Dienstag, 31. Dezember 2013

Aniques Jahresfavoriten des Jahres 2013


Nennt mich ruhig einen Silvester-Grinch, aber ich HASSE HASSE HASSE Silvester! Wieso? Na, weil pünktlich ab Feuerwerksverkauf (am 28.12.) überall Raketen hochgehen, teils unvermittelt. Nicht nur, dass ich die In-Die-Luft-Schießerei für absolut sinnfrei und verschwenderisch halte, es ist einfach so furchtbar laut und ich erschrecke mich regelmäßig. Im letzten Jahr habe ich mich todesmutig ans Brandenburger Tor gestellt. Dort war es zwar unglaublich voll, aber dafür sind dort Feuerwerkskörper verboten. In diesem Jahr bleibe ich einfach zuhause in meinen vier Wänden und werde mir ganz omi-like irgendein Silvesterprogramm geben (oder ab 19.20 Uhr auf Pro 7 meine Lieblingsserie "The Big Bang Theory" mit ganzen 18 Folgen hintereinander, auch wenn ich sie alle schon auswendig kann).
Doch genug geschwafelt, nun zeige ich euch die Produkte, die mich nicht nur für einen kurzen Moment begeisterten sondern mich das ganze Jahr über begleiteten und somit wahrlich meine Lieblingsprodukte des Jahres sind.



01. MAC Studio Sculpt Foundation in NC15
Meine Haut ist in den letzten Wochen sehr unruhig und unrein geworden. Daher habe ich für mich ein absolut starkes Doppel gefunden, womit ich meine Haut nahezu perfekt erscheinen lassen kann. Die Grundierung erledigt diese Foundation von MAC. Die gröbsten Unreinheiten werden damit schon abgedeckt und das Hautbild erscheint ruhig.

02. THE BALM timeBalm Foundation in Lighter than Light
Die Foundation pur funktioniert auf meiner trockenen Haut nicht, daher nutze ich diese Foundation als großflächigen Concealer. Die Abdeckung ist besser als von jedem Concealer, den ich bisher in der Hand hatte. Nachdem ich diese Foundation auf die Problemstellen getupft habe, ist von Unreinheiten so gut wie gar nichts mehr zu sehen.

03. DIOR Diorskin Nude Concealer in 001 Ivory
Für meine Augenschatten nutze ich nur noch diesen Concealer, denn er ist der einzige, den ich kenne, der nicht in die Augenfältchen kriecht. Da meine Augenschatten nicht allzu ausgeprägt sind, reicht mir hier eine klitzekleine Menge, daher ist trotz fast täglicher Nutzung der Concealer noch immer nicht leer.

04. ARTDECO Eyeshadow Base
Ich habe schon einige Bases gehabt, doch mit der Eyeshadow Base von ArtDeco komme ich am besten zurecht. Hinzu kommt die einfache Beschaffung (Urban Decay kann echt nerven...) und der moderate Preis.

05. MAC Prep + Prime Lips
Seit circa 2,5 Jahren nutze ich keine andere Lippenbase mehr. Ich habe seitdem schon so einige geleert und kaufe sie mir doch immer und immer wieder nach.



06. MAC On The Hunt Lidschatten Duo
Schon gefühlt 1000 mal gezeigt und diese beiden Lidschatten bleiben meine absoluten Favoriten. Hier seht ihr ein Augen Make Up mit den beiden Lidschatten, das Tanja mal geschminkt hat.

07. BOBBI BROWN Long-Wear Eye Pencil in Smoke
Diesen Eyeliner nutze ich für das obere Lid. Die Haltbarkeit ist tatsächlich bombastisch. Trotz Schlupflider verschmiert er noch nicht mal im Ansatz. Zudem lässt er sich sehr einfach auftragen.

08. ESTÉE LAUDER Double Wear Eye Pencil in 03 Bronze
Da mir für den Strich auf der Wasserlinie und/oder am unteren Wimpernkranz der Liner von Bobbi Brown zu dunkel ist, nutze ich hier am liebsten die Version von Estée Lauder. Er hält ebenfalls bombastisch und bleibt an Ort und Stelle.

09. KANEBO/SENSAI 38°C Mascara Separating&Lengthening
Viele Wimperntuschen habe ich schon ausprobiert, aber nun kaufe ich mir definitiv keine andere mehr und nutze nur noch meinen Favoriten. Übrigens ist diese die einzige Mascara, die bei mir nicht verschmiert.



10. CLINIQUE Blush Black Honey
Damals habe ich euch voller Glück dieses Rouge hier gezeigt. Die Anschaffung hat sich definitiv gelohnt, denn ich nutze ihn sehr, sehr regelmäßig. Man sieht es ihm nur nicht an, er ist wirklich super ergiebig.

11. DIOR Diorskin Rosy Glow
Auch schon sehr lange in meinem Besitz ist dieses Rouge, das ich euch hier gezeigt habe. Damals war es limitiert, mittlerweile hat Dior es in sein Sortiment aufgenommen. Zu recht!

12. MAC Supercontinental Blush
Und noch ein Dauerbrenner, den ich recht lang habe. Damals zeigte ich ihn euch hier. An diesem sieht man definitiv schon eher, dass ich ihn gern benutze, oder? ;) Er kommt übrigens meistens dann zum Einsatz, wenn ich nur dezent meine Wangen betonen will und insgesamt nur ein sehr dezentes Make Up trage.

13. NARS Sin Blush
Eine besonders tolle Investition war auch vor längerer Zeit dieses Rouge von NARS.  Der beerig-pflaumige Ton ist tatsächlich ziemlich einzigartig und gerade in der kälteren Jahreszeit toll. Ich habe ihn aber natürlich auch im Sommer getragen. ;) In diesem Posting seht ihr die Farbe besser.



14. MAC Cult of Cherry Lipglass
Ebenfalls ziemlich lang habe ich diesen Lipglass von MAC, den es damals in der MAC By Request - LE gab. Er lag monatelang quasi unberührt in meinem Schminktisch, bis ich ihn vor wenigen Monaten einfach mal auftrug. Und was soll ich sagen: Er ist toll! Er kam ständig zum Einsatz in diesem Jahr. Bei Temptalia könnt ihr ihn aufgetragen sehen.

15. CHANEL Rouge Coco Shine Bel-Ami
Auch dieser Lippenstift ist schon ewig in meinem Besitz. Er passt übrigens toll zum oben gezeigten Rouge von NARS, da es sich auch hier um einen beerig-pflaumigen Ton handelt. In diesem Posting habe ich euch diesen Lippenstift vorgestellt.

16. LANCÔME Rouge in Love Lippenstift Corail in Love (322M)
Auch diesen Lippenstift habe ich ein Weilchen verschmäht, nutze ihn aber nun ständig. Es handelt sich hier um ein Miniformat, den es mal zu einer Lancômebestellung kostenlos dazu gab. Aufgetragen seht ihr diesen Lippenstift in meinem Posting hier.

17. CATRICE Ultimate Shine Gel Lip Colour Red Or Bad
Diesen Lippenstift habe ich auf dem letzten Catrice-Bloggerevent bekommen. Auf der Hülse ist mein Name eingraviert. ;) Ich nutze ihn mittlerweile richtig gern, da es ein tolles Rot ist, das dennoch nicht zu auffällig ist.

18. MAC Lipstick Glamourdaze
Seit über einem Jahr in meinem Besitz ist der gute Glamourdaze. Im Sommer nutze ich ihn relativ selten, aber jetzt in der kalten Jahreszeit dann ständig. Hier habe ich ihn euch aufgetragen gezeigt. 



19. SPARITUAL Protein Boost Unterlack
Mit diesem Unterlack, den ich mal zugeschickt bekam, komme ich sehr gut zurecht. Er stärkt meine Nägel und sie brechen weniger ab. Zudem ist er sehr ergiebig. Ich habe ihn schon unzählige Male benutzt und er ist immer noch halb voll.

20. ESSIE Good to go Überlack
Mittlerweile kaufe ich tatsächlich nur noch den Klassiker von Essie. Ich habe ja mittlerweile einige durchprobiert, doch gute Verfügbarkeit mit guter Wirkung schlagen doch die anderen Überlacke.

21. CHINA GLAZE Sacred Heart
Dies ist mein liebster roter Nagellack! Ich liebe ihn tatsächlich heiß und innig. ;) Viel mehr muss ich an dieser Stelle auch gar nicht sagen, lest dazu einfach mein Posting hier.

22. ESTÉE Lauder Absinthe
Fleißige und treue Blogleser wissen es längst: Dies ist mein liebster Nagellack überhaupt! So oft habe ich ihn zwar nicht benutzt, aber das liegt einzig und allein daran, dass ich nicht will, dass er jemals leer geht! Mein Posting dazu könnt ihr hier nachlesen.

23. AMERICAN APPAREL Neon Nail Lacquer Neon Yellow
Mein liebster Neonlack bleibt dieser Kandidat von American Apparel. Er ist zwar recht zäh im Auftrag, das Ergebnis aber überzeugt. In diesem Posting seht ihr ihn aufgetragen.



24. MAC Brush Cleanser
Wie auch die oben erwähnte Lip Base ist der Brush Cleanser mein bisher am häufigsten nachgekauftes Produkt. Ich nutze ihn übrigens an jedem Tag, an dem ich mich schminke. Dementsprechend viele Flaschen habe ich schon geleert.

25. REALTECHNIQUES Puderpinsel
Die Pinsel von realTechniques sind meine liebsten Pinsel geworden. Für einen Puderauftrag nutze ich ausschließlich diesen Pinsel.

26. REALTECHNIQUES Rougepinsel
Meinen Rougepinsel von MAC nutze ich so gut wie gar nicht mehr, denn dieser Pinsel hier ist für mich definitiv brauchbarer. Somit ist er im Dauereinsatz.

27. REALTECHNIQUES Lidschattenpinsel
Und noch einmal realTechniques! ;) Auch er funktioniert prima und ist immer im Einsatz, wenn ich meine Augen schminke.



28. CETAPHIL Reinigungslotion
Meine Haut ist in den letzten Wochen/Monaten nicht nur unreiner sondern auch empfindlicher geworden - so empfindlich, dass derzeit noch nicht einmal meine Reinigungsmilch von La Roche Posay funktioniert. Ich bin froh, diese Reinigungslotion von Cetaphil gefunden zu haben, denn hier brennt nichts. Und das Ding hält ewig! ;)

29. BIODERMA Sensibio H2O Mizellenlösung
Zur Vorreinigung blieb ich bei meiner Mizellenlösung von Bioderma, da sie gut verträglich ist und den ersten Schmutz super runternimmt. Nur als alleinige Reinigung reicht sie mir nicht.

30. PHYSIOGEL Intensivcreme
Auch in Sachen Creme vertrage ich derzeit meine Creme von La Roche Posay nicht. Mit meiner Creme von Physiogel bin ich aber gut versorgt, sie ist super verträglich und meine trockene Haut kriegt so auch genug.

31. SOAP & GLORY Girligo Feuchtigkeitsspendendes Körperspray
Ich liebe den reinen, leicht citrischen Duft von Soap & Glory und habe ihn mit diesem Körperspray dann auch abends. :) Ich sprühe fast täglich einen Stoß auf meinen Hals, damit lässt es sich dann besser schlafen. ;)

32. SOAP & GLORY Clean on Me Duschcreme
Meine Für-Immer-Und-Ewig-Allerallerliebste Duschcreme bleibt auch in diesem Jahr die Duschcreme von Soap&Glory. Ich habe sie im Gegensatz zu allen anderen Duschcremes und Duschgels, die es so gibt, auch zu keinem Zeitpunkt über, dieser Duft nervt mich niemals! Ich freue mich mit der Duschcreme noch immer täglich aufs Duschen. Herrlich!



33. BALENCIAGA Florabotanica
Ja, dieser Duft ist noch immer mein Lieblingsduft! Florabotanica ist einfach anders als andere Parfums. In diesem Posting habe ich euch das Parfum vorgestellt.

34. MARC JACOBS Dot
Ein super Alltagsparfum und ständig von mir benutzt! Deshalb habe ich es mir vor einiger Zeit auch in der großen 100 ml - Flasche gekauft. Wenn schon, denn schon, nicht? ;) Meine Duftvorstellung könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

35. THIERRY MUGLER Alien
Wenn ich in diesem Jahr Lust auf ein stärkeres Parfum hatte, kam immer wieder Alien zum Einsatz. Ich mag den kräftigen, aber dennoch blumigen Duft unheimlich gern. Mein Posting dazu könnt ihr hier nachlesen.

36. ESSENCE Like a walk in the summer rain
Natürlich darf dieser wunderbare Duft in meinen Jahresfavoriten nicht fehlen. Für mich ist er DER Sommerduft überhaupt - und dabei noch so wunderbar günstig! Meine Liebeserklärung an diesen Duft könnt ihr hier lesen.


So - 36 Produkte, die mich im Jahre 2013 verzauberten, sind wahrlich genug.
An dieser Stelle wünsche ich euch also einen guten Rutsch ins neue Jahr - und falls ihr Berliner seid: Bitte knallt nicht so viel rum, ja? ;)

Montag, 30. Dezember 2013

Die letzten dieses Jahr!

Heute kommen noch ein letzte Mal Outfits, bevor 2013 schon wieder rum ist! Wahnsinn, wie schnell das doch wieder gegangen ist und man bedenkt, dass ich hier jetzt schon 1 Jahr dabei bin... Vielen Dank für eure Unterstützung und konstruktive Kritik!
2013 war für mich ein SEHR ereignisreiches Jahr, einige Rückschläge bzw. Tiefpunkte, aber auch ein unglaublicher Sommer, der mir gezeigt hat, das man das Leben so nehmen und genießen muss, wie es kommt. 

Brunch - Shoppen - Christkindlmarkt/Bar

Brunch:
Pulli: Primark
Hose: Five Units
Schuhe: UGG
Schal: Primark
Tasche: Zara

Shoppen:
Hose: H&M
Bluse: Topshop
Pulli: Forever21
Schuhe: intrigo
Kette: Camden Market

Christkindlmarkt:
Jeans: Topshop
Pulli: Ganni
Kette: Zara
Schuhe: UGG
Tasche: Zara
Mütze: Primark

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein tolles neues Jahr 2014!

Alles Liebe,
eure


Samstag, 28. Dezember 2013

Brandnooz Box Dezember 2013


Hallo ihr Lieben!

Heute präsentiere ich euch eine neue Monatsbox: Die Brandnooz Box. Für nur 9,99 Euro monatlich bekommt ihr 1x im Monat ein paar der neuesten Lebensmittel aus dem Supermarktsortiment zum Testen zugeschickt. Versandkostenfrei.
Das Team von Brandnooz war so freundlich und hat mir eine Probebox zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle schon einmal vielen Dank dafür!
Nach der Probebox bin ich mir relativ sicher, dass ich die Box abonnieren werde, da ich die Idee und die Produkte bis dato immer ziemlich gut gefunden habe. Außerdem ist es eine nette Abwechslung zu den bekannten Make Up Boxen - Essen macht mich nämlich noch glücklicher!^^
Um euch eventuell auch auf den Geschmack (hihi, Wortwitz) zu bringen, zeige ich euch heute den Inhalt meiner ersten Brandnooz Box:


Löwensenf BBQ Sauce (2,69 Euro):

Ich liebe BBQ Saucen: Die Würze, das Rauchige, das Scharfe - ich liebe BBQ Sauce. In meinem Kühlschrank liegt momentan noch eine BBQ Sauce von Heinz rum - aus diesem Grund habe ich die Sauce noch nicht geöffnet, da ich nicht möchte, dass die Sauce schlecht wird, bevor ich sie überhaupt testen konnte. 
Neben fruchtigen Tomaten und gestoßenem Pfeffer, findet sich in der Sauce auch noch der klassische Löwensenf. Auf diese Kombination bin ich schon sehr gespannt, da ich "puren" Senf an sich nicht so gerne esse. Aber zusammen mit den typischen BBQ Zutaten...hm...ich bin jedenfalls gespannt. 

Launch: März 2013



Goldmännchen-Tee - Cocktail Tee in "Kir Royal" (2,49 Euro):

Ich muss ja gestehen, dass ich eigentlich gar kein Teetrinker bin: Ich bin Kaffeemensch durch und durch. Als ich neulich mit einer Blasenentzündung flach lag, habe ich mich im Zeichen meines Elends durch die Teesammlung meines Freundes getrunken und siehe da: Ich habe den Tee für mich entdeckt und mittlerweile habe ich sogar eine beachtliche Sammlung in meinem Schrank stehen. Allerdings bin ich nach wie vor ziemlich wählerisch und trinke auch nicht jeden Tee. 
Dieser Tee hat es mir aber alleine schon von der Aufmachung her angetan: Ich trinke gerne Cocktails und den Kir Royal mag ich auch ganz gerne. Die Mischung aus Trauben und Cassis finde ich super gelungen und ich freue mich schon auf meine erste Tasse. Von der Auswahl her hat es mich auch ganz gut erwischt, da ich die anderen beiden "Cocktail-Tee-Sorten" in ähnlicher Form schon einmal getrunken habe. 
Goldmännchen-Tee wirbt außerdem damit, dass man die verschiedenen Teesorten miteinander oder mit anderen Getränken zusammen mixen kann und so noch viele weitere Getränkemöglichkeiten bekommt. Ich werde mich aber auf den Tee an sich konzentrieren. Wenn ich einen richtigen Kir Royal möchte, dann gehe ich dazu in eine Bar!^^

Launch: Nicht angegeben.



Seeberger Mikrowellen Popcorn mit Salz-Pfeffer-Geschmack (0,99 Euro):

Dieses Produkt hingegen werde ich nicht behalten, da ich mit salzigem Popcorn leider absolut nichts anfangen kann. Süßes Popcorn liebe ich, aber salziges? Und dann auch noch mit Pfeffer? Nee, das geht in meiner Welt leider absolut nicht. Das "normale" Popcorn von Seeberger ist allerdings super lecker - das habe ich schon einmal gegessen und daran war wirklich nichts auszusetzen. Ich habe glücklicherweise schon einen Freiwilligen gefunden, dem ich das Popcorn reinen Gewissens anvertrauen kann. 
Ich war vor einigen Jahren einmal in Kanada und da bin ich mit meinen Verwandten ins Kino gegangen. Das Kino an sich war irre: Im Vorraum gab es zig Spielautomaten, an welchen man sich die Zeit bis zum eigentlichen Film vetreiben konnte. Ich rede nicht von diesen Automaten, welche in Kneipen hängen, sondern von Auto und Motorradsimulatoren. Da setzt man sich einfach drauf, fährt los und vetreibt sich so die Zeit...wieso gibt's das hier nicht? Auf jedenfall hat meine kanadische Verwandte für uns Popcorn gekauft. Als der Film anfing, habe ich in den Eimer gegriffen und mir eine handvoll Popcorn in den Mund geschaufelt, da ich natürlich davon ausgegangen bin, dass es in Kanada auch süßes Popcorn gibt. Naja...es war gebuttertes, salziges Popcorn. Ich denke, dass war der Schlüsselmoment, in welchem ich feststellen durfte, dass ich kein salziges Popcorn esse.

Lauch: November 2013



Mentos Erdbeer-Mix (0,70 Euro):

Dieses Produkt habe ich auch noch nicht getestet, aber ich freue mich schon sehr drauf, da ich Mentos mega lecker finde. Sei es die ganz normale Pfefferminzvariante oder die bunte Rolle, in welcher orangefarbene, rosafarbene und gelbe Mentosdragees sind. Gerade aus dieser bunten Rolle habe ich mir immer die rosafarbenen rausgepickt und jetzt gibt es eine komplette, rosa Rolle! Zusätzlich gibt es noch drei verschiedene Geschmäcker: Auf die sauren Erdbeerdragees bin ich auf jeden Fall schon einmal sehr gespannt! 
Habt ihr euch schon einmal an das Cola+Mentos Experiment gewagt? Ich finde das Ganze zwar superwitzig, aber irgendwas hat mich bis jetzt immer davon abgehalten. Ich glaube, ich werde langsam alt! ^^

Launch: Oktober 2013



DeBeukelaer Glücks-Kex (1,49 Euro):

Diese Packung lebt nicht mehr. Sie hat keinen Tag überlebt. Ja, ich habe die ganze Packung aufgegessen. Ja, ich habe mich danach schlecht gefühlt, aber sie waren einfach so verdammt lecker.
Der Keks an sich besteht -zumindest glaube ich das- aus einem dunklen Mürbeteig, welcher mit Milchcreme und weißer Schokolade gefüllt ist. Die Milchcreme schmeckt man allerdings kaum raus, da die weiße Schokolade im Keks deutlich dominanter ist. Das Fatale an den Keksen: Sie passen mit einem Happs perfekt in den Mund - so eine kleine Packung geht demnach in Windeseile alle. Ich musste es am eigenen Leib erfahren: Es war einfach zu lecker. 

Launch: Dezember 2013



John West - Thunfischfilets in Sonnenblumenöl (1,99 Euro):

Ein weiteres Produkt, über welches ich mich sehr gefreut habe: Dosenthunfisch. Ich liebe Dosenthunfisch! Schon als Kind habe ich es geliebt und ich werde es wahrscheinlich mein ganzes Leben lang lieben. Es geht zwar nicht über ein frisches Thunfischsteak, aber der aus der Dose ist einfach multifuntional: Sei es solo auf Brot oder als sündhaft leckere Thunfischcreme im Wrap. Ich meine, ich habe diese Marke noch nie im Thunfischregal gesehen: Von der Aufmachung her gefällt sie mir ziemlich gut - sie wirkt sehr teuer und hochwertig. Vom Geschmack her kann ich leider noch nichts sagen, da ich die Filets noch nicht probiert habe. Mein Magen war die letzten Tage ziemlich ungnädig und da wollte ich ihm keine Vorlage geben.
Rezept meinerseits: Vermischt den Dosenthunfisch mit ein wenig Miracle Whip und würzt das ganze mit Paprikapulver. Erwärmt zwei Wraps im Ofen und streicht die Masse in den Wrap: Es schmeckt sündhaft lecker und grade mir fällt es dann immer schwer, mit den Wraps aufzuhören. Wem das Frische fehlt, der kann sich nach belieben noch kleine Paprikawürfel reinschnippeln. Das schmeckt genauso lecker! Gern geschehen!

Launch: März 2013



Hengstenberg Chili-Paprika-Gurken (1,59 Euro):

Dieses Produkt werde ich ebenfalls guten Gewissens her abgeben: Gurken an sich mag ich eigentlich ganz gerne. Vorallem diese kleinen Cornichons finde ich einfach nur klasse, aber diese eingeweichten Schälgurken sind leider absolut nicht meins. Ich weiß, man soll über Nichts urteilen, was man nicht zumindest einmal probiert hat, aber diese Gurken möchte ich wirklich nicht probieren. Aufgeschwemmte Schälgurken sind einfach nicht meins. Die überlasse ich getrost jemandem anders. 

Launch: September 2013



Lacroix Gänsefond (2,99 Euro):

Ein weiteres Produkt, mit welchem ich leider absolut gar nichts anfangen kann, da meine Kochkünste leider noch nicht vollständig entwickelt sind. Ich kann meine Standardsachen, aber an einen Braten traue ich mich noch nicht ran. Außerdem koche ich nur für mich: Da lohnt sich so ein mega Aufwand auch nie wirklich. Als ich das Glas in der Hand hielt, schnappte ich mir mein Telefon und rief sofort meine Mama an. Wenn jemand den Fond brauchen konnte, dann sie, da es am zweiten Weihnachtstag Gans geben wird (Ich habe vorgebloggt, deswegen Zukunftsreden!^^). Wie der Teufel es wollte, hat sie sich exakt den selben Fond bereits am Vortag zugelegt. Glücklicherweise hat sie dann doch eingewillig - ich meine, Gänsefond kann man nie zu viel haben, oder?

Launch: Klassiker (find ich gut!)

So, das waren meine Produkte aus der Brandnoozbox für den Dezember 2013. Wie gesagt: Das war nur eine Testbox, aber die Box hat mich komplett überzeugt, sodass ich mir wohl ein Abo besorgen werde. Lediglich der riesige Karton und das Füllmaterial sind etwas lästig, da man am Ende der Box wirklich enorm viel Abfall hat, aber darüber will ich mich ja eigentlich gar nicht beschweren.

Zusätzlich befand sich noch eine Ausgabe des Nooz Magazins in der Box: Dieses Heftchen finde ich klasse, da sich in ihm u.A. Rezeptideen befinden, in welchen die Produkte aus der Box verarbeitet werden. So wurde aus den Thunfischfilets z.B. Chilli Spaghetti mit Thunfisch. Dies war allerdings nicht das einzige Rezept im Heftchen. Außerdem gab es viele nützliche Information rund um bestimmte Lebensmittel und Küchenkuriositäten. Ingesamt ein tolles, kleines Magazinchen!

Vielen Dank noch einmal an das Brandnooz Team, welches mir die Box zur Verfügung gestellt hat! 

Wie fandet ihr die Box? Habt ihr die Brandnooz Box evtl. auch schon einmal ausprobiert?

Liebe Grüße

Freitag, 27. Dezember 2013

KIKO Digital Emotion Kollektion - meine Eindrücke


Die Digital Emotion LE von KIKO ist aktuell in den KIKO-Läden sowie online erhältlich. Einige Produkte aus dieser riesigen LE zeige ich euch heute.


PEARLY PUFF
9,90 Euro UVP


In der riesigen Metalldose steckt eine ebenso große Puderquaste. Gott sei Dank habe ich mir vor Öffnen der Dose durchgelesen, was mich erwartet, sonst hätte ich meinen Fototisch wohl damit in eine Glitzerlandschaft verwandelt. ;) Die Quaste selbst ist noch einmal eingepackt, doch wenn ihr die Folie öffnet, kommt euch bereits der erste Glitzerstaub entgegen. Eine kurze Berührung mit der Haut zeigt dann auch die Kraft dieser Quaste: Meine Hand ist mit Glitzer fast schon überdeckt, zudem setzt sich der Staub auch direkt auf der Haut fest und hinterlässt eine weiße Puderschicht. Der Glitzer ist sehr grob und sieht in meinen Augen einfach nicht schön aus. Für mich ist dies ein absolut sinnloses Produkt ohne jeglichen Nutzen.


SHIMMER DISTILLED SPRAY POWDER
14,90 Euro UVP


Eine weitere Glitzerkanone befindet sich in diesem Spray. Der Flakon mit Stoffpumpe sieht richtig schick aus - in der Optik wünsche ich mir mal ein Parfum. Einmal auf die Stoffpumpe gedrückt entlädt sich dann wieder eine Glitzerstaubwolke, die auf der Haut dann einen ähnlichen Effekt erzeugt wie die Puderquaste. Der Glitzer ist ein wenig feiner, zudem ist das Spray parfümiert, duftet nach Vanille und eben Puder. Auch hier erschließt sich mir der Nutzen dieses Produktes nicht und ich stufe es ebenfalls in die Kategorie "Sinnlos" ein.


DROPS in 03 Pink Drops
6,90 Euro UVP


Auch hier musste ich erstmal nachlesen, was ich mit diesem Produkt überhaupt anstellen soll. Es handelt sich hier um eine Flüssigkeit, die auf der Haut dann rosa schimmert. Man soll damit wohl Highlights im Augenbereich und im Gesicht setzen - ein Highlighter quasi. Dazu müsst ihr die Flüssigkeit aber dann erst einarbeiten, denn sie ist verdammt flüssig - wässrig flüssig. Highlights kann man da mit anderen Produkten definitiv einfacher setzen...


BRUSH SET
39,90 Euro UVP


Sechs Pinsel aus Synthetikhaar stecken hier in einer weißen Schminktasche. Die Pinsel im Einzelnen:

1. Augenpinsel mit schräger Spitze
Gedacht zum Umranden der Augenkontur. Für mein persönliches Empfinden haben die Haare hier zu wenig Widerstand, sind mir etwas zu weich. Für präzises Arbeiten benötige ich immer einen sehr fest gebundenen Pinsel.

2. Flacher Pinsel Gesicht und Augen
Für Concealer, Creme - und Puderlidschatten. Für einen Concealerauftrag wäre mir auch hier der Pinsel zu weich, ebenso für Cremelidschatten. Für Puderlidschatten hingegen dürfte er ganz gut funktionieren, wenn der Lidschatten selbst nicht zu fest gepresst ist.

3. Augenpinsel mit zylindrischer Spitze
Zur Einarbeitung von Creme - und Puderlidschatten. Hier darf der Pinsel ja gern etwas weicher sein. Dieser Pinsel ist auch ein wenig fester gebunden als die beiden Vorgänger, daher ist für mich der Widerstand ideal.

4. Foundationpinsel
Zum Auftragen flüssiger und kompakter Foundation. Hier hat der Pinsel definitiv viel zu wenig Widerstand und ist viel zu weich. Für einen Foundationauftrag benötigt man viel mehr Widerstand, hier streichelt man ja quasi nur das Gesicht.

5. Rougepinsel
Zum Auftragen von Rouge und Highlighter. Auch dieser Pinsel ist zu weich, hat zu wenig Widerstand. Für loses Rouge mag das funktionieren, für fest gepresste Produkte allerdings halte ich ihn ungeeignet, damit bekommt ihr nicht sonderlich viel Produkt auf den Pinsel.

6. Puderpinsel Gesicht
Zum Auftragen und Verblenden von Puderprodukten. Hier darf der Pinsel sehr gern ultraweich sein - und das ist er auch. Gerade für lose Puderprodukte ist er in meinen Augen gut geeignet und ihr habt somit einen besonders angenehmen Auftrag

Sechs Pinsel mit Höhen und Tiefen - hier halte ich den Preis von knapp 40 Euro für zu hoch gegriffen und eine Investition lohnt sich in meinen Augen gar nicht. Für 40 Euro könnt ihr euch ja schon drei tolle Pinsel von Real Techniques holen, mit denen ihr definitiv mehr Spaß haben werdet als mit den KIKO-Pinseln.


SPARKLE LASHES MASCARA
Je 7,90 Euro UVP


Dieser Top Coat für die Wimpern kommt in den Farben 01 Strategic Silver sowie 02 Hypnotic Gold. Die Mascara selbst wirkt in der weißen Plastikumverpackung recht lieblos und billig. Mittels Drehrad quillt dann das Produkt aus den Öffnungen der Bürste.

Vorher müssen natürlich die Wimpern gut schwarz getuscht sein, dann kann man mit der Bürste leicht durch die Wimpern gleiten und sie in Silber oder Gold tauchen. Für besondere Tage ist das durchaus eine nette Spielerei, wie ich finde.


DOUBLE GLAM EYELINER
Je 7,90 Euro UVP


Insgesamt sechs Varianten dieser doppelminigen Eyeliner sind in der Kollektion erhältlich. Die Minen sind auf Wachsbasis und wasserfest. Die Farbabgabe ist wahnsinnig gut und sehr intensiv. Das liegt vermutlich auch an der extrem weichen Konsistenz. Leider sind die Minen so wahnsinnig weich, dass mir von den vier Minen bereits zwei abgebrochen sind. Eine Mine krachte gleich beim ersten Strich weg, die andere Mine sogar gleich beim Öffnen der Kappe! Hier ist also ein sehr vorsichtiger Umgang geboten.

Meine Varianten sind die 101 Golden Rose und Brown - ein stark schimmernder Kupferton und ein dunkles, cremiges Braun - und die 105 Steel and Black - ein schimmerndes Blau-Anthrazit und ein tiefes Schwarz.

Der Schimmer, den ihr vielleicht leicht im Braun und im Schwarz erkennen könnt, ist in den beiden Farben aber definitiv nicht vorhanden. Das liegt nur daran, dass nach so viel Glitzerschock der Vorgängerprodukte sich nicht mehr alle Glitzerpartikel entfernen ließen. ;)


COSMIC LIGHT EYESHADOWPALETTE in 04 Revolutionary Blue
13,90 Euro UVP


In der Kollektion befinden sich insgesamt vier dieser Trio-Lidschattenpaletten. Jeder Lidschatten enthält 1 Gramm. Die Lidschatten sind gebacken und lassen sich trocken wie auch feucht auftragen.

Die Pigmentierung aller drei Lidschatten ist sehr gut. Die Bilder entstanden trocken auf einer Base in nur einem Zug. Schimmer enthalten sie alle drei natürlich wieder enorm, besonders der weiße Ton glitzert nur so vor sich hin. Mir zeigen diese Lidschatten, dass KIKO sehr wohl gut pigmentierte Lidschatten hinkriegt und nicht alle so schwach auf der Brust sind wie von mir hier berichtet. Einzig der Preis von knapp 14 Euro für drei Lidschatten finde ich recht deftig.


DIGITAL NAIL LACQUER
Je 4,90 Euro UVP


Einen absoluten Glitzeroverkill erhaltet ihr mit den Nagellacken in der Kollektion. Insgesamt sechs Farben findet ihr hier. Laut KIKO kann man sie solo oder als Top Coat verwenden, aber so ganz kann ich das nicht unterschreiben...


437 Intuitive Pink ist eine transparente Basis mit Glitzerpartikeln in allen nur denkbaren Farben (an die Profis: Ist DAS denn nun endlich Holo? ;)). Als Überlack ist er gut brauchbar, als alleiniger Lack hingegen sehr schwierig. Ich brauchte für das Ergebnis auf dem Bild ganze vier Schichten (wenn auch diese jeweils dünn sind, aber ich lackiere nicht gern dicke Schichten). Wer da genug Zeit und Muße hat, erhält mit den vier Schichten dann einen extremen Discokugeleffekt, der sich auf Fotos kaum einfangen lässt.
440 Electron Blue ist eine blau getönte Basis mit Glitzerpartikeln in hellblau, dunkelblau, silber und lila. Durch die blaue Tönung der recht transparent wirkenden Basis kann man diesen Lack definitiv nicht als Top Coat nutzen. In Verwendung als Sololack aber tritt hier dasselbe Problem wie bei Intuitive Pink auf: Für ein deckendes Ergebnis benötigte ich auch hier vier Schichten. Ich habe Berichte im Netz gefunden, dass manche mit der Deckkraft zufrieden sind und nur zwei Schichten brauchten. Ich frage mich da aber, wie dick um Himmels Willen deren Schichten waren... ;) Ihr braucht also auch hier sehr viel Geduld. Das Ergebnis allerdings ist dann echt sehr hübsch, glitzert nicht so extrem wie Intuitive Pink und ist damit auch ein Kandidat für Tage außerhalb von Silvester. ;)


FAZIT: Die Digital Emotion Kollektion strotzt nur so von Glitzerei und Funkelei - dies muss man in der dekorativen Kosmetik mögen, um diese LE ins Herz zu schließen. Es sind durchaus brauchbare und auch qualitativ akzeptable Produkte vorhanden, die unnötigen und/oder qualitativ schwächeren Produkte überwiegen hier aber leider.


Donnerstag, 26. Dezember 2013

Golden Glossybox 2013


Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtszeit gut überstanden und euch reichlich beschenken lassen. Und Zeit mit der Familie verbracht. Und gut gegessen. Und noch mehr gegessen. 
In meinem letzten Glossybox Posting habe ich ja bereits angeschnitten, dass ich mir die Golden Glossybox für 29,99 Euro bestellt habe. Die Golden Glossybox gibt es nur einmal im Jahr und enthält exklusive Produkte im Wert von 80 Euro. Da ich mich ziemlich schnell anfixen lasse und sowieso ein totaler Überraschungsmensch bin, musste ich diese Box natürlich bestellen. Obwohl ich recht viele Produkte verschenkt habe, bin ich im Großen und Ganzen doch recht zufrieden gewesen:

Philip B - African Shea Butter Gentle & Conditioning Shampoo:

Obwohl ich grade noch in meinem Moroccanoil Himmel schwebe, werde ich dieses Shampoo behalten und irgendwann auch benutzen. Vom Design her sieht es sehr maskulin und hart aus, was ich aber nicht schlecht finde. Der Geruch an sich ist auch sehr angenehm: Auch hier wieder frisch und leicht maskulin. Ich bin mal gespannt, wie sich Sheabutter in einem Shampoo macht: Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass meine Haare nach der Wäsche NICHT fettig und ölig aussehen...ich meine, da ist Sheabutter drin und...hm. Man darf gespannt sein. 
Das andere Manko: Die Flasche lässt sich ziemlich schwer zusammendrücken und man bekommt nur unter viel Kraft und Anstrengung genug Shampoo heraus - und das mit trockenen Händen. 
Das Produkt ist -laut Infoheftchen- ein Originalprodukt (60ml) -was ich mir nicht vorstellen kann- und kostet 12,00 Euro.

So Susan Cosmetics - Water-based pure Luminizer:

Dieses Produkt hingegen werde ich abgeben, da ich mit einem Highlighter leider nichts anfangen kann. Versteht mich nicht falsch: Ich liebe perfekt in Szene gesetzte Gesichtspartien, aber...irgendwie habe ich da kein Talent für. Außerdem habe ich keine schmalen, charakteristischen Wangenknochen, die man umschmeichelnd highlighten könnte. 
Das Produkt kommt ziemlich schwer aus der kleinen Tube raus - kommt es allerdings mal heraus, dann in so einer großen Portion, dass die Menge für das komplette Gesicht reichen würde. Der Duft ist dezent und unaufdringlich.
Farblich würde ich es als rosastichiges Perlmutt bezeichnen, welches sich gut einarbeiten lässt. Der Highlighter hinterlässt einen feinen Schimmer, welchen ich eigentlich ganz schön finde, aber ich gebe das Produkt lieber an jemanden weiter, der auch wirklich etwas damit anfangen kann.
Das Produkt ist ein Originalprodukt (15g) und kostet 25,00 Euro.

Serious Skincare - THE Mascara:

Da ich in meiner Diorshow Extase Mascara meinen heiligen Gral gefunden habe, habe ich diese Mascara guten Gewissens weiterverschenkt. Ich kann euch zu der Mascara leider nicht viel sagen, da ich sie -wie gesagt- nicht getestet habe. Die Schwester von meinem Freund hingegen war von der Mascara mehr als begeistert. Und ihre Wimpern sahen wirklich toll aus: Kein Verkleben, keine Fliegenbeine...das Einzige, was mich an der Mascara ziemlich gestört hat: Der Geruch. Als ich das Bürstchen begutachten wollte, kam mir ein ziemlich ätzender, ja fast beißender Geruch entgegen. Da die Schwester meines Freundes aber nichts dergleichen gesagt hat, ist der Geruch wohl nicht so schlimm. 
Das Produkt ist ein Originalprodukt (8g) und kostet 16,00 Euro.

EuPhidra Conditioning Lipstick:

Obwohl ich dieses Produkt an sich ziemlich schön fand, habe ich es auch abgegeben, da ich schon zu viele neutrale Töne in meinem Schrank stehen habe. Deswegen kann ich euch leider keinen Swatch bieten, da ich das Produkt im Originalzustand verschenken wollte und es nicht vorher anschmieren wollte. Stattdessen habe ich den Lippenstift der Mutter meines Freundes geschenkt, welche ebenso begeistert war. Sie hat ihn prompt aufgetragen und auf den Lippen wirkt er noch schöner: Ein sanfter, leicht schimmernder Rosenholzton, welcher die Lippen verfeinert und sehr natürlich aussieht. Ein wunderschöner Alltagston, welchen man getrost zu allen möglichen Anlässen tragen kann.
Auf den ersten Blick wirkt die Verpackung sehr edel und hochwertig - schaut man allerdings genauer hin, merkt man, dass das Plastik recht billig verarbeitet ist und der Schließmechanismus ziemlich schwach wirkt. 
Das Produkt ist ein Originalprodukt (4,5ml) und kostet 13,90 Euro.

Absolute! Perfume Stick:

Über dieses Produkt habe ich mich ebenfalls sehr gefreut, da ich noch nie ein Solid Perfume in der Hand hatte. Die Solid Perfumes die ich bis jetzt bei Douglas gesehen habe, waren meist in einem kleinen Döschen, was ich allerdings sehr unpraktisch finde, da man das ölige Zeugs dauernd an den Fingern hat und den ganzen Tag nach dem Parfum duftet - was ja nicht unbedingt schlecht sein muss, aber wer möchte denn schon ölige Finger haben?
Das Design ist schlicht und meiner Meinung nach ziemlich chic - auch hier wirkt es wieder ziemlich maskulin. Öffnet man die Pappverpackung, kommt ein Plastikstift raus, in welchem sich das Parfum befindet. Das Parfum sieht an sich wie ein klassischer Pritt Stift aus: Weiß und wachsartig. 
Der Stift riecht ziemlich stark: Der Duft ist leider nicht mein Fall. Er ist sehr schwer, sehr pudrig und überhaupt nicht meins. Aus diesem Grund habe ich ihn auch erfolgreich weiterverschenkt. Die Idee finde ich an sich echt total klasse, aber...naja, es hätte nicht sein sollen. 
Das Produkt ist ein Originalprodukt (8,3g) und kostet 11,00 Euro.

Butter London Nagellack in "Dodgy Barnett":

Kommen wir zu meinem absoluten Highlight: Ein glitzernder, silberfarbener Nagellack von Butter London, über welchen ich mich wirklich total gefreut habe, da ich keinen einzigen, silberfarbenen Nagellack besitze. Der Lack glitzert wunderschön und ließ sich auch problemlos auf meinem Nagel auftragen. Auf dem Swatch seht ihr meinen Nagel mit einer Schicht Nagellack: Wie ihr seht, schimmert mein Nagel noch komplett durch. Ihr benötigt also locker 2-3 Schichten, damit ihr ein komplett deckendes Ergebnis auf eurem Nagel habt. An dem besagten Tag hatte ich leider keine Zeit mehr - deswegen kann ich euch nicht sagen, wieviele Schichten ihr genau braucht.
Dadurch, dass die Glitterpartikel sehr fein sind, ließ sich der Lack ohne Probleme und ohne Rückstände entfernen. Ich für meinen Teil, bin jedenfalls hin und weg von diesem wunderschönen Lack und freue mich sehr, dass ich ihn in meiner Box hatte!
Das Produkt ist ein Originalprodukt (11ml) und kostet 18,00 Euro.

So, das waren meine Produkte aus der Golden Glossybox. Obwohl ich ziemlich viele Produkte verschenkt habe, war ich dennoch sehr zufrieden. Ich fand die Produkte klasse, konnte anderen eine große Freunde machen und habe einen wunderschönen, neuen Nagellack in meinem Schrank stehen. Ich denke, ich bestelle sie mir im nächsten Jahr wieder!

Habt ihr euch die Golden Glossybox auch schon einmal bestellt?

Liebe Grüße




Mittwoch, 25. Dezember 2013

ESSENCE Kalinka Beauty LE - erste Eindrücke


Aktuell wird die Kalinka Beauty LE in den Filialen aufgebaut, vereinzelt habt ihr sie sicherlich schon gesichtet. Heute zeige ich euch einige Produkte aus dieser LE.


eyebrow styler in 01 babushka me
1,79 Euro UVP


Der Augenbrauenstift ist gleich mit zwei Seiten ausgestattet: Mit der Farbseite füllt ihr eure Augenbrauen wie gewohnt auf, mit der Wachsseite könnt ihr euer Werk dann fixieren. Zudem habt ihr an einer Kappe ein kleines Bürstchen, mit dem ihr eure Augenbrauen in Form kämmen könnt. Der Stift ist tatsächlich äußerst durchdacht, der Stift gibt nicht zu viel Farbe ab, sodass ihr eure Brauen auch dezenter auffüllen könnt. Mit dem Wachs erscheinen die  Brauen aber recht feucht, fast schon nass - diesen Look muss man also definitiv mögen.


single lashes
2,49 Euro UVP


In dem kleinen Päckchen stecken insgesamt 40 Einzelwimpern sowie ein Wimpernkleber. Neben klassisch schwarzen Wimpern findet ihr hier auch Wimpern in Orange und Blau. Essence gab hier an, dass Wimpern in Schwarz, Orange und Grün enthalten sind, aber das ist definitiv kein Grün. ;)
Mal ganz im ernst: Gibt es da draußen wirklich jemanden, der sich orangene und blaue Wimpern aufklebt, außer an Fasching? Das sieht ja wirklich sehr albern aus, oder? ;)


mono eyeshadow in 01 from russia with love
1,99 Euro UVP


In der LE gibt es insgesamt drei Lidschatten, vor mir liegt die Apricotversion. Die Pigmentierung geht hier in Ordnung, wenn auch sie nicht überragend ist. Die Farbe selbst aber ist total eigenartig. Aus dem Apricot wird eher ein schmutziges Orange. Das Finish ist seidig matt. Ohne Base ist der Lidschatten aber definitiv nicht nutzbar, da man ihn nur nach viel Schichterei sieht. ;)


blush in 01 east side story
3,29 Euro UVP


Das Puderrouge steckt in einer süßen Pappverpackung, macht also optisch schonmal was her. Es ist sehr fest gepresst, die Farbabgabe ist dennoch nicht so schlimm wie befürchtet. Im Pfännchen sieht das Rouge noch ziemlich nach Apricot aus, aufgetragen wird es dann aber eher zu einem Orange. Die leichten Glitzereefekte, die man noch im Pfännchen sieht, werden auf der Haut eher zu einem leichten Schimmer, was mir ganz gut gefällt. Insgesamt ist das Rouge also brauchbar, wenn auch nicht herausragend.


nail polish in 01 absolut blue und 02 east side story
Je 1,79 Euro UVP


In jeder LE finden sich natürlich auch die obligatorischen Nagellacke. Die Qualität ist so, wie man sie von Essence kennt. Bei mir halten Essencelacke leider überhaupt nicht gut. Gleich am nächsten Tag hatte ich überall Macken und musste ablackieren.

Was mich aber viel mehr stört: Kommt es mir nur so vor oder steckt in jeder Essence-LE entweder der dunkelblaue oder der orangene Lack? So langsam wird es ehrlich gesagt langweilig für mich... Und ihr habt doch sicherlich alle schon genug dunkelblaue und orangene Lacke - habe ich recht? ;)


duo lipcream in 01 meet me @ red square
2,29 Euro UVP


Hier bekommt ihr zwei aufeinander abgestimmte Lipcreams - die eine Seite ist matt, die andere glänzend. Erstes Problem: Wenn man unterwegs nachlegen will, muss man natürlich einen Pinsel mitschleppen. Macht das echt jemand von euch? Die matte Variante erscheint auf den Lippen dann auch gar nicht mehr so matt sondern vielmehr seidig. Die Pigmentierung ist mittelmäßig, ein großes Problem aber stellt hier die Tatsache dar, dass das Ergebnis auf den Lippen sehr fleckig wird. Trotz mühevollem Auftrag gelang es mir hier nicht, dass das Ergebnis gleichmäßig wird. Die glossige Seite gefällt mir hier besser, jedoch kriecht dieser schnell in die Lippenfalten, wie ihr es auf dem Foto gut erkennen könnt. Zudem ist die glossige Seite sehr, sehr weich, ihr tunkt mit eurem Pinsel dann regelrecht in eine wabbelige Masse.

Man möchte meinen, dass die matte Seite nach dem Auftrag dann zumindest gut hält. Dem ist leider nicht so. Bereits nach einer Stunde ist nur noch mein Lippenrand mit Farbe benetzt. Also ist auch unterwegs fleißiges Pinselschwingen angesagt. ;) Die glossige Seite hält sowieso nicht sonderlich gut.
Ich kann die Duo Lipcream also absolut nicht weiterempfehlen, da die Nutzung einfach viel zu kompliziert ist und zudem vor Schwächen nur so strotzt. Ihr findet hier in der Drogerie weitaus bessere Produkte.


Fazit: So recht konnte mich kein Produkt überzeugen. Einzig das Rouge und der Augenbrauenstift sind recht empfehlenswert, wenn man solch einen Ton noch sucht beziehungsweise gerade sowieso einen neuen Augenbrauenstift braucht - alles andere ist durch bessere Produkte aus der Drogerie ersetzbar oder schlicht unsinnig. Schade!




Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 For Your Beauty FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Indisch Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Urlaub Valentino Vegan vegawatt Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva