Sonntag, 30. September 2012

Immer wieder sonntags ...

Eine bewegte Woche liegt hinter mir...

Gesehen ... Bundesvision Song Contest 2012 live vor Ort in der Max-Schmeling-Halle, Plenum im Abgeordnetenhaus Berlin ebenfalls live vor Ort
Gehört ... Die dortigen Teilnehmer natürlich. ;-) Geschrien besonders bei Vierkanttretlager, wo auch ein Freund von mir mit auf der Bühne stand
Gelesen ... Niente
Getan ... Den BuViSoCo besucht, krank geworden, im Bett rumgelegen - super Wochenende!
Gegessen ... Glutenfreie Nudeln en masse
Getrunken ... Eistee
Gedacht ... Man, ist er dick geworden... Was ist nur los mit ihm?
Geärgert ... Dass ich nun krank im Bett liege und Besseres zu tun hätte
Gefreut ... Mh, Freude ist bei mir leider nicht so stark ausgeprägt
Gekauft ... Lebensmittel des täglichen Bedarfs
Gestaunt ... Über den Kindergarten, dem gerade die etablierten Parteien anscheinend angehören
Geclickt ... YouTube, Seite der Piraten, diverse Blogs, Twitter


Beim Bundesvision Song Contest 2012

Vorm Abgeordnetenhaus Berlin

Die Gewinner meines kleinen Gewinnspiels und die Testerin der Nivea BB-Cream schulde ich euch ja auch noch.

Die Nivea BB-Cream testen darf: Katii

Die dm-Box hat gewonnen:
Beide Gewinner wurden bereits von mir per E-Mail informiert.
Morgen startet meine liebe Kollegin Lara übrigens ein tolles Gewinnspiel, schaut rein!

Und wer heute noch länger auf ist: Punkt Mitternacht stelle ich ein Monsterposting mit insgesamt drei neuen Editionen aus dem Hause Cosnova online. Da sind tolle Sachen dabei, soviel sei schonmal gesagt. :-)

Euch noch einen schönen Restsonntag!

Samstag, 29. September 2012

L'oréal Color Riche Caresse Lippenstift "Dating Coral"


In meinem Besitz befindet sich bereits "Impulsive Fuchsia" aus dieser Reihe, über den ich hier berichtet habe. Da ich ja ein kleiner Korall-Nerd bin, musste ich einfach auch noch "Dating Coral" haben.
Ich hatte bei meinen eher stark pigmentierten Lippen etwas Sorge, dass man diese sheere Farbe nicht sehen wird, doch diese Sorge blieb unbegründet.



Zwar ist sie nicht so auffällig wie "Impulsive Fuchsia", dennoch hüllt sie meine Lippen in einen hübschen, dezenten Korallton. Meine Lippen sind übrigens immer noch kaputt, aber bei Lippenstiften finde ich ein Tragebild besonders wichtig, daher müsst ihr diese Lippen eben ertragen. ;-)



Die Haltbarkeit ist natürlich nicht so Bombe, kein Wunder bei diesem Finish. Die sheeren Lippenstifte von beispielsweise Dior halten bei mir aber dennoch länger - sind aber auch dreimal so teuer. ;)
Für knapp 10 Euro bekommt man hier einen wirklich hübschen, dezenten Lippenstift, den ich sehr gern trage.



Freitag, 28. September 2012

[Presse] p2 LE "Vintage Glamour"

LE-Zeit again bei p2!
"Vintage Glamour" heißt das neue Baby und beamt uns zurück in die 70er Jahre. Ja, die Zeitreise ist anscheinend derzeit ein beliebtes Thema. ;-) Was p2 sich darunter vorstellt, könnt ihr euch hier ansehen:



01. let’s boogie! nail foil
Nagelfolien in Schlangenoptik
20 Stück - 2,25 Euro

02. sophisticated nail polish
Nagellack im 70er Jahre - Look
Farben: 010 trendy performance (ocker), 020 noble paleness (nude), 030 elegant dressed (dunkles taube) und040 seductive glance (rot)
Vegan
10 ml - 2,25 Euro

03. retro chic mono eye shadow
Monolidschatten in leuchtenden Farben
Farben: 010 red rosewood, 020 orange blossom und 030 grass green
Vegan
2,45 Euro

04. get glamorous mascara & top coat duo
Schwarze Volumenmascara mit goldenem Topcoat
Vegan
5,5 ml + 6 ml - 3,95 Euro

05. hip & fancy eye shadow stencils
Fertiges Augen-Make Up auf Schablonen zum Aufdrücken
Farben: 010 fascinating (Streifen-Look) und 020 thrilling (Leoparden-Look)
Nicht vegan
2 mal 2 Stück - 2,95 Euro

06. snake skin kajal
Hochdeckender Kajal
Farben: 010 black und 020 green
Vegan
2,45 Euro

07. easy going lash curler
Wimpernzange im 70er Jahre - Look
4,25 Euro

08. feel free! lipstick lipgloss duo
Lip Duo, Glanz + Farbe
Farben: 010 rose hip, 020 lychee und 030 amaranth
Nicht vegan
6 ml + 4,5 Gramm - 4,65 Euro

09. expressive elegance duo blush
Cremiger Duo-Blush, Rouge + Highlighter
Vegan
2,65 Euro

10. in the spotlight! loose powder
Loser Puder, deckt Unreinheiten ab und mattiert
Farben: 010 brilliant teint und 020 dazzling teint
Vegan
8 Gramm - 3,95 Euro

Erhältlich vom 11. Oktober bis zum 07. November 2012 in ausgewählten dm-Märkten.

Ja, was soll ich sagen? Für eine Drogerie-Eigenmarke finde ich die Preise teilweise ganz schön gewaltig, vor allem die Lip Duos finde ich heftig. Den nudefarbenen Nagellack finde ich auf dem Foto recht spannend, den Rest ehrlich gesagt eher sinnlos. Vor allem dieser Schablonen-Lidschatten - das kann ja nur ins Auge gehen (im wahrsten Sinne des Wortes ;-)), da ja auch jedes Auge anders ist von der Form her. 
Mein Fazit: Das wird kein Renner - ziemlich unnötig.



Donnerstag, 27. September 2012

MAC Sheertone Shimmer Blush "Breezy"


Der lieben Jadeblüte kaufte ich dieses MAC-Rouge ab, nahm es behutsam bei mir zuhause auf und finanzierte ihr somit hoffentlich ihren Besteckschrank. ;-)

"Breezy" ist ein herbstlicher Pflaumeton mit einer guten Portion Schimmer. Beim Begriff "Sheertone" erwartete ich einen sehr dezenten Ton, aber ich habe mich getäuscht. Er ist gut pigmentiert und man muss ein wenig aufpassen, ihn nicht überzudosieren. Mich verwunderte das ein wenig, da ich schon den ein oder anderen Sheertone-Blush von MAC besaß und ich früher und später wieder Alle verkaufte, da sie für mich Blush-Overkillerin einfach zu dezent waren.



"Breezy" darf aber bleiben, denn er ist nicht so aufmüpfig wie die Anderen.
Die Haltbarkeit ist sowieso toll, aber das habe ich bei allen MAC-Produkten so. Er verhält sich auch nicht zickig, lässt sich gut verblenden und fügt sich damit gut in das Hautbild ein.



Gerade für den Herbst ist er ein ganz toller Ton, der so oder so ähnlich in keiner Sammlung fehlen sollte.

"Breezy" findet ihr im Standardsortiment von MAC und kostet derzeit 23 Euro.



Mittwoch, 26. September 2012

[Gewinnspiel + Produkttest] Testet die neue Nivea BB-Cream und gewinnt die aktuelle dm-Box!

Ich bin ja gerade am Einräumen meiner neuen Wohnung. Für die Post, die ich derzeit bekomme, habe ich aktuell etwas zu wenig Zeit.
Deswegen suche ich wieder einen Podukttester!



Von Nivea bekam ich die neue BB-Cream zugesandt. Diese ist noch nicht auf dem Markt erschienen.

Folgendes verspricht Nivea mit diesem neuen Produkt:
- Glättet das Hautbild
- Verfeinert die Poren
- Deckt kleine Schönheitsmakel ab
- Lässt den Teint auf natürliche Weise erstrahlen
- Versorgt die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit
- Schützt die Haut mit LSF 10 vor lichtbedingter, vorzeitiger Hautalterung

Die Nivea 5-in-1 BB Cream habe ich in der hellen Version erhalten, muss aber gleich dazu sagen, dass sie für Hellhäuter bis MAC NC 15 wohl etwas zu dunkel sein wird, auch wenn sie sich nach dem Auftrag etwas angleicht.
Also, welches Mädel hat Lust, diese neue Nivea BB-Cream zu testen? Ihr solltet von der Hautfarbe her recht hell sein, jedoch etwas dunkler als MAC NC 15. Die Testerin, die ich auswähle, erhält dann von mir die BB Cream, kann sie dann ausgiebig testen und mir dann einen textlichen Produkttest und Fotos zusenden. An Fotos bräuchte ich auf jeden Fall Fotos vom Produkt an sich wie auch aufgetragen auf der Gesichtshaut. Wer sein Gesicht nicht zeigen möchte, kann mir auch nur einen Gesichtsteil schicken.
Interessierte melden sich bitte bei mir unter anique@culte-du-beau.de . Teilnahmeschluss ist der 29.09.2012, 23.59 Uhr.


Und nun noch zu einem Gewinnspiel für euch!



Da ich derzeit wie oben schon erwähnt im Umzugsstress bin, stören mich im Moment die eintrudelnden Boxen ein wenig. Daher habe ich mich entschlossen, die aktuelle dm-Box an euch zu verlosen.
Das Einzige was ihr tun müsst:

  • Leser meines Blogs sein (via GFC oder bloglovin)
  • Einen Kommentar unter dieses Posting schreiben mit eurem Namen und einer E-Mailadresse, unter der ich euch erreichen kann.
  • Wenn ihr noch nicht volljährig sein solltest, benötige ich die Einverständniserklärung eurer Eltern, dass ihr mir eure Adresse geben dürft.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Verlost wird via random.org
  • Teilnahmeschluss: 29.09.2012, 23:59 Uhr
  • Das Gewinnspiel ist offen für Deutschland, die Schweiz und Österreich


Also dann, ich freue mich auf eure Mails und eure Kommentare!



Dienstag, 25. September 2012

Yves Rocher Lippenlack Ultra-Color "Rose des sables / sand-rosé"


Nachdem mich fast alle Yves Rocher-Produkte in letzter Zeit enttäuschten, wollte ich mir vorerst eigentlich nichts mehr von dieser Firma zulegen. Als ich aber beim Stöbern sah, dass sie auch Lippenlack haben und ich die ganzen positiven Kommentare las, musste ich es doch wissen. Jetzt fragt ihr euch sicher:"Warum kauft die Nulpe nicht einfach den tollen neuen Caresse-Lippenlack von L'Oréal? Würde ich ja gern, aber hier stört mich der gleiche Punkt enorm wie bei den Lippenlacken von Shiseido: Ich kann den Geruch nicht ab! Viele mögen ihn tatsächlich, aber ich kriege davon Kopfschmerzen. Dann eben mal mit Yves Rocher probieren. Da war ich ja ganz schön mutig, denn ich habe mit Lippenprodukten von Yves Rocher in Sachen Geruch schon schlechte Erfahrungen machen müssen, wie ihr hier nachlesen könnt.
Die Optik der Hülse gefällt mir schonmal sehr gut, sie wirkt auf mich irgendwie wertig.



Ganz glossüblich lässt sich der Lippenlack mit einem Schaum-Applikator auftragen, der an der Spitze leicht abgeschrägt ist, was den Auftrag erleichtern soll. Mit solchen Applikatoren funktioniert der Auftrag aber sowieso immer recht gut.
Also aufgedreht und erstmal dran gerochen... Puh, Glück gehabt, geht ja. Der Lack riecht zwar nicht genial toll, aber annehmbar blumig.
Der Lack deckt dann problemlos ganz gut. Er klebt ein wenig, aber nicht extrem, also alles im Rahmen.



Die Haltbarkeit geht in Ordnung. Sie ist nicht so gut wie beim Kandidaten von Shiseido (und auch die Variante von L'Oréal soll ja sehr gut halten), aber hält besser als ein Standardgloss. Ab und an nachlegen muss man also.
Meine Farbe ist "Rose des sables" beziehungsweise wie auf der Internetseite angegeben "sand-rosé" und ist ein dezentes, deckendes Altrosé, das mit sehr gut gefällt.
Preislich liegt der Lippenlack bei derzeit 8,30 Euro bei 5 ml Inhalt. Sieben Farben sind derzeit hier erhältlich.

Endlich also ein Produkt von Yves Rocher, das ich gerne nutzen werde. Nun hoffe ich nur noch, dass eine Firma vielleicht mal einen Lippenlack herausbringt, der so gut hält wie der von Shiseido und dabei auch noch annehmbar riecht. Hachja.























Montag, 24. September 2012

MAC Cremesheen Lipstick "Sunny Seoul"

Mit der neuen Cremesheen+Pearl - Kollektion brachte MAC diesen Monat acht neue Lippenstifte und sieben neue Lipglosse auf den Markt. Die gute Nachricht vorneweg: Diese Produkte bleiben im Sortiment, es ist also keine Eile geboten!



Ich freute mich sehr, dass MAC neue Farben mit Cremesheen-Finish herausbrachte. Ich mag dieses Finish besonders gern, da es gute Haltbarkeit mit angenehmen Tragegefühl verbindet.
Bei den acht neuen Lippenstiftfarben fiel es mir schwer, eine Farbe zu wählen. Mir gefallen alle acht Farben gut und zumindest fünf Farben waren bei mir in der engeren Auswahl. Meine erste Farbe ist nun "Sunny Seoul" geworden. Hierbei handelt es sich um einen kräftigeren Roséton, der schon ins Pinke geht. In der Hülse sieht er allerdings ein wenig kräftiger aus als er am Ende ist.



Der Auftrag ist aufgrund der cremigen Konsistenz ein wenig schmierig, was mich aber nicht weiter stört. Die Haltbarkeit ist wirklich gut, ich habe lange Freude an der Farbe. Die MAC-Liebhaber unter euch wissen das aber eh. ;-)



Lasst euch vom Tragebild aber nicht zu sehr irritieren. Meine Lippen haben sich nach meinem Hautpflegehorror (Unverträglichkeit olé!) immer noch nicht erholt und sind trocken. Das Problem hatte ich vorher nur äußerst selten.
Preislich liegt ein Lippenstift bei derzeit 18,50 Euro.
Schaut euch unbedingt noch die anderen Farben an! Mindestens "Coral Bliss" und "Pink Pearl Pop" werden noch ein zuhause bei mir bekommen, wenn nicht noch mehr.



Sonntag, 23. September 2012

[Parfum-Tage] Escada - Rockin' Rio


Heute endet die Parfumwoche und am letzten Tag möchte ich euch noch ein Parfum zeigen, das eigentlich eher in den Sommer gehört - aber das soll uns nicht weiter stören, ich rieche auch an kälteren Jahreszeiten gern nach Sommer. ;)
Rockin' Rio habe ich bei der lieben Rose gewonnen - vielen Dank nochmal dafür!
Schon der Flacon sieht sehr sommerlich aus, die Farbe erinnert an einen Sonnenuntergang und warme Partynächte. In mir weckt das irgendwie die Sehnsucht nach einer fernen Reise an einen wunderschönen Strand (worauf ich eigentlich überhaupt nicht stehe, aber das nur am Rande ;)).



Wie immer wollen wir natürlich wissen, was sich der Hersteller dabei gedacht hat und als Duftkompositionen in den Flacon gepackt hat:

Kopfnote: Mandarine und Papaya
Herznote: Rohrzucker und Pfirsich
Basisnote:  Sandelholz und Moschus

Ihr seht schon, das wird eine ganz fruchtige Geschichte - und so ist es auch. Aufgesprüht denke ich gleich an einen Obstsalat (diese Fructose immer, tzzz ;)) und das ändert sich auch nach längerer Zeit nicht. Vom Moschus und Sandelholz merke ich gar nichts.
Der Duft ist wahnsinnig leicht und beschwingt und macht gute Laune. Ich muss zugeben, ich liebe solche Düfte wahnsinnig und könnte mich täglich mit so einem Fruchtmix einsprühen - ja, auch im Winter. ;-) Süße und Früchte muss man definitiv mögen, um diesen Duft zu ertragen - mag man das aber, dann ist dieser Duft einfach nur herrlich.



Das Einzige, was ich bemängeln muss: die Haltbarkeit. Ich weiß nicht, ob das an mir liegt, aber allgemein halten fruchtige Düfte nicht lange an mir - so auch dieser. Nach nur wenigen Stunden müsste ich eigentlich nachsprühen (aber ich nehme nie Parfum unterwegs mit, meine Tasche ist auch so immer schwer genug). Allgemein habe ich dieses Problem bei Escadadüften, man riecht die an mir nie lange, warum auch immer.
Ein Preisvergleich lohnt sich bei diesem Duft übrigens, wie ihr gleich unten sehen könnt. Ich war erschrocken, wie groß der Preisunterschied bei den einzelnen Anbietern ist.
Trotzdem ist Rockin' Rio für mich ein toller Gute-Laune-Alltagsduft, den ich auch im Winter tragen werde.

Escada - Rockin' Rio - Eau de Toilette
30 ml circa 30-38 Euro / 50 ml circa 40-53 Euro / 100 ml circa 54-70 Euro



Samstag, 22. September 2012

culte du blogue #4 - Von unschuldig pinken Tages-Make-ups



Da ich am morgigen Sonntag im Zuge der Parfumwoche noch ein letztes Parfum vorstellen werde, lege ich meine kleine Blogserie um einen Tag vor. Unerwähnt möchte ich nämlich auch diese Woche einige tolle Postings nicht lassen.

Amelie von Les Belles Affaires zeigte uns das Ergebnis eines Langzeittests diverser Sigma-Pinsel - das ist echt mal ein Review, das man richtig gebrauchen kann!

Sarina von ViktoriaSarina hatte ein so wunderschönes Tages-Make-up, wo in meinen Augen einfach alles passte.

MacKarrie hat es diese Woche meinem Willen, endlich ein Illamasqua-Rouge zu besitzen, nicht leicht gemacht und zeigte die wunderhübsche Farbe "Allure".

Die liebe Parkuhr kriegt nicht nur die goldene Eidechse für den Blognamen des Jahres sondern schminkte auch ein schniekes Augen-Make-up für den Sultry Thursday - diesmal in Weiberpink. :-)

Karo ist Schuld, wenn ich bei meinem nächsten dm-Besuch wieder zu viel Geld ausgebe, denn sie zeigte den hübschen Essie-Nagellack "Innocent". Pah, von wegen unschuldig, SCHULD HAST DU!!! ;-)

Und nachdem ich endlich wieder auf die Seite von Isadonna von Smoky Eyed komme (Kabel Deutschland - Nutzer mussten da eine Weile in die Röhre gucken...), konnte ich auch gleich eine Auswahl an Augen-Make-ups bewundern, die es nicht in einen eigenen Post geschafft haben. Oh man, wenn ich so schminken könnte, würde jedes Einzelne dieser Sammlung einen Blogehrenplatz bei mir bekommen.

Zu guter Letzt hat der Graphitti-Blog in dieser Woche eine lustige Grafik erstellt, die für uns Schminkmädels besonders treffend ist: die Haftdauer von Lippenstift. ;-)

So... Und nun schminke ich mir mit meinen Sigmapinseln ein hübsches Tages-Make-up in Pink, packe auf meine Wangen ein Illamasqua-Rouge, bade meine Nägel in Unschuld, schmeiße meinen Kabel Deutschland-Account an und klebe Lippenstift auf alle umherliegenden Hemden und Gläser. See you!



Freitag, 21. September 2012

[Parfum-Tage] Lady Gaga - Fame


Heute zeige ich euch das dritte von vier Parfums in der aktuellen Parfumwoche.
Sicherlich habt ihr an einigen Stellen schon von diesem Parfum gelesen. Die Spannung war groß, wie es denn sein wird, das neue Parfum der Frau Gaga. ;)
Ich selbst bin kein Fan von Lady Gaga, mag ihre Musik nicht sonderlich, aber ich bin sowieso nicht wirklich up to date was die aktuellen Charts angeht (meine Lieblingsmusiker sind nicht teil dieser Verkaufstabellen, pfffff...). Da ich also nicht wirklich drin bin, wer Lady Gaga im Speziellen ist, kann ich nur das von mir geben, was man so mitbekommt, wenn man die Musiknachrichten kurz quer liest. Lady Gaga also, verrückt, abgedreht, einzigartig, auffällig, sehr speziell. All das sind Adjektive, die ich auch von ihrem Parfum erwartete - wenn sie schließlich in ihrem Namen ein Parfum kreiert, soll es meiner Meinung nach auch das widerspiegeln, was sie nach außen zeigt.



Mit der Optik des Flacons hat sie das schonmal hingekriegt: Es ist mächtig, auffällig. Das Glas, in dem sich das schwarz gefärbte Wässerchen befindet, wird von einer goldfarbenen Kralle geschlossen. Für mich Weichei ist das schon richtig gruselig, muss ich gestehen. ;-) Das Glas selbst ist schnörkellos gehalten.
Bei so einer Optik geht man dann voller Erwartungen an den Duft. Diesbezüglich an dieser Stelle wieder wie gewohnt die knallharten Fakten: die Duftangaben des Herstellers:

Kopfnote: Tollkirsche und Weihrauch
Herznote: Pfingstrose und Tigerorchidee
Basisnote: Aprikose und Honig

Meinen die diese Angaben ernst? Man weiß es nicht. ;-)

Was soll ich sagen, ein wenig bin ich enttäuscht. Ja, es riecht irgendwie gut und angenehm, aber gleichzeitig so gewöhnlich. Diese Art Duft findet man zuhauf in den Parfumerien und Drogerien. Die oben genannten Angaben entsprechen einfach nicht dem, was ich mir vorgestellt habe. Sie klingen außergewöhnlich und anders, aber ich rieche einen absoluten Standard-Blumenduft mit einer leicht fruchtigen Note - mehr nicht.

Die Haltbarkeit auf der Haut ist ganz gut, obwohl ich finde, dass der Duft einfach irgendwie untergeht, gerade weil er so normal ist. Tatsächlich ist der Duft somit was für den Alltag und nicht, wie von mir erwartet, für eine heiße Partynacht. ;-)
Alles in allem ist Fame für mich okay und tragbar, aber kein "Must Have". Schnuppert doch trotzdem mal dran, vielleicht sucht ihr ja auch noch nach so einem Duft.

Lady Gaga - Fame - Eau de Parfum
30 ml circa 30 Euro / 50 ml circa 40 Euro / 100 ml circa 70 Euro






Donnerstag, 20. September 2012

MeMeMe Longwear Satin Lip Cream "China Rose"


Die Marke MeMeMe mag ich ziemlich gern. Die Foundation nutze ich gern im Sommer, tolles Rouge haben sie auch und zudem machen sie optisch richtig was her. Nur Lippenstifte von MeMeMe habe ich bisher nie getestet - das musste sich ändern.
Wie ihr schonmal seht, ist der Lippenstift richtig schick. Auf der mattschwarzen Hülse ist ein süßes florales Muster gedruckt - sehr niedlich. Was mir gleich negativ auffällt ist der Geruch. Gut, ich bin da auch empfindlich, aber wenn man sich etwas penetrant Riechendes auf die Lippen klatscht, steigt es ja gleich in die Nase (Lippen unter Nase und so, ihr versteht ;)). Ich kann den Geruch kaum beschreiben... Chemisch süß würde ich es nennen. Aber nach einer Zeit geht es eigentlich...



Bei der Farbe "China Rose" handelt es sich um einen hellen Rosenholzton, ein sehr natürlicher Ton. Die Deckkraft ist recht hoch, großartig schichten muss man da nicht. Er ist im Auftrag sehr cremig, fast schon ein wenig schmierig.
Die Haltbarkeit ist eigentlich ganz gut. Als "Longwear" würde ich sie dennoch nicht bezeichnen. Bei Lippenstiften dieser Textur erwarte ich aber auch nichts Grandioses, er ist eben nicht matt.



Insgesamt mag ich den Lippenstift echt gern und wenn der Geruch nicht wäre, würde ich mir sicherlich noch die ein oder andere Farbe zulegen. So bleibt er in meiner MeMeMe-Sammlung aber leider eher ein Einzelstück.
Den MeMeMe Longwear Satin Lip Cream "China Rose" findet ihr beispielsweise bei Shades Of Pink zu einem Preis von derzeit 9,99 Euro.



Mittwoch, 19. September 2012

[Parfum-Tage] Versace - Red Jeans


Heute möchte ich euch ein Parfum zeigen, das mir sehr am Herzen liegt.
Mit 13 Jahren bekam ich mein erstes richtiges Parfum: Red Jeans von Versace. Seitdem bin ich diesem Duft verfallen und nutze ihn bis heute. Ich weiß nicht, wie oft ich dieses Parfum gekauft habe, es sind schon etliche Flacons auf meiner Haut gelandet. Auch in Zeiten, wo ich fast alle Düfte eklig fand: Red Jeans ging immer. Obwohl sich über die Jahre mein Parfumgeschmack deutlich verändert hat, Red Jeans liebte ich immer. Dieser Duft scheint also für mich maßgeschneidert zu sein.
Der Flacon steckt in einer superhübschen Metalldose. Über die Jahre hat sich das Design nicht verändert und die Metalldose fällt im Parfumregal immer noch sehr auf. Auch der Flacon selbst ist sehr ansehnlich, sehr speziell und auffällig.



Zur Einschätzung gibt es an dieser Stelle wieder die Duftnoten, die Versace nennt:

Kopfnote: Rote Johannisbeere, Freesien, Ylang-Ylang, Wasserlilien und Flieder
Herznote:  Pfingstrosen, Jasmin und Veilchen
Basisnote:  Sandelholz, Kaschmirholz, Moschus und Vanille

Von der Basisnote bekomme ich noch nicht mal viel mit. Der Duft, den ich anfangs wahrnehme, nehme ich auch noch Stunden später genauso wahr.
Ich empfinde den Duft als unaufdringlich, blumig, er ordnet sich unter und ist daher bestens für den Alltag geeignet. Auch mit der Haltbarkeit bin ich sehr zufrieden, ich rieche den Duft noch viele Stunden später, wo die meisten Parfums schon schlapp machen.



In der sogenannten Jeans-Collection von Versace befindet sich noch der Duft Blue Jeans, den ich nicht so sehr mag. Ich habe irgendwie in Erinnerung, dass es damals noch einen dritten Duft in dieser Kollektion gab, aber 16 Jahre gehen auch an mir nicht spurlos vorbei - ich weiß es nicht mehr genau. ;-)

Preislich ist Red Jeans in meinen Augen recht günstig: 75 ml Eau de Toilette kosten je nach Anbieter zwischen 17 und 25 Euro - vergleichen lohnt sich also. ;-)
Schnuppert doch mal daran, wenn ihr Red Jeans seht und denkt dabei an mich - ich würde mich freuen. ;-)



Dienstag, 18. September 2012

Alverde LE "Ab auf die Alm" - Slimline Lippenstift "Alpenglühen"


Ich bin ja eigentlich nicht so der Alverdefan - meistens riechen die Produkte so penetrant, dass ich es kaum ertragen kann. Die aktuelle Limited Edition "Ab auf die Alm" jagte ich trotzdem, jedoch nicht aufgrund der dekorativen Kosmetik sondern wegen dem megasüßen Kettchen. Als ich die LE dann fand, schaute ich sie mir trotzdem in aller Ruhe an, schnupperte an den Lippenstiften und fand es gar nicht so schlimm. Daher durfte ein Lippenstift mit.



"10 Alpenglühen" ist eine Farbe, die mir sonst eher nicht aufgefallen wäre. Es handelt sich um ein Orangebraun, eigentlich keine Farbe, die ich sonst trage. Aber andere Farben habe ich genug, also warum nicht mal sowas?



Die Form und das Finish des Lippenstiftes erinnert an die "Mattene Lipsticks" von MAC. Beim Auftragen fühlt er sich auch genauso an und auch das Ergebnis auf den Lippen gefällt mir. Da es ein mattes oder eher semimattes Finish hat, wird es mit trockenen Lippen ein wenig schwierig, da es die Lippenfältchen noch zusätzlich betont. Jedoch trocknet der Lippenstift die Lippen nicht noch mehr aus.



Die Haltbarkeit ist nicht so gut wie die Variante von MAC, trotzdem geht sie in Ordnung. Alles in allem also ein solider Lippenstift und mit 2,95 Euro sehr günstig.

Mein tatsächliches Objekt der Begierde möchte ich euch natürlich auch noch schnell zeigen: das Armkettchen. Ich finde es so wahnsinnig süß und werde es mit Sicherheit sehr gerne tragen. Mit 3,75 Euro finde ich es ebenfalls sehr günstig.



In dieser Alverde LE gibt es übrigens auch einen hübschen roten Lippenstift. Ich habe schon sehr viel rote Lippenstifte und brauchte ihn bisher nicht, für alle Anderen ist er aber sicher einen Blick wert.



Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Demak Up Dermalogica Dessange Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Ellis Faas Emerald Dusk Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Gosh Grah-Toe Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau L.O.V L'Occitane L'OREAL La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Müller Look Box Musik Müsli My little Box Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Valentino Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva