen Highlights und Schatten und kreieren so die Illusion von höhreren Wangenknochen, schmalerer Nase und definierteren Gesichtszügen. Die samtig, glatte Formel verschmilzt mit der Haut und verleiht einen ebenmäßigen Teint mit einem natürlichen, akzentuierten Look."


 
 

Light, Medium und Dark, je 14,99 Euro UVP



Face Form


"Mit den drei Elementen, Contour-Puder, Highlighter und Rouge oder Bronzer, ist Face Form das ultimative Kit für einen leichten Contour-Effekt. Seine vielfältigen Nuancen werden allen Hauttönen gerecht und ist aufgrund seiner kompakten Größe das perfekte Item für die Handtasche."


 
Fair, Light, Medium und Dark, je 13,99 Euro UVP



Face Contour Kit


"Dieses kompakte Duo ist perfekt, um unterwegs schnell und einfach seine Gesichtszüge zu definieren und seinen Look aufzufrischen. Das Face Contour Kit enthält ein seidig, mattes Puder und einen Highlighter für einen natürlichen Glow."


Light, Medium und Dark, je 9,99 Euro UVP



Barekissed Illuminator


 
Casablanca, Cuba, Monaco und Pompeii, je 11,99 Euro



Blush


 
 
Rose Gold, Pixie Pink, Coral, Life's a Peach, Flamingo, Suede, Sahara, Pomegranate, Antique, Flushed und Sunrise, je 6,99 Euro UVP

Blush by 3 in Californ.I.A und Lace, je 13,99 UVP




CC Cream


Fair, Light, Medium und Dark, je 11,99 Euro UVP




Corrector Palette


01 und 03, je 11,99 Euro UVP


Creme to Powder


 
Calico, Oyster, Shell und White Rose, je 10,99 UVP



Highlighting


Precious Metals und Solstice, je 13,99 Euro UVP




Luminaire Highlighting Concealer


 
 
L01, L02, L03, L04 und L05, je 9,99 Euro UVP







Ein Abschied

Jenseits von Eden hat mich nun beinahe die letzten drei Jahre begleitet. Die Möglichkeit hier einzusteigen war für mich der perfekte Beginn in die Bloggerwelt, nachdem ich einige Jahre nur als Leser in dieser Welt aktiv war. Ich bin sehr dankbar, dass mir diese Chance gegeben wurde und ich so ein Hobby für mich entdecken konnte. Da mir im persönlichen Umfeld immer Menschen zum Austausch zum Thema Beauty gefehlt haben, habe ich diesen Austausch hier umso mehr genossen. Allein durch das Bloggen habe ich viele neue Bekanntschaften geschlossen und möchte sie nicht mehr missen. Vor allem meine Mitbloggerin Jenny hat inzwischen einen ganz besonderen Platz in meinen Herzen. Durch das gemeinsame Hobby Kosmetik haben wir uns überhaupt erst kennen gelernt und es entstand eine ganz besondere Freundschaft.

Das Bloggen ist einfach ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Mit all der Zeit und dem Herzblut, die in diesen Blog geflossen sind, keimte jedoch langsam der Gedanke in mir auf, dass ich gerne etwas "eigenes" haben möchte. Mit der Zeit verändern sich jedoch so manche Ansprüche und Ansichten, und dass ich einfach am Ende des Tages den Blog mal mein Eigen nennen wollte, kann sicherlich auch jeder verstehen. 

Ich habe sehr lange über dieser Idee gebrütet, es ist also nicht nur ein fixer Gedanke, sondern etwas, das langsam aufkam und sich immer weiter manifestierte. Nach und nach wurde klar, dass ich von diesem Gedanken und Wunsch einfach nicht mehr los kam. Ihr kennt das sicher, hat sich erstmal ein Gedanke festgesetzt, wird man ihn nicht mehr los.

Abschiede und Neuanfänge sind immer schwierig, dennoch gehe ich mit guten Gefühlen und tollen Erinnerungen und starte voller Zuversicht in mein eigenes kleines Projekt. Ich würde mich freuen einige bekannte Gesichter auf meinem Blog wiederzusehen. 

Wer mich also weiterhin verfolgen möchte, der kann mich gerne auf www.lauravoneden.de besuchen. Ich freue mich!


Sonntag, 21. August 2016

Batiste Dry Shampoo - Review

Heute möchte ich ein kleines Helferlein vorstellen, das bestimmt schon einige von euch zu Hause stehen haben. Wie der Titel schon verrät, geht es um Trockenshampoo. 
Haare waschen mit relativ langen Haaren kann nervig sein, wobei das Waschen an sich wohl noch den kleinsten Teil ausmacht. Lufttrocknen dauert seine Zeit und Fönhitze und Glätteisen sehen meine Haare auch nicht gerne täglich. Daher versuche ich das Haarewaschen natürlich immer so weit wie möglich hinauszuzögern. Und genau da kommt Trockenshampoo wie gerufen. Mit Trockenshampoo schaffe ich es meinen fettigen Ansatz nochmal für einen Tag zu kaschieren.


Können wir bitte zunächst mal über dieses zuckersüße Design reden? Die Flaschen machen optisch echt was her und sind sicher ein toller Blickfang in jedem Bad. Aber mit Blümchen bekommt man mich ja bekanntermaßen immer. 

Die Duftvariante "Blush" riecht etwas dezenter als "Cherry", der Grundgeruch eines Trockenshampoos bleibt jedoch. Es riecht pudrig und kann einem schon ein wenig die Luft nehmen. Wenn ich fertig bin mit Sprühen muss ich meist erstmal den Raum verlassen, aber ich glaube das lässt sich wirklich nur schwer umgehen. 


Bezugsmöglichkieten: 
Amazon, Douglas, DM, Real, Globus, Müller & Rossmann 

Von Batiste gibt es momentan drei erhältliche Produktgruppen: 
  • Trockenshampoo mit Düften
  • Trockenshampoo Plus mit Farbpigmenten
  • Trockenshampoo mit Styling-Effekt
Die normalen Duftvarianten kosten 3,99€ für 200ml, während die Varianten mit Styling-Effekt oder Farbe je 4,99€ kosten bei gleicher Größe. Zudem gibt es von vielen Varianten auch eine Reisegröße mit 50ml.


Anwendung:
Batiste Trockenshampoo benutze ich gerne, um meine Haarwäsche noch einen Tag hinauszuzögern. Oder falls ich spontan doch das Haus verlassen muss, aber keine Zeit (Lust) für eine Harwäsche bleibt.


  • Gut schütteln und mit etwa 30 cm Abstand auf den Haaransatz sprühen. Meist konzentriere ich mich hierbei auf den Oberkopf und das Deckhaar, da meine Haare hier am meisten fetten. Tastet euch an die Menge heran, startet lieber mit weniger, als dass ihr zu viel nehmt.
  • Dann warte ich kurz, dass das Trockenshampoo das Fett aufsaugt und beginne es mit den Fingerspitzen einzumassieren.
  • Zuletzt gehe ich nochmal mit meiner Haarbürste durch und nun sollten eigentlich sämtliche Rückstände weg sein.

Ich werde sicher kein riesen Fan von Trockenshampoos, aber sie sind zweckmäßig und dafür finde ich es in Ordnung. Für den Notfall habe ich immer gerne eines zur Hand, wobei ich in Zukunft wohl trotzdem zur farbigen Variante von Batiste greifen würde. Damit fühle ich mich einfach noch einen Ticken wohler.


Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 6 Beauties play it cool Abercrombie agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anastasia Beverly Hills Anika Anique Anna Sui Annayake Anny Antiqued AOK Ardency Inn ArtDeco Astor Aufgebraucht Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Benefit Beni Durrer Betty Barclay BeYu Bioderma Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Brandnooz Braun Satin Hair Bronzer Brun Bruno Banani Burberry Burt's Bees Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Caudalie Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarisonic Clinique Club Colgate Coloured Raine ColourPop Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cuppabox Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop Ebelin Ellis Faas Emerald Dusk EOS EOTD Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Eyeshadow Fa Fairy Box Favoriten Femme Noir Fig. 1 Food FOTD Freitagsfüller Fresh Freshwater Frost at Midnight Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Givenchy Glätteisen Glossybox Gosh Grah-Toe Guerlain H&M Haare Haarpflege Haarschmuck Handcreme Handpeeling Haul Haux Hazy Day Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Jana Jeffree Star Jenny Kajal Kanebo Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Kryolan L.O.V L'Occitane L'OREAL La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancaster Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Laura Laura Mercier Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Lippenstift Liquid Lipstick Louma Lush Luxury Box M. Asam M2 MAC Make Up Factory Make Up For Ever Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline medpex Melt Melvita mememe Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Müller Look Box My little Box Mystery Mythical Nachgekauft Nägel Nageldesign Nagellack Nailart nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal NOTD NYX OCC Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Paul and Joe Paul Mitchell Paulas Choice Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Poudre Universelle Libre Prelude Privates Proactiv PUPA Milano Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rezept Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Sally Hansen Sante Satin Taupe Schaebens Schmuck Schwarzkopf Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Sephora Collection Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shiseido Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superfoils Swarovski Swatch Syoss Tag Tana Cosmetics Tanja Tarte Tendersmoke tetesept The Balm The Body Shop thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Urban Decay Valentino Versace Vestige Verdant Vichy Vidal Sassoon Video Vorstellung Weleda Wilkinson Sword Wohlfühlbox Woodwinked Yankee Candle Yes Love YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zoeva Zoya