Mittwoch, 2. April 2014

brandnooz box März 2014




Hallo ihr Lieben!

Ohje, vergeht die Zeit grade nicht wie im Fluge? Mir kommt es so vor, als hätte ich euch die letzte brandnooz box erst letzte Woche gezeigt. Bald ist wieder Weihnachten und man sollte sich ans Geschenke kaufen machen...okay, das war etwas zu dramatisch, aber findet ihr nicht auch, dass die Zeit momentan irre schnell vergeht?

Ich muss gestehen, dass ich den kleinen Boxenrückblick beim letzten Mal gar nicht so schlecht fand und ich denke, dass ich ihn jetzt fest in meinem brandnooz Posting verankern werde:

Die belvita Frühstückskekse in Choco habe ich mir bereits nachgekauft - sie sind einfach nur super lecker. Fairerweise muss ich sagen, dass ich mich nicht an meinen "Ich werde in Zukunft diese Kekse frühstücken" Vorsatz gehalten habe. Im Gegenteil: Morgens esse ich nach wie vor Nichts oder eben eine kleine Kleinigkeit. Die Kekse hingegen gönne ich mir zusammen mit einem Latte Macchiato am Nachmittag. Kekse in den warmen Macchiato eintunken, etwas weich werden lassen und essen. Ihr glaubt gar nicht, wie schnell man diese Packung Kekse leer bekommen kann! Kaufempfehlung!

Über die Pepsi MAX brauche ich an sich ja nicht mehr sprechen: Ich habe sie ja schon im letzten Posting zerrissen und meine Meinung hat sich nicht geändert: Pure Chemie, beißende, künstliche Süße und NULL Erfrischung. Bäh!!! Mit 3 Ausrufezeichen!!!

Über den Kühne Löwensenf kann ich euch leider auch nicht viel berichten, da ich ihn meiner Mutter gegeben habe. Für einen Senf schmeckt er aber gar nicht so schlecht...

Das Kühne Brigitte Diät Dressing kann ich euch weder empfehlen, noch entpfehlen, da ich es meiner Freundin gegeben habe. Ich esse selten Salat und wenn, dann lieber nur mit Essig und Öl oder irgendeinem Fixbeutel Dressing. Ich bin gespannt, was sie davon hält...

Die Loacker Gran Pasticceria Tortinas haben nicht sehr lange überlebt: Um ehrlich zu sein, haben sie keinen Abend überlebt. Mega lecker, aber auf die Dauer sehr süß - so lecker sie in dem Moment auch waren: Ich glaube nicht, dass ich sie mir nachkaufen werde.

Den Teekanne Senchatee habe ich meiner Arbeit gespendet. Geschmacklich war er ganz lecker, aber am Ende waren so viele Teerückstände in meiner Tasse - zu viele für meinen Geschmack. Bei Kaffee hat man das Problem nicht...^^

So sehr ich die normalen Aoste Sticks auch liebe: Die Stickado Pikanto Sticks waren definitiv nicht mein Fall.Sie schmeckten irgendwie muffig und nicht wirklich pikant. Gleichzeitig süßlich und leicht scharf...nee, definitiv nicht mein Fall!

Kommen wir zum letzten Produkt: Dem Seeberger Trail-Mix. Süße Trockenfrüchte treffen salzige Nüsse. Ich habe die Tüte nicht angerührt, sondern sie kommentarlos an meine Mutter weiter geschoben. Sie hat den Mix probiert, ihn für nicht sonderlich lecker befunden und wir haben uns darauf geeinigt, dass es das Beste wäre, wenn er einfach sang und klanglos verschwindet...

(So im Nachhinein fällt mir auf, dass ich eigentlich nur mit 2 Sachen etwas anfangen konnte...hm.)

So, genug davon, kommen wir den aktuellen Produkten (und ich kann euch schonmal vorab sagen, dass diese Box der absolute Kracher ist!):



Dr. Oetker Kuchenglasur im Becher "Dunkel" (1,59 Euro):

Da ich sehr gerne backe, habe ich mich sehr über das Produkt gefreut, aber wenn ich es ganz genau nehme, bin ich mir nicht mal sicher, ob ich es verwenden werde oder nicht. Zum Einen backe ich meist Sachen, über welche ich nichts gießen möchte (z.B. M&M Kekse oder Cupcakes) und zum Anderen bin ich kein sonderlicher Fan von dunkler Schokolade. Vollmilch wäre in meinem Falle eine bessere Wahl gewesen. 
An sich finde ich die Idee einer Kuchenglasur im Becher klasse, da ich es meist immer zu aufwendig finde, richtige Schokolade im Wasserbad zu schmelzen. Man muss sie erst klein machen (es sei denn, ihr habt diese Drops), man braucht eine vernünftige Schale, man muss aufpassen, dass kein Tropfen Wasser an die Schokolade kommt, man muss dauernd rühren...ja, gut, letztenendes ist es gar nicht mal so viel, aber so eine Plastikschale, welche man in einen Topf hängt...das ist schon eine enorme Arbeitserleichterung!
So genial ich das Produkt auch finde - ich glaube nicht, dass ich es verwenden werde, also gebe ich es guten Gewissens weiter!

Launch: Mai 2013



Knorr Grillsauce "Würzige Burgersauce" (1,59 Euro):

Ein weiteres Produkt, über welches ich mich sehr gefreut habe! Ich esse supergerne Burger und habe schon länger gegrübelt, welche Sauce man am besten nimmt, wenn man sich die Burger mal frisch Zuhause machen sollte. Ich muss gestehen, dass ich -seitdem ich alleine wohne- noch nie Burger zuhause gemacht habe, aber mein Freund und ich haben beschlossen, dass wenn wir zusammen wohnen, wir ab und an mal Burger braten. Jetzt müssen wir uns immerhin keine Gedanken mehr über die Sauce machen!
Ich kann mir aber auch vorstellen, dass die Sauce ganz gut zu klassischen Pommes passt. Normalerweise esse ich meine Pommes immer mit grobem Meersalz und BBQ Sauce, aber die Burgersauce stelle ich mir auch sehr lecker darüber vor...
Die Grillsauce gab es übrigens auch in der BBQ Variante, aber ich bin heilfroh, dass ich die Burgersauce abbekommen habe, da ich schon eine BBQ Sauce in meinem Kühlschrank stehen habe und ich sehr picky bin, was BBQ Saucen angeht. 

Launch: März 2014




Dr. Oetker Zuckerschrift (2,19 Euro):

Mit diesem Produkt verhält es sich ähnlich wie mit der Kuchenglasur: Prinzipiell ein klasse Produkt, aber mittlerweile brauche ich es wohl nicht mehr. 
Noch vor ein paar Jahren hätte ich es gut gebrauchen können: Weihnachtskekse, die ersten Kuchenversuche, welche immer total überdekoriert waren...aber heutzutage sind meine Backfähigkeiten einfach etwas ausgereifter und ich versuche mich eher an Cupcakes und Torten. 
Dennoch finde ich diese "Tubenstifte" total praktisch und habe sie in der Vergangenheit auch schon öfter gekauft und verwendet. 
Hmm..ich denke aber mal, dass ich diese Stifte auch abgeben werde, da ich mit ihnen einfach nichts mehr anfangen kann.

Launch: Februar 2013 (Was? Die gibt es ja noch gar nicht sooo lange...ich hätte schwören können, dass es die irgendwie...schon immer gab!) 



San Pellegrino Aranciata Rossa (0,99 Euro - links im Bild):

Die von San Pellegrino wissen, wie man Dosen designt! Sieht die Dose nicht total niedlich aus? Ich muss gestehen, dass ich noch nie etwas von San Pellegrino getrunken habe. Am bekanntesten dürfte ja eigentlich das Mineralwasser sein - selbst das habe ich noch nicht getrunken.
Bei Aranciata Rossa handelt es sich also um Blutorangenlimonade...finde ich gut - Blutorangen esse bzw. trinke ich sehr gerne. Ich glaube, die Dose wird nicht lange bei mir überleben...

Launch: Januar 2014 


el Jimador Margarita (3,84 Euro - rechts im Bild):

Dieses Getränk bekommt ihr nur, wenn ihr zum Einen 18 seid und zum Anderen, wenn ihr angegeben habt, dass ihr alkoholische Getränke in eurer Box haben möchtet. Ich bin über 18, trinke Alkohol und probiere auch gerne mal neue Getränke aus.
Bei dem el Jimador Margarita - welchen ich übrigens ziemlich teuer finde- handelt es sich wohl um einen handelsüblichen, auf Tequila basierenden Margarita. Margaritas an sich bestelle ich mir eigentlich nie, was aber nicht heißt, dass ich sie nicht mag. 
Nächste Woche kommt mein Freund vorbei - ich denke, ich werde den Margarita so lange im Kühlschrank lagern und ihn dann zwingen, das Zeugs mit mir zusammen zu probieren. 
Aber...3,84 Euro finde ich ganz schön happig! Ich meine, da kommt doch bestimmt noch Pfand obendrauf. 4 Euro für ein Cocktaildöschen? Nein, dieses Getränk werde ich mir definitiv nicht nachkaufen!

Launch: März 2013



Hengstenberg Cranberry Essig mit Ahornsirup (1,99 Euro):

Kommen wir zu einem Produkt, mit welchem ich leider absolut gar nichts anfangen kann: Ich wüsste nicht einmal, für was ich das Produkt verwenden sollte. Klar, ich könnte es mir über den Salat kippen, aber ich glaube, die Mischung aus Cranberries und Ahornsirup ist nicht meins. Glücklicherweise war meine Mutter so mutig und nimmt das Produkt unter ihre Fittiche, denn...naja, ich habe absolut überhaupt keine Verwendung dafür bzw. ich habe auch keinerlei Bedürfnis das Ganze zu probieren!

Launch: April 2013



McVitie's Digestive (1,29 Euro - oben im Bild):

Oh mein Gott, ich liebe Kekse und vorallem diese Kekse. Halb Schokolade, halb Weizenvollkonmehlkeks und die beliebtesten Kekse der Briten. Gut, ist jetzt kein geschmacklicher Grund, aber ich wollte es euch nicht vorenthalten. 
Die Kekse sind weich, gleichzeitig haben sie jedoch einen schönen Biss. Ich tunke sie gerne in meinen Kakao/Macchiato - dann schmilzt die Schokolade an und der Keks wird noch weicher...*mjum*
Ihr bekommt die Kekse außerdem in den Geschmacksrichtungen Original, Caramel und Zartbitter, aber...Vollmilch ist mit Abstand eure beste Wahl!^^

Launch: Juli 2013


McVitie's HobNobs (1,99 Euro):

Ich liebe HobNob Kekse! Ich meine, ihr könnt so ähnliche Kekse auch von Brandt bekommen, nur heißen sie da Hobbits...die habe ich nämlich immer im Schrank stehen.
Die HobNobs von McVitie's hingegen, sind noch in Schokolade getunkt worden...in Milchschokolade!
Einerseits freue ich mich über die Vielfalt an leckeren Keksen, andererseits finde ich, dass es eine Packung auch getan hätte. Momentan wohne ich noch alleine: Wie soll ich die ganzen Kekse wegbekommen?^^ Okay, das geht schon irgendwie, aber ich hätte mir an sich statt zwei, nur eine Packung Kekse gewünscht!

Launch: Januar 2014 




Dreh und Trink ICE LOLLY (1,99 Euro):

Wassereis war das Grundnahrungsmittel meiner Kindheit. Obwohl, nein, das klingt falsch. Wassereis war das Grundnahrungsmittel in warmen Schulpausen, Klassenausflügen und Wegbegleiter nach dem Schwimmuntericht. Das und diese langen Sticks, in welchen Brausepulver drin war. Kennt ihr die noch? Man musste aufpassen, dass man den Stick nicht so ansabberte, weil man sonst das Brausepulver nicht mehr herausbekam. Ach, das waren Zeiten. 
Auf jeden Fall habe ich mich -vllt. auch aus diesem Grund. sehr über dieses Produkt gefreut, da ich schon viel über Eis Lollis gehört habe, aber bis dato noch nie einen probiert habe. Ist das ein Unterschied zu normalem Wassereis? Nee, oder?
Auch die Tatsache, dass es 3 Sorten gibt, finde ich gut, da so etwas für jeden dabei ist bzw. ich mich zu allererst über die Cola Lollis hermachen werden. 
Ich habe mit dem Gedanken gespielt, dass ich die Lollis nicht in das Kühlfach packe, sondern sie einfach so trinke. Und ich denke, dass ich damit vielen aus der Seele spreche: Das Beste vom Wassereis war doch die kühle Flüssigkeit, welche nach dem Eis immer im Plastik war, oder?

Launch: Juni 2013


So, das waren sie: Meine genialen Produkte aus der aktuellen brandnooz box, mit welcher ich diesen Monat mehr als zufrieden war. 

Welches Produkt spricht euch am meisten an?

Liebe Grüße








   







Kommentare:

  1. Ahhh, du hasts gut. Ich hatte nämlich die BBQ Soße drin und hätte so gern die Burger Soße gehabt.

    AntwortenLöschen
  2. Kekse.... kann ich immer essen. Grad süchtel ich wieder Bahlsen Rekord. Marmeladenkekse *_____*

    Pepsi Max hasse ich. Ich war zwar erstaunt dass die Coke Zero ähnlich schmeckt wie die echte Coke aber diese Chemie urrghs

    Senf ess ich auch nicht viel aber Honig Senf Marinade ftw

    Sencha kriegt man deutlich billiger. Bei jedem Chinesen...

    Kuchenglasur... Könnt ich fast roh essen. Ich liebe Kuchen mit Glasur und Kuchen sowieso. Aber ne Freundin wollt mri zeigen dass man so Glasur auch selbst machen kann.

    Burger Sauce: Nomnomnomnom

    Ich find diese Dosencocktails generell überteuert :/ Ich hab auch kürzlich gestaunt wie viel ne Whiskey-Cola kostet. Da kauf ich mir doch den Whiskey einfach so.

    AntwortenLöschen
  3. @redwinecolouredlips:
    Jaa, ich war auch recht froh, da ich meine "eigene" BBQ Soße habe und mit der bin ich recht zufrieden! Jetzt muss ich nur noch mal Burger machen...^^'
    Liebe Grüße

    @Lila:
    Kekse kann man IMMER essen - das stimmt!

    Ja, die Pepsi kann man wirklich in der Pfeife rauchen...brrr...ganz grausames Getränk!

    Jaha, geht mir genauso! Honig Senf Marinade liebe ich - obwohl ich Senf und VORALLEM Honig eigentlich nicht mag...weird :D

    Sencha werde ich nie wieder trinken. Egal ob preiswert oder nicht :D

    Klar kann man Glasur auch selber machen, aber wieso schwer, wenns auch einfach geht? Und da weiß ich wenigstens, dass es schmeckt!

    NomNOMNOM!!

    Ich hab ihn auch noch nicht getrunken, da ich irgendwie das Gefühl habe...dass es ganz fürchterlich schmecken wird!!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Früher hasste ich Honig auch. Aber mittlerweile kann ichs löffeln xD Mah wird wieder Zeit, Salat zu essen. Jetzt krieg ich Heißhunger auf Honig Senf Sauce...

    Ich würde Sencha noch eine Chance geben. Grüner Tee ist allgemein SEHR zickig bei der Ziehzeit und Zubereitung. Man muss ihn extrem kurz ziehen lasen und das Wasser darf nicht zu warm sein. Ich lass das Wasser erst kochen, lass es dann etwas abkühlen, pack meinen Tee rein und ziehs 1-2 Minuten wieder raus. Ich krieg den puren Garaus, wenn mans zu lange ziehen lässt. Dann riecht nach Pisse (sorry!) und wird bitter.

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dermasence Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Efbe EGF Tech Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 For Your Beauty FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Ghost Fragrances Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Hautpflege Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Home & Living Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Indisch Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kürbis Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Low Carb Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Paula's Choice Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby Snack So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Urlaub Valentino Vegan vegawatt Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung wayfair Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva