Samstag, 30. August 2014

LUSH Shoptour Teil II - Die Ausbeute



Hallo ihr Lieben!

Heute zeige ich euch endlich die Sachen, die ich mir während meiner LUSH Shoptour gekauft bzw. bekommen habe. Falls ihr den ersten Teil meines LUSH Besuches noch nicht kennt, dann klickt bitte HIER
Da ich im letzten Bericht schon relativ ausschweifend gewesen bin, werde ich nun ohne großes Vorwort anfangen:


Sympathy for the Skin Hand- und Körpercreme (17,95 Euro):

Diese Creme durfte ich mir als kleines Bonbon nach meiner Besichtigung aussuchen bzw. ich habe mich für diese Creme entschieden, da sie zum Einen superlecker riecht und zum Anderen weil ich bis dato noch keine Körpercreme von LUSH verwendet habe. 
Die Hauptbestandteile der Creme sind Bananen und Kakaobutter, welche zusätzlich durch Zitronenöl, Vanille, Labdanum und Sandelholz ergänzt werden. Genau diese Mischung riecht ziemlich lecker: Ich würde es als eine Mischung aus Bananensplit und Müsli beschreiben - klingt ein bisschen verrückt, aber es riecht wirklich göttlich. 
Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt ein weiches, angenehmes Hautgefühl, sowie einen angenehmen, unaufdringlichen Duft. 
Das einzige Manko: In der Creme sind kleine, braune Fitzelchen (Kakao?Vanilleschotenextrakt?), die sich leider nicht auflösen, das heißt, ihr verreibt die Creme und die braunen Fitzelchen setzen sich oben ab. Keine Sorge: Sie schmieren einen nicht voll. Ich habe einfach gewartet bis die Creme eingezogen ist und habe die Fitzelchen dann von meinen Arm gestrichen. Ging ganz schnell und leicht.
Obwohl ich bereits diverse Cremes in meinem Schrank stehen habe, muss ich sagen, dass mich diese Creme ziemlich begeistert. Der Geruch ist wirklich genial, die Tatsache, dass sie zermatschte Bananen mit in die Creme geben, finde ich ebenfalls genial und meine Haut fühlt sich nach der Anwendung auch streichelzart an. Eine ganz klare Kaufempfehlung meinerseits!



Tea Tree Water Gesichtstoner (6,50 Euro):

Dieses klärende, anti-bakteriell wirkende Gesichtswasser hüpfte eigentlich eher spontan in meinen Einkaufskorb. Dadurch, dass meine Haut in den letzten Wochen irgendwie etwas ungnädig zu mir war, habe ich beschlossen, dass ich ihr mit dem Toner etwas Gutes tun werde. 
Über die anti-bakterielle Wirkung des Teebaumwassers muss ich euch bestimmt nichts mehr erzählen: Teebaumwasser/-öl findet man in der Welt der Gesichtshygiene ja an jeder Ecke. 
Neben dem anti-bakteriell wirkenden Teebaumwasser wurden diesem Toner noch Grapefruitwasser und Wacholder hinzugefügt. 
Grapefruitwasser sorgt dafür, dass die Haut gleichzeitig entgiftet wird, während der Wacholder dafür sorgt, dass die Haut erfrischt wird. Zusammen mit dem Teebaumwasser entstand dieses kühlende, klärende Spray, welches ihr euch entweder direkt ins Gesicht oder auf ein Wattepad sprühen könnt. Ich sprühe es mir immer auf ein Wattepad, da ich den Toner morgens dazu verwende, hartnäckige Make Up Reste zu entfernen, welche die abendliche Abschminkroutine überlebt haben. Das Spray an sich ist erfrischend kühl - perfekt geeignet, um die morgendliche Müdigkeit aus dem Gesicht zu bekommen. 
Ab und an habe ich mir das Spray auch direkt ins Gesicht gesprüht - diese Methode gefällt mir allerdings nicht so gut, da meine Lippen momentan rissig sind und sich der Toner nicht gerade sanft auf den Lippen anfühlt. 
Ich werde versuchen ihn in meine tägliche Schminkroutine mit einzubauen - von daher kann ich euch leider noch nicht wirklich viel über die Langzeitwirkung sagen. Leute, die zu Unreinheiten neigen, sollten sich das Spray vielleicht einmal etwas genauer ansehen.



Antrieb (flüssiger Lippenstift) (17,95 Euro):

Obwohl mir Antrieb auf dem Farbrad nicht sofort ins Auge fiel, musste er am Ende dennoch mit. Alleine schon, weil er mich extrem an meinen geliebten Heroine von MAC erinnert hat. Da ich eben genau diesen an dem Tag auf den Lippen hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt und Antrieb direkt über Heroine gegeben. Leider durfte ich danach feststellen, dass die Farben doch nicht so gut zueinander passen, aber das ist eine andere Geschichte. 
Antrieb ist ein wunderschönes Magenta, welches  - je nach Lichteinfall - eher bläulich bzw. rötlich schimmert. Eine wunderschön intensive Farbe, welche perfekt in mein Beuteschema gepasst hat.
Alle flüssigen Lippenstifte von LUSH kommen in diesem kleinen Glasfläschchen, auf welchem ein Pipettendeckel sitzt. Die Pipette ist allerdings nur eine Atrappe: Öffnet ihr das Fläschchen, kommt euch nämlich ein kleiner, niedlicher Flockapplikator entgegen. Dadurch, dass der Applikator so klein ist, hatte ich überhaupt keine Probleme, den Lippenstift auf meinen Lippen aufzutragen.
Dadurch, dass die Lippenstifte auf Creme- bzw. Wachsbasis beruhen (Bio-Jojobaöl, Candelilla-/Rosenwachs), fühlen sie sich auf den Lippen butterweich an. 
Leider hatte ich Antrieb noch nicht alleine auf den Lippen. Momentan sind sie einfach zu kaputt und damals im Shop hatte ich einen Lipliner und Lippenstift drunter. Auf meinem Handgelenk hat Antrieb nämlich einen ordentlichen Stain hinterlassen - hoffentlich verhält sich der Lippenstift auf den Lippen genauso!



Porridge (Seife) (100g ab 4,95 Euro):

Diese Seife hat mein Interesse im Shop geweckt und nicht mehr losgelassen. Zum Einen, weil ich Porridge unglaublich gerne esse und zum Anderen, weil ich die Struktur der Seife ziemlich spannend fand. 
Porridge riecht relativ neutral. Dadurch, dass ich mein Porridge immer mit Zimt mache, riecht meins natürlich ganz anders. Man kann einen leichten, angenehmen Geruch wahrnehmen, aber ich würde nicht unbedingt sagen, dass die Seife nach Porridge riecht. 
Die niedlichen, kleinen Haferkörnchen in der Seife sorgen für einen angenehmen Massageeffekt. Dadurch, dass die Körnchen so superweich sind, tut es auch nicht weh. Im Gegenteil: Es massiert die empfindliche Haut und fühlt sich einfach nur angenehm an. 
Meine Hände waren nach dem Waschen samtig weich - ich glaube aber nicht, dass die Seife der ausschlaggebende Grund dafür war. Aber: Sie fühlen sich sehr sauber und gepflegt an, was ich auf die Haferkörnchen schiebe. 
Wer solide Seifen mag, der sollte sich diese Seife unbedingt einmal ansehen: Kaufempfehlung meinerseits!



Rock Star (Seife) (100g ab 5,35 Euro):

Eine der beliebtesten Seifen von LUSH: Was den Geruch angeht, stimme ich auch absolut zu: Ein wahrgewordener Traum aus Bubblegum, Zuckerwatte und einem Schuss Red Bull. 
Was mir besonders aufgefallen ist: Die Seife schäumt sehr gut auf und man bekommt einen weichen, duftenden Schaum. 
Was mir (und meinem Freund) aber auch noch aufgefallen ist: Obwohl ich die Seife mehr als gründlich abgewaschen habe, hatte ich das Gefühl, dass meine Hände ich halbtrockenen Zustand etwas klebrig waren. Eingebildet habe ich es mir nicht, da mein Freund das selbe Gefühl hatte. Gerade in den Fingerzwischenräumen muss man die Seife gründlich abspülen, da diese andernfalls etwas "klebrig" sind. Sobald die Hände aber 100% trocken sind, ist auch das klebrige Gefühl verschwunden. Auch hier fühlen sich die Hände wieder unglaublich zart und weich an. Okay...vielleicht liegt es doch an den Seifen an sich!^^
Wer süße Gerüche a la Energydrink und Bubblegum mag, der sollte sich definitiv ein Stückchen von der Seife holen. Sie riecht bombastisch, produziert wunderbar weichen Schaum und hinterlässt butterweiche Hände!

Welches Produkt hätte euch am ehesten angesprochen?

Liebe Grüße



Freitag, 29. August 2014

Shorts-Verzweiflung - Outfits

Hallo ihr Lieben,

hier zeige ich euch wieder drei Outfits aus der letzten Woche, zu ganz unterschiedlichen Anlässen.
Ich bin ja wirklich seit Jahren (!!) auf der Suche nach guten Taillenshorts, habe aber extreme Probleme, welche zu finden. Entweder sind sie MEGA kurz oder haben eine Passform, die nichts für mich ist. Wenn sie an den Beinen passen, passe ich an der Taille gefühlt zwei mal rein. Wenn sie oben passen, ist an den Beinen Presswurst. Hat jemand das gleiche Problem oder kann gute Shorts empfehlen?
Die Shorts in Bild 1 passen, sind aber schon grenzwertig kurz, meiner Meinung nach. Die in Bild 3 sind durchsichtig und nicht aus Denim. Und die in Bild 3 sind in der Taille viel zu weit, davon einmal abgesehen, dass sie nicht einmal bis in die Taille hoch gehen :)

Party - Rep - Grillen
Party:
Shorts: Topshop
Top: Zara
Schuhe: ASOS
Clutch: Michael Kors
Ketten: H&M

Rep:
Shorts: H&M
Top: Camden Market
Blazer: H&M
Weste: H&M
Stiefel: Buffalo
Strumpfhose: H&M
Gürtel: H&M
Kette: Zara

Grillen:
Shorts: H&M
Top: H&M
Bikinitop: H&M
Schuhe: Inuovo
Gürtel: Vintage
Kette: H&M und Vintage
Tasche: street level

Alles Liebe,
eure




Donnerstag, 28. August 2014

Glossybox August 2014 "Happy Birthday"

Hallo ihr Lieben!

Die Glossybox feiert ihr 3-jähriges Jubiläum und lässt uns in Form einer Jubiläumsbox daran teilhaben.
Pünktlich zum Jubiläum hat das Glossybox-Team den Karton der Glossybox überarbeitet. Sie wirkt nun sehr hochwertig: Der Karton wurde verstärkt, er glänzt nicht mehr und wirkt im Allgemeinen einfach edler und hochwertiger. Ich hoffe, dass das keine einmalige Sache war, denn der neue Karton gefällt mir ziemlich gut. Gut, die Ecken sind ziemlich scharfkantig, aber wenn man vorsichtig ist, dann passiert einem auch nichts (ja, ich spreche aus Erfahrung!^^).
Naja, um ehrlich zu sein, war die Kartonverbesserung das einzige Highlight der Jubiläumsbox. Mir hat diese Box überhaupt nicht gefallen. Gerade für eine Jubiläumsedition hätte ich mir irgendwie etwas anderes erhofft und gewünscht. Irgendwas Edles, Mondänes, Besonderes...
Nun gut, bevor ich mich gar nicht mehr einkriege:


The Body Shop "Honeymania" Shower Gel:

Fangen wir mit einem absoluten Fehlgriff an: Ein nach Honig riechendes Duschgel von The Body Shop. Ich hasse es. Okay, das war jetzt vielleicht etwas hart, aber: Ich hasse es. 
Ich hasse...nein...das klingt so...gewaltsam...erm...sagen wir so: Ich kann Honig leider absolut und überhaupt nicht leiden. Ich habe ihm schon mehrfach eine Chance gegeben (Geschmacksknospen entwickeln sich ja bekannterweise weiter), aber ich kann weder dem Geruch, noch dem Geschmack irgendetwas abgewinnen. Geschmacklich stellen sich bei mir alle Härchen auf und wehe, irgendjemand hält mir etwas honiges (gibt es das Wort überhaupt?) unter die Nase. Demjenigen springe ich wie ein tollwütiger Waschbär ins Gesicht. Nein, ich mag keinen Honig. Igitt. 
Nachdem ich das Fläschchen angeekelt zur Seite gestellt habe, hat sich mein Freund das Fläschchen gemopst und es sich unter die Nase gehalten. Überraschung: Er mag den Geruch. Das heißt, das Grauen wird in unsere Dusche einziehen. Ich hoffe nur, dass sich der Geruch nicht auf der Haut hält. Dann muss ich meinen Freund leider dezent ignorieren!^^

Das Produkt ist nicht einmal ein Originalprodukt (250ml), sondern nur eine Probe (60ml). Das Originalprodukt kostet 6,50 Euro. (Sehr ihr? Das meinte ich. Es ist die Jubiläumsbox und was packen sie rein? Eine Probe.)



Lavera Naturkosmetik Trend Sensitive Soft Eyeliner in "Green 06":

Im Gegensatz zu dem Duschgel, habe ich mich über dieses Produkt schon eher gefreut. Kajalstifte kann ich eigentlich immer gebrauchen. Bevor ich den Stift getestet habe, war ich etwas skeptisch, weil mich die Farbe nicht wirklich überzeugen konnte. Aufgetragen wurde aus dem langweiligen Grün ein wunderschön schimmerndes, dunkles, gut pigmentiertes Flaschengrün, welches mir sehr gut gefallen hat. Ich habe bereits einen Naturkosmetik-Eyeliner von Sante und ich muss sagen, dass dieser Eyeliner zu meinen absoluten Lieblingen gehört. Ich besitze kaum Naturkosmetik, aber die wenigen Teile, die ich besitze, die finde ich wirklich klasse. Die Formulierung stimmt, die Pigmentierung stimmt und die Farben stimmten bis dato auch immer. Doch, ja, ich freue mich sehr, dass ich diesen Stift in eben genau dieser Farbe in meiner Box hatte!

Das Produkt ist ein Originalprodukt und kostet 5,95 Euro.


Kryolan for Glossybox Highlighter Cashmere:

Dass Kryolan gemeinsame Sachen mit der Glossybox macht, das finde ich an sich eigentlich richtig klasse. Das Design finde ich auch sehr dekorativ und edel, aber leider kann mich das Produkt an sich nicht überzeugen. Highlighten ist nämlich irgendwie an mir vorbeigegangen. Ich habe es -zumindest unter der Braue- zwar schon ab und an mal ausprobiert, aber irgendwie konnte ich keinen sonderlich erquickenden Effekt an mir feststellen. Ich weiß nicht...ich bin irgendwie kein Typ für Highlighter.
Den Highlighter würde ich als hellen Champagnerton beschreiben, welcher im Licht leicht schimmert. Der Farbton gefällt mir wirklich sehr, sehr gut, aber ich kann eben keinen Highlighter gebrauchen. Von der Konsistenz her ist der Higlighter wirklich supercremig. Also so richtig cremig. Fast schon einen Ticken zu weich. Aus diesem Grund kann ich ihn auch nicht wirklich als Lidschatten nutzen, weil er von einer Seite meines Lides zur anderen gleitet. 
Schade, schöne Farbe, schöne Verpackung, aber leider kein Produkt für mich!

Das Produkt ist ein Originalprodukt (4,5g) und kostet 14,50 Euro.


So Susan Cosmetics Universal Blush:


Als ich den Blush zum ersten Mal gesehen habe, musste ich irgendwie an bella bamba von Benefit denken. Gut, dieser Vergleich hatte sich dann aber auch relativ schnell erledigt, weil bella bamba doch deutlich pinklastiger und knalliger ist. An sich finde ich den Blush sogar recht schön, aber irgendwie...ich weiß auch nicht..ich kann mich mit der Farbe nicht so wirklich anfreunden. So an sich finde ich sie superschön, aber an mir schimmert der Ton einfach zu stark. Gut, bella bamba verwandelt mich auch in eine Discokugel, aber bella bamba darf das. bella bamba glitzert auch eher, während der Blush von So Susan eher schimmert. 
Was ich an dem Blush aber extrem klasse finde: Der Blush ist butterweich. Wirklich. Total weich, samtig und leicht aufzutragen. An sich ein toller Blush - aus diesem Grund bin ich auch froh, dass ich bereits eine nette Abnehmerin für ihn gefunden habe!

Das Produkt ist ein Originalprodukt (4g) und kostet 15,50 Euro.


Sans Soucis presents Skinbio - Skin Smoothie Beere und Pfirsich 24h Feuchtigkeitsfluid:

Dieses Produkt haut mich auch nicht vom Hocker. Zum Einen, weil ich einfach schon zu viele Cremeprodukte habe und zum Anderen, weil es sich auch hierbei "nur" um eine Probe handelt. Testen konnte ich es auch nicht, weil ich mir eine Verbrennung im Gesicht zugezogen habe und ich das Fluid nicht mühsam drumherum auftragen wollte. 
Das Fluid an sich ist pfirsichfarben und riecht auf eine etwas unangenehme Art und Weise auch irgendwie nach Pfirsich. Ich kann euch noch nicht sagen, ob ich das Fluid verwenden werde oder nicht. Auf dem Handrücken hinterlässt er zwar ein streichelzartes Hautgefühl, aber den Geruch finde ich etwas gewöhnungsbedürftig. 

Bei dem Produkt handelt es sich um eine Probegröße (15ml). Das Originalprodukt (50ml) kostet 20,00 Euro.


Nunja, das waren sie: Meine Produkte aus der Jubiläums-Glossybox. Wie bereits gesagt: Ich bin ziemlich enttäuscht von der Box. Gerade für ein Jubiläum hätte ich mir etwas komplett anderes überlegt. Die Box war quasi wie jede andere bzw. schlechter als die vorherigen Boxen. Ich wage sogar zu behaupten, dass diese Box die Schwächste des Jahres war. Also bis jetzt. Naja, mehr habe ich dazu eigentlich auch nicht mehr zu sagen. Die nächste Box wird hoffentlich wieder besser.


Oh und als Goodie gab es dieses Mal eine Parfumprobe vom neuen DKNY Duft "My NY". Das Parfum fand ich eigentlich ziemlich gut, aber dadurch, dass sich das Parfum in einer kleinen (aber niedlichen) Knickverpackung befand, konnte ich es nur einmal benutzen. Dadurch, dass man das Parfum nicht wieder schließen konnte, wanderte es leider nach einem Probeschnuppern in den Mülleimer. Schade. 

Hätte euch die Box auch so enttäuscht?

Liebe Grüße

 





Dienstag, 26. August 2014

LUSH Shoptour Teil I


Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch von einem sehr schönen Vormittag meinerseits erzählen: Ich durfte nämlich eine kleine, private Führung durch den hannoverschen LUSH-Shop machen. An dieser Stelle möchte ich mich schon einmal (und nicht das letzte Mal) recht herzlich bei der lieben Marja und der lieben Mary von LUSH bedanken. Diese beiden lieben Mädels haben mir diesen Vormittag nämlich erst möglich gemacht! 
Ich sage es euch schon einmal vorab: Ich habe wirklich viele Fotos gemacht. Und mir viel notiert. Jetzt sitze ich mit Mandelschokolade, Mineralwasser und Freund auf dem Sofa und mache mich an meinen duftenden, lushigen Monsterartikel:

Alles fing damit an, dass ich mich um 12.00 Highnoon zur hannoverschen LUSH-Filiale begeben habe (leider Gottes haben wir hier in Trier keinen LUSH). Ich bin rein und wie der Zufall es wollte, bin ich direkt in die liebe Mary reingelaufen (bei 2 Mitarbeiterinnen war das jetzt auch kein wirkliches Kunststück, aber naja!^^). Mary arbeitet bereits seit 2,5 Jahren in der hannoverschen LUSH-Filiale und aus diesem Grund ist sie natürlich der ideale Shopguide. Ich wurde super herzlich in Empfang genommen: Ich durfte meine ganzen Sachen abgeben und mir eine Tasse von Marys grünem Smoothie mopsen, welcher wirklich extrem lecker war (iwas Grünes von Innocent!). 
Da die LUSH-Filiale in Hannover recht klein ist, haben wir die Tour in der Ecke begonnen, welche uns am nächsten war: Die dekorative Kosmetik. 
Ich muss gestehen, dass ich mich in diesem Gebiet noch überhaupt nicht auskannte. Bis dato besitze ich Badekugeln, Massagebars, Masken und Lip Scrubs von LUSH, aber die dekorative Kosmetik ist irgendwie voll an mir vorbei gegangen. 
Das Erste, was einem in dieser Abteilung absolut ins Auge sprang, war dieses drehbare Rad:


Die komplette dekorative Kosmetik fällt in den Bereich "Emotional Brilliance". Ihr fragt euch jetzt sicherlich, wieso man seiner Kosmetiklinie einen solchen Namen geben kann, oder?
Die Verhaltenstherapeutin Lady Helen Kennedy hat zusammen mit LUSH und etwa 1000 Testpersonen über mehrere Jahre Versuche durchgeführt und hier seht ihr nun das Endergebnis. Jede Lidschatten-/Lippenstiftfarbe wird durch eine Emotion ausgedrückt. Ich wollte natürlich ebenfalls herausfinden, was mir in dem Moment durch den Kopf ging, also hat die liebe Mary das Rad gedreht. Sobald das Rad still stand, sollte ich mir -ohne nachzudenken- 3 Farben aussuchen, welche mich in dem Moment irgendwie angesprochen haben:


Herausgekommen sind Motivation, Leidenschaft und Kontrolle. Ich war zunächst etwas skeptisch, während Mary fleißig versuchte, irgendeinen Kontext in den Farben zu sehen: Motivation dafür, dass ich in den Laden gekommen bin und fleißig mitgeschrieben habe. Leidenschaft für LUSH und die dekorative Kosmetik. Kontrolle für die Kontrolle, die ich hoffentlich aufbringe, damit ich am Ende nicht den ganzen Laden leer kaufe. Klingt doch ganz einleuchtend, oder?
Was mir an all diesen Fläschchen aufgefallen ist: Der Applikator fehlte bei allen. Ich habe natürlich nachgefragt und erfahren, dass die LUSH Mitarbeiter die Applikatoren der Hygiene wegen entfernen. Sobald ein Kunde einen Lidschatten oder Lippenstift testen möchte, werden die Einmal-Applikatoren aus dem Schrank geholt. Ich finde ja, so sollte es in allen Kosmetikabteilungen ablaufen. Das gibt eine 1 mit Sternchen für die Hygiene!
Was ich besonders interessant und erwähnungsbedürftig an den Lippenstiften finde: Alle Lippenstifte werden alle auf Cremebasis hergestellt, d.h. eure Lippen werden gleichzeitig top gepflegt. Außerdem verfügen die kräftigen Farben über einen Stain, welcher eure Lippen noch fleißig einfärbt!

Nachdem ich von Mary ausgiebig über die dekorative Kosmetik informiert worden bin, ging es weiter zu den Masken, Cremes und Co. Ein Produkt stach mir sofort ins Auge: Die Rasiercreme D'Fluff - es klingt fluffig, soll Rasierpickelchen vermeiden und riecht gleichzeitig auch noch nach Erdbeere? Leider muss ich sagen, dass es zu schön war, um wahr zu sein. Das mit den Rasierpickelchen kann ich leider nicht beurteilen, aber fluffig war die Creme schon. Außerdem soll sie durch ihre Fluffigkeit nicht in den Rasierklingen stecken bleiben - ergo schont sie also sowohl eure Beine, als auch eure Rasierer. Mary hat D'Fluff auf meinem Arm verteilt und es anschließend wieder abgespült. Meine Herren - die Creme riecht leider Gottes zwar absolut nicht nach Erdbeeren, aber mein Arm war samtig weich!
Da Marys Hand bzw. Unterarm immer noch in allen Regenbogenfarben leuchteten, nutzte sie die Gelegenheit, um mir die Wirkungskraft des Ultrabland Gesichtsreinigers zu demonstrieren. An dieser Stelle sollte eigentlich ein Demonstrationsvideo sein, aber aus irgendeinem Grund, gelang es mir nicht, das Video bei Blogger hochzuladen. Auf jeden Fall hat der Ultrabland Marys Hand wieder astrein sauber bekommen. Wäre ich ein Fan von cremigen Make Up Entfernern, dann wäre der Ultrabland ein definitiver Kaufkandidat!
Unter dem Tisch mit den Emotional Brillance Sachen befand sich ein kleiner, unauffälliger Kühlschrank, in welchem die frischen Masken aufbewahrt werden. Da mein Gesicht komplett geschminkt war, konnte mir die liebe Mary die Maske natürlich nicht im Gesicht demonstrieren. Also musste mein Handrücken her halten:


Hier seht ihr die "Love Lettuce" Gesichtsmaske mit Mandeln, Madelstückchen und Seegras. Dadurch, dass es im Sommer wärmer ist (haha), werden die Masken online momentan nicht mehr geliefert - in den Filialen bekommt ihr sie aber auf jeden Fall. 
Dadurch, dass die frischen Masken im Kühlschrank gelagert werden, sind sie -grade im Sommer- angenehm kühl auf der Haut. Dennoch muss ich gestehen, dass ich kein besonders großer Fan der frischen Masken bin. Dadurch, dass sie eben so frisch sind, sollte man die Masken binnen eines Monats aufbrauchen. Genau das ist für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Dennoch (mein aktuelles Liebligswort) muss ich positiv erwähnen, dass genau dieser Handrücken nach der Maskenbehandlung babyweich war!

Von den Masken und Cremes ging es direkt zu den Parfums. Ich sage euch direkt: Mit den Parfums konnte ich leider absolut gar nichts anfangen. Ich habe ein paar getestet und es war wirklich keins für mich dabei. Dennoch ist mir ein Parfum besonders in Erinnerung geblieben und genau dieses möchte ich euch noch ganz kurz zeigen:


Hellstone - das Parfum trägt seinen Namen zu Recht. Ich muss sagen, dass ich lange kein Parfum mehr hatte, welches so extrem gestunken hat. Selbst Mary musste zugeben, dass es sich bei Hellstone nicht um ihren liebsten Duft im Shop handelt. Hellstone soll nämlich nach frisch umgegrabener Erde und Wurzeln riechen. Hierfür hat LUSH Vetiver, Kümmel und Bienenwachs verwendet und ich sage euch...das ist keine gute Mischung. 
Nach ca. 20 Minuten habe ich erneut an meinem Handgelenk geschnuppert und siehe da: Hellstone roch deutlich besser! Zwar noch nicht gut, aber wesentlich besser als am Anfang. Mary meinte, dass die Parfums im Allgemeinen ca. 20 Minuten brauchen, ehe sie ihren kompletten Duft entfaltet haben. Nach weiteren 10 Minuten roch Hellstone plötzlich ganz angenehm! Ich würde ihn mir dennoch nicht zulegen, aber ich fand es superspannend, zu riechen, inwieweit sich der Duft entfaltet und von Minute zu Minute besser wird. 
Mir ist im Nachhinein noch ein weiterer, negativer Punkt aufgefallen: Die Parfums sind super ölig, d.h. sie ziehen nicht richtig ein und ihr habt einen glitschigen, riechenden Ölfleck auf eurer Haut. 

Nach den Parfums fand ich mich vor den verlockenden Seifen wieder:


Im linken, kleinen, unteren Quadrat seht ihr eine der Bestseller-Seifen von LUSH: Rock Star. Ich muss zugeben, dass ich das sehr gut nachvollziehen kann. Die Seife riecht nach einer Mischung aus Zuckerwatte und Kaugummi. Sie riecht absolut göttlich. Abartig süß und künstlich, aber andererseits auch einfach nur himmlisch. Oh Gott - solltet ihr demnächst in einer LUSH-Filiale sein, dann riecht an diesem Brocken. Riecht einfach nur dran!
Direkt darüber seht ihr die Bodybutter "Strawberry Feels Forever". Gehört als Bodybutter zwar nicht zu den Seifen, aber sie stand da einfach so rum. Ich muss sagen, dass ich mich sofort verliebt habe. Im Gegensatz zu D'Fluff riecht SFF nämlich betörend nach Erdbeeren. Gerne hätte ich mir ein Stückchen mitgenommen, aber die Bodybutter schmilzt sehr schnell. Da ich noch mit dem Zug fahren musste, habe ich mich nicht getraut, SFF mitzunehmen. Ich kann euch aber versichern, dass ich sie mir noch zulegen werde. Sie riecht einfach nur himmlisch. 
Oben rechts seht ihr eine weitere Seife, die mich sehr angesprochen hat. Sea Vegetable hat mich von Anfang an fasziniert, da ich ein großer Fan von Produkten bin, welche nach Meer riechen und Algen enthalten. Dadurch, dass die Oberfläche der Seite rau ist, habt ihr gleichzeitig noch einen tollen Peelingeffekt während des Händewaschens. Ohje, ich befürchte, dass meine nächste LUSH-Einkaufsliste mehr als lang wird...
Die Porridge-Seife fand ich ebenfalls sehr ansprechend, da sie zum Einen einen ähnlichen Peelingeffekt hat und zum Anderen, weil ich Porridge ziemlich gerne esse. Ja, am Seifenstand habe ich mich wirklich sehr gerne und lange aufgehalten...

Von den Seifen ging es in eine ähnlich faszinierende Abteilung: Die Badekugeln. Oh Gott, ich liebe die Badekugeln von LUSH und mir ist ein großer Stein vom Herzen gefallen, als uns bestätigt wurde, dass wir in der neuen Wohnung eine Badewanne haben werden. Auch hier musste ich mich zurückhalten - ich hätte ohne Skrupel die komplette Abteilung leer gekauft. Da ich aber nicht wusste, ob die Kugeln die Reise in meiner Reisetasche überleben, habe ich es sein gelassen und sie einfach nur bewundert:

Hachja, ich liebe die Badekugeln. Vorallem Space Girl hat es mir angetan, aber wie gesagt: Ich wollte nicht, dass die Badekugeln in meiner Reisetasche kaputt gehen.
Welche Badekugel mich im Shop ziemlich angesprochen hat, war Rising Phoenix. Ich meine, ich habe bereits vor einigen Monaten einmal an der Badekugel geschnuppert und ich meine, da fand ich sie nicht sonderlich toll. Als ich dieses Mal jedoch an ihr geschnuppert habe, war ich hin und weg. Mary meinte, dass eben genau diese Badekugel zusätzlich noch einen besonders schönen Effekt im Wasser hätte. Okay, dann setze ich diese Badekugel eben auch noch auf meine Liste.
An dieser Stelle muss ich Mary für ihre Geduld denken: Ich war vollkommen fasziniert und habe an quasi jeder Badekugel einmal geschnuppert. Danach war mein Geruchsinn zwar maximal irritiert, aber ich war glücklich. Und das ist doch die Hauptsache, oder?^^

Von den Badekugeln ging es auch schon zu der letzten Station meiner kleinen LUSH-Reise. Naja, ein paar Stationen habe ich auch übersprungen, weil ich mit manchen Sachen einfach nichts anfangen kann. Festes Shampoo zum Beispiel - wer braucht festes Shampoo? Ich nicht!^^
Die letzte Station befasste sich mit Bodybutter und Körpercremes. Auch hier fand sich mein Liebling Strawberry Feels Forever wieder - auch hier musste ich sie wieder liegen lassen...


Sowohl die Massagebars, als auch die Bodybutter habe ich etwas außer Acht gelassen, weil ich mit den Produkten nicht so viel anfangen kann. Außer SFF - dafür würde ich auch eine Ausnahme machen. 
Was mich schon eher angesprochen hat: Die "Sympathy for the Skin" Körpercreme, welche 1:1 nach Bananensplit riecht. Schokolade, Vanille und Bananen...mehr Awesomeness geht eigentlich gar nicht. Das Bananensplitwunder mit den Schokostückchen ist auch fast bis Ende 2015 haltbar. Endlich mal kein Eincremezwang!

So, ich glaube, ich habe alles gesagt, was es zu sagen gab. Eigentlich wollte ich euch in diesem Post noch meine gekauften Schätzchen zeigen, aber ich glaube, dann sprengt der Post alle Rahmen. Aus diesem Grund werde ich das Posting in 2 Teile teilen. In diesem Teil ging es um meinen Besuch an sich und im nächsten Teil werde ich euch meine duftende Ausbeute präsentieren. 

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Marja und Mary bedanken. Vielen Dank, dass ihr mir diesen tollen Vormittag beschert habt. Ich hatte wirklich super viel Spaß, es war mehr als interessant und Mary hat ihren Job wirklich ganz, ganz toll gemacht:

Die wundervolle Mary und meine Wenigkeit 


Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem kleinen Artikel etwas unterhalten. Wer weiß? Vielleicht habe ich ja den Ein oder Anderen von einem bestimmten Produkt überzeugt? LUSH ist auf jeden Fall immer einen Besuch wert und sollte ich das nächste Mal in Hannover sein, werde ich Mary und ihre Kolleginnen auf jeden Fall noch einmal besuchen!
Wie gesagt: Ein seperater Bericht über meine gekauften Sachen folgt bald!

Was ist euer Alltime Favourite von LUSH?

Liebe Grüße












Samstag, 23. August 2014

Absolute Basiclook-Produkte

Hallo ihr Lieben!

Zur Zeit trage ich wirklich kaum Makeup, wenn ich tagsüber das Haus verlasse. Wobei auch das nicht allzu häufig vorkommt, weil meine Tage mit Lernen gefüllt sind. 
Aber wenn es doch mal einen Anlass gibt, kommen nur ein paar wenige Produkte zum Einsatz, die mir aber meiner Meinung nach einen frischen und gepflegten Look geben. Dabei wechsle ich zwischen zwei Varianten, was die Farbtöne angeht. Bisschen Spannung muss dann ja doch sein :)

Was gleich bleibt:


Für die Augenbrauen benutze ich Maybelline BROWdrama in Medium Brown, das Produkt gefällt mir richtig gut!
Als Concealer benutze ich Collection Illuminating Touch Concealer in 3 Glow.
Bei Mascara variiere ich je nach Lust und Laune, entweder die get BIG! lashes 3 triple BLACK mascara oder get BIG! lashes volume CURL mascara, beide von essence. Beide machen recht volle, auffällige Wimpern, was ich sehr gerne mag.

Was sich ändert:


Dazu trage ich entweder eher rötliche Töne, also MAC Sheertone Shimmer Blush in Plum Foolery und dazu auf den Lippen MAC Glaze Lipstick in Hot Tahiti.
Oder ich gehe mehr in die korallige Richtung, wo ich dann zu MAC MSF in Stereo Rose greife und auf den Lippen gern den Ultra Plush Lipgloss von Benefit in Poutrageous! benutze.

Diese Looks trage ich wirklich seit Wochen und fühle mich wohl damit. Wenn es dann doch mal noch abends raus geht, kommt einfach ein knalliger Lippenstift dazu und - ZACK!- fertig :)

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch,
eure



Freitag, 22. August 2014

L'Occitane Bonne Mère Duschgel

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, dass ich dieses Mal die Zeit aufbringe und diesen Artikel komplett bis zum Ende schaffe. Momentan befinde ich mich nämlich im Heimaturlaub in Hannover und ich habe es partout nicht hinbekommen, irgendetwas hinzubekommen. Ich habe ein paar Artikelideen und Bilder mitgenommen, aber ich hatte einfach keine Zeit sie in einen Bericht umzuwandeln. Heute habe ich jedoch einen freien Tag und bin höchst motiviert, irgendetwas hinzubekommen!

Vor einigen Tagen bekam ich nämlich wieder Post von L'Occitane. Über diese Pakete freue ich mich eigentlich immer am meisten, weil ich zu 99,9% weiß, dass der Inhalt supergut riechen wird. 
Auch in diesem Fall wurden meine Erwartungen nicht enttäuscht: In dem Paket befand sich ein niedlich anzusehendes Duschgel, welches ganz nebenbei auch noch fabelhaft roch. Und genau dieses Duschgel möchte ich euch heute vorstellen:


Bonne Mère Duschgel "à la pêche" (300ml für 9,50 Euro):

Das sagt L'Occitane:

"Die Duschgele vereinen Einfachheit und Qualität. Unter der Dusche bildet das flüssige Gel einen leichten Schaum, der mit seinem Duft an die wundervollen Aromen der Provence erinnert."

Erhältlich in folgenden Varianten: Zitrone, Pfirsich, Rosmarin, Olive und Honig.


Hintergrundinformationen:

Die komplette Idee hinter den Duschgelen finde ich einfach nur sehr liebevoll und niedlich ausgedacht. Jede der Duftrichtungen soll einen an eine andere Situation in der Provence erinnern. In meinem Fall soll der Pfirsichduft an das Pflücken eines Pfirsiches in den Obstgärten von Rousillon erinnern. Gut, nun war ich weder persönlich in der Provence, noch habe ich schon einmal einen Pfirsich gepflückt, aber die Ideen dahinter finde ich sehr ansprechend ausgedacht. 
Ich muss ja gestehen, dass mich die Form der Flasche anfangs etwas irritiert hat. Dieses quaderförmige Design bin ich von Duschgelen normalerweise nämlich nicht gewohnt. Aber auch hier hat sich L'Occitane etwas dabei gedacht: All diese Erinnerungen die man mit den Duschgelen sammelt, soll man sammeln und quasi wie Bauklötzchen aufeinander aufbauen. Aus diesem Grund haben die Flaschen eine kleine Aussparung am Boden, welche eben dazu dienen, die Duschgele übereinander zu stapeln und so das Kind in einem wiederzuerwecken. Ist die Idee nicht irgendwie total niedlich ausgedacht?


Design:

Das Design der Flasche gefällt mir ziemlich gut, weil es für mich eben etwas Neues unter der Dusche ist. Gut, auf die Idee mit dem stapeln und den Kindheitserinnerungen bin ich zwar nicht gekommen, dennoch gefällt mir das Design der Flasche ganz gut. Es ist nostalgisch, passt perfekt in das Schema von L'Occitane und dekorativ ist es auch noch. 
Das einzige Manko: Die Flasche lässt sich leider nicht wirklich gut zusammendrücken, das heißt, ich weiß nicht so ganz, wie ich die letzten Reste des Duschgels herausbekommen soll. Auf dem Kopf lagern ist auch schwierig, da der Deckel relativ klein ist und die Flasche demnach schnell umfällt. Ansonsten muss man die Flasche eben komplett aufdrehen und sich den Inhalt auf die Hand schütten bzw. Wasser in die Flasche laufen lassen und sich anschließend mit dem Schaum einschäumen. 


Duft/Konsistenz:

Der Duft ist der absolute Wahnsinn! Das Duschgel riecht wunderbar nach Pfirsich - nicht auf die süße, aufdringliche Drogerie Art und Weise, sondern auf die natürliche, satte, fruchtige Art und Weise: Quasi so, als ob man in einer Pfirsichplantage steht - ein wirklich toller Geruch. Ich muss auch sagen, dass ich in meinem Falle ziemlich Glück gehabt habe. Mit den anderen Duftrichtungen hätte ich nämlich nicht so viel anfangen können. Pfirsich hat es da schon wie die Faust aufs Auge getroffen. Ein toller, frischer, fruchtiger Geruch, welchen ich unbedingt weiterempfehlen kann.
Ich muss noch dazu sagen, dass ich noch nicht dazu gekommen bin, das Duschgel zu testen. Um euch dennoch etwas über das Gel sagen zu können, habe ich es kurzerhand zum Hände waschen verwendet. Wie es sich unter der Dusche verhält, kann ich euch demnach leider nicht sagen. 
Beim Hände waschen hat es allerdings einen guten Job gemacht: Das Gel war angenehm samtig, der Schaum war ebenfalls sehr fein und weich und der Geruch hat eh alles getoppt. Doch, ja, ich bin zufrieden!


Fazit:

Obwohl ich das Duschgel noch nicht direkt unter der Dusche, sondern "nur" unter dem Wasserhahn getestet habe, muss ich sagen, dass ich mit dem Produkt an sich sehr zufrieden bin. Das Design und die Produktidee gefallen mir sehr gut, den Duft finde ich sehr angenehm und frisch und den Preis finde ich auch okay. Wie gesagt: Das einzige Manko, was mir an dem Produkt eben aufgefallen ist, ist eben die Tatsache, dass sich die Flasche nicht so gut zusammendrücken lässt und man die Flasche unter der Dusche eben aufdrehen muss, wenn man an den letzten Rest Duschgel möchte. Für mich ist dieser Punkt aber definitiv kein Grund, das Produkt nicht zu kaufen, denn ich bin mit dem Duschgel wirklich sehr zufrieden. Solltet ihr einen L'Occitane Laden in der Nähe haben, dann riecht unbedingt einmal an dem Duschgel. Pfirsich kann ich wirklich sehr empfehlen.
Dieses Produkt könnt ihr übrigens auch schon bekommen, da es bereits seit Juli in den L'Occitane Läden erhältlich ist. 

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an das liebe und nette Team von L'Occitane. Ich habe mich wieder einmal sehr über das Produkt gefreut und freue mich schon auf provenciale Duschträume!

Welche Sorte hättet ihr am ehesten mitgenommen?

Liebe Grüße



Donnerstag, 21. August 2014

Neuheiten von Catrice und ein "Oben ohne" FOTD

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Tagen erreichte mich ein großes Paket von der lieben Ani. In diesem Paket befanden sich einige der aktuellen Neuheiten von Catrice - an dieser Stelle noch einmal vielen lieben Dank, Ani!
Ich muss gestehen, dass mich einige Produkte mehr als positiv überrascht haben und aus diesem Grund möchte ich euch heute gerne einige Produkte aus dem neuen Sortiment vorstellen:


Color Correcting Mattifying Powder in "010 Delicate Blossom" (4,49 Euro):

Über dieses Puder habe ich mich sehr gefreut, da ich so eine Art von Puder noch nicht Zuhause habe und es gerne einmal ausprobieren wollte. Ich bin an sich mit meinem Puder von Smashbox zwar sehr zufrieden, aber diese farblich korrigierenden Puder wollte ich schon immer einmal testen. 
Alleine schon das Puder an sich ist hübsch anzusehen: Ein gepresstes, gemasertes Puder, welches Orange-, Rosa-, Weiß- und Grüntöne vereint. Die Kombination aus all diesen Farben soll dafür sorgen, dass farbliche Unstimmigkeiten (wie beispielsweise Rötungen) korrigiert werden und dass der Teint so einen ausgeglichenen, matten Touch bekommt. 
Das kann ich so leider nicht unterschreiben. Als ich alle Farben auf meinem Pinsel vereint hatte, kam ein relativ helles Beige heraus, welches perfekt zu meinem Hautton gepasst hat. Der Auftrag war ebenfalls sehr angenehm, aber das Endergebnis konnte mich leider nicht überzeugen. Das Puder hat zwar sehr gut mattiert, dennoch war es nicht stark genug, um meine Rötungen weg bzw. besser zu bekommen. Vom Matt-mach-Ergebnis bin ich sehr zufrieden, aber meine farblichen Unebenheiten konnte das Puder leider nicht korrigieren. Demnach kann ich euch das Produkt leider nur empfehlen, wenn ihr ein billiges, mattierendes Puder sucht.


Nude Illusion Make Up (7,49 Euro):

(Normalerweise würde ich euch noch sagen, welche Farbe ich bekommen habe, aber da sich das Fläschchen in Trier befindet und ich vergessen habe, mir die Farbe zu notieren, kann ich es euch leider nicht sagen! Sorry!^^)

PR-Foundations sind ja immer so eine Sache. Ich bekomme meist zu dunkle Foundations und kann mit ihnen leider nie sonderlich viel anfangen. Dieser Ton passt von der Helligkeit eigentlich ganz gut - nur ist mir dieser Ton leider einen Ticken zu gelbstichig. Ich meine, dass ich eher zu den Rosatypen gehöre, also muss ich bei diesem Ton leider aussetzen. Ich habe ihn dennoch aufgetragen und gut eingearbeitet. Zu meiner Überraschung muss ich sagen, dass sich der Ton doch ganz gut in meinen Teint eingefügt hat. Ich war dennoch der Meinung, dass mein Gesicht einen leichten Gelbstich hatte - mein Freund konnte ihn leider nicht sehen. Aber ich könnte schwören, dass ich ihn gesehen habe...
Was die Konsistenz angeht, befindet sich das Make Up eher im etwas flüssigeren Bereich. Geruchlich konnte ich absolut nicht herausschnuppern - für die, die sich an parfümierten Foundations stören, ist diese Foundation also wie gemacht. 
Die Deckkraft würde ich im guten Mittelbereich ansiedeln. Die feinen Unebenheiten deckt sie gut ab, die etwas gröberen - wie Rötungen oder Mückenstiche- schafft sie leider nicht so gut. 
Das Finish gefällt mir eigentlich auch ganz gut: Nicht komplett matt, sondern leicht und natürlich glänzend. Zusammen mit dem mattierenden Puder hatte ich am Ende ein fast ebenmäßiges Finish, welches mir sehr gut gefallen hat. 
Für den Preis kann ich die Foundation also absolut weiterempfehlen - lediglich die Farbauswahl könnte ein wenig größer sein. 


Lash Extension Volume Mascara in "010 Black" (3,99 Euro):

Mascara teste ich mittlerweile richtig gerne. Mittlerweile sehe ich es nämlich nicht mehr ein, über 25 Euro für eine Mascara auszugeben, wenn man in der Drogerie die selbe Qualität für viel weniger Geld bekommt. Aus diesem Grund habe ich mich natürlich sehr gefreut, dass ich diese Mascara in meinem Paket hatte. Verlängerung und Volumen können meine Wimpern definitiv gebrauchen. Wobei: Zu kurz sind sie eigentlich nicht, aber irgendwie sind sie sehr lückenhaft. Also kann ich doch eher Volumen als Verlängerung gebrauchen. 
Das Mascarabürstchen ist relativ schmal gehalten. Müsste ich mich für ein Mascarabürstchen entscheiden, würde ich eigentlich immer zu den "buschigen" Bürstchen greifen, weil ich mit denen die besten Erfahrungen gemacht habe. Solchen Bürstchen bin ich eigentlich immer etwas skeptisch gegenüber. In diesem Fall muss ich leider sagen, dass meine Skepsis begründet war:
Das Bürstchen an sich hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Dadurch, dass es so klein ist, ditscht man nicht so häufig gegen das obere Lid, sondern kommt präzise an alle kleinen Wimpern. Soweit sogut. Leider zaubert das Bürstchen bei mir Fliegenbeine. Ich habe es in alle Richtungen rotiert, gezwirbelt und gedreht, aber meine Wimpern ließen sich partout nicht trennen. Je häufiger ich versucht habe die Wimpern zu trennen, desto schlimmer wurde es. Am Ende habe ich mit Müh und Not 2 Schichten hinbekommen, aber von einem wirklichen Volumenwunder kann man auch hier nicht sprechen. Leider kann ich für dieses Produkt keine wirkliche Kaufempfehlung aussprechen. 


Defining Blush in "090 Mandy-rine" (3,49 Euro):

Ich kann nicht fassen, was mir all die Jahre entgangen ist. Die Catrice Blushes sind ja der absolute Wahnsinn. Ich glaube fast, dass ich nächste Woche in die Drogerie renne und mir noch ein paar Blushes sichere. Oh Mann, ich fass es nicht, dass ich Blushes bis dato so ignoriert habe. Ihr merkt schon: Ich bin hellauf begeistert. Ich habe zwar schon viele Lobeshymnen über die Catrice Blushes gehört, aber irgendwie haben sie mich nie interessiert. Bis jetzt. Oh Mann, ich sollte wirklich dringend in die Drogerie.
"090 Mandy-rine" ist ein wunderschöner, alltagstauglicher Pfirsichton, welcher sich einfach und komplikationslos auftragen lässt. Man kann ihn sehr gut aufbauen, aber da ich blushtechnisch eh auf der vorsichtigen Schiene fahre, ist mir die Intensität eigentlich fast egal. Jedenfalls zaubert einem dieser Blush eine schöne Frische auf die Wangen. Über den Preis kann man absolut gar nichts sagen - ein super Preis-/Leistungsverhältnis!
Mädels, schnappt euch diesen Ton, schnappt euch die anderen Töne - eine absolute Kaufempfehlung meinerseits!


Beautifying Lip Smoother in "020 Apricot Cream" (3,49 Euro):

Auf dieses Produkt war ich ebenfalls sehr gespannt, da ich den "originalen" Lip Smoother von Clarins in einem ähnlichen Farbton besitze. Optisch ist der Catrice Lip Smoother ja schon seeeeeeeehr an den Clarins Smoother angelehnt. Sowas finde ich persönlich nicht so toll. Es wirkt abgekupfert und alles andere als innovativ. 
Dennoch muss ich sagen, dass mir der Lip Smoother von Catrice sehr gut gefällt. Ich finde zwar nicht, dass er an das Original von Clarins rankommt, aber dafür, dass er so günstig ist, ist er schon wirklich sehr gut. 
Er schmeckt leicht süßlich, was mir persönlich aber egal ist, weil ich diese ganzen zuckerwattigen/vanillezuckrigen Aromen mag. 
Vom Effekt her finde ich den Lip Smoother klasse: Meine Lippen sehen deutlich ebenmäßiger und glatter aus. Sie fühlen sich angenehm an, das Gloss klebt nicht und und der Effekt gefällt mir auch.
Der Lip Smoother kommt zwar nicht an das Original von Clarins an, dennoch finde ich ihn vom Effekt her schon ziemlich konkurrierend. Die Farbauswahl gefällt mir auch sehr - wer weiß? Vielleicht schaue ich mir "030 Cake Pop" noch einmal genauer an...
Ebenfalls eine absolute Kaufempfehlung meinerseits!

Mithilfe all dieser Produkte habe ich übrigens noch ein FOTD für euch geschminkt, sodass ihr die Produkte gleich im Livetest sehen könnt. Nicht wundern: Gleich kommt kein wirkliches "Oben ohne" Bild - ich habe lediglich auf Lidschatten, Eyeliner und Kajal verzichtet. Für mich ist so ein Look ziemlich untypisch, aber irgendwie fand ich ihn letztenendes nicht schlecht. Ich habe mich zwar etwas nackt, gleichzeitig jedoch auch ziemlich wohl gefühlt. 


Teint:

Catrice Nude Illusion Make Up
Catrice Color Correcting Mattifying Powder in "010 Delicate Blossom"
Catrice Defining Blush in "090 Mandy-rine"

Augenbrauen:

MAC "Mystery"
Sumita Beauty Eyebrow Wax

Augen:

Catrice Lash Extension Volume Mascara in "010 Black"

Lippen:

Beautifying Lip Smoother in "020 Apricot Cream"

(Weitere Berichte findet ihr übrigens auch noch bei  Geri und Paddy)


Habt ihr euch auch schon etwas aus der neuen Kollektion gegönnt?

Liebe Grüße




Samstag, 16. August 2014

DM Lieblinge August 2014


Hallo ihr Lieben!

Ich glaube es nicht: Ich habe es tatsächlich einmal geschafft, ein DM Lieblinge Abo zu ergattern! Endlose Male zuvor habe ich mich umsonst beworben und nun hat es endlich einmal geklappt! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie happy ich war, als ich die Mail in meinem Postfach gefunden habe. Jetzt bekomme ich also 3 DM Boxen und dann muss ich eine Runde aussetzen - das System ist fair, aber fehlerhaft. Ich könnte jetzt meine komplette Verwandtschaft fragen, ob sie sich ebenfalls bewirbt und dann mopse ich mir einfach deren Abo. Aber nein, ich möchte nicht, dass mir mein Karma in den Letztgenannten tritt, also setze ich später ganz artig aus.
Nun denn, lange Rede, kurzer Sinn. Ich präsentiere euch den Inhalt meiner DM Lieblinge, welcher voll und ganz im Zeichen Alverdes stand:


DONTODENT Intensive Clean Zahnbürste (0,85 Euro):

Zahnbürsten kann man doch eigentlich immer gebrauchen, oder? Ich glaube sogar, dass ich haargenau dasselbe Model in meinem Badezimmer stehen habe. Naja, was kann ich euch über eine Zahnbürste sagen? Sie ist nicht zu hart, hat Kontrollborsten und sie macht meine Zähne sauber. Ich bin zufrieden und freue mich, dass ich nun eine in Reserve habe.

alverde Feuchte Reinigungstücher "Wildrose" (1,95 Euro):

Yaaay, Reinigungstücher! Ich war zwar erst neulich bei Müller und habe mich mit meinen Lieblingsabschminktüchern eingedeckt, aber ich bin auch nicht davon abgeneigt, neue Abschminktücher auszuprobieren. Rosenduft mag ich auch ganz gerne, also habe ich auch hier wieder einen neuen Schwung in Reserve. Ich habe nur die Befürchtung, dass sie mein Gesicht nicht so gründlich sauber bekommen...ich weiß nicht, irgendwie bin ich solchen Naturprodukten immer etwas skeptisch gegenüber. Ich leere erst einmal meine beiden Essence Packungen und dann werde ich mir diese Tücher einmal genauer ansehen.

alverde Q10 Körperlotion "Mangobutter und Artischocke" (2,95 Euro):

Ich muss ja gestehen, dass ich anfangs etwas skeptisch war. Artischocke? In einer Körperlotion? Irgendwie konnte diese Mischung in meinem Kopf gar nicht gut riechen. Man gut, dass ich aber doch noch an der Lotion gerochen habe, denn sie riecht wirklich gut. Sie riecht aber irgendwie nicht nach Mango. Ich finde ja, dass sie wie der orangefarbener Froop riecht. Mein Freund meint, dass sie ihn an die orangefarbenen Fruchtzwerge erinnert. Gut, wir haben sie beide -unabhängig voneinander- in die Kategorie Joghurt gesteckt: Sie riecht also wirklich gut und zieht auch recht schnell ein. Trotz der Tatsache, dass ich ziemlich viele Bodylotions im Badezimmer horte, habe ich mich dennoch sehr über das Produkt gefreut.


alverde Beauty & Fruity Mattierende Pflegecreme "Limette Apfel" (3,25 Euro):

Mein erster Gedanke: "Shit, noch eine Creme". Ich habe absolut nichts gegen Gesichtscremes - im Gegenteil, aber ich habe einfach zu viele. Momentan stehen vier angebrochene Cremes bei mir im Bad. Ich habe aber beschlossen, dass ich sie dennoch behalten werde. Warum nun doch? 1. Ich besitze noch keine mattierende Feuchtigkeitscreme. 2. Riecht sie superfruchtig nach Apfel, Limette und Puffreis. 3. Erinnert sie mich an meine nach puffreisduftende Creme aus meinem Badezimmer. Ich liebe Puffreis, ich liebe den Geruch, also liebe ich auch diese Creme. Wieso habe ich alverde bis dato eigentlich immer so ignoriert?

Edit: Ich habe die Creme jetzt 3 Tage lang getestet: Der Duft ist wirklich grandios! Sie riecht fruchtig, frisch und apfelig - ein Träumchen. Leider setzt der Matteffekt bei mir nicht wirklich ein. Mein Gesicht glänzt danach fast sogar ein bisschen...schade. Der Duft gefällt mir nämlich wirklich gut.

alverde Sensitiv Tagescreme "Kamille" (3,25 Euro):

Mein erster Gedanke: "Shit, schon wieder eine Creme." Im Gegensatz zu der anderen Creme, werde ich diese aber verschenken. Zum Einen habe ich jetzt wirklich genug Cremes und zum Anderen kann mich der Geruch nicht wirklich überzeugen. Eigentlich mag ich den Geruch von Kamille ganz gerne, aber diese Creme riecht irgendwie nicht wirklich nach Kamille.

alverde eyecatcher Mascara (3,95 Euro):

Ich muss ja sagen, dass ich mittlerweile fast sogar Spaß daran habe, verschiedene Mascaras auszuprobieren. Eigentlich dachte ich immer, dass ich mit meiner Diorshow Mascara meinen persönlichen, heiligen Gral gefunden habe, aber irgendwie sehe ich es nicht mehr ein, so viel Geld für eine Mascara auszugeben.
Nehmt es mir nicht übel, aber ich kann euch leider gar nichts über die Mascara bzw. das Bürstchen sagen. Sobald ich meine Diorshow geleert habe, werde ich meine Benefit Mascara anbrechen. Sollte ich die geleert haben, werde ich diese Wimperntusche einmal ausprobieren. Da ich nicht möchte, dass zu viel Luft an die Mascara kommt, bleibt sie zu. Naja, vllt. öffne ich sie paralell zur Benefit Probe. Ehe ich eine Mascara leer bekomme, vergehen eh Jahre. Also..gefühlte Jahre. Naja, Monate...


alverde Feuchtigkeitsmaske "Wildrose & Sheabutter" (0,95 Euro):

Ich bin ja der Meinung, dass man nie zu viele Masken im Haus haben kann. Ich liebe Masken. Ich liebe die von Schaebens, Montagne Jeunesse und vielleicht liebe ich ja auch bald die von alverde. Was ich an dieser Maske gut finde: Man muss sie nicht abspülen. Klar, man sollte sie schon grob mit einem Tuch entfernen, aber die verbliebenen Maskenreste können superleicht in die Haut massiert werden. Ich kann euch jetzt schon sagen, dass diese Maske definitiv ihren Weg auf mein Gesicht finden wird!

alverde Verwöhn-Badesalz "Macadamianuss & Karitébutter (0,75 Euro):

Ooooh auf diese Mischung freue ich mich schon sehr! Obwohl ich Macadamianüsse vom Geschmack her nicht mag, rieche ich sie als Inhaltsstoff aber ganz gerne. Außerdem liebe ich Meersalzbäder - eigentlich gibt es an diesem Bad nichts auszusetzen. Mein Problem: Ich liebe es, extrem heiß zu baden. Ergo: Ich schwitze nach wenigen Minuten total und habe dann keine Lust mehr, in der Wanne zu liegen. Kennt ihr das? Dass ihr euch STUNDENLANG Wasser einlasst, nur um 15 Minuten in der Wanne zu liegen? Naja, hauptsache die 15 Minuten sind schön!^^


alverde Repair Haarspitzenfluid "Avocado & Sheabutter" (2,45 Euro):

Das trifft sich gut: Mein Haarspitzenfluid von Balea habe ich nämlich in Hannover liegen gelassen. Außerdem hatte ich mir ja geschworen, meine Haarspitzen etwas mehr zu pflegen. Avocados esse ich super gerne, aber irgendwie rieche ich sie aus dem Fluid nicht heraus. Was aber nicht schlimm ist, da das Produkt sehr angenehm riecht. Ebenfalls ein Produkt, welches mir sehr gut gefällt.

alverde Haarerfrischer "Malve & Holunderblüte" (2,45 Euro):

Ebenfalls ein sehr interessantes Produkt, welches supergut riecht. Ich hätte mir zwar nie aus eigenen Stücken einen Haarerfrischer gekauft, aber jetzt wo ich ihn habe, werde ich ihn auch benutzen. Ich habe immer das Problem, dass wenn ich von Draußen in die Wohnung komme, meine Haare noch länger "nach draußen" riechen. Sie stinken nicht, aber ich mag den Geruch in den Haaren einfach nicht. Plus riecht dieses Spray wirklich sehr gut: Frisch, blumig, fruchtig...gefällt mir gut.

alverde Lippenbalsam "Cranberry & Kirsche" (1,15 Euro):

Dieses Produkt kommt wie gerufen: Mein anderer Pflegestift neigt sich nämlich dem Ende zu. Cranberries mag ich, Kirsche mag ich - ich glaube, ich werde diesen Stift mögen. Laut Packungsbeilage (...ich komm nicht auf das andere Wort) verspricht der Stift auch einen leichten Schimmereffekt. Ohje, ich hoffe, dass der mir keine Edward Cullen Lippen beschert. Ich will ihn aber auch noch nicht auf machen, da mein anderer Stift noch nicht alle ist. Meeeeenno. Doch, über den Stift freue ich mich auch sehr.

Zusätzlich gab es übrigens noch ein kleines Goodie in Form eines baumwollenen Make Up Täschchens. Also, ich habe echt nichts auszusetzen!

Wow, soviele Produkte, dass ich sie kaum auf ein Bild bekommen habe. Deswegen hat die Qualität leider auch ein kleines bisschen gelitten, soooorry!

Fazit:
Wow, ich bin wirklich, wirklich begeistert. Anfangs war ich ein kleines bisschen enttäuscht, weil eben nur Produkte von alverde in der Box gewesen sind. Mittlerweile bin ich aber mehr als positiv überrascht. Ich muss sagen, dass ich alverde noch nie so wirklich auf dem Schirm hatte, weil ich normalerweise nie in den Naturkosmetikabteilungen bin.
Nach dieser Box hat sich meine Meinung gegenüber der Marke auf jeden Fall ins Positive geändert. Ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis einfach nur fair und klasse und die Produkte machen vom ersten Eindruck auch viel her. Mich sprechen viele Sachen an, ich kann mit (fast) allen Produkten etwas anfangen und die Mehrheit der Produkte riecht einfach nur himmlisch.
Ich freue mich, dass ich durch die DM Lieblinge die Chance hatte,  alverde etwas näher kennenzulernen. Aus freien Stücken hätte ich die Marke wohl nach wie vor links liegen gelassen, aber die Box hat mich wirklich komplett umgestimmt!!
Wobei: Einen kleinen Makel habe ich gefunden: Ich hätte mir vielleicht das ein oder andere Make Up Produkt gewünscht. Gerade auch, weil ich noch kein naturkosmetisches Produkt in meinem Schrank stehen habe. So, das wäre aber auch der einzige Makel!

Wie findet ihr die Marke alverde?

Liebe Grüße







Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Valentino Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva