Mittwoch, 31. Juli 2013

Jenseits von Gut und Böse #3 - Juli 2013


Und noch ein furchtbarer Monat im Sommer ist geschafft -nur noch der doofe August, dann ist der Herbst nicht mehr weit...

Auch in diesem Monat gab es wieder Produkte, die mich besonders begeisterten wie auch Produkte, die mich entsetzten. Eine Auswahl dieser Produkte seht ihr nun.

GUT


1. CLARISONIC MIA 2 - circa 150 Euro
In diesem Monat habe ich sie an jedem Tag, an dem ich geschminkt war, genutzt. Und ja, ich bin begeistert. Meine Hautunreinheiten gehen langsam zurück und die Reinigungsleistung ist der Wahnsinn. Nicht mehr ohne!

2. BIOTHERM PURE.FECT SKIN SOLUTION CIBLEE - circa 19 Euro
Da ich eine andere Reinigung ausprobierte, die ich überhaupt nicht vertragen habe, machten es sich Pickel neben Pickel auf meinem Gesicht gemütlich. Mit dieser SOS-Hilfe von Biotherm habe ich es wieder in den Griff bekommen. Das Gelee wird nur punktuell auf die Unreinheiten aufgetragen und sie verschwinden recht schnell wieder. Da meine Haut nun wieder annehmbar aussieht, hat Biotherm einen Platz in meiner persönlichen Hall of Fame verdient. ;)

3. ESSENCE LIKE A WALK IN THE SUMMER RAIN - circa 7 Euro
Ja, da ist es wieder! ;) Aber ja, dieses Parfum ist meine Nummer 1 an heißen Tagen und macht dieses grausame Wetter nur halb so schlimm. Also alle mal bitte dran schnuppern und dabei fest an mich denken. ;)

4. MAC MINERALIZE SKINFINISH NATURAL LIGHT - circa 28 Euro
Mit diesem Puder komme ich sehr gut zurecht. Es mattiert, ohne dass das Gesicht nach Puder aussieht, zudem ist es sehr ergiebig und deckt noch letzte Unregelmäßigkeiten auf der Haut ab.


5. KANEBO / SENSAI 38° SEPARATING&LENGHTENING MASCARA, brown - circa 30 Euro
Die einzige Mascara, die tatsächlich bei mir hält und gerade in den warmen Sommertagen unentbehrlich. Zudem mag ich das Ergebnis sehr gern: Es ist natürlich und trennt sehr gut. Meine absolute Nummer 1!

6. THE BALM TIME BALM FOUNDATION, light - circa 22 Euro
Wenn die Unreinheiten sich wieder auf meinem Gesicht ansiedeln, ist diese Foundation die einzige, die wirklich zuverlässig abdeckt. Der Farbton ist mir leider auch im Sommer so dunkel, sodass ich diese Foundation sehr sparsam einsetze und sehr gut einarbeite. Sobald es die lighter than light aber auch hier in Deutschland gibt, wird sie sofort mein sein. ;)

7. CLARINS ECLAT MINUTE BLUSH, Vitamin Pink - circa 22 Euro
Warum dieses Rouge limitiert war, ist mir schleierhaft. Ich mag es so gern: Es lässt sich toll verteilen, erfrischt und die Wangen erstrahlen in einem zarten Rosé. Die Textur erinnert an eine leichte Creme. Ich hoffe einfach, dass es dieses Rouge irgendwann noch einmal in den Handel schafft und ich es mir schnappen kann.

8. CATRICE PURE SHINE COLOUR LIPBALM, cherry-ty - circa 5 Euro
Kaum im Handel und schon in den Favoriten. Ich finde, bei den neuen Balms stimmt alles: Pflege, tolle Farben, absolut unkompliziert. Gerady cherry-ty finde ich hier toll, da mit diesem Ton tatsächlich auch ordentlich Farbe auf die Lippen kommt.


BÖSE


1. SISLEY SO INTENSE MASCARA - circa 43 Euro
Hier habe ich vor kurzem noch über sie berichtet und sie seitdem immer und immer wieder ausprobiert. Doch ich bleibe dabei: Das Ergebnis ist schlimm. Auch wenn ich jetzt mit dem Bürstchen geübter bin, verkleben die Wimpern trotzdem. Auch abstreifen bringt hier nichts und es kommt mit einem Strich viel zu viel Produkt auf die Wimpern. Und das bei einem so hohen Preis - die Mascara dürfte schnell leer sein. Ein absolut schlechtes Produkt für mich - leider.

2. CATRICE ALL MATT PLUS POWDER, transparent - circa 3,50 Euro
Und noch ein Produkt aus dem neuen Catricesortiment - leider aber diesmal in der Flop-Sparte. Ich mag das Puder überhaupt nicht. Zum einen sehe ich auch nach vorsichtiger Nutzung aus, als hätte ich mein Gesicht in einen Eimer Mehl gesteckt (die Anglizisten nennen es auch cackey ;)), zum anderen trocknet dieses Puder wahnsinnig aus. Sicherlich kommen Leute mit richtig öliger Haut besser damit aus, aber mit meiner trockenen Haut funktioniert dieses Puder überhaupt nicht.

3. RITUALS YOGI FLOW DUSCHSCHAUM - Originalgröße circa 8 Euro
Ich wollte es lieben! Wirklich! Doch nicht nur, dass mir der Duft nicht zusagt - nein... Ich vertrage diesen Duschschaum überhaupt nicht. Nach der Nutzung brannte meine Haut plötzlich, als hätte ich mich mit Feuer geduscht. Meine Haut beruhigte sich erst nach einigen Stunden wieder. Leider, leider - nichts für mich.

4. BALEA RIO DE JANEIRO DUSCHE - circa 0,65 Euro
Ich habe nach einem Duschgel gesucht, das nach Ananas riecht, aber kein Kokos enthält (da Kokos=bääh). Doch Rio de Janeiro riecht total langweilig - ja, ein wenig fruchtig, aber auf Ananas würde ich da nicht kommen. Für mich also ein Flop - war aber eh limitiert, auch gut. ;)

Dienstag, 30. Juli 2013

YSL Ombres 5 Lumières - 11 Midnight Garden

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich neulich wie so oft durch's Netz geklickt und hab durch Zufall diese Palette entdeckt. Ich wusste, dass es diese Palette 2011 als LE gab, deswegen dachte ich mir nichts dabei. Lustigerweise konnte man sie online kaufen. LE von 2011? Online? Jetzt?
Ich bin also zu Douglas getigert, da ich mir so oder so etwas von Clarins kaufen wollte. Was sehe ich natürlich REIN ZUFÄLLIG im Augenwinkel? Richtig, die Palette. Ich ging hin, swatchte, überlegte, schnappte mir mein Clarins Gloss und stiefelte zur Kasse. Dort angekommen fragte ich beiläufig, wieso es die Palette denn zu kaufen gibt. 
"Jaaa...die ist für den Sommer neu aufgelegt worden und blabla....ist sie nicht wunderschöööön?" So in etwa war der ungefähre Wortlaut der Douglette. 
Was soll ich sagen? JA, sie ist wunderschön und deswegen landete sie auch in meiner Douglastüte.
Bei Douglas hab ich ca. 55 Euro bezahlt und ich glaube nicht, dass die Palette in anderen Parfümerien günstiger ist.


Ist sie nicht wunderschön? Ich habe sie mir in der Farbkombi 11 Midnight Garden gekauft und die YSL Menschen hätten sich wirklich keinen schöneren Namen ausdenken können.
Die Pappverpackung schimmert YSLtypisch golden, was ja auch der Fall bei meinem Lippenstift war. Die Palette ist ebenfalls golden, besteht wohl aus Metall und hat das YSL Logo in der Mitte. Klappt man sie auf, hat man einen ziemlich großen Spiegel, die 5 Farben und 2 doppelt eingefasste Schaumstoffapplikatoren. Auf den Farben liegt eine Plastikfolie, in welche -ÜBERRASCHUNG- das Logo eingestanzt ist (was man für den Preis auch erwarten kann).
Die Farben sind einfach nur der schiere Wahnsinn. Auf dem Swatch sieht es leider null eindrucksvoll aus, aber wenn man sie "live" sieht - absolut traumhaft.
Die Palette Midnight Garden besteht aus 5 Traumtönen: Links oben ein petroliges Tannengrün mit einigen hellblauen/blauen Schimmerpartikeln  - quasi wie Sterne, die am Himmel funkeln *schwärm*. 
Links unten findet man einen Aubergineton, welcher ebenfalls mit Schimmerpartikeln durchsetzt ist - diesmal allerdings in gold und lila.
In der Mitte findet man ein wunderschönes Mint, welches mit hellblauen Schimmerpartikeln veredelt wurde.
Rechts oben ein eher helleres Flieder mit blauen und lilafarbenen Schimmerpartikeln.
Die letzte Farbe befindet sich rechts unten und besteht aus einem dunklen Lila, welches mit türkisen und pinkfarbenen Schimmerpartikeln durchsetzt ist (krümelt ein itzi bisschen, aber mich stört das ja nicht!)

Menno. Meine Kamera und das Licht sind nicht im Stande die Farben 1:1 wiederzugeben. Die Farben schimmern WESENTLICH schöner. Geswatcht habe ich sie OHNE Base. Man muss die Farben 2-3x auftragen, damit man ein schönes, deckendes Ergebnis bekommt (über die Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, da ich sie noch nicht verwendet habe). 
Lediglich das Aubergine und das Flieder sind eher weniger deckend, was aber auch nicht schlimm ist, da man diese Farben super zum Verblenden und für zusätzliche Glittereffekte benutzen kann. Aber wie gesagt, man erkennt die Schimmerqualität nicht mal ansatzweise.

Soo...das war meine neueste Errungenschaft. Auch wenn mich der Preis echt etwas umhaut, finde ich diese Palette einfach nur wunderschön. Die Farben sind ein absoluter Traum und ich würde fast behaupten, dass der Schimmer auch sehr außergewöhnlich ist. 
Wie findet ihr sie? Wollen wir zusammen über sie schwärmen?:)


Montag, 29. Juli 2013

Outfits der letzten Zeit #18

Dieses Mal mehr sommerliche Outfits, juhuuuu! Ich liebe es, dass es jetzt durchgängig schön ist, kaum zu glauben. Es ist so herrlich durch die Straßen zu fahren oder gehen, überall sitzen die Leute draußen, die Luft flirrt, hach.

Café - Bar - Shoppen

Arbeit - Biergarten

Café:
Hose: Zara
Top: Zara
Hemd: Zara
Schuhe: Converse
Tasche: Bershka

Bar:
Dicke Leggings: Topshop
Top: H&M
Sport-BH: H&M
Weste: Vintage
Schuhe: Buffalo
Tasche: Zara
Kette: Camden Market
Ohrringe: Schmuchrausch
Tuch: H&M

Shoppen:
Pulli: Cherry Couture
Shorts: Zara
Schuhe: Zara
Tasche: Zara
Kette: Zara

Arbeit und Biergarten:
(Hier habe ich mich Abends kurz halb umgezogen, daher das recht ähnliche Aussehen)
Top: Zara
Rock: Zara
Shorts: H&M
Gürtel: Vintage
Sandalen: Chillany
Stiefel: Buffalo
Tasche (schwarz): Zara
Tasche (beige): Bessie
Kette: Camden Market

Einen schönen Tag noch,

eure

Sonntag, 28. Juli 2013

[BLOGGEBURTSTAG] Die Gewinner


Der Vollständigkeit halber verkünde ich an dieser Stelle noch alle Gewinner der Gewinnspielwoche.
Alle Gewinner wurden bereits von mir per E-Mail angeschrieben.

Tag 1 - unsere vier Lieblingsnagellacke
Sandra B. aus Berlin

Tag 2 - Schmuck von Jenny und zwei Funkelviecher
Isabell W. aus Hanau

Tag 3 - unsere vier Lieblingslidschatten
Franziska W. aus Panketal

Tag 4 - Pflegepaket mit Bebe more und Nivea
Elisabeth N. aus München

Tag 5 - zwei Couleur Caramel Foundationpinsel
Biene R. aus Lübeck
Katrin M. aus Koblenz

Tag 6 - unsere vier Lieblingslippenstifte
Isabelle P. aus Stuttgart

Hauptpreis - die Jenseits von Eden - Palette
Diana B. aus Karlsruhe

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

[MEINE TOP 3] #6: Sommer Lippenstifte


Meine Top 3 des aktuellen Themas, das wie immer Diana vorgegeben hat, kommt dieses mal etwas verspätet. Schuld ist unser Bloggeburtstag, der keinen Platz für anderes hatte. ;) Übrigens könnt ihr nur noch heute bis 20 Uhr an diesem Gewinnspiel teilnehmen und unsere vier liebsten MAC-Lidschatten gewinnen - hier geht es lang. ;)

Das aktuelle Thema sind Sommer Lippenstifte. Bei der irren Hitze da draußen habe ich eigentlich auf gar kein Schminkkram Bock. Was im Sommer aber gar nicht auf meine Lippen kommt, sind Knallfarben. Daher sind meine drei liebsten Sommerlippenstifte allesamt eher dezentere Töne.


Dior Addict Extreme Riviera - ca. 33 Euro
Platz 3 gehört einem der wunderbaren Dior Addict Extreme Lippenstifte.


Riviera ist ein wunderhübsches, dezentes Rot mit Einschlägen von Koralle und Orange. Bei mir kommt das Orange witzigerweise stärker zur Geltung als bei anderen Mädels - finde ich aber toll. :)



L'Oréal Rouge Caresse - ca. 10 Euro
Auf Platz 2 ist ein richtig toller Lippenstift aus der Drogerie.


Dating Coral aus der Rouge Caresse - Reihe von L'Oréal ist - wer hätte das anhand des Namens gedacht - ein Korallton, der aber einen leichten Orange-Einschlag hat. Er ist rech transparent, dementsprechend dezent und wunderbar angenehm zu tragen.



The Balm Read My Lips Scoop - ca. 12 Euro
Platz 1 gehört dem einzigen Lippenstift, bei dem ich es bisher geschafft habe, ihn aufzubrauchen und neu zu kaufen. Scoop von The Balm war übrigens auch mein erster bewusst gekaufter Lippenstift - Nostalgie pur also. ;)


Scoop ist ebenfalls ein Korallton, hier aber mit einem Rosé-Einschlag. Er ist sehr transparent und hat sogar einen pflegenden Charakter. Was diesen Lippenstift aber zu einem absoluten Sommerlippenstift macht: Er enthält etwas Minze, was nicht nur toll duftet sondern die Lippen auch ein wenig kühlt. Na wenn Scoop nicht nach Sommer schreit, dann weiß ich auch nicht. ;)


Die nächste Top 3 - Runde beginnt bereits am kommenden Freitag - und dann bin ich auch wieder pünktlich dabei. ;)

Samstag, 27. Juli 2013

AMU - Mit MAC Humid

Auf dem Essence Blogger-Event für die neuen Gel Nails habe ich Kokiri auf Eis kennen gelernt, die ein wunderschönes grünes AMU trug. Ich habe das AMU als Inspiration genommen und auf meine Art und Weise nachgeschminkt :) Ich finde es sehr schön, aber gleichzeitig auch ziemlich dezent. Fands aber mal eine schöne Abwechslung, ein etwas helleres, grünes AMU zu schminken. Und nebenbei habe ich auch mal Photo Realism verwendet, ich glaube, den habe ich vorher noch nie verwendet. War in einem Quad dabei, das ich wegen anderen Farben gekauft hatte :D
(Ani wird über die Gel Nails berichten, dauert aber noch etwas, urlaubsbedingt konnte ich das Paket an sie nicht so schnell absenden)



Verwendete Produkte

Augen:
Artdeco Eyeshadow Base 
MAC Paints Stilife

MAC Blanc Type
MAC Humid (außen)
MAC Photo Realism (innen)

Catrice Lashes to kill Mascara

Gesicht:
MAC Prep+Prime Skin
MAC Pro Longwear Concealer NW15
MAC Studio Finish Concealer NW15
MAC Studio Fix Foundation NW10
Chanel Poudre Universelle Libre Clair
MAC Blush Breezy



Meine neuen Schrankbewohner!

Hallo ihr Lieben!
Heute zeige ich euch meine zwei neuen Schrankbewohner: Zum einen ist es das Redkin Nature's Rescue Radiant Sea Spray (wer auch immer sich diesen Namen ausgedacht hat, bekommt definitiv keinen Preis dafür!) und ein Lipbalm von EOS.
Ich rede gar nicht lange um den heißen Brei herum und fange gleich einmal mit dem Redken Spray an:

Redken Nature's Rescue Radiant Sea Spray:
Als ich gestern im Bett lag, hab ich mir mein Glossy Magazin gekrallt und durchgeblättert. Ich blieb auf einer Seite hängen, auf welcher diverse Sprays abgedruckt waren: Textursprays. Das Spray von Redken stach mir besonders ins Auge, da ich das Design ziemlich chic fand und die Art wie das Produkt beschrieben wurde fand auch sofort Anklang.
Die Textursprays sollen helfen, dass die Locken definierter und griffiger werden. Leute mit Naturlocken (moi) haben es allerdings einfacher als Glatthaarmenschen, da diese sich zusätzlich noch Zöpfe flechten müssen um die perfekten Beach Waves zu bekommen. Beim Friseurbedarfsladen habe ich -inkl. Redken Rabattaktion- ca. 15 Euro für 100ml bezahlt. Normalerweise kostet es um die 18 Euro.
Der Geruch ist wirklich der absolute Wahnsinn. Es riecht frisch, salzig, seifig und hält auch ca. 4-5 Stunden im Haar. Ich bin heute auf der Arbeit rumgelaufen und habe all meinen Kolleginnen meine Haare unter die Nase gehalten, damit diese auch etwas von meinem Urlaubsfeeling abbekommen!

Das Spray habe ich bis jetzt 2x verwendet: Einmal gestern direkt nach dem Waschen (ins feuchte Haar) und heute Morgen nach dem Aufstehen (ins trockene Haar) und ich muss sagen, dass meine Locken wirklich deutlich definierter sind. Sie kringeln sich gleichmäßiger und symmetrischer als sonst. Das Spray macht die Haare gefühlt etwas trockener und sprüht man zuviel auf eine Strähne, fühlt es sich so an, als ob diese Haarschaum abbekommen hat. Was mich allerdings etwas beunruhigt hat, ist die Tatsache, dass meine Haare so trocken wurden. An sich brauchen die Haare bei Salzwasserkontakt ja auch extra Pflege, deswegen war ich mir nicht sicher, ob das Spray vielleicht nicht etwas too much ist. Aber laut Redken beinhaltet das Spray zusätzlich Algenextrakte, Sojaproteine und Aloe Vera, was mich an sich etwas beruhigt hat. Ich werde das Spray wohl auch nur im Sommer benutzen, da ich für gewöhnlich meine Haare glätte. Da es im Moment aber wettertechnisch nicht drin ist, muss ich das Beste aus der Situation machen und dieses Spray ist definitiv sein Geld wert! Alleine schon wegen des himmlischen Geruchs...absolut empfehlenswert - grade für alle Lockenköpfchen da draußen!

EOS Lipbalm (Summer Fruits):
Jaaaa, um dieses gehypte Produkt bin ich viele Monate drum herum geschlichen. Ständig habe ich es in Youtube Videos und auf Blogs gesehen und endlich habe ich auch eins. Der Balm ist kugelrund und quietschebunt. Auf Amazon kann man ihn momentan für 9 Euro bestellen (gibt auch zig verschiedene Sorten!). Ich weiß, dass man ihn in den USA hinterher geworfen bekommt, aber was soll ich sagen...wir sind in Deutschland!^^
Das Design finde ich super niedlich und irgendwie praktischer als die normalen 0815 Labellostifte. Man dreht es auf und taadaaah: Man hat ein kugeliges Balm, welches sich aufgrund der aerodynamischen Form perfekt den Lippen anpasst. Da es in den letzten Tagen so abnormal heiß war, hatte ich Panik, dass mir das Produkt wegschmilzt (was bei dem blauen Labello gerne mal vorkommt), aber nein, alles kam heile und in einem Stück an. Die Konsistenz ist cremig weich und gleitet ohne Probleme über die Lippen. Summer Fruits schmeckt -wie ich finde- nach Papaya und Pfirsich, was ich echt lecker finde. Es ist vllt. nicht das natürlichste Aroma, aber damit habe ich kein Problem. Die Lippen fühlen sich superweich an, aber einen besseren Effekt als bei anderen Pflegeprodukten kann ich nicht feststellen. 
Ich bin dennoch super zufrieden mit dem Balm und bereue meinen Kauf nicht. Das Design und der Geschmack sind wirklich klasse, aber die Pflegewirkung finde ich nicht besser als bei anderen Produkten!

So, das waren meine Beiden neuen Mitbewohner! Ich finde sie Beide supertoll und vielleicht hab ich ja den ein oder anderen mit meiner Begeisterung angesteckt?

Einen furchtbar warmen Sommergruß aus Hannover!

Freitag, 26. Juli 2013

Sisley So Intense Mascara - eine Wimperntusche mit Pflegeeffekt


Eine Mascara, die mehr verspricht als einfach nur gut geschminkte Wimpern, ist mir anfangs erstmal suspekt. Eierlegende Wollmilchsäue gibt es in der Fantasie zuhauf, doch in der Praxis taugen sie meist dann doch nicht. Umso neugieriger war ich, als ich solch eine Mascara in meinem Briefkasten fand...

Sisley verspricht mit ihrer So Intense - Mascara :


  • Mascara mit Pflegeformel: Wimpern werden in vier Wochen verlängert, gekräftigt und verdichtet
  • Volumen, Definierung


Schuld an dem Pflegeeffekt sind folgende Aktivstoffe:


  • Vitamin-angereichertes Peptid: Fördert die Länge und Kräftigung der Wimpern
  • Rizinusöl: Versorgt und pflegt die Wimpern
  • Pro-Vitamin B5: spendet Feuchtigkeit, die Wimpern werden geschmeidig und seidig
  • Reis-Phytoceramide: stärken
  • Carnaubawachs: umhüllt die Wimpern, fördert den Volumeneffekt
  • Bienenwachs: schützt


Die Mascara gibt es in drei Farben: Deep Black, Deep Brown und Deep Blue. Meine Variante ist Deep Black.



Schon an der Optik der Mascara erkennt man, dass sie sehr hochwertig ist: Die Hülle ist schwarz glänzend und das Sisley - S schlingt sich um die Öffnung.

Die erste Überraschung schon beim Öffnen der Mascara: Das Bürstchen ist alles andere als klassisch. Vor mir liegt ein Gummibürstchen, das an einen kleinen Kamm erinnert. Nur an einer Seite befinden sich ganz kurze Borsten. Erste Zweifel kamen auf, denn ich habe bisher keine guten Erfahrungen mit solchen Bürstchen gemacht.



Die Tusche selbst empfinde ich sehr mächtig. Kennt ihr das auch? Man zieht das Bürstchen raus und es ist wahnsinnig viel Produkt darauf. Dies zeigt sich dann auch beim Tuschen selbst. Ich kämme mir mit dem Bürstchen die Wimpern und schon mit einem Zug ist sehr viel Produkt auf den Wimpern. Das führt dazu, dass die Wimpern zum Verkleben neigen. Sicherlich liegt es auch ein wenig daran, dass ich mit solchen Bürstchen nicht sonderlich geübt bin, aber ich habe schon nach einer Schicht so viel Tusche auf den Wimpern, dass ich mit einem Tuch etwas davon entfernen musste.  Da hilft es dann auch nicht mehr, dass durch den Kamm die Wimpern eigentlich getrennt werden, wenn sie durch die viele Tusche gleich wieder verkleben.



Was ich noch bemängeln muss: Bei mir hält die Mascara nicht sonderlich gut. Am frühen Abend hatte ich bereits Tusche unter den Augen. Sicherlich passiert dies auch aufgrund der vielen Tusche auf den Wimpern, aber so etwas darf in meinen Augen (und an meinen Augen ;)) bei solch einer hochpreisigen Mascara nicht passieren.

Ich weiß, dass einige Mädels von der So Intense begeistert sind und muss daher auch wieder unbedingt noch hinzufügen, dass der Erfolg oder Misserfolg einer Mascara auch vom Ausgangsmaterial (hier: die Wimpern) abhängt. Mit meinen Wimpern funktioniert die So Intense - Mascara von Sisley leider nicht.

Die Sisley So Intense -Mascara gibt es zum Beispiel bei Parfümerie Pieper. Hier kostet sie aktuell 43,20 Euro.


Donnerstag, 25. Juli 2013

CATRICE Ultimate Nail Lacquer - drei der neuen Lacke im Praxistest


Insgesamt fünf neue Lacke bereichern ab August das Catricesortiment: zwei Effektlacke und drei Farblacke. Einen Effektlack und zwei Farblacke habe ich auf dem Event erhalten und diese zeige ich euch heute.

Vorab: Es hagelte bei der letzten Sortimentsumstellung nur so an Kritik, der Pinsel sei schlechter geworden. Ich kam mit den neuen Pinseln ebenfalls nicht zurecht. Bei den drei neuen Lacken merke ich nun, dass ich wieder gut mit den Pinseln zurechtkomme. Breite und Form erinnern mich sehr an die Pinsel der Essielacke und die sind ja bekanntlich absolut toll. Alle drei mir vorliegenden Lacke ließen sich toll auftragen.


Two Million Dollar Baby


Dies ist einer der beiden Effektlacke. Anhand des Namens könnt ihr es euch sicherlich schon fast denken: Ihr packt euch mit diesem Kandidaten ordentlich Gold auf die Nägel. Ich bin mit alten LEs nicht so ganz bewandert, aber kann es sein, dass es sich hier um den gleichen Überlack handelt wie der gleichnamige Überlack aus der Million Styles LE? Vielleicht weiß ja Jemand von euch da mehr.


Eigentlich halte ich von solchen Überlacken nicht viel, doch dieser hier überraschte mich. Es werden gleichmäßig kleinere und größere Goldpartikel und Silberpartikel abgegeben, was ich als wirklich schönen Effekt wahrnehme.
Auf dem Foto seht ihr Two Million Dollar Baby als Überlack über Essies Limo-Scene. Endlich auch mal ein wenig Glitzer-Blingbling für die glitzerhassende Anique - yeah. ;)


Miami pINK


Überhaupt nicht meinem Beuteschema entspricht dieser Kandidat hier - die meisten von euch mögen ihn aber vielleicht. Miami pINK ist - wie sollte es auch anders sein - ein Rot-Pink, je nach Lichteinfall schimmert er mehr Pink oder mehr Rot.


Das Pink findet sich auch in dem Glitzer-Schimmer-Gedöns wieder und macht Miami pINK zu einer echten Pink-Granate. Mir ist das zu viel Schimmer, Glitzer, Pink und ich bin froh, wenn ich solche Farben gleich wieder von meinen Nägeln runtermachen kann. Aber Pink-Liebhaber gibt es da draußen genug, ich kenne euch doch. ;)


Nickel Minaj


Auf dem Event gehörte Nickel Minaj gleich zu meinen Favoriten, denn solch eine Farbe ist noch nicht so ausgelutscht. Nickel Minaj ist ein metallisches Silber. Der Auftrag ist ein wenig tricky und ihr seht es sicherlich auch schon auf den Fotos: Er neigt wahnsinnig zur Streifenbildung.


Nach zwei Schichten deckt er so einigermaßen (man kann noch das Nagelweiß erahnen), aber die Streifen verschwinden noch nicht komplett. Aufgetragen finde ich ihn aber toll. Es ist nicht so eine Tussifarbe, wie es schon mehr als genug Farben auf dem Markt gibt. Trotz der Schwächen im Auftrag ist Nickel Minaj mein Liebling im neuen Nagellacksortiment.


Die neuen Lacke findet ihr ab August 2013 nach und nach in eurer Catrice-Theke. Ein Lack kostet auch weiterhin 2,79 Euro UVP.



Mittwoch, 24. Juli 2013

Catrice L'Afrique, c'est chic LE - einige Eindrücke


Auf dem Catrice-Event konnte ich neben den neuen Produkten auch die kommende LE "L'Afrique, c'est chic" bestaunen. Die Produkte, die mich vor Ort am meisten reizten, habe ich mitgenommen und zeige ich euch heute, damit ihr gewappnet seid, wenn diese LE in den nächsten Tagen in die Läden kommt. Die Pressemitteilung dazu könnt ihr euch hier noch einmal ansehen.


Ultimate Nail Lacquer  C01 So Classy - 2,79 Euro UVP


Fünf Lacke sind in dieser LE. Mich reizte der braune Lack vor Ort am meisten (ich weiß, ihr hättet alle rot oder rosa gewählt, aber ich bin nunmal speziell ;)). Es handelt sich mal wieder um Sandlacke und den Gedanken, einen Sandlook auch gleich in der richtigen Sandfarbe zu tragen, fand ich irgendwie witzig. ;) Ansonsten nerven mich die Massen an Sandlacken mittlerweile echt...


So Classy überrascht mich aber sehr. Allein der Pinsel ist toll und erinnert ein wenig an die Essiepinsel. Schon nach einer Schicht hatte ich ein zufriedenstellendes Ergebnis, wie immer habe ich aber zwei Schichten lackiert. Der Lack trocknet in Rekordzeit (bei Sandlacken bitte keinen Überlack verwenden!) - nach 10 Minuten war alles komplett durchgetrocknet. Wenn ihr also noch nicht genug von Sandlacken habt, schaut sie euch an.


Liquid Metal Eyeshadow C01 So Classy - 3,99 Euro UVP


Nicht nur im Standardsortiment werden wir mit den Liquid Metal Eyeshadows beglückt, auch in dieser LE finden sich vier von dieser Sorte. Soviel kann ich schonmal sagen: Die Qualität der Lidschatten in der LE sind besser als die im Standardsortiment. Die Farbabgabe bei diesem Exemplar ist nämlich gradezu gigantisch. Der untere Swatch ist ohne Base, der obere mit Base, jeweils nur in einem Zug und trocken aufgetragen. Mehr Intensität geht im Prinzip nicht, zudem finde ich den goldenen Schimmer richtig stark. Kauftipp!


Blush & Bronze C02 Oh, Là, Là - 3,99 Euro UVP


Die Blush & Bronze - Duos kommen in zwei Varianten und auch wenn ich als Blondine laut Pressetext zu der rosanen Version C01 Fresh demand greifen sollte, fand ich diese als Rosa-/Pinkverächterin öde und wollte lieber die Coral-Version für Brünette.


Der obere Teil des Duos soll das Rouge darstellen: ein gelboranges Coral. Der größere untere Teil ist der Bronzer in einem recht unspektakulären mittleren Braunton. Beide Teile sind sehr hart gepresst, dementsprechend schwach ist die Farbabgabe. Für den Swatch musste ich bereits mehrfach schichten. Da ich beide Seiten recht langweilig fand, habe ich sie kurzerhand gemischt. Das Ergebnis gefällt mir um Längen besser. Zum einen ist gemischt dann auch die Intensität stärker und ich muss nicht mehr so sehr schichten, zum anderen ist der so entstandene Orange-Braun-Ton doch recht ansehnlich. Trotzdem ist das Duo kein wirkliches Highlight der LE.


Lip Balm C01 Rouge, Bien Sûr und C02 Extravagant - je 3,99 Euro UVP


Auf die Lip Balms war ich sehr gespannt und packte mir gleich beide erhältlichen ein. Da diese Stifte schon beworben werden mit "Pflegender Lippenbalsam mit zarter Farbabgabe" war klar, dass man hier keine Farbexplosion erwarten kann.


C01 Rouge, Bien Sûr ist ein tolles Tomatenrot, C02 Extravagant ein beerig brauner Burgunderton. Für einen Lip Balm ist die Farbabgabe doch recht ordentlich, zumindest sind Unterschiede eindeutig erkennbar.


C02 Extravagant wirkt auf den Lippen dann doch recht Braun, leider ist vom schönen beerigen Burgunder, den man im Swatch noch erkennen konnte, nicht mehr viel übrig.


C01 Rouge, Bien Sûr hingegen entpuppt sich auf den Lippen als ein toller, dezenter Rotton. Die Lippen werden zart rot eingefärbt und machen diesen Balm auch für Leute nutzbar, die nicht mit knallroten Lippen rumlaufen wollen, aber gern ein wenig Rot tragen möchten. Seit ich diesen Lip Balm habe, ist er Dauergast in meiner Tasche. Die Pflegewirkung ist hier nämlich auch nicht zu verachten und machen ihn zu einem tollen Begleiter. Mein Favorit der LE!

Ich hoffe, das ein oder andere Produkt aus der LE interessiert euch nun und ich wünsche euch schon einmal ein erfolgreiches Shoppen. ;)



Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 For Your Beauty FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Indisch Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Urlaub Valentino Vegan vegawatt Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva