Sonntag, 30. Oktober 2011

[ Blog Parade ] Der Herbst ist da!

In der Community Pinkmelon tun sich regelmäßig einige Mädels zusammen und bloggen zu einem vorher festgesetzten Thema wild drauf los.
Das erste Mal bin nun auch ich dabei.
Da wir ja bereits in der Themenwoche ausgiebig das Thema Herbst behandelt haben und ihr ja nun nicht vor euren Schirmen einpennen sollt, habe ich da jetzt eine große Menge Halloween hineingemixt - farbmäßig meine ich, das Gesicht ist echt. Halloween ist ja auch Herbst, nech? ;-) 
Entschuldigt bitte den ein oder anderen Patzer in meinem Gemälde - ich habe letzte Nacht wohl doch etwas zu lange gefeiert (aber nur brav und aniqueüblich im Kino und auf einen leckeren, alkoholfreien Cocktail). ;-)



Für diese geschmacklose Malerei habe ich folgende Produkte benutzt:

Teint
Bobbi Brown Skin Foundation Mineral Makeup in Extra Light (Review folgt)
Bobbi Brown Face Touch Up Stick in Porcelain (Review folgt)
MAC Prep + Prime Transparent Finishing Powder
Benefit cha cha tint

Augen
Lancôme Hypnôse Drama Mascara
ArtDeco Eyeshadow Base
MAC Chromographic Pencil in Basic Red
MAC Eye Shadow in Orange
MAC Eye Shadow in Typographic

Lippen
MAC Prep + Prime Lip
MAC Lipstick Morange

_______________________________________________________-

Folgende Blogs nehmen ebenfalls bei der Blogparade teil:

DeeDee/Soraya - http://inlovewith-life.blogspot.com/
BambiOnFire - http://bambionfire.blogspot.com/
Maximilian - http://red-summer.net
YoursSabrina - http://coyours.blogspot.com/
Amanda - http://mimimaigloeckchen.blogspot.com/
Yamika - http://kritzelblog.blogspot.com/
Karmesin - http://karmesin.blogspot.com

Donnerstag, 27. Oktober 2011

1,2 oder 3, letzte Chance.... VORBEI!

Heute brachte Mr. DHL meine neue Glossybox vorbei. Eine letzte Chance wollte ich ihr noch geben, da die letzten Boxen für mich größtenteils unbrauchbar waren - so unbrauchbar, dass ich noch nicht einmal über sie bloggen konnte. :-) Tja, heute schafft es die Glossybox wieder in den Blog - aber nicht so, wie sie vielleicht wollte.

Mein Glossybox - Inhalt:


Avène Thermalwasserspray: Das einzige Produkt in der Box, das ich okay finde. Für die 10 Euro, die mich die Glossybox aber monatlich kostet, kann ich mir das 300 ml Originalprodukt kaufen.
Kaloderma Age Balance Tagespflege: Was soll ich denn damit? Meinen Teint soll es damit in "jugendlicher Frische" strahlen lassen... Aber ich bin 28 und keine 58! Mein Teint ist auch so noch jugendlich genug.
L'ORÉAL Professionnel Volume Expand Haarmaske: Für feines Haar... Ja super, habe ich nicht. Brauche ich nicht. Will ich nicht.
Misslyn Sweet Lips Lip Gloss (Originalgröße): Was habe ich den ganzen Boxen getan, dass die mir immer Lip Gloss reinpacken? Ich hasse Lip Gloss! Zudem habe ich Drogeriekosmetik ganz klar aus meinem Glossybox-Profil verbannt. Für mich absolut unbrauchbar.
Moroccanoil Oil Treatment: Öl für die Haare. Nunja, kann man ja mal testen, warum auch nicht.

Ihr seht, für mich ist die Box ein totaler Fehlgriff. Ich frage mich ja, wofür das Glossybox-Team das Beautyprofil online gestellt hat, wenn es dieses scheinbar sowieso nicht nutzt. Oder es wird genutzt, um genau das in die Box zu packen, was man nicht mag. Sozusagen als "Na komm, probiere es doch mal aus, vielleicht magst du es ja doch" - Box. Dafür zahle ich dann aber nicht, näää.
Ab sofort werden diese 10 Euro monatlich gespart - die Glossybox bekommt meinen persönlichen Fußtritt und wird gekündigt.

Rouge Bunny Rouge Rouge Stift gegen Bobbi Brown Cheek Tint


Nein, ich habe keine Schallplatte verschluckt, dieses Bunny-Ding heißt echt so. Ein Hoch auf die Entwickler!
Hier habe ich euch ja bereits schon von meiner Liebe zu den Bobbi Brown Cheek Tints erzählt. Da sie den Rouge Stiften von Rouge Bunny Rouge zum Verwechseln ähnlich sind, musste ich einen Bunny auch mal testen.


Größentechnisch sind die Häschen genauso klein geraten wie die Bobbis. Einzig ein paar Blümchen zieren die scharze Hülle. Auch der Inhalt ist fast identisch: 4 ml bei Bunny, 3,8 Gramm bei Bobbi.


Ich besitze einen Bunny in der Farbe Rubens, ein Dunkelrot mit starkem Brauneinschlag. Zum Vergleich habe ich den Sheer Mauve von Bobbi Brown hinzugezogen.
Was schon vom Inhalt so aussieht, ist auch so: Beide Konsistenzen fühlen sich nahezu gleich an. Der Bobbi erscheint mir einen Touch cremiger und der Bunny einen Hauch klebriger, aber das ist kaum wahrnehmbar. Der Geruch aber unterscheidet sich stark: Während Bobbi ein wenig wachsig und typisch kosmetisch riecht, sticht mir beim Bunny ein unangenehmer Kaugummigeruch entgegen - bäh!
Beim Auftrag trennt sich dann die Spreu klar vom Mais ( ich mag das Wort „Weizen“ nicht benutzen, ich habe Zöliakie ;-) ): Bei Bobbi reicht ein beherzter Strich aus, um den Wangen genügend Farbe zu geben, beim Bunny jedoch muss ich vier bis fünf Mal malen, bis ich zufrieden bin.
(links ein Strich mit Bobbi Brown, rechts zwei Striche mit Rouge Bunny Rouge - bei nur einem Strich hätte man zu wenig gesehen)

Die Mathegenies unter euch merken gleich: Der Bunny wird dementsprechend auch vier bis fünf Mal schneller alle sein als der Bobbi! Haaaa! Und das dann auch noch bei einem höheren Preis - nein, danke!
Ein Bobbi Brown Cheek Tint kostet bei 3,8 Gramm Inhalt 25 Euro, ein Rouge Bunny Rouge Rouge Stift bei 4 ml Inhalt gut 32 Euro.

Fazit: Bessere Qualität bei geringerem Preis - Bobbi Brown siegt auf ganzer Linie!

(Bei der Einzelbewertung zeige ich zum Vergleich noch einmal meine Bewertung des Bobbi Brown Cheek Tints)

Rouge Bunny Rouge Bobbi Brown
Pigmentierung: 5 Pigmentierung: 2+
Auftrag/Textur: 2-3 Auftrag/Textur: 2+
Design: 1-2 Design: 1-2
Haltbarkeit: 3 Haltbarkeit: 1-2
Preis/Leistung: 5 Preis/Leistung: 2
Gesamtnote: 3-4 Gesamtnote: 2+

Sonntag, 23. Oktober 2011

And the winner is ...



Glückshasi hat entschieden ...

Gewonnen hat ...







Liebe L., du hast ab jetzt 48 Stunden Zeit (bis 25.10.2011 16 Uhr), dich unter anique@culte-du-beau.de mit deiner kompletten Anschrift und deinem Wunschlippenstift zu melden. Tust du das nicht, wird wieder ausgelost.

Ihr dürft also noch gespannt sein, ob L. sich meldet oder ihr wieder eine Gewinnchance erhaltet. :-)

Übrigens: L. wurde erst im 2. Anlauf gezogen - die vermeintliche 1. Gewinnerin hat leider nur am Gewinnspiel teilgenommen ohne uns zu folgen... Ganz blöd. ;-)

Edit: L. hat sich gemeldet. ;-)

Samstag, 22. Oktober 2011

Die letzte Chance...

Falls es unter euch tatsächlich noch irgendjemanden geben sollte, der nicht an unserem Gewinnspiel teilgenommen hat: DIE ZEIT BRENNT! Noch bis heute um 23.59 Uhr dürft ihr teilnehmen.

Also ab in die Ecke, schämen und ganz heimlich hier noch clicken und mitmachen:


Morgen wird der Glückshasi (in Form von Herr Ehegatte Anique) dann die glückliche Gewinnerin ziehen und sie wird hier veröffentlicht. Stay tuned! :)

Freitag, 21. Oktober 2011


1. Die Nachrichten schaue ich nur noch selten und informiere mich anders - reinste Sensationsgier.
2. Ich habe eigentlich nie kalte Füße.
3. Herbstferien hatte ich zuletzt vor rund 10 Jahren in der Schule. ;-)
4. Ein tolles Buch kaufen müsste ich mal wieder.
5. Mal so ganz unter uns gesagt, Menschen können so unglaublich abartig und dumm sein. 
6. Wieder eine Woche geschafft... Durchhalten, irgendwie.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe, morgen habe ich einfach mal nichts geplant und Sonntag möchte ich den Gewinner des MAC-Lippenstiftes auslosen! ;-)

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Das Chanel Rouge Coco Shine - Erlebnis

Tjaja, Anique und die Farbe Rot - eine Liebe, die wohl nie enden wird!

Schon als kleiner Pupser wollte ich immer alles in rot haben, was sich bis heute kaum geändert hat. Die Liebe geht so weit, dass ich meine hellblonden Haare vor zwei Tagen rot färben ließ...


Aber darum soll es jetzt gar nicht gehen. Vielmehr möchte ich euch einen kleinen Glücksgriff meinerseits präsentieren.
Vor längerer Zeit legte ich mir den Chanel Rouge Coco Shine - Lippenstift in der Farbe „Boy“ zu, da die gefühlte halbe Welt ihn vergötterte. Die Ernüchterung kam schnell: Man sah bei mir ....... nichts.


Innerlich nahm ich nach dem Erlebnis Abstand von der Coco Shine - Reihe mit dem Vermerk, dass man diese Farben auf meinen Lippen sowieso nicht sehen wird.
Bei meinem letzten Chanel - Counter - Besuch begrabbelte ich dann doch wieder die Coco Shines und mir fiel eine Farbe in die Hände: Rebelle.


Das klingt doch schonmal nach Farbe und Knall. Ein kleiner Swatch ermutigte mich dann, es doch nochmal mit einem Coco Shine zu versuchen. Tja, was soll ich sagen? Es ist Liebe! Okay, rebellisch ist in meinen Augen was anderes und knallig ebenfalls, aber für einen Coco Shine sieht man die Farbe doch erstaunlich gut.


Rebelle färbt meine Lippen in ein sanftes Rot, als hätte ich meine Lippen in ein Erdbeerfeld getaucht. Für mich und mein Empfinden ist diese Farbe absolut alltagstauglich.
Ich werde also bei meinem nächsten Chanel - Counter - Besuch nochmal genauer die Coco Shines begutachten - ich meine... Pink ist ja auch eine schöne Farbe, nicht? ;-)

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Gewinnspiel-Erinnerung

Ihr habt nicht mal mehr vier Zeit, um an unserem MAC-Lippenstift-Gewinnspiel teilzunehmen! Ja wie jetzt, ihr habt noch nicht mitgemacht? Na dann aber los und hopp hopp! Hier gehts lang:

Sonntag, 16. Oktober 2011

Bobbi Brown Creamy Lip Color

Merkt man, dass ich im Moment total auf Bobbi Brown stehe? ;-)
Man hört und liest ja nur selten etwas von den Bobbi Brown - Lippenstiften, sie gehen regelrecht in der Flut der MAC-Lippenstifte unter. Ich wollte Bobbi Brown aber mal eine Chance geben und nahm einen Creamy Lip Color in meine Sammlung auf.


Wie immer steckt das Produkt in einer schlichten, schwarzen Plastikhülse mit weißem Aufdruck. Auch hier zeigt sich dasselbe Problem wie bei den Cheek Tints: Die weiße Schrift verabschiedet sich richtig schnell. Bereits nach zwei Tagen sind zwei Buchstaben fast komplett weg. Irgendwie muss Bobbi Brown sich da mal was überlegen...

Wie der Name es schon vermuten lässt, ist der Lippenstift richtig cremig im Auftrag, da fühlt sich nichts trocken an. Trotzdem setzt sich die Farbe ein wenig ab und sieht an den Rändern ein wenig unschön aus. Erst wenn ich die Lippen fest zusammenpresse und reibe, verteilt sich die Farbe so, wie ich es möchte.


Die Haltbarkeit auf den Lippen geht absolut in Ordnung. Einige Stunden hält die Farbe durch, nur nach Essen und Trinken musste ich die Farbe ein wenig auffrischen.

Wer im Creamy Lip Color - Sortiment nach knalligen Farben sucht, wird jedoch enttäuscht. Bobbi Brown setzt auf Natürlichkeit und die Farben sind allesamt alltagstauglich. Meine Farbe „Pink Blossom“ gehört da schon zu den auffälligeren Farben. Diese ist jedoch limitiert und nur in der aktuellen Marrakesh Chic - Edition erhältlich.

Ein Lippenstift enthält 3,8 Gramm und kostet 24 Euro.

Fazit: Ein solider Lippenstift - nicht außergewöhnlich, aber durchaus einen Kauf wert.

Auftrag: 2-3
Design: 2
Haltbarkeit: 2
Pigmentierung: 2
Preis-/Leistungsverhältnis: 2-3

Gesamtnote: 2-


Bobbi Brown Sheer Color Cheek Tints

Vor lauter Pot Rouges sind in meinen Augen die Cheek Tints von Bobbi Brown bisher ziemlich untergegangen - zu unrecht wie ich finde! Mittlerweile befinden sich drei Tints in meinem Besitz, sodass es an der Zeit ist, sie euch näher vorzustellen.


Die Cheek Tints sehen aus wie kleine Wachsmaler. Dabei sind sie wirklich klein: Gerade mal 5 Zentimeter messen die süßen Stifte. Die Wangenfarbe befindet sich in einer Bobbi Brown - üblichen schwarzen Plastikhülse und sind mit weißer Schrift bedruckt. Was mir gleich negativ auffällt: Die weiße Schrift löst sich richtig schnell. Bereits nach zwei Wochen hat meine Schrift erste Macken. Aber gut, der Inhalt ist schließlich bei Weitem wichtiger.

Auftragen kann man die Farbe direkt aus der Hülse auf die Wangen, womit man erstmal wie ein Indianer ausieht. ;) Danach kann man die Farbe mit den Fingern verreiben oder wahlweise natürlich auch einen Pinsel benutzen. Zu Anfang fühlt sich der Auftrag etwas eigenartig an: Es fühlt sich tatsächlich etwas wachsig an. Dieses Gefühl verschwindet nach dem Verblenden aber auch wieder. Ein beherzter Strich pro Wange reicht aus, um die Wangen strahlen zu lassen. Somit sind die kleinen Maler zwar nicht so ergiebig wie die Pot Rouges, die man wohl nie leer kriegt, aber dennoch ist die Ergiebigkeit anständig.
Die Haltbarkeit auf den Wangen ist sehr gut. Das Rouge hält bei mir fast den ganzen Tag lang durch.
Die Pigmentierung geht ebenfalls in Ordnung. Die Farbe erscheint nach einem verblendeten Strich sanft, ohne übertrieben zu wirken. Aufbaubar ist das Rouge dennoch.

Sheer Pink:



Sheer Coral:



Sheer Mauve:



Für 25 Euro bekommt ihr 3,8 Gramm Inhalt.

Fazit: Ein klarer Geheimtipp unter den Rouges! Wer auf Rouges abseits der üblichen Puderrouges steht, sollte sich die Sheer Color Cheek Tints unbedingt genauer anschauen.

Pigmentierung: 2+
Auftrag/Textur: 2+
Design: 1-2
Haltbarkeit: 1-2
Preis/Leistung: 2

Gesamtnote: 2+

Freitag, 14. Oktober 2011

Eine kleine Erinnerung...

... wer noch nicht an unserem Gewinnspiel teilgenommen hat: Schnell vorbeiclicken und mitmachen!


1. Ich finde Tim Bendzko sowas von geil. Obergeil. Verdammt nochmal!
2. Da gibts verdammt viel Großstadt draußen vor der Tür.
3. Wie habe ich es geschafft, bisher ohne Tims Musik zu leben? Ich habe keine Ahnung.
4. Fürs Wochenende werde ich wieder meinen Papageienkuchen backen - glutenfrei natürlich.
5. Im Herbst rieche ich gerne Regen. Herrlich. 
6. Irgendwann gehts mir besser.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf RUHEEE , morgen habe ich eine Geburtstagsfeier bei einer Freundin geplant und Sonntag möchte ich .... öööh.... bloggen? :-D 

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Clinique oder mein kleiner Alptraum


Trockene Haut habe ich sowieso. Seit ich aufgrund meiner Rosacea meine Haut aber mit Antibiotikum behandeln musste, ist meine Haut nicht nur trocken sondern staubtrocken. Um den entgegenzuwirken, testete ich mich durch das Clinique-Sortiment. Dafür kaufte ich mir die „3 - Phasen - Systempflege für Hauttyp 1 - trockene bis sehr trockene Haut“:



1. Liquid Facial Soap Extra Mild


Diese Reinigung ist recht ordentlich, aber nicht außergewöhnlich. Der Geruch stört mich leider ein wenig, es riecht undefinierbar und ekelt mich ein wenig.


2. Clarifying Lotion

Warum enthält ein Gesichtswasser, das für trockene Haut bestimmt ist, Alkohol, das austrocknend wirkt? Genauso fühlt es sich auch auf der Haut an. Nach der Behandlung mit diesem Gesichtswasser fühlt sich meine Haut trockener an als zuvor.


3. Dramatically Different Moisturizing Lotion


Was ein Name! Leider ist diese Feuchtigkeitspflege so gar nicht Dramatically Different. Für mich ist sie viel zu wenig reichhaltig und besonders für die Nacht absolut ungeeignet. Schon nach einer Stunde spannt meine Haut ganz furchtbar.



Nach diesem Reinfall legte ich mir noch das Probeset „Feuchtigkeit“ zu. Ich dachte mir, dass ein Set, das „Feuchtigkeit“ heißt, meiner Haut die fehlende Feuchtigkeit zufügen könnte... Weit gefehlt.


1. Moisture Surge Extended Thirst Relief

Diese gelartige Feuchtigkeitspflege verspricht 24 Stunden Feuchtigkeit. Kurz nach dem Auftragen fühlt sie sich auch recht gut auf der Haut an. Nach 10 Minuten ist der Effekt bei mir aber auch schon wieder verflogen. 10 Minuten sind nur leider keine 24 Stunden.



2. Moisture Surge Face Spray

Mit diesem Spray wird mir ein Feuchtigkeitskick für die Haut versprochen. In dem Moment des Sprühens mag das auch so sein, was bei einer wässrigen Flüssigkeit sicherlich auch nicht verwunderlich ist. Sobald diese aber auf der Haut getrocknet ist, ist alles so wie zuvor. Einfaches Wasser hätte denselben Effekt.


3. All About Eyes

Diese Augenpflege ist der einzige Lichtblick in diesem Set. Sie spendet meiner Augenpartie die versprochene Feuchtigkeit und das dauerhaft. Für mich ein absolutes Nachkaufprodukt.


Fazit: Beide Sets sind bis auf die Augencreme ein absoluter Fehlkauf. Für leicht trockene Haut mag die Pflege ausreichen, wer aber unter wirklch trockener Haut leidet, sollte sich besser nach einer reichhaltigeren Pflege umsehen.

Sonntag, 9. Oktober 2011

50 - Leser - Gewinnspiel !


Juchu, wir haben unsere erste Hürde geknackt! :-)

Anlässlich unserer ersten 50 Leser werden natürlich unsere Leser belohnt.
Der Preis kann sich sehen lassen: Die Gewinnerin (oder der Gewinner? ;-) ) darf sich einen MAC-Lippenstift nach Wahl aus dem Standardsortiment aussuchen. Na, ist das was?

Was ihr dafür tun müsst? Nun, wir machen es euch einfach. Ihr könnt bis zu zwei Lose in unser virtuelles Lostöpfchen werfen:

Los 1: Setzt einfach einen Kommentar unter dieses Posting. Total easy.
Los 2: Berichtet auf eurem Blog von unserem Gewinnspiel und verlinkt darin unseren Blog. Dafür könnt ihr gern unser Gewinnspielbild benutzen. Schreibt aber in euren Kommentar, dass ihr das getan habt, sonst wissen wir das ja nicht.

Regeln müssen natürlich auch sein.

1. Ihr müsst regelmäßiger Leser unseres Blogs sein (via Google Friend Connect, es muss ja für uns nachvollziehbar sein). Wenn ihr das noch nicht seid, dürft ihr das natürlich noch werden, dann aber bitte sofort und hopphopp.
2. Wenn ihr auf eurem Blog über unser Gewinnspiel berichten wollt, darf euer Blog kein reiner Gewinnspielblog sein. Sonst ist ja doof.

Teilnahmeende ist am 22.10.2011 um 23.59 Uhr. Im Laufe des 23.10.2011 wird der Gewinner auf unserem Blog bekanntgegeben und hat 48 Stunden Zeit, sich bei uns per Email zu melden. Tut er das nicht, wird neu ausgelost. Ätsch.

Alles verstanden? Perfekt. Dann kann es ja losgehen.

Achso: Vom Gewinnspiel ausgeschlossen sind Verwandte und Angehörige der Bloggerinnen - das mal zur Sicherheit, falls unsere Männer sich plötzlich zur Lippenfarbe bekennen wollen. ;)

Wichtig ist noch: Falls genau du da vorm Rechner gerne gewinnen möchtest, aber noch nicht volljährig bist, dann brauchen wir unbedingt eine Einverständniserklärung deiner Eltern.

Wir wünschen euch viel Glück!


Bobbi Brown Sand Dune

Heute kommt mal ein für mich recht ungewöhnlicher Post.
Im Gegensatz zu meinen lieben Mitbloggerinnen bin ich kein großer Lidschattenfan und ignoriere diese Beautysparte meist gekonnt. Doch während meines letzten Bobbi Brown - Counterbesuches zeigte mir meine Bobbibrownistin (yeah, Wortkreation! ;-) ) einen Lidschatten der aktuellen Marrakesh Chic - Edition (Vorsicht, LE! ;-) ), die Farbe „Sand Dune“.


Schnell trug sie mir ihn auf und ich war begeistert. Kombiniert mit einem braunen Lidschatten (in meinem Fall MAC Espresso) habe ich so in nullkommanix ein Augen-Make Up geschminkt, das schick und unkompliziert ist und die Augen zum Strahlen bringt.


Schaut doch bei Gelegenheit mal beim Bobbi Brown - Counter eures Vertrauens vorbei, denn diese Edition hat noch viel mehr tolle Dinge zu bieten.

MAC Posh Paradise Edition

Im Zuge der aktuellen Posh Paradise Edition brachte MAC 10 matte Lippenstifte auf den Markt - von dezent über knallig bis hin zu farbenfroh ist alles vertreten. Drei Farben möchte ich euch hier näher vorstellen.


Der Auftrag der matten Lippenstifte gelingt überraschend einfach. Ist der Auftrag der matten Lippenstifte aus dem Standardsortiment ein wenig schwierig und erfordert meist einen Lippenpinsel, so kann man die Farbe hier direkt aus der Hülse auf die Lippen auftragen.
Dabei fühlt sich schon der Auftrag keinesfalls trocken sondern eher cremig an.
Das Tragegefühl ist in meinen Augen recht angenehm und nicht so trocken wie befürchtet. Die Haltbarkeit ist sowieso, wie man bei matten Lippenstiften vermutet, sehr gut. Essen und Trinken übersteht die Farbe und nach mehreren Stunden frische ich die Farbe nur ein wenig auf.

Als Unterlage wählte ich den MAC Lip Erase.


Dieser ist normalerweise im Pro-Sortiment erhältlich, doch aktuell kann man ihn in der Fall Colour Edition erwerben. Wenn man wie ich mit stärker pigmentierten Lippen „gesegnet“ ist, sieht man leider so einige Lippenstifte nicht auf den Lippen. Der Lip Erase bewirkt, dass die natürliche Lippenfarbe abgeschwächt wird und dadurch auch hellere Lippenstifte sichtbar werden.

 Lippen natur - mit Lip Erase

Zudem ist der Lip Erase eine gute Grundlage für eine längere Haltbarkeit der Lippenstifte.



„Fresh Amour“ ist ein heller Lavendelton. Eine gleichmäßige Farbabgabe ist bei dieser Farbe nur schwer möglich, wie man auf dem Bild sehen kann. Glatte Lippen sind hier eine absolute Grundvoraussetzung.



„Delectable“ ist ein Beige mit stark orangenem Einschlag. Diese Farbe ist richtig hell und wäre bei mir ohne das Lip Erase nicht sichtbar.





„Deliciously Forbidden“ ist pinker Beerenton und mein persönliches Highlight dieser Edition. Der Ton wirkt richtig frisch und kräftig.

Ein Lippenstift enthält 2,3 Gramm und kostet 18 Euro.

Auftrag: 2
Design: 2
Haltbarkeit: 1
Pigmentierung: 1
Preis-/Leistungsverhältnis: 1-2

Gesamtnote:  1-2

Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dermasence Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Efbe EGF Tech Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 For Your Beauty FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Ghost Fragrances Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Hautpflege Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Home & Living Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Indisch Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kürbis Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Low Carb Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Paula's Choice Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby Snack So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Urlaub Valentino Vegan vegawatt Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung wayfair Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva