Donnerstag, 31. Oktober 2013

JENSEITS VON GUT UND BÖSE #6 - OKTOBER 2013


Und wieder sind wir am Ende eines Monats angekommen.

Diesen Monat, das muss ich auch gleich zu Anfang sagen, kann ich euch nicht sonderlich viele Tops und Flops zeigen. Das liegt daran, dass ein überaus stressiger Monat hinter mir liegt, in dem ich meistens auf Altbewährtes zurückgriff (musste ja schnell gehen) und mich teilweise noch nicht einmal schminkte. Daher kann ich euch vor allem kaum Flops zeigen, eben weil ich lieber Dinge nutzte, von denen ich wusste, dass sie funktionieren. Ich zeige euch die klitzekleine "Ausbeute" dennoch.


GUT


1. MAC Studio Sculpt Foundation in NC 15 - 40 ml circa 32 Euro
Eine Zeit lang habe ich diese Foundation nicht genutzt, doch ich griff in diesem Monat sehr gern auf sie zurück. Die Abdeckung ist gut, es setzt sich nichts groß ab und die Farbe stimmt auch - ein Evergreen eben.

2. BALEA Milde Seife Limette & Grüner Tee - 300 ml circa 1 Euro
Ja klar, mit Seife kann man nicht sonderlich viel falsch machen. Mein Seifenverbrauch ist übrigens enorm hoch - würde ich einen der berühmten Aufgebrauchtpostings machen, wären wohl jeden Monat rund vier verbrauchte Seifen zu sehen. ;) Der Preis der Baleaseifen ist natürlich beschämend gering... Limette & Grüner Tee duftet dabei einfach nur herrlich - spritzig, erfrischend, belebend. Diese Seife ist übrigens nicht limitiert, also schnappt sie euch einfach mal, falls ihr sie noch nicht kennt.

3. MAC Powder Blush in Supercontinental - 6 Gramm circa 24 Euro (limitiert)
Dieses Rouge habe ich mal wieder total gern getragen. Es stammt aus der Styleseeker-LE, die vor einem guten Jahr im Handel war. Genauer vorgestellt - sogar mit einem für mich seltenen Tragebild - habe ich euch das Rouge damals in diesem Posting.

4. CHINA GLAZE Sacred Heart - 14 ml circa 7 Euro
Gerade wollte ich euch meine Vorstellung zu diesem Lack verlinken, suchte wie bekloppt und stellte fest: Verdammt, ich habe ihn euch nie gezeigt! Das geht doch nicht! Ich hole es nach, versprochen - dann seht ihr ihn auch in voller Pracht. Sacred Heart ist mein absolutes Lieblingsrot. Kennt ihr diese roten, glasierten Äpfel, die es oftmals auf Jahrmärkten gibt?  Ich darf das Zeuchs nicht essen, aber farblich sieht dieser Lack genauso aus. ;) Ich werde ihn euch aber noch zeigen.

5. SPARITUAL Protein Boost Nagelkur - 15 ml circa 16 Euro *
Diese Nagelkur nutze ich sehr gern als Unterlack. Mir wurde dieser Protein Boost direkt von SpaRitual empfohlen, als ich ihnen meinen Nagelzustand beschrieb. Und tatsächlich funktioniert er ganz wunderbar. Er kommt übrigens gänzlich ohne DBP, Formaldehyd und dem ganzen anderen schädlichen Schmökes aus.


BÖSE


1. AVÈNE Tolérance Extrême Reizlindernde Reinigungsmilch - 50 ml circa 22 Euro
Wie das häufig so ist, sucht man gerade in der Reinigung oftmals noch ein Optimum. Da meine Haut wahnsinnig empfindlich ist, versprach ich mir von dieser Reinigungsmilch sehr viel, soll sie doch gerade für allergische Haut ideal sein. Die Ernüchterung kam sehr bald: Weder ist die Reinigungsleistung sonderlich gut noch empfinde ich sie als sonderlich reizlindernd - eher im Gegenteil, meine Haut wirkte von ihr sehr irritiert. Das ärgerlichste dabei ist aber etwas anderes: Ihr seht, die Reinigungsmilch ist relativ leer. Dies passierte aber nicht aufgrund dessen, dass ich doch begeistert von ihr war - es ist tatsächlich extrem wenig drin. Klar, ich hätte es mir schon vorher denken können, schließlich sind nur 50 ml drin (von anderen Firmen ist man hier eher 150 - 200 ml gewohnt). Ich dachte aber bei diesem hohen Preis, dass die Reinigungsmilch vielleicht besonders ergiebig ist. Ist sie aber leider nicht. Dafür ist der Preis echt der reinste Wucher - "extrême" ist hier wohl nur der Preis.

2. SECHE VITE Fast Dry Top Coat - 15 ml circa 9 Euro
Eigentlich wollte ich schon eine positive Review zu diesem Überlack schreiben. Positiv ist hier nämlich definitiv die Leistung: Der Lack trocknet mit ihm tatsächlich ratzfatz durch. Da kann man dann auch über den ekelhaften Geruch hinwegsehen.
Jetzt kommt aber das große ABER : Die Flasche ist jetzt zur Hälfte leer. Ich nutzte ihn bei jeder Maniküre seit ich ihn habe, er ist also noch recht neu, gerade mal etwa einen Monat alt. Nun aber befindet sich in der Flasche nicht mehr mein geliebter Top Coat sondern vielmehr eine zähe Masse. Mir ist bewusst, dass schnelltrocknende Überlacke schnell eindicken, das kennt man auch von Essie und Co. Doch in dieser Geschwindigkeit bin ich es tatsächlich nicht gewohnt. Wie kann es sein, dass ein Überlack bereits nach einem Monat zäh wie Kleister ist? An unsachgemäßer Lagerung kann es nicht liegen, hier sind all meiner Lacke derselben Situation ausgesetzt. Aber nach nur einmonatiger Nutzung ist dieser Überlack nicht mehr nutzbar. Für mich ein No Go, denn dafür mache ich mir keine Mühe mehr, ihn sonst wie kompliziert zu bestellen.

* = PR-Sample


Montag, 28. Oktober 2013

[TAG] Medienverhalten

Hallo ihr Lieben!

Da ich es liebe an TAGs teilzunehmen, sprang mir dieser TAG natürlich sofort ins Auge. Aufgefallen ist er mir auf dem Blog der lieben Ella. Da sie keinen direkt getaggt hat, habe ich mir mal die Freiheit genommen und mache einfach mal mit:

01. Bist du Social-Network bzw Community süchtig?
Naja, vielleicht ein bisschen. So richtig aktiv bin ich an sich auch nur noch auf Facebook. Sobald ich Zuhause den PC anmache, logge ich mich auch bei Facebook ein und bleibe dort dann auch, bis ich wieder ins Bett gehe. Twitter, Instagram oder ähnliche Plattformen gingen irgendwie komplett an mir vorbei. What'sApp nutze ich auch nur unregelmäßig, da mein Handyinternet nicht durchgehend an ist. Früher war ich mal Knuddels bzw. Goolive abhängig - falls das noch irgendwer von euch kennt. 

02. Würdest du lieber aufs TV oder aufs Internet verzichten?
Ich denke, ich würde eher auf's Fernsehen verzichten, da mir mein Internet mittlerweile zu wichtig geworden ist. Sobald ich nach Hause komme, mache ich den Laptop an und surfe ein bisschen rum. Klappere meine Tabs ab, gucke Youtube Videos oder chatte mit Freunden...das würde mir im Falle eines Falles sehr fehlen. Als ich im Frühjahr in Ägypten war und eine Woche kein Internet hatte, war das oben genannte auch meine erste Amtshandlung, als wir Zuhause ankamen...aber dann ging's auch sofort ins Bett, weil wir einen Nachtflug hatten!

03. Hörst du Radio? Wenn ja, welchen Sender am liebsten?
Radio höre ich wirklich sehr selten, da ich nicht einmal ein Radio besitze. Auf der Arbeit höre ich meistens einen Pop Sender, im Auto meines Vaters Radio 21 und privat eben die Musik, die ich auf meinem iPhone habe. Sollte ich mal ein Radio besitzen, dann würde aber definitiv Radio 21 laufen - Rock und guter Pop gehen immer.

04. Liest du Zeitungen oder Zeitschriften?
Leider ja. Warum leider? Weil ich keinen Platz mehr habe! Ich kann mich von Zeitschriften immer so schlecht trennen. Ich meine, die haben ja auch echt viel Geld gekostet und...ja. Ich lese einfach alles: Die Vogue, den Stern, die Jolie, die Joy, die Glamour...
Abo's habe ich keine, aber die inTouch hole ich mir seit ca. 4-5 Jahren pünktlich jeden Donnerstag. Ein Abo wäre also sinnvoll, aber ich habe Angst, dass der Postbote die inTouch in meinen Briefkasten knüllt oder dass jemand meine Zeitschrift klaut...Nee, dann kaufe ich sie mir eben selber. Oh und die View hole ich mir auch schon seit vielen Jahren. Die kommt aber immer nur einmal im Monat raus!

05. Machst du dir etwas aus Handys?
Jein. Ich kann nicht ohne mein Handy, aber ich empfinde es nicht als Statussymbol. Gut, ich habe ein iPhone 5, aber das habe ich auch nur genommen, da mein Vertrag ausgelaufen ist und ich mit Apple eigentlich sehr zufrieden bin. Mein Handy gleicht an sich auch eher einem Gameboy: Ich habe unfassbar viele Spiele auf meinem Handy: Angry Birds, Cut the Rope, Tap the Frog, Doodle God, Doodle Devil...ich habe sie alle.

06. Hast du ein Notebook/Rechner/Tablet ?
Ich habe einen Laptop von ASUS. Ich hätte an sich gerne einen "richtigen" Computer und keinen Laptop mehr, aber in meine Wohnung passt leider kein Schreibtisch mehr. 

07. Deine Lieblingsbücher?
Man fragt einen Bücherwurm nicht nach seinen Lieblingsbüchern. Ich habe zu viele. Wirklich! Das ist genauso, als würde man einen fragen, wen man lieber hat: Mama oder Papa. Das macht man nicht.
*sfz* Ich kann euch ja einige aufzählen - die Reihenfolge hat aber keine Bedeutung!
Die Harry Potter Bücher von J.K.Rowling, die Rizzoli&Isles Reihe von Tess Gerritsen, die Gossip Girl Reihe von Cecily von von Ziegesar, "Schwarzer Schmetterling" von Bernard Minier, "Die elfte Plage" von John S. Marr, "Zombie Survival Guide" und "World War Z" von Max Brooks, die Smokey Barrett Reihe von Cody McFadyen, die Resident Evil Reihe von S.D.Perry, "Operation Romanow" von Glenn Meade, "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" von Walter Moers, "Die Geduld der Spinne" von Jonathan Nasaw, Bücher über Rechtsmedizin...

08. Würdest du eher auf Bücher oder auf Filme verzichten?
Oh Mann. Die Frage ist sogar noch schwieriger als die davor, da ich noch viel mehr DvDs als Bücher besitze. Aber ich denke ich würde -schweren Herzens- auf Bücher verzichten, da man DvDs auch viel sozialer einsetzen kann: Ich meine, wer liest denn bitte zusammen mit seinen Freunden?

09. Lieblingsserien?
Supernatural, The Walking Dead, Bones - die Knochenjägerin, Sex&the City, Gossip Girl, Once upon a Time, Glee, Apartment 23, Breaking Bad, Band of Brothers, True Blood...

10. Deine Lieblingsfilme?
Doofe Frage. Genauso doof wie die Bücherfrage. Okay, dann wollen wir einfach mal: 
28 Weeks later, American Psycho, Arielle, Bernard und Bianca im Känguruland, Blood Diamond, The Faculty, Frühstück bei Tiffany, Jennifer's Body, Jurassic Park, Kill the Boss, Der König der Löwen, The Machinist, Moulin Rouge, Rapunzel, alle Resident Evil Teile...naja, bis auf den letzten, Shaun of the Dead, Sweeney Todd, Der Teufel trägt Prada, alle Underworld Teile, Wie ein einziger Tag, alle X-Men Teile, Zombieland.
Und ja, die Titel sind alphabetisch geordnet, weil ich eben vor meinem DvD Regal saß und alle durchgegangen bin. Und ja, meine DvDs sind alphabetisch geordnet!^^

11. DVD Abend oder Kinobesuch?
Definitiv Kinobesuche. Ich liebe das Kino. Die Atmosphäre, das Essen, die schönen Stunden die ich bereits in Kinos erlebt habe...ABER: Es dürfen nicht so viele Leute mit im Raum sein! Denn irgendwer quatscht immer und ich hasse sowas!

12. Wenn du in einem Film mitspielen dürftest, welches Genre würdest du wählen?
In einem Zombie Survival Film a la "The Walking Dead". Danach würde ich wohl nie wieder friedlich schlafen können, aber das wär's mir wert. Ich liebe die Serie und würde liebend gerne an der Seite von Steven Yeun und Norman Reedus spielen. ^^

13. Mit welchem Serien/Film/Buch Charakter bist du seelenverwandt?
Das kann ich nicht beantworten. Ich denke, dass muss ein Dritter beantworten. Ich frage mal eben meinen Freund...(per Facebook - passend zum Thema!):
Okay, das war weniger erfolgreich. Ihm fiel nichts ein. Dann frage ich eben meinen Bruder:
...okay, meinem Bruder fiel auch nichts ein.
Wenn denen schon nichts einfällt, dann..fällt mir erst recht nichts ein.

14. Welchen Star würdest du gerne mal in echt treffen?
Den kompletten Cast von The Walking Dead...vielleicht?

15. Hast du ein Lieblings PC/Konsolenspiel?
PC: ALLE Sims Teile, Velvet Assassin, Wimmelbildspiele und Mass Effect 1-3
PS3: Bioshock Infinite, Far Cry 3, Assassins Creed 2, Brotherhood, 3, Dishonored und Red Dead Redemption: Undead Nightmare

16. Welche ist deine Lieblings Musikrichtung?
Rock, Classic Rock, Hard Rock, Pop, Soundtracks

17. Welche/n Band/Sänder(in) fandest du als Kind/Teenie toll?
The Kelly Family, Backstreet Boys, Britney Spears, Busted, My Chemical Romance

18. Wie bist du zur Blogger Community gekommen?
Ich habe es erst mit Youtube Videos versucht, musste dann aber feststellen, dass das irgendwie nicht meins ist. Zu der Zeit habe ich auch vermehrt angefangen Blogs zu lesen und als jve dann den Aufruf gestartet hat, dachte ich mir.."Ja, warum eigentlich nicht?" und TADAAAH. Hier bin ich.

Hui, der TAG hat aber Spaß gemacht. Ich hoffe, ihr werdet beim Lesen auch mindestens genauso viel Spaß haben! Wer mitmachen möchte, kann das gerne tun: Informiert mich aber - ich möchte auch Spaß beim Lesen haben!

Liebe Grüße






Sonntag, 27. Oktober 2013

Palettensammlung I

Hallo ihr Lieben!

Heute stelle ich euch einen Teil meiner Paletten vor. Da ich euch einen Monsterpost ersparen wollte, habe ich meine Paletten in zwei Teile geteilt: Einmal die High End Paletten und einmal die etwas billigeren Paletten. Drogeriepaletten wollte ich nicht sagen, da man meine Paletten nicht in der Drogerie bekommen kann. Also, zumindest nicht hier in Deutschland.
Vorab muss ich euch leider sagen, dass die Swatches nicht 100% der Wahrheit entsprechen: Über Hannover hängt momentan eine riesige Regenwolke und in meiner Wohnung ist es dadurch leider sehr dunkel. Aus diesem Grund musste ich die Bildeinstellungen sehr bearbeiten - die Farben sehen im Allgemeinen schon so aus wie auf den Bildern, aber eben nicht 100%ig.
So, genug rumgeschwafelt! Kommen wir zur ersten Palette:


Isadora Color Chock in "49 - Gelato" (ca. 16,95 Euro):
Ella von Ellaloves ist Schuld, dass ich mir diese Palette gekauft habe. Zu der Zeit hatte ich nämlich kaum Pastellfarben in meinem Schrank und diese Palette hat mich einfach angelacht. Die Farben sind allesamt pastellig und matt. Die Lidschatten sind sehr samtig, krümeln kaum und fühlen sich auf dem Lid sehr angenehm an. Leider kann ich mit der Pigmentierung absolut nichts anfangen. Ich habe es sowohl mit dem NYX Milk Stift, als auch mit der Artdeco Eyeshadow Base versucht, aber irgendwie wollen die Farben bei mir nicht so wirklich strahlen. Anfangs fand ich das sehr schade, mittlerweile juckt es mich aber nicht mehr, da ich jetzt ja die Sigma Pastellpalette habe und naja...die Isadora Palette wird jetzt erstmal in den hinteren Schrankteil verbannt. 


Manhattan Perfect Eyes Eyeshadow in "21 - Bronze Effects":
Diese Palette gibt es leider nicht mehr im Standardsortiment von Manhattan. Wie ihr sicher wisst, bin ich kein großer Fan der neuen Manhattan Lidschatten, da diese qualitativ nicht an ihre alten herankommen. So auch bei dieser Palette: Die Farben sind super pigmentiert, krümeln wenig und lassen sich auf dem Lid super verarbeiten. Wundert euch nicht: Dieses Produkt war ein Tester. Die Freundin meiner Mutter hat damals bei Woolworth gearbeitet und hat mich immer mit UNBENUTZTEN Testern versorgt. 
Vorallem der Goldton ist wunderschön - er hat nur einen leichten Schimmer und taucht das Lid dadurch in einen wunderschönen, metallischen Glanz. Hachja, ich vermisse die guten, alten Manhatten Lidschatten wirklich sehr!


Sleek Caribbean Collection in "656 Curacao" (~ 9,99 Euro):
Kommen wir zu meinen heißgeliebten Sleek Paletten. Ich liebe diese Paletten. Ich besitze 3 Stück und alle überzeugen mich mit ihrer Pigmentierung, ihrer Haltbarkeit und ihrer Farbauswahl. 
Diese hier überzeugt vorallem durch ihre Pigmentierung. Der Name passt bei dieser Palette wie die Faust aufs Auge: 12 schimmernde, quietschebunte, top-pigmentierte Sommerfarben. Die Farben sind jeweils nach Cocktails benannt, was ich persönlich auch ziemlich süß finde.
Die Palette habe ich vorallem im Sommer recht häufig benutzt, da die knalligen Farben einfach in den Sommer gehören. 
In der Palette findet man neben "Standardfarben" auch teils außergewöhnliche wie zB. Green Martini. 
Ich denke, dass ich die Palette über den Herbst/Winter nicht wirklich benutzen werde, da die Farben wirklich sehr intensiv, sommerlich und strahlend sind. Dennoch liebe ich diese Palette und ich kann eine definitive Kaufempfehlung für die Sleek Paletten aussprechen! Mädels, kauft sie euch!!


Sleek Ultra Mattes V2 (~9,99 Euro):
Eine weitere, fabelhafte Sleek Palette und ich glaube, diese Palette war meine Erste von Sleek. Eine Zeit lang habe ich sie täglich verwendet. Mittlerweile benutze ich sie zwar auch noch oft, aber bei weitem nicht mehr täglich. Im Gegensatz zu der Caribbean Palette, findet man in dieser Palette 12 matte, dunkel gehaltene Farben. Die Pigmentierung bei dieser Palette ist genauso intensiv, allerdings krümeln diese Farben etwas mehr (was mich bekanntlich nicht wirklich stört). 
Die Farben lassen sich super verblenden und die Farbauswahl finde ich auch wirklich interessant und gelungen. Was soll ich sagen? Ich bin ein wirklich großer Fan der Sleek Paletten und kann sie euch wirklich nur ans Herz legen!


Sleek Vintage Romance Palette (~9,99 Euro):
Über diese Palette berichte ich euch nicht nochmal, da die liebe Ani in ihrem ausführlichen Bericht alles über die Palette gesagt hat. Hier findet ihr übrigens ihren tollen Bericht zu der Palette. 
Ich habe etwas gebraucht, um mit dieser Palette warm zu werden, aber mittlerweile sind wir Beide ganz dicke. Auch hier stimmt wieder alles: Die Pigmentierung, die Farbauswahl und die Qualität.
I ♥ Sleek.

So, das waren meine "Low Budget" Paletten. Im Laufe der nächsten Wochen kommt der zweite Teil, in welchem ich euch meine "High End" Paletten zeigen werde. 

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Sonntag!
Liebe Grüße


Samstag, 26. Oktober 2013

Es geht herbstlich weiter

Hallo ihr Lieben!

Wenn ihr das hier lest, bin ich gerade in Kopenhagen, einen kleinen Städtetrip mit meiner Mutter machen. Würde euch ein etwaiger kleiner Haul interessieren?

Hier war das Wetter die letzten Tage ja wahnsinnig schön, genau so mag ich den Herbst! Die Sonne macht gute Laune, die Blätter sind bunt und man muss sich nicht in einer superdicken Jacke verstecken.

Uni - Arbeit


Uni:
Tanktop: H&M
Rock: Sport Scheck
Cardigan: H&M
Schal: Accessorize
Kette: Camden Market
Leggings: Zara
Jacke: Argentinischer Markt
Schuhe: Buffalo
Tasche: Black Lily

Arbeit:
Pulli: Princess Goes Hollywood
Hose: H&M
Schal: etro
Schuhe: Intrigo
Tasche: Black Lily

Ein schönes Wochenende noch,

eure




Freitag, 25. Oktober 2013

[MEINE TOP 3] #13 : Herbst - Lidschatten


In der heutigen dreizehnten Runde der Reihe "Meine Top 3" geht es wieder um ein Herbstthema. Diesmal sind die liebsten drei herbstlichen Lidschatten Thema.
Ich bin ja, wie mittlerweile die meisten Leser wissen müssten, ein ziemlicher Lidschattenmuffel. Daher bin ich froh, dass diesmal die Lidschatten nicht auf eine bestimmte Firma festgelegt sind - endlich mehr Auswahl für mich. ;) Trotzdem ist es bei meiner Auswahl nur bei einer einzigen Firma geblieben - aber seht selbst...


Platz 3 : MAC Espresso
1,5 Gramm - derzeit 18 Euro / Standardsortiment

Auf Platz 3 schafft es ein Lidschatten, der, so meine ich, der erste Lidschatten überhaupt in meiner Sammlung war. Espresso ist ein mattes Goldbraun. Die Mischung aus Braun und Gold erzeugt eine grüne Nuance. So geswatcht mag das ein wenig eigenartig aussehen, auf dem Auge macht sich das aber ganz gut, wie ich finde. Hinzu kommt, dass es sich hier um ein mattes Finish handelt. Meistens hat man bei Goldanteilen einen Schimmer im Produkt, hier ist das anders. Für einen matten Lidschatten ist zudem die Pigmentierung echt in Ordnung.


Platz 2 : MAC Sketch
1,5 Gramm - derzeit 18 Euro / Standardsortiment

Und auch Platz 2 geht an einen Monolidschatten von MAC. Sketch ist ein Burgunderton, also tatsächlich eine klassische Herbstfarbe. Sketch hat ein Velvet-Finish, erscheint also im Auftrag matt, hat aber einige Glitzerpartikel. Diese sieht man aber auf der Haut kaum. Die Pigmentierung ist bei diesem Lidschatten wirklich gut. Wenn ihr also matt-wirkende Lidschatten sucht, die eine gute Pigmentierung haben, solltet ihr euch wirklich im Velvetbereich von MAC umsehen.


Platz 1 : MAC Eyeshadow Duo On The Hunt
2,8 Gramm / limitiert

Auf Platz 1 habe ich ein wenig gemogelt, denn es handelt sich um ein Duo. Aber hey, es ist doch trotzdem EIN Produkt. ;) Das Duo On The Hunt ist nicht nur mein Herbstgewinner sondern diese beide Lidschatten sind auch meine allerliebsten Lidschatten. Bekommen habe ich sie damals von der lieben Tanja, die es euch hier vorgestellt hat (inklusive Augen Make-Up) und wohl nicht zu ihr passte.
Namentlich handelt es sich bei den beiden Lidschatten um die Nuancen Star Myth (links) und Raving Mad (rechts). Star Myth ist in meinen Augen ein stark schimmernder Kupferton, der besonders gut pigmentiert ist. Raving Mad ist ein gedämpfter, matter Rotton, der ebenfalls gut pigmentiert ist (für einen matten Lidschatten sogar mehr als ordentlich!). Mehr Herbst geht doch nicht, oder? ;)


Schaut auch gern wieder bei Diana vorbei und macht bei ihr doch einfach auch mit!

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Warum nicht auch mal Neon auf den Lippen ? Ein wahrer Kladabum - Lippenstift !


Ich stehe ja total auf Neon - bisher aber meistens nur auf den Nägeln. Da für mich aber Pink nicht in Frage kommt und dementsprechend der berühmte Candy Yum Yum ausscheidet, habe ich mich mal im Pro-Sortiment von MAC umgesehen, das ja bekannt für außergewöhnliche Farben ist. Fündig geworden bin ich in Form eines Lippenstiftes, dessen Name schon verrät, was einen erwartet: Neon Orange.


Neon Orange kommt mit einem Amplified Finish - also kann man hier schon einmal eine gute Deckkraft erwarten. Das Orange ist tatsächlich sehr knallig, geht aber eher ins Rote.

Leider betont dieser Lippenstift die trockenen Partien gewaltig. Ich habe derzeit etwas trockene Lippen und würde so nicht rausgehen. Also sollte man entweder vorher die Lippen ordentlich peelen oder eben diesen nur an Tagen tragen, wo die Lippen top sind.


Auf den Lippen verliert sich meiner Meinung nach das Neon ein wenig. Ich finde Neon Orange gar nicht mal so untragbar wie ich gedacht habe. Natürlich fällt er auf, aber der Effekt ist dann doch nicht so gewaltig wie beispielsweise bei Candy Yum Yum.


Doch ich will mich nicht beschweren. Wenn ein Lippenstift zu extrem ist, trägt man ihn ja sowieso nicht. So kann ich Neon Orange an mutigen Tagen auch mal tragen, warum auch nicht. ;)


MAC Lippenstift NEON ORANGE
Erhältlich im Pro-Sortiment und online direkt bei MAC
3 Gramm für derzeit 19 Euro

Dienstag, 22. Oktober 2013

Glossybox Oktober 2013

Hallo ihr Lieben!

Endlich ist es wieder so weit: Die Glossybox landete heute in meinen Armen bzw. auf meiner Arbeit. 
Die komplette Box steht unter dem Thema "Beauty Balance- schön und entspannt durch den Herbst". Die ersten Gedanken, die mir durch den Kopf schossen, waren Schaumbäder und Cremes...naja, ein Teil war ja auch in der Box drin, aber...seht selbst:

 
Balance Me -Shine on Tinted Lip Salve in "Super Soft Beige":
Ich hatte schonmal ein Produkt von Balance Me in einer Box und ich muss sagen, dass mir die Marke ganz gut gefallen hat. Leider trifft das nicht auf dieses Lipgloss zu: Die Farbe ist furchtbar bzw. sie ist nicht furchtbar, aber leider nur überhaupt nicht meins. Außerdem ist es ein Lipgloss und ihr wisst ja, dass ich damit nichts anfangen kann. Aus diesem Grund habe ich es auch nicht aufgetragen - ich werde dieses Produkt abgeben und da wollte ich es nicht vorab schon benutzen. Ich habe es einmal auf meinem Handrücken geswatcht und da fand ich es auch nicht berauschend. 
Die Inhaltsstoffe klingen an sich vielversprechend: Kokos-/Shea- und Mangokernbutter sollen für streichelzarte Lippen sorgen, aber..so verlockend die Inhaltsstoffe auch klingen: Ich mag die Farbe nicht, ich mag Gloss nicht und somit gehört dieses Produkt zu den Flops der Box.
Das Produkt (10ml) ist ein Originalprodukt und kostet 14,22 Euro. 


Love me Green - Organic Strengthening Conditioner:
Über dieses Produkt hingegen habe ich mich sehr gefreut. An sich bin ich kein großer Fan von Haarpflegeprodukten bzw. vllt. liegt es auch einfach daran, dass ich die passenden Produkte noch nicht gefunden habe. Der Firmenname klingt auf jeden Fall sehr gesund und die Tube sieht auch dementsprechend öko aus. (Was vielleicht auch daran liegt, dass es 99% aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht)
Den Geruch finde ich sehr ansprechend - süß, ohne Kopfschmerzen zu verursachen. Kennt ihr noch die "Armbänder" und "Uhren" aus den Zuckerperlen bzw. Zuckerplatten? So ähnlich riecht der Conditioner. 
Der Hauptbestandteil scheint Kokosöl zu sein, was ich auch ziemlich klasse finde, da ich ein großer Kokosfan bin und Kokos ja bekanntlich gut für die Haare ist. 
Ausprobieren werde ich den ganze Spaß aber noch nicht, da ich noch zuviele Produkte offen habe und diese erstmal leeren will. 
Das Produkt (30ml) ist eine Probe. Die Vollgröße (200ml) kostet 11,90 Euro.


Bellapierre Cosmetics - Mineral Blush in "Desert Rose":
Ein Blush. Ein mineralischer Blush. Ein Flop.
Blush und Lipgloss stehen ungefähr auf derselben Ebene, wobei...nein, Lipgloss steht über dem Blush. Ich benutze bzw. brauche Blush einfach nicht, da ich von Natur aus immer leicht gerötete Wangen habe. Ich muss fairerweise aber auch sagen, dass das Blush an sich wirklich schön ist. Desert Rose (auch ein wunderschöner Name) ist ein pinkstichiges Terracotta, welches wunderschön golden schimmert. Hm. Ich muss ja gestehen, dass ich es mir grade schön rede und überlege, ob ich es nicht probeweise behalten soll. Auf dem Swatch kann man den Blush leider kaum erkennen, da es heute sehr bewölkt ist und das Wetter nicht mehr mitspielen wollte. 
Aber ja, ich denke, ich behalte den Blush einfach und gucke mal, was man damit alles machen kann. 
Die Marke hingegen sagt mir absolut nichts, aber ich denke mal, dass das in die selbe Richtung wie Sans Soucis geht.
Das Produkt (4g) ist eine Probe. Das Originalprodukt (9g) kostet 29,99 Euro (was ich ganz schön happig finde!).


Naobay Oxygenating Cream Moisturizer:
Über Cremepröbchen freue ich mich immer besonders. Naja, außer über Anti-Aging Produkte...da freue ich mich noch nicht drüber. Aber Pröbchen finde ich super, da ich es nie schaffe, eine Vollgröße zu leeren. Plus ich kann Sachen testen, die ich mir sonst wahrscheinlich nie gekauft hätte.
So auch diese Creme von Naobay: Das Originalprodukt erinnert mich an die TAY Creme - die "Tube" scheint komplett aus Holz zu bestehen, was mich als Verpackungsmenschen ja immer total anspricht. 
Die Creme riecht leicht zitronig und lässt sich superleicht im Gesicht verteilen - leider fettet sie noch ziemlich lange nach, aber da es sich um einen Cream Moisturizer handelt, kann ich das nachvollziehen. 
Außerdem ist auch diese Marke sehr umweltbewusst: Eine kleine, niedliche Schildkröte auf der Rückseite erinnert daran, dass das Produkt nicht an Tieren getestet worden ist. 
Das Produkt (30ml) ist eine Probe. Die Originalgröße (50ml) kostet 32,50 Euro.





Egyptian Magic - All purpose skin cream: 
Über diese Produkte habe ich mir auch sehr gefreut - vorallem da sie nicht auf dem Inhaltszettel stehen und somit ein Goodie sind. Die geheimnisvolle Creme basiert wohl auf einem "alten" ägyptischen Rezept und soll die Haut maximal umsorgen. Drückt man leicht auf die Verpackung, fühlt sich die Creme im Inneren eher fest und zäh an und ich bin mal gespannt, wie sich die Creme auf der Haut macht. 
Ägyptisch oder nicht: Die Creme punktet mit Top Inhaltsstoffen: Olivenöl, Bienenwachs, Honig, Bienenpollen, Royal Jelly und Propolisextrakt. 
Außerdem ist die Rückseite sehr mystisch angehaucht:
"Blessings unto you, precious One. Please enjoy this all-purpose moisturizing skin cream that is based on the formula for a legendary balm, used by the sages mystics and healers of Kamit. Our cream is made from the finest, all-natural ingredients, and may be used as a moisturizer on face, hands and body."
LordPharaoh ImHotepAmonRa - CEO of Egyptian Magic (...is klar!)


Menard - Herb Mask:
Uuuund ein weiteres Produkt, über welches ich mich sehr gefreut habe: Eine Maske, welche die Haut porentief verwöhnen soll. Das Design wirkt sehr edel (sollte man bei dem Preis auch erwarten) und die grünliche Creme riecht pflanzenfrisch. Ich habe sie nicht fotografiert, weil ich dachte, dass sie versiegelt ist, aber...eben musste ich feststellen, dass dies nicht der Fall ist. Die Maske ist grünlich und scheint außerdem eine Art Peeling darzustellen, da die Maske ganz viele, kleine, grün/orange Peelingkörner beinhaltet. Ich freue mich schon sehr, dass ich die Maske testen darf, da die Marke sehr teuer und edel zu sein scheint. Plus gibt es im Inneren extra eine "Packungsbeilage", die genau beschreibt, wie man die Maske aufzutragen hat!
Außerdem ist auf dem Deckel ein Blatt eingestanzt und...okay, ich lass es. 
Das Produkt (20ml) ist eine Probe. Die Originalgröße (120ml) kostet 67,00 Euro (oha!).

So, das waren meine Glossyboxproben bzw. Vollgrößen. Ich muss sagen, dass mir diese Box sehr gut gefällt. Sie trifft das Thema besser als die Letzte und ich kann eigentlich mit jedem Produkt etwas anfangen.
Was haltet ihr von der Box? Hättet ihr euch auch drüber gefreut? Oder hattet ihr evtl. andere Dinge in eurer Box?

Liebe Grüße



Montag, 21. Oktober 2013

Herbstnägel

Ich behaupte ja gerne, dass ich mich von den Jahreszeiten makeuptechnisch nicht so beeinflussen lasse. Trotzdem habe ich gerade jetzt wieder Lust auf tiefe, warme Töne, vor allem was Nagellack angeht.
Deswegen kam letztens auch ein solcher Lack drauf. EDIT: Natürlich ist das nicht "You don't know Jaques" sondern "Jade is the new black". Ich danke für eure Hinweise und bitte um Entschuldigung!


Als Unterlack habe ich Microcell 200 verwendet und dann 2 Schichten Farblack aufgetragen. Auf dem Ringfinger trage ich noch essence "waking up in vegas". Überlack ist Sally Hansen InstaDri. Das Foto habe ich 3 Tage nach dem Lackieren gemacht, daher die minimale Tipwear.

Orientiert ihr euch an den Jahreszeite, was dekorative Kosmetik angeht?

Einen schönen Abend noch,
eure



Sonntag, 20. Oktober 2013

Mein Sonntag inkl. INFA Haul

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte ein richtig anstrengendes Wochenende. Schön, aber anstrengend. Am Freitag fand in Hannover die alljährliche INFA (oder "Hausfrauenmesse") statt. Prinzipiell ist die INFA eine große Messe, auf welcher ihr wirklich alles finden könnt: Dekokrams, Einrichtungsgegenstände, Essen, Gewürze, Wein, Elektronikartikel...ihr findet dort wirklich alles. Manche Sachen bekommt ihr zu fairen Preisen, bei manchen zieht man euch aber auch ordentlich über den Tisch. Wer Interesse an der nächsten INFA hat, der sollte sich einmal den Wikipediaeintrag dazu durchlesen. Ich kann sie jedem empfehlen!
Auf jeden Fall war ich am Freitag von 10:00-18:00 auf der Messe und habe definitiv zu viel Geld ausgegeben. Mir taten die Füße weh, ich hatte schlechte Laune, war pleite und bin zuhause auch sofort ins Bett gefallen. Mittlerweile habe ich mich aber wieder erholt und fühle mich stark genug, euch meine Einkäufe zu präsentieren!


Um eure Frage vorab zu beantworten: Nein, Bahlsen hat mich nicht gekauft (was...aber gar nicht so schlimm wäre :D) und meine Meinung wurde auch nicht gekauft! Nur bei "10 Euro, 10 Produkte" wurde ich schwach. Ich liebe Bahlsen und kaufe mir so oder so mind. 1x die Woche eine Packung Pick Up. An dem Bahlsen Stand konnte man sich seine Produkte selber zusammen stellen - deswegen die Pick Up Dominanz. Warum ich das Russisch Brot genommen habe, kann ich mir aber nicht erklären. Ich esse die eigentlich nicht ganz so gerne. Falls es manchen von euch aufgefallen ist: Es befinden sich nur 9 Produkte auf dem Bild - eine Packung Schokokekse musste schon dran glauben...


Die Glaseule links im Bild habe ich von meiner lieben Mama geschenkt bekommen. Ich war nämlich nicht alleine auf der INFA, sondern hatte drei Kolleginnen, eine Bekannte und zwei Mutti's mit im Schlepptau. Und da ich einen kleinen Eulentick habe, schenkt meine Mama mir regelmäßig putzige Eulendekoartikel/Eulenhaushaltsartikel. Und schaut ihn euch an: Ist er nicht cool?
Die Solarblume habe ich bei einer Verlosung gewonnen. Ich musste einen Gewinncoupon ausfüllen, welcher einen Strichcode an der Seite hatte. Nachdem ich ihn ausgefüllt hatte, hielt ein AOK Mitarbeiter den Code unter einen Scanner und man konnte sich einen Gewinn abholen. In meinem Fall war es eine Kaffeetasse von Hannover 96. Da ich ein absoluter Fußballmuffel bin, habe ich dementsprechend eine große Schnute gezogen. Die Solarblume gefiel mir allerdings von vornerein. Der AOK Vetreter war aber so gnädig und ließ sich auf einen Handel ein - Becher gegen Blume. Sieg für mich und meine Solarblume!


Bei den Schals war es prinzipiell so wie bei den Keksen: "1 Schal für 10 Euro. 2 für 16 Euro!". Der Schnäppchenjäger in mir freute sich und ich kaufte mir jeweils einen schwarzen und einen lachsfarbenen Pashminaschal. An sich habe ich auch genug Schals bzw. ich habe auch schon einen schwarzen Schal, aber die Qualität der Schals ist einfach toll und...ich musste sie einfach haben. Meine Kollegin ist an sich auch Schuld: Sie redet das ganze Jahr über genau diesen einen Stand auf der INFA: Ein Wald bestehend aus Pashminaschals. Sie geht in den Wald und kommt erstmal nicht mehr wieder. Ich will sie suchen, verirre mich zwischen all den Schals und...kaufe in der Not welche. Macht Sinn oder?
Dieses zuckersüße Pfefferminzpastillendöschen musste auch mit. Ich brauche es nicht einmal. Aber schaut es euch doch einmal an: Hättet ihr es liegen gelassen?
Der Herrmann Gewürzstand ist ebenfalls ein Dauerrenner auf der INFA. Quasi JEDE Frau trägt eine rote Herrmanntüte spazieren: Sie sind aber wirklich mega lecker. In den Aromabeuteln befinden sich verschiedene Gewürzmischungen. Diese rührt ihr einfach in Schmand, Joghurt oder Mayonnaise ein und schon habt ihr einen fabelhaften Dip! Ja, gut, es ist zwar nicht wirklich selbst gemacht, aber es schmeckt irre gut und man kann wählen, wie fettig der Dip werden soll. Ich habe mich jedenfalls für das Zazikigewürz, das Aioligewürz und das Schafskäsegewürz entschieden und werde es auf jeden Fall bald anrühren!

So, dann habe ich meinem Freund noch einen Teil seines Geburtstagsgeschenkes gekauft, aber...wer wäre ich denn, wenn ich das nun verraten würde?
Oh und Baumkuchenspitzen, aber...die sehen nicht so ansehnlich aus. Und leer sind sie auch bald!

Der Sonntag war ähnlich anstrengend: Nach einer kurzen, zombiereichen, alkoholisierten Nacht, war diese für mich schon um 8:00 zu Ende: Ich habe von Samstag auf Sonntag bei meiner Kollegin geschlafen und wir wollten heute morgen die letzten beiden Folgen der dritten "The Walking Dead" Staffel gucken. Da sie noch einen Termin hatte, wir aber die Staffel beenden wollten, mussten wir leider so früh raus. Da ich keinerlei Appetit verspürte, beschränkte sich mein Frühstück auf kalte Cola und warmen Karamell Macchiato. Ist keine gute Mischung und ich kann sie definitiv nicht weiterempfehlen!
Gegen 10:30 holte mich mein Papa ab, da wir gegen Mittag zum Chinesen wollten, da meine Mama Geburtstag hatte und sie uns einladen wollte. Und dann passierte das Unvermeidbare: Mein Reißverschluss vom Stiefel riss zum fünften Mal und ich musste mir ein Gummiband umbinden, damit ich heile laufen konnte. Da kauft man sich ausnahmsweise Stiefel für 270 Euro und innerhalb von 2 1/2 Jahren, kann man die Reißverschlüsse 5x austauschen lassen. Grrrrr....

Dafür wars beim Chinesen lecker. Man kann quasi sagen, dass der Laden unser Stammchinese ist, da wir bei vielen wichtigen Ereignissen dort gegessen haben - und das immerhin schon seit über 15 Jahren!
Meine Bestellung ist auch seit 7-8 Jahren dieselbe: Peking Suppe vorab, gefolgt von knuspriger Ente in einer braunen Soße. 


Normalerweise trinke ich ein Bier dazu, aber mein post-alkoholischer Magen fand die Idee nicht so toll, also habe ich mich auf ein großes Glas Eistee beschränkt. 
Jetzt ist es 17:07 und ich sitze frisch geduscht auf meinem Sofa. Viel werde ich heute auch nicht mehr machen: Ich muss meine Haare noch glätten, aber ansonsten werde ich gepflegt nichts tun und heute Abend nach "So spielt das Leben" ins Bett gehen. 

Ich hoffe, ihr hattet ein genauso cooles Wochenende!
Liebe Grüße von mir!



Samstag, 19. Oktober 2013

MAXFACTOR Max Effect Mini Nail Polish


Bisher hatte ich absolut keine Erfahrungen mit Nagellacken von MaxFactor. Heute zeige ich euch sechs Farben aus der Max Effect Mini Nail Polish - Reihe.

Der Begriff "Mini" sollte hier definitiv wörtlich genommen werden: Gerade einmal 4,5 ml stecken in jeder Flasche. Bei einem Preis von je circa 4,50 Euro ist das ja doch recht wenig. 
MaxFactor beschreibt das aber lieber so:


Die Max Effect Mini Nail Polishes im praktischen Mini-Format komplettieren jeden Look
  • Große Farbauswahl, da ist für jeden Look die richtige Nuance dabei
  • Praktische Mini-Fläschchen für die Handtasche
  • Lässt sich dank kurzem Pinsel leicht auftragen


Ja gut, normalerweise packe ich den Nagellack nicht in die Handtasche... ;)

Insgesamt gibt es ganze 32 Nuancen, keine davon ist wirklich außergewöhnlich, eher eben eine sichere Standardreihe.
Was mir als erstes gleich negativ auffiel und ihr auf dem ein oder anderen Foto auch sehen werdet: Die Pinsel sind teilweise unmöglich. Die Borsten stehen bei manchen Nagellacken in alle Richtungen ab und machen einen präzisen Auftrag mehr als schwer.


39 ruby tuesday

Ruby Tuesday ist ein klassisches Rot, mit einer ganz leichten Tendenz ins Orange - Tomatenrot trifft es hier ganz gut.


Das Finish würde ich in den Jelly-Bereich einordnen, eine gute Deckkraft wird frühestens mit drei Schichten erreicht. Insgesamt zwar eine schöne Farbe, jedoch für mich in Sachen Deckkraft nicht gut genug und viel zu flüssig im Auftrag.


47 hawaiian blue

Havaiian Blue ist ein klassisches Türkis. Die Deckkraft ist hier deutlich besser: Zwei Schichten reichen für ein deckendes Ergebnis.

Zudem kann ich hier die Haltbarkeit loben: Ich trage den Lack nun schon vier Tage und es ist noch nicht einmal Tip Wear zu erkennen.


49 fuchsia salsa

Fuchsia Salsa ist ein Mangentaton. Ich kann ja sämtliche Farben nicht leiden, die ins Pinke gehen, also halte ich mich an dieser Stelle mit Kommentaren zurück, die die Farbe betreffen. ;)

Der Lack selbst ist wahnsinnig dünnflüssig, was man auch gut am lackierten Ergebnis sehen kann - präzise ist anders, nech? ;) Der Lack ist ständig vor mir abgehauen... ;) Auch nach drei Schichten kann ich meinen Nagel noch leicht durchschimmern sehen - insgesamt also eine schwache Leistung.


50 candy rose

Candy Rose ist ein Altrosa. Auch dieser Lack isr recht dünnflüssig, jedoch nicht ganz so schlimm wie bei Fuchsia Salsa.

Leider deckt auch er nicht sonderlich gut und man braucht mindestens drei Schichten. Bei solch einem Verbrauch ist so eine Miniflasche natürlich ratz fatz leer. ;)


51 purple twilight

Purple Twilight ist ein sehr dunkles Lila. Komischerweise neigt er zu Bläschenbildung. Dafür ist die Deckkraft mit zwei Schichten ausreichend.

Zudem ist die Konsistenz dieses Lackes fast schon ideal - weder pastös noch dünnflüssig. Warum macht MaxFactor das nicht bei jedem Lack so?


70 cute coral

Cute Coral ist ein Pfirsich-Korallton. Dieser Lack ist mein Liebling unter den sechs Lacken. Er deckt gut in zwei Schichten, die Konsistenz ist wieder gut und er hält auch einige Tage auf meinen Nägeln aus.


Das Finish würde ich hier als Mittelding zwischen Creme und Jelly beschreiben. Der Farbton ist auch recht sommerlich, was mich aber nicht davon abhält, ihn auch an kälteren Tagen zu tragen.


Fazit: Der Qualitätsunterschied innerhalb derselben Range ist sehr gravierend. Hier treffen Schätze auf Ausfälle, was ich irgendwie nicht wirklich nachvollziehen kann.
Insgesamt sind die Max Effect Mini Nail Polishes zu einem Preis von knapp 4,50 Euro für 4,5 ml eindeutig überteuert. Da findet man in der Drogerie bessere Lacke für weniger Geld.



Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Valentino Vegan Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva