Samstag, 19. Dezember 2015

Pink Glitter - H&M Nagellack?!

Hallo ihr Lieben!

Ich habe in meinem Nikolaussäckchen ein Nagellack-Set von H&M gefunden und habe dieses nun auch endlich ausprobiert. Ich war erst etwas skeptisch, weil bei mir viele Nagellacke kaum halten, was allerdings aber sicherlich auch daran liegt, dass meine Nägel nicht in bester Kondition sind... 
Erstaunlicherweise hat dieser aber fast eine ganze Woche gehalten, ohne abzusplittern oder sich an den Nagelspitzen abzutragen! Die Farbe war mit zwei Schichten deckend, was bei dieser Farbfamilie ja auch nicht immer der Fall ist. Ich bin wirklich positiv überrascht von der Qualität!

Im direkten Sonnenlicht - Im Tageslicht
Als Unterlack habe ich Dolomia "Stärkende Nagellackbasis" verwendet. Dann habe ich zwei Schichten "Pink" von H&M aufgetragen, auf dem Ringfinger auch eine Schicht von "Pink Glitter" von H&M. Als Überlack habe ich Mavala Top Coat Gel Finish verwendet.

Habt ihr Erfahrung mit Nagellack oder dekorativer Kosmetik von H&M gemacht?

Alles Liebe,
eure




Donnerstag, 17. Dezember 2015

Wohlverdiente Pause

Hallo ihr Lieben!

Weihnachten steht vor der Tür und ich habe glücklicherweise über die Feiertage Urlaub bekommen, sodass ich ganz viel Zeit mit meinen Lieben verbringen kann. Aus diesem Grund werdet ihr bis zum Ende des Jahres nicht wirklich viel von mir hören, da ich natürlich primär Zeit mit meinen Lieben verbringen möchte. 
Eigentlich hatte ich vor, dass ich möglichst viel für euch vorblogge, aber leider habe ich es nicht wirklich geschafft und habe keinen weiteren Artikel auf Lager.
Lediglich auf Instagram (JennyvonEden) werde ich nach wie vor sehr aktiv sein, da ich mein Handy quasi immer dabei habe und so ein Post dauert - wenn es hoch kommt - maximal eine Minute. 

Von daher möchte ich mich für die nächsten Tage von euch verabschieden. Ich wünsche euch ein frohes und besinnliches Fest, welches ihr hoffentlich mit all euren Lieben feiern könnt. Habt wunderschöne Tage, genießt das leckere Essen und ich wette, das ein oder andere Geschenk wird es sicherlich auch geben!
Ich für meinen Teil werde meinen wohlverdienten Urlaub genießen und melde mich Ende des Jahres zurück!

Frohe Weihnachten ihr Lieben!


Liebe Grüße


Dienstag, 15. Dezember 2015

DouBox Dezember 2015

Hallo ihr Lieben!

Am Samstag kam die aktuelle DouBox bei mir an, was bedeutet, dass mein Unboxing dieses Mal sogar recht pünktlich online kommt. Ich muss sagen, dass ich mich sehr auf die Box gefreut habe, da ich mir für die Weihnachtszeit eine besondere Box vorgestellt habe. Gut, besonders war die Box zwar nicht und so wirklich festlich war der Inhalt auch nicht, aber dennoch hat mir die aktuelle DouBox wirklich sehr gefallen und ich muss sagen, dass sie diesen Monat besser als die Glossybox war, welche ich euch in den kommenden Tagen zeigen werde:

Egyptian Magic Allround Creme:

"Ein Allround-Talent aus rein natürlichen Inhaltsstoffen wie Olivenöl, Bienenwachs, sowie Honig. Feuchtigkeitsspendend und pflegend."

Von dieser Firma hatte ich bereits eine Gesichtsmaske und ich weiß noch sehr genau, dass sie extrem reichhaltig war. Diese Creme scheint ähnlich reichhaltig zu sein, was mir im Winter aber mehr als gelegen kommt. Die kleine Probegröße (7,5 ml) finde ich ebenfalls sehr praktisch, da ich momentan noch so viele Cremes offen habe und so einen kleinen Tiegel hat man glücklicherweise recht schnell leer.
Da sich meine Nase seit Ewigkeiten pellt und ich schon sonst wie viele Cremes um die Nase herum getestet habe, bin ich mal gespannt, ob diese reichhaltige Creme für Linderung sorgen kann.

Hildegard Braukmann Vitamin Hydro Serum (15,99 Euro):

"Das Vitamin Hydro Serum ist ideal, um Auswirkungen von Stress und Feuchtigkeitsmangel auf der Haut zu mildern. Für alle Hauttypen."

Kommen wir nun zum einzigen Produkt, mit welchem ich leider absolut gar nichts anfangen kann, da ich mich erst neulich mit neuen Seren eingedeckt habe und ich definitiv keine Verwendung für ein weiteres Serum habe. Aus diesem Grund habe ich es auch noch zu gelassen, da ich es weiterverschenken werde. Somit kann ich euch leider absolut gar nichts über den Duft oder die Pflegewirkung dieses Produktes sagen.

Alessandro Xmas Nailbuffer (1,99 Euro):

"Nailbuffer mit 4 Funktionen (Feilen, Buffern, Polieren und Glanz) im Xmas Look. Eignet sich auch als kleine Aufmerksamkeit zum Fest."

Solche kleinen Helferlein finde ich im Großen und Ganzen immer sehr praktisch und da ich noch keinen Buffer habe, kommt dieser hier also wie gerufen. Auf der Arbeit kann ich leider keinen Nagellack tragen, aber gepflegte Nägel sind für mich dennoch ein Thema. Wenn ich schon keinen Klarlack verwenden kann, dann poliere ich mir meine Nägel zumindest auf Hochglanz. Plus hat der Buffer eine praktische, kleine Größe, sodass ich ihn im Zweifelsfalle auch in meiner Handtasche verstauen kann.


Manufraktur Zartgefühl Christmas Kiss Salzpeeling (15,95 Euro):

Kommen wir nun zu meinem absoluten Highlight aus der Box: Dieses Peeling gab es als "Weihnachtsgeschenk" als sechstes Produkt dazu, was ich mehr als genial finde. Das rosafarbene Salzpeeling riecht - laut Beschreibung - nach Bratapfel-Zimt, wobei ich mir einbilde, dass ich auch noch etwas minziges herausrieche, wobei man sich auf meinen Geruchssinn eh nicht verlassen kann.
Ich finde es echt klasse, dass es dieses Peeling in Originalgröße "gratis" dazu gab. Salzpeelings sind eh meine liebsten Peelings und begleitend dazu kommt noch, dass dieses Peeling unglaublich gut nach Weihnachten duftet - ich finde es klasse und freue mich, dass ich so ein schönes Produkt in meiner Box hatte!

Korres Basil Lemon Body Milk:

"Die schnell einziehende Körpermilch versorgt die Haut langhaltend mit Feuchtigkeit und verleiht ihr einen Energieschub."

Über dieses Produkt habe ich mich ebenfalls sehr gefreut, da ich ein riesiger Fan der Korres Body Milk bin und diese Sorte hatte ich tatsächlich auch noch nicht. Allerdings kann ich euch über den Geruch noch nicht sonderlich viel berichten, da ich die Creme leider ersteinmal zu lassen werde, da ich momentan einfach zu viele Cremes offen habe. Dennoch freue ich mich sehr über die Creme, da die Korres Body Milks im Allgemeinen sehr schnell einziehen und ein sehr gepflegtes Hautgefühl hinterlassen.
Ich habe die Befürchtung, dass ich die Creme sogar noch eine ganze Weile geschlossen lassen muss, da ich momentan echt viele Bodylotions in Benutzung habe. Kennt ihr das? An sich habt ihr genug Bodylotions offen, aber dann bekommt ihr doch noch irgendwie eine neue Bodylotion und die klingt so gut, dass ihr die dann auch noch anbrechen müsst. Welcome to my world!

Grown Alchemist Hydra Repair Day Cream:

"Die Hydra Repair Day Cream ist eine nährende, nicht fettende Gesichtscreme, die den Feuchtigkeitshaushalt der Haut reguliert und aufrechterhält, ohne Ölreste und Glanz zu hinterlassen."

Obwohl ich einen eigenen Cremeladen aufmachen kann, habe ich mich auch über diese Creme gefreut, da ich das Apothekendesign echt genial finde und die Produktbeschreibung macht mich auch neugierig, da ich es hasse, wenn man nach dem Eincremen wie eine Speckschwarte glänzt. Leider, leider, leider muss ich auch dieses Produkt auf meine Warteliste setzen, da ich noch zig Cremetiegel offen habe und ich es schade finden würde, wenn mir diese Creme kippen würde.


Auch wenn diese Box - bis auf das Manufraktur Zartgefühl Peeling - alles andere als weihnachtlich war, muss ich sagen, dass sie mir diesen Monat wirklich ausgesprochen gut gefallen hat. Bis auf ein Produkt kann ich mit allen Sachen etwas anfangen und ich finde die Produkte auch allesamt wirklich sehr spannend. Zwar war diese Box doch recht pflegelastig, aber zumindest waren die Produkte an sich interessant. So langsam kann ich zwar keine Cremes mehr sehen, aber was solls. Dann müsste ich meine beiden Abos kündigen und das möchte ich nicht!

Liebe Grüße


Samstag, 12. Dezember 2015

Glossybox November 2015 "Goldene 20er"

Hallo ihr Lieben!

Mit reichlich Verspätung melde ich mich mit der Glossybox für den November zurück - da ich leider kein richtig professionelles Fotoequipment besitze, schaffe ich es mittlerweile nur noch am Wochenende Fotos zu machen. Wenn ich Spätnachmittags nach Hause komme, ist es meist schon dunkel und dann bekomme ich erst recht keine Fotos hin. Aber ich habe mir von meinen Amazongutscheinen eine kleine Fotobox gekauft, das heißt ab dem neuen Jahr könnt ihr hoffentlich mit einer verbesserten Bildqualität rechnen! Also zumindest was das Licht angeht!

So genug davon. Kommen wir nun zum Inhalt der Glossybox, welche unter dem verheißungsvollen Motto "Golden 20er" stand:

être belle Cosmetics Golden Skin Roll-on Kaviar Eye Gel:

"Gold, goldener, Golden Skin Roll-on Kaviar Eye Gel! In dieser Beauty-Wunderwaffe stecken lauter Schönmacher, vor allem der Golden-Kaviar Komplex, der in Kombination mit dem hocheffektiven, hautstraffenden Wirkstoff Pullulan die Augenpartie beruhigt und verwöhnt. Daneben erfrischt die kühlende Gelkonsistenz die zarte Haut um die Augen herum und spendet ihr ein Maximum an Feuchtigkeit. Durch den Frischekick mindert sie geschwollene Augenlider, durch die Feuchtigkeit feine Linien. Damit wirkt die Augenpartie gefestigter, glatter, erholter und erfrischter."

Dieses Produkt finde ich prinzipiell gar nicht so schlecht. Ich habe momentan zwar zwei Augencremes in Benutzung, aber dieses Roll-on Gel finde ich wirklich interessant. Der Stift liegt auch sehr gut in der Hand und der kühlende Effekt ist Morgens wirklich unschlagbar, zumal die Metallkugel wirklich sehr kalt ist. Über die Pflegewirkung kann ich euch leider noch nichts sagen, da ich das Produkt bisher nur ein einziges Mal verwendet habe. 
Was mir aber nicht so gut gefällt: Das Gel zieht leider nicht richtig ein, sondern hinterlässt einen hauchdünnen, leicht klebenden Film unter den Augen. Das finde ich minimal irritierend, da ich dann immer das Bedürfnis habe, den Film wegzunibbeln. Wisst ihr was ich meine? 
Nichtsdestotrotz werde ich mir den Roller dennoch zu meinen bisherigen Pflegeprodukten legen, da er mich von der Produktbeschreibung her schon ziemlich anspricht und ich den kühlenden Effekt ziemlich gerne mag. 

Bei dem Produkt handelt es sich um eine Maxiprobe (10 ml). Das Originalprodukt enthält 15 ml und kostet stolze 41,90 Euro.

Glossybox Eyeshadow "Glossy Mauve":

"Emanzipation pur: Genauso wie die Frauen in den Zwanzigern ihre Stimme erhoben, so riefen wir euch in unserer Facebook-Abstimmung im Mai auf, für eure liebste Eyeshadow-Nuance zu voten: Das Rennen machte der Mauve-Lidschatten, dessen cremige, perlenversetzte Puderformel sich leicht applizieren, verblenden und angenehm tragen lässt. Du magst Augen-Make-Up dezent? Dann nutze den Lidschatten trocken. Du stehst auf intensivere Looks? Dann trage den Eyeshadow leicht angefeuchtet auf!"

Qualitativ finde ich den Lidschatten ziemlich gut: Er hat eine gute Deckkraft, eine angenehme Konsistenz und er lässt sich wirklich gut verblenden. Allerdings kann mich die Farbe aus irgendeinem Grund nicht so wirklich überzeugen. Ich finde sie zwar schön, aber irgendwie ist sie mir nicht besonders genug. Ich habe mittlerweile so viele Lidschatten, sodass mich mittlerweile eigentlich nur noch die besonderen Farben reizen. Plus habe ich diese Farbe auch schon in zig Varianten - von daher werde ich diesen Lidschatten wohl verschenken, was aber nicht heißt, dass er mir nicht gefällt. Ich bin einfach zu übersättigt. 

Das Produkt ist ein Originalprodukt (3 g) und kostet 9,90 Euro.


Signal White Now Gold! Zahnpasta:

"Strahlend weiße Zähne - lass sie blitzen. Die "White Now Gold" Zahncreme von Signal verleiht optisch weißere Zähne nach nur einem Mal putzen. Dafür wurde die "Blue Light Technology" der Signal "White Now!" Zahnpasta dreifach verstärkt. Der blaue Schaum ist nicht nur sanft zum Zahnschmelz, sondern lässt die Zähne direkt weißer aussehen und hilft, das natürliche Weiß der Zähne bei regelmäßiger Anwendung nach und nach zurückzugewinnen."

Viele beschweren sich ja immer, wenn sich eine Zahnpasta in einer Beautybox befindet, aber ich muss sagen, dass mich das eigentlich überhaupt nicht stört, da ich Zahnpastas eigentlich recht gerne teste, zumal ich noch keine Zahnpasta gefunden habe, mit der ich längerfristig glücklich geworden bin. Ich hatte einmal eine gefunden, aber dann habe ich die "Geschmacksrichtung" vergessen und seither habe ich immer wieder zur falschen Tube gegriffen. 
Von Signal hatte ich bewusst noch keine Zahnpasta, also freut es mich natürlich umso mehr, dass ich eine Zahnpasta testen kann, die ich auch wirklich noch nicht hatte. 
Ich habe auf Instagram gelesen, dass diese Zahnpasta durch den blauen Schaum die Zunge blau färben soll - ich hoffe, dass das nicht stimmt bzw. dass der Effekt nur von kurzer Dauer ist, weil ich eine blaue Zunge nicht so toll finden würde. Dennoch freue ich mich über die Zahnpasta, zumal ich aufhellende Zahnpasten immer gebrauchen kann.

Das Produkt ist ein Originalprodukt (75 ml) und kostet 3,29 Euro.


Nutraluxe MD Bronzing Powder:

"Auf die vornehme Blässe Anfang des 20. Jahrhunderts folgte in den "Roaring Twenties" - nicht zuletzt durch Coco Chanel - der Trend zu leicht gebräunter Haut. Hol also den Sommer nochmal zurück und gönn' deinem Teint goldenen Glanz, der vor Farbe und Pflege nur so strahlt. Beides kombiniert das Bronzing Powder, das dank seiner samtigen Konsistenz ein gleichmäßiges Auftragen ermöglicht und eine schöne, natürliche Bräune auf dein Gesicht zaubert. Für deinen strahlenden Look zur Weihnachtsfeier."

Coco Chanel war leicht gebräunt? Das wäre mir aber neu - hatte sie nicht immer das auffallend helle Gesicht? Naja, jedenfalls werde ich mich mit diesem Bronzer definitiv nicht bräunen, da der "Bronzer" in Wirklichkeit aus purem, glitzernden Gold besteht. Ich habe keine Ahnung, ob es sich nur um ein Oberspray handelt und ob sich unter der dicken Goldschicht noch ein dunkler Bronzer befindet, aber mit diesem Puder kann man sich definitiv keine Bräune schminken. Versteht mich jetzt aber nicht falsch: Ich finde das Produkt dennoch genial! Das Puder hat eine butterweiche Konsiszenz und der goldene Schimmer ist wirklich unglaublich schön und intensiv. 
Für mich handelt es sich bei dem Produkt definitiv nicht um einene Bronzer, aber definitiv um einen wunderschönen Lidschatten/Topper/Highlighter, den ich definitiv benutzen werde.

Das Produkt ist ein Originalprodukt (10 g) und kostet 29,95 Euro.


Zartgefühl Lippenserum:

"Zu einem wunderschönen Kussmund gehören gepflegte Lippen, mit denen schon die Damen der Zwangigerjahre die Männer betörten. Im Lippenserum von Zartgefühl sorgt pflegende Kakaobutter für geschmeidige, weiche Lippen. Das perfekte Accessoire für einen Abend im Stil der Zwanziger, ein Date oder ein anderes, aufregendes Event."

Oh Gott! Ist der kleine Frosch nicht unglaublich niedlich? Oh mein Gott! Ich bin vor Verzückung fast umgefallen, als ich den kleinen Frosch aus dem Karton gezogen habe. Mit sowas kriegt man mich ja. Allerdings, so süß ich den Frosch auch finde: Dieses Lippenserum ist absolut unpraktisch. Durch die Kakaobutter und die eigene Körperwärme schmilzt einem der Frosch beim Auftrag quasi in der Hand weg - plus fand ich es irgendwie ein bisschen eklig, den leicht angeschmolzenen Frosch zurück in seine Verpackung zu legen. Aus diesem Grund habe ich mir eine kleine Tuppa-Box genommen, habe diese mit Zewa ausgelegt und den Frosch dort hinein gelegt. 
Von der Pflegewirkung und vom Geschmack her fand ich den Frosch leider auch nicht so wirklich überragend. An sich ist es wirklich ein supersüßes Produkt und gerade die Idee mit dem Frosch finde ich auch echt niedlich, aber leider fällt es im Praxistest durch. 


Das waren die Produkte aus der Glossybox für den November. Ich muss sagen, dass die Produkte dieses Mal gut zum Thema gepasst haben und die Produkte an sich fand ich eigentlich auch im Großen und Ganzen ziemlich gut. Endlich mal wieder eine schöne Box und ich freue mich schon auf meine Dezember-Ausgabe, welche sich schon in meiner Paketstation befindet. 

Liebe Grüße


Montag, 7. Dezember 2015

Geburtstagstrilogie

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid gut in den Advent gekommen und genießt diese frühlingshaften Temperaturen so gut es geht... Ich bin ja froh, dass es nicht matschig ist, aber so ein bisschen Schnee, vor allem in den Bergen, wäre nicht schlecht. Der kommt dann wahrscheinlich im März :)

Heute zeige ich euch die drei Outfits, die ich für meine Geburtstagsfeiereien getragen habe. Auch ich leide unter der sogenannten "Geburtstagsmelancholie" dergestalt, dass ich mich WOCHEN auf meinen Geburtstag freue und ganz viele schöne Dinge plane und am Abend vorher ganz traurig werde, mir der Vergänglichkeit bewusst werde, und mich eigentlich irgendwo verkriechen will. Tja, dafür habe ich dann meine ganzen Lieben, die mich umgeben und ablenken :)

Familienessen - Brunch - Party

Familienessen:
Kleid: Ted Baker
Strumpfhose: Falke
Schuhe: KG by Kurt Geiger
Kette: Zara

Brunch:
Jeans: H&M
Pulli: Ganni
Schuhe: KG by Kurt Geiger
Ohrringe: Zara
Kette: ein Geschenk, ich weiß es leider nicht.
Gürtel: Vintage

Party:
Rock: H&M
Oberteil: Zara
Ketten: Swarovski, H&M, ein Geschenk
Schuhe: Asos
Strumpfhose: H&M
Ohrringe: & other stories (glaube ich)
Uhr: Fossil

Wie steht ihr zu Geburtstagen? Feiert ihr gern oder nicht so?

Alles Liebe,
eure



Samstag, 5. Dezember 2015

Bloggin' Around The Christmas Tree - Türchen 5

Heute nun bin ich gemeinsam mit Bracelets and Heels an der Reihe - das 5. Türchen des Bloggin' Around The Christmas Tree - Türchens öffnet sich.




Den Gewinn wollte sich eigentlich schon mein liebes Töchterlein unter die kleinen Fingerchen reißen, doch mit viel gutem Zureden und Bestechung (lecker Apfelstückchen!) hat sie ihn nun doch rausgerückt und ich kann eine von euch damit glücklich machen....




Gewinnen könnt ihr heute bei mir die Urban Decay NAKED2 BASICS - Lidschattenpalette! Na, ist das was?





Gewinnen ist ganz einfach:

Folgt einfach den Anweisungen des Rafflecopter-Widgets und schon seid ihr im virtuellen Lostopf! Ausgelost wird der ganze Spaß dann vom Rafflecopter-Widget höchstpersönlich (wie gesagt, meine kleine Tochter ist mit Apfelstückchen bestechlich ;-)).



Die obligatorischen Teilnahmebedingungen:



  • Teilnahmeberechtigt sind alle Leser mit Wohnsitz in Europa
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder eine Erlaubnis eurer Eltern haben, dass ihr teilnehmen dürft und mir im Gewinnfall eure Adresse geben dürft.
  • Der Kommentar (siehe Widget) unter diesem Posting ist obligatorisch.
  • Der Gewinner wird per Zufall ausgelost.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich.
  • Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am 05.12.2015 um 23.59 Uhr.
  • Nach Auslosung melde ich mich beim Gewinner. Meldet dieser sich nicht nach drei Tagen zurück, lose ich neu aus.

a Rafflecopter giveaway


Gewonnen hat: Humpi!



Morgen öffnet sich das 6. Türchen dann bei hydrogenperoxid und Stereotypically Me.




Ich wünsche euch viel Glück und noch eine tolle Vorweihnachtszeit!

Banner: Frau Kirschvogel



Donnerstag, 3. Dezember 2015

Beautypress News Box November 2015

Hallo ihr Lieben!

Ganz überraschend trudelte vor einige Tagen die neue Beautypress News Box für den Monat November bei mir ein. Ich habe absolut gar nicht mit dieser Box gerechnet und ich habe mich natürlich auch dementsprechend gefreut. 
Die letzte Box konnte mich ja nicht richtig überzeugen, von daher war ich natürlich umso gespannter, ob mich diese Box eher packen würde und ich will eigentlich nicht alles vorweg nehmen, aber ich muss sagen, dass mir diese Box doch ziemlich, ziemlich gut gefällt:

Batman The Dark Knight Eau de Toilette (50 ml für 24,95 Euro):

"Geheimnisvoll, leidenschaftlich und maskulin - diese Eigenschaften vereinen den neuen Batman Duft "The Dark Knight". Inspiriert durch die The Dark Knight Trilogie entstand eine neue Duftkomposition, die auf eine einzigartige Weise die aufregende Stimmung des Films aufgreift und widerspiegelt. Der Duft ist für den selbstbewussten Mann, der sich mutig und mit voller Hingabe jeder Aufgabe stellt."

Ich muss ernsthaft gestehen, dass ich fast ausgeflippt bin, als ich dieses Parfum aus der Box gezogen habe. Ich bin ein tierischer Batman und Christian-Bale-Bruce-Wayne-Fan und als mir das Parfum entgegengekullert ist, habe ich mich wirklich tierisch gefreut, da mir das Parfum natürlich schon in der Werbung aufgefallen ist.
Ich habe es natürlich prompt meinem Freund aufgesprüht und leider, leider, leider mögen wir es beide nicht an ihm. Das Parfum an sich riecht eigentlich ziemlich gut, aber es passt leider nicht zu meinem Freund und er kann sich mit dem Duft leider auch nicht "identifizieren." 
Das Parfum an sich riecht wirklich sehr gut, aber es riecht auch sehr erwachsen und passt leider nicht zu meinem Freund. Was nicht heißt, dass mein Freund nicht erwachsen ist, aber es riecht eben nach einem Parfum, was für Männer in den 40ern gemacht worden ist. Die Produktbeschreibung lässt auch schon irgendwie erahnen, dass das Parfum für die etwas reiferen Männer gedacht ist. Also so fasse ich das zumindest auf. 
Nichtsdestotrotz gefällt mir das schwere, nach klassischem After Shave riechende, Parfum dennoch sehr gut, aber leider kann ich es nicht behalten, da es leider nichts für meinen Freund ist und als Damenduft kann man dieses Parfum leider absolut nicht verwenden. 

alverde Naturkosmetik Khol-Eyeliner (3,45 Euro):

"Jetzt heißt es "Drama Baby!", denn mit diesem neuen Beautytool aus der alverde Deko-Theke ist ein intensiver Augenaufschlag garantiert. Dank seiner Rezeptur mit Eichenholzkohle verleiht der Khol Eyeliner einen intensiv-schwarzen Lidstrich. Der im Stiel integrierte Pinselapplikator sorgt für eine umkomplizierte Anwendung."

Eyelinertechnisch bin ich mit meinem Bobbi Brown Gel Eyeliner zwar bestens ausgerüstet und ich habe auch definitiv nicht vor diesen zu ersetzen, aber ich habe mich dennoch sehr über dieses Produkt gefreut, da ich in letzter Zeit mit Gesichtsmalerei und SFX-Tricks experimentiere. Ich habe das Produkt auch schon für einen Joker-Look verwendet und da war ich sehr zufrieden mit dem Eyeliner. 
Auch wenn ich in meinem Beautyalltag niemals zu diesem Produkt gegriffen hätte und es in Zukunft auch nicht vor habe, muss ich doch sagen, dass ich eine äußerst nützliche Verwendung für dieses Produkt gefunden habe und im Nachhinein freut es mich sehr, dass ich den Eyeliner in der Box hatte.

Mary Kay Cityscape Woman Eau de Parfum:

"...ist ein mondäner Duft von souveräner Eleganz, der Dich zur Entdeckung neuer Abenteuer und Ziele inspiriert. Dieser Duft unterstreicht Deine Anmut und Deinen weltoffenen, persönlichen Stil. Begegne jeder neuen Erfahrung mit schlichter Eleganz."

Kopfnote: Bergamotte, rosa Pfeffer, Johannisbeere, Aprikose und Veilchenblätter
Herznote: Phantom-Orchidee ScentTREK, Orangenblüte Absolue, Pfingstrose, Florentiner Iriswurzel
Basisnote: Sandelholz, Zwetschge, Bio-Vanilleschoten aus Madagaskar ORPUR, Engelwurz, Amber

Dieses Parfum finde ich vom Design her total genial: Dieses schlichte, weiße, elegante Design gefällt mir im Allgemeinen gut, aber dass der Deckel quasi den Rahmen um das Parfum darstellt, finde ich genial. Designmäßig kann mich das Produkt auf jeden Fall überzeugen.
Vom Geruch her gefällt mir dieses Parfum ebenfalls sehr gut: Ein frischer, blumig-süßer Duft, welcher nicht zu aufdringlich, aber auch nicht zu dezent wirkt. Er kommt sehr gradlinig und klar rüber, was ich persönlich eigentlich auch ganz gut finde. 
So toll ich den Duft allerdings auch finde: Aufgesprüht finde ich ihn an mir persönlich leider nicht so toll. Irgendwie verliert er auf meiner Haut die erfrischende Leichtigkeit und aufgesprüht passt er leider auch nicht wirklich zu mir. 
So toll ich den Duft auch finde: Ich werde ihn verschenken und ich bin mir sicher, dass er jemandem anders bestimmt genauso gut gefallen wird wie mir und dass ich der Person damit eine große Freude machen kann. 

sebamed Pflegedusche mit Lavendel & grünem Tee (3,49 Euro):

"Die neue, limitierte sebamed Pflegedusche mit Lavendel & grünem Tee pflegt empfindliche Haut besonders mild und erfrischt mit ihrem angenehmen Duft. Da sie auf den pH-Wert 5,5 der gesunden Haut abgestimmt ist, reinigt sie seifenfrei und schonend. Der Pflegekomplex mit Aloe Vera unterstützt die hauteigene Feuchtigkeitsbalance und trägt zum angenehm glatten Hautgefühl bei Grüner Tee wirkt antioxidativ, während der entspannende Duft von Lavendel beruhigt und das Duschen zu einem Wohlfühlerlebnis für die Sinne macht."

Ohne gemein zu sein: sebamed ist für mich irgendwie eine Senioren-Marke, was allerdings auch daran liegen kann, dass meine Oma regelmäßig sebamed Produkte von uns geschenkt bekommt. Von daher ist die Marke für mich automatisch etwas für ältere Leute - ohne dass ich das in irgendeiner Art und Weise abwertend meine. Im Gegenteil: Gerade ältere Haut braucht besondere Pflege und dann ist es schön, dass sich diese Marke so bewährt. 
Da ich Duschgel und Lavendel einzeln ziemlich gerne mag, war ich auf dieses Duschgel natürlich umso gespannter. Was soll ich sagen? Ich finde das Duschgel grandios! Es riecht herrlich frisch, leicht scharf und intensiv nach Lavendel und während ich diesen Artikel schreibe, bin ich immer wieder am schnuppern, da ich das Duschgel so genial finde. Überraschenderweise gehört es mit zu meinen liebsten Produkten aus der Box und das mag was heißen!

Weleda Mandel Wohltuende Gesichtscreme (12,95 Euro):

"Wenn sich einzelne Hautpartien trocken anfühlen oder durch Heizungsluft Juckreiz auftritt, ist die reichhaltige Wohltuende Gesichtscreme für sensible und trockene Haut ideal. Sie kann als Tages- und Nachtpflege angewendet werden, mildert Irritationen und spendet intensive Feuchtigkeit - für einen strahlenden Teint und ein natürlich-zwartes Hautgefühl. Morgens und abends nach der Reinigung auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen - auch als Make-Up-Grundlage geeignet."

Kommen wir nun zum einzigen Produkt, mit welchem ich leider absolut gar nichts anfangen kann. Zum Einen habe ich mittlerweile einfach zu viele Gesichtscremes und zum Anderen spricht mich die Marke Weleda auch überhaupt nicht an. Ich habe auch noch nicht einmal an der Creme gerochen, da ich sie nicht öffen wollte, da ich sie direkt weiterverschenkt habe. Mehr kann ich euch leider auch nicht sagen, da mich dieses Produkt leider total kalt gelassen hat.

Kneipp Sekundenhandcreme Zitronenverbene und Avocadobutter (2,99 Euro):

"Samtweiche Hände in Sekundenschnelle mit der Kneipp Sekundenhandcreme. Die pflanzliche Pflegeformel mit wertvoller Avocadobutter, Jojobaöl und Zitronenverbene pflegt die Hände spürbar zart und geschmeidig - ohne ein klebriges Gefühl zu hinterlassen. Der vitalisierende Duft belebt die Sinne. Eincremen. Fertig. Los."

Neben meinen Duschgelen habe ich noch eine Schwäche für Handcreme und wenn die Handcreme dann noch schnell einzieht, dann bin ich wirklich glücklich. Es gibt nämlich nichts Schlimmeres, als nicht einziehende Handcreme. Für die Nacht ist das ja durchaus in Ordnung, aber tagsüber muss die Creme schnell einziehen. 
Die relativ flüssige, angenehm nach Zitronenverbene riechende, leicht kühlende Handcreme lässt sich wirklich gut verreiben, aber sie zieht definitiv nicht innerhalb von einigen Sekunden ein. Sie zieht sehr schnell ein und vielleicht schneller als manch andere Handcremes, aber sie hinterlässt definitiv ein eingecremtes Hautgefühl. Man klebt nicht, aber man merkt auch nach einer Minute, dass man sich die Hände eingecremt hat.
Nichtsdestotrotz zieht sie wirklich sehr schnell ein, der Geruch und das kühlende Gefühl finde ich ebenfalls genial und von der Pflegewirkung her gefällt sie mir auch. Doch, ein tolles Produkt, welches jedoch nicht ganz das hält, was sie verspricht. Ich würde sie eher als "Eine-Minute-Handcreme" betiteln, da das eher passt. Nach spätenstens 2 Minuten ist die Creme aber wirklich komplett eingezogen! Doch, eine wirklich tolle Handcreme!

Über welches Produkt hättet ihr euch am meisten gefreut?

Liebe Grüße



Dienstag, 1. Dezember 2015

Die L'Occitane Festtags-Kollektion 2015

Hallo ihr Lieben!

Gerade in der Vorweihnachtszeit rüstet L'Occitane noch einmal auf und bringt neben den tollen Weihnachtssets noch viele neue Produkte auf den Markt.
Heute möchte ich euch gerne einige Produkte aus der aktuellen Pierre Hermé Kollektion vorstellen. Pierre Hermé ist ein weltbekannter Patissier und hat sich im Rahmen der aktuellen Weihnachtskollektion mit dem Gründer L'Occitanes, Olivier Baussan, zusammengetan, um facettenreiche und einzigartige Duftkompositionen für die Festtage zusammen zustellen. Viele der Duftaromen und Kompositionen sind übrigens an die Insel Korsika angelehnt, da Pierre Hermé eine Leidenschaft für diese Insel hegt und es somit außer Frage stand, dass sich die Insel in irgendeiner Art und Weise in der Kollektion wiederfinden muss:


Miel Mandarine Handcreme (7,50 Euro):

Das sagt L'Occitane:

"Die reichhaltige Creme mit Karitébutter pflegt die Hände sofort geschmeidig. Ihr dezenter Duft ist das köstliche Ergebnis eines Zusammentreffens von korsischem Honig und Mandarine, arrangiert von Pierre Hermé."
"Die erste Begegnung ist bestimmt vom Eindruck fruchtiger, temperamentvoller Mandarinennoten. Überraschend mischen sich Honigakzente hinein und erinnern an die Weihnachtszeit, Zuckerwatte und Mandeln."
"Im Herzen des Duftes weckt die Immortelle die warmen Noten von echtem Bienenwachs und verleiht ihnen dabei leichte Karamellnuancen. Zusammen mit den balsamischen Facetten des Benzoeharzes und den mandelähnlichen Aromen des Tonka-Absolue kommen alle Facetten der Honig-Herznote zusammen."

Design:

Die Handcreme kommt im üblichen, praktischen Taschenformat daher. Allerdings ist diese Tube gefühlt farbenfroher als die Tuben, die sich momentan im Standardsortiment befinden. Mir gefällt das schlichte, jedoch farbenfrohe Design auf jeden Fall ziemlich gut.

Duft und Konsistenz:

Von der Konsistenz her gehört diese Handcreme definitiv zu den etwas flüssigeren Cremes von L'Occitane. Sie ist natürlich nicht flüssig, aber sie ist auch keinesfalls so fest wie die Karitéhandcreme. Ich würde sagen, dass sie in etwa die selbe Konsistenz wie die Mandelhandcreme hat, was mir eigentlich sehr zusagt, da sich diese Creme gut verteilen lässt und relativ schnell einzieht.
Der Duft dieser Handcreme ist wirklich unbeschreiblich gut. Ich bin ja sowieso ein riesengroßer Fans der kleinen Handcremes und der Düfte, aber dieser Duft gehört definitiv zu meinen neuen Favoriten. Anfangs riecht er süßlich-spritzig-frisch nach Mandarine, aber nach wenigen Augenblicken riecht er unglaublich warm und angenehm und das Spritzige verliert an Intensität. Ich rieche den Honig zwar nicht wirklich raus, aber irgendwas warmes und leicht süßliches mischt sich in den Duft. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das die Immortelle oder die Tonka-Bohne ist. Auf jeden Fall riecht diese Creme unglaublich gut und Miel-Mandarine gehört von nun an definitiv zu meinen neuen, liebsten Duftrichtungen!

Fazit:

Schlagt zu, bevor sich diese Kollektion aus den Läden verabschiedet! Die Handcreme riecht so unglaublich gut, das könnt ihr euch nicht vorstellen und ich kann es nicht einmal gebührend erklären. Ich bin sowieso der Meinung, dass L'Occitane die besten Handcremes herstellt und gerade mit dieser Duftrichtung haben sie sich wirklich übertroffen. Der süßlich-warme, beruhigende Duft in Form einer kleinen, praktischen Handcreme, die die Hände zusätzlich noch streichelzart pflegt...ich für meinen Teil bin restlos begeistert und kann euch diese kleine Handcreme wirklich nur empfehlen!

Neben der Handcreme beinhaltet die "Miel Mandarine" Kollektion übrigens noch ein Lippenbalsam für 7,50 Euro.


Pamplemousse Rhubarbe Body Lotion (23,00 Euro):

"Wie ein hauchzarter Schleier legt sich die Körpermilch auf die Haut, versorgt sie mit Feuchtigkeit und verleiht ihr den überraschenden Geruch von Grapefruit und Rhabarber."

"Wenn Pierre Hermé die Grapefruit zum Herzstück einer Kollektion macht, dann möchte er sie in all ihren Facetten zelebrieren. Dazu gehört auch die leicht bittere, weiße Innenhaut - deren Charakter durch die grünen und knackigen Aromen des Rhabarbers betont wird. Neue Impulse erhält diese harmonische Balance durch sinnlich-pikante Gewürzakkorde in der Herznote. In dieser originellen Komposition vereinen sich holzige Zedernnoten mit spritzigen Grapefruit-Aromen, die sich ihren Weg durch die herbe Säure des Rhabarbers bahnen."

Design:

Die Flasche ist im selben Design wie die Handcreme gehalten und besticht durch ihre farbenfrohe Schlichtheit. Die Flasche an sich ist durchsichtig, sodass man die pfirsichfarbene Bodylotion sieht, was meiner Meinung nach hervorragend zu dem grünen-orangenen Etikett passt. Der silberne Deckel rundet das Gesamtbild harmonisch ab. Ich bin mit dem Design auf jeden Fall sehr zufrieden.
Das Einzige was mir an der Flasche nicht so gut gefällt: Ihr drückt den Deckel am hinteren Ende ein, sodass sich oben eine kleine Öffnung hervor tut. Dann drückt ihr die Lotion aus der Flasche, was mir leider nicht so gut gefällt, denn wenn ihr den Deckel wieder runter drückt, schmaddert es etwas rum und in diesen schmalen Öffnungen setzen sich auch gerne mal Cremerückstände ab. Dieses Konzept gefällt mir zwar nicht ganz so gut, aber ich kann damit leben. 

Duft und Konsistenz:

Von der Konsistenz her ähnelt die Bodylotion der Handcreme: Sie ist relativ flüssig, lässt sich gut verteilen und zieht auch schnell ein. 
Vom Duft her finde ich diese Bodylotion ziemlich interessant. Anfangs riecht sie relativ bitter und man riecht definitiv die Grapefruit heraus. Kurz darauf nimmt man die holzigen Nuancen des Zedernholzes wahr. Den Rhabarber an sich rieche ich nicht direkt raus, was aber auch daran liegen kann, dass ich in meinem Leben noch nicht so häufig an Rhabarber gerochen habe. Auf jeden Fall ist dieser Geruch wirklich sehr einzigartig, da ich nicht viele Bodylotions kenne, die so bitter-säuerlich riechen. Definitiv eine spannende Duftkomposition, die mich aber nicht so überzeugen konnte, wie die Miel Mandarine Kollektion zuvor. 

Fazit:

Eine durchaus spannende Bodylotion, welche ich ebenfalls sehr empfehlen kann, da ich den Duft wirklich sehr besonders finde. Ich finde ihn zwar nicht so gut, wie den Duft der Miel Mandarine Reihe, aber man kann die beiden Düfte auch nicht miteinander vergleichen. Während Miel Mandarine sehr lieblich und fruchtig duftet, riecht diese Kombination eher säuerlich bis bitter - allerdings nicht auf eine unangenehme Art und Weise, sondern auf eine sehr spannende und angenehme Art. Sobald die Bodylotion eingezogen ist, bilde ich mir ein, dass man sogar eine leichte Süße herausriechen kann. Das könnte der Rhabarber sein, wobei ich mir allerdings nicht sicher bin. 
Solltet ihr die Möglichkeit haben, solltet ihr unbedingt einmal an den verschiedenen Produkten aus der Pierre Hermé Kollektion riechen: 
Die Düfte sind allesamt so einzigartig und facettenreich, dass ich mir am liebsten die komplette Kollektion zulegen würde. Die beiden Männer haben sich definitiv gesucht und gefunden und es würde mich freuen, wenn es erneut zu einer Zusammenarbeit kommen würde, da ich diese Kollektion schon mehr als gelungen finde. 

Die Pamplemousse Rhubarbe Reihe enthält übrigens noch die folgenden Produkte:
  • Duschgel (14,50 Euro)
  • Handcreme (7,50 Euro)
  • Lippenbalsam (7,50 Euro)
  • Duftseife (3,50 Euro)


Ich für meinen Teil bin mit meinen Produkten mehr als glücklich und möchte L'Occitane an dieser Stelle noch einmal danken: Vielen Dank, dass ich die Produkte testen durfte!

Ich kann euch beide Duftlinien auf jeden Falls ans Herz legen, zumal alle Geschmäcker abgedeckt sein düften: Wem die Miel Mandarine Reihe zu süß ist, der sollte sich eventuell einmal die Pamplemousse Rhubarbe Reihe ansehen, da diese eher in die herbe Richtung geht. Gelungen sind die beiden Linien auf jeden Fall und ich würde mich freuen, wenn L'Occitane und Pierre Hermé in naher Zukunft noch einmal zusammenarbeiten würden.

Liebe Grüße




Montag, 30. November 2015

Ankündigung: Bloggin' Around The Christmastree 2015




Auch in diesem Jahr ist unser Blog Jenseits von Eden Teil des Blogger-Adventkalenders "Bloggin' Around The Christmastree".
An 24 Tagen öffnen insgesamt 48 Blogger ein Türchen und ihr könnt dort tolle Gewinne abstauben.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Übersicht. Hier könnt ihr sehen, wer alles dabei ist und könnt euch durch die einzelnen Blogs clicken.

Schon morgen geht es dann los und es öffnen sich die Türchen bei Chamy und Frau Kirschvogel.
Wir sind dann auch schon am 5. Dezember dran und ich freue mich schon jetzt auf eure Teilnahmen.

Ich wünsche euch eine wunderbare Vorweihnachtszeit!



Banner: Frau Kirschvogel
Map: Sweet Cherry


Freitag, 27. November 2015

Outfits - es geht in den Herbst

Hallo ihr Lieben!

Heute zeige ich wieder drei Outfits, die ich in der letzten Zeit getragen habe. Wie immer steht vor allem Bequemlichkeit weit oben auf der Liste. Aber gerade jetzt, wo es in die kältere und dunklere Jahreszeit geht, ist mir auch nicht mehr so nach super frischen Farben zu Mute, wobei ich generell eher gedecktere Farben trage, mit einem Farbtupfer hier und da...

Geburtstagsessen - Mädlsabend - Uni

Geburtstagsessen:
Hose: H&M
Oberteil: H&M
Schuhe: KG by Kurt Geiger
Kette: Schmuckrausch

Mädlsabend:
Hose: H&M
Top: H&M
Cardigan: Asos
Schuhe: Zara
Ketten: Tiffany's und H&M

Uni:
Leggins: H&M
Hemd: Monki
Top: H&M
Schuhe: Nike Air Force
Kette: Zara

Alles Liebe,
eure



Dienstag, 24. November 2015

Kleine Aufmerksamkeit von L'Oréal

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Wochen bekam ich die tolle Gelegenheit, mir einige Sachen aus dem Sortiment von L'Oréal auszusuchen. Da ich nicht immer zu den selben Produkten greifen wollte, dachte ich mir, dass ich mir dieses Mal etwas außerhalb meiner Comfortzone aussuche und meine ersten Eindrücke möchte ich gerne heute mit euch teilen:


BB Cream Nude Magique "Heller Hauttyp" (10,45 Euro):

Mit diesem Produkt habe ich mir leider selber ins Bein geschossen: Ich bin nämlich davon ausgegangen, dass "Heller Hauttyp" die hellste Farbe im L'Oréal Sortiment sei, was leider nicht stimmt, da es in der Tat noch "Sehr heller Hauttyp" gibt. Dies hatte leider den Effekt, dass die BB Creme viel zu dunkel und zu gelbstichig für mein Gesicht war. Dafür kann L'Oréal aber nichts: Das war meine eigene Dummheit.
Nichtsdestotrotz wollte ich die Creme dennoch testen, auch wenn ich sie natürlich nicht im Alltag tragen kann.
Was mir gleich aufgefallen ist: Die BB Creme kommt als relativ flüssige, weiße Creme aus der Tube heraus. Wer ganz genau hinsieht, kann eine Art kleine Peelingkörner in der Creme entdecken. Sobald ihr die Creme verteilt, "platzen" die Körner, die Creme färbt sich und passt sich eurem Hautton an. Nun ja, bei mir war das leider nicht der Fall: Die Creme war leider nach wie vor zu dunkel und zu gelbstichig für mich.
Ihr wisst ja wie blass ich bin: Blassnasen wie ich sollten also eher zur BB Creme für "Sehr helle Hauttypen" greifen. Diese hier ist leider zu dunkel.
Wenn man von der falschen Farbe einmal absieht: Prinzipiell haben mir sowohl die Deckkraft, als auch das Finish gut gefallen. Für etwas mehr als 10 Euro ist es definitiv eine BB-Cream, die sich sehen lassen kann, zumal ich in der Drogerie bis dato selten etwas in der Richtung gefunden habe.
Momentan bin ich BB-Creme technisch zwar noch versorgt, aber ich denke, dass ich mir die Nude Magique Creme in der richtigen Farbe noch einmal etwas näher ansehen werde.


Color Riche Lipstick in "287 Sparkling Amethyst" (9,95 Euro):

Ihr wisst ja, dass ich matte Lippenstifte liebe. Sie halten lange, man muss sie nicht andauernd nachziehen und man hinterlässt nicht überall seine Spuren. Als ich diesen Lippenstift jedoch auf der L'Oréal Website gesehen habe, war es um mich geschehen: Er ist lila und er glitzert und ich musste ihn unbedingt haben.
"Sparkling Amethyst" ist definitiv eine spannende Farbe: Ein semi-sheeres, bläuliches Fuchsia mit einer ordentlichen Portion Glitzer. Farblich gefällt er mir unglaublich gut, aber auf den Lippen kann er mich leider nicht überzeugen: Zum Einen hält er auf meinen Lippen nicht wirklich gut. Ich habe nur ein bisschen was gegessen und getrunken und schon hatte ich quasi nur noch Glitzer auf den Lippen. Plus merkt man den Glitzer leider auch auf den Lippen. Sobald ich diese nämlich zusammengepresst habe, habe ich die Glitzerpartikelchen auf meinen Lippen gespürt.
Neben "Sparkling Amethyst" besitze ich noch zwei weitere Lippenstifte von L'Oréal und mit denen bin ich auch wirklich sehr zufrieden und Blakes Red gehört zu meinen liebsten Rottönen überhaupt. Dennoch habe ich einen riesengroßen Kritikpunkt an den Lippenstiften: Der Geschmack. Den Geschmack dieser Lippenstifte finde ich leider furchtbar - er ist irgendwie muffig und erinnert irgendwie an die alten Lippenstifte. Bei meinen anderen beiden Lippenstiften ist der Geschmack glücklichweise nicht ganz so dominant wie bei diesem hier, denn bei Sparkling Amethyst habe ich das Gefühl, dass der Geschmack aus irgendeinem Grund doppelt so intensiv ist. Ich weiß nicht warum, kann es mir auch nicht erklären, aber Blakes Red "schmeckt" definitiv weniger intensiv.
Zusammenfassend kann ich also sagen, dass ich die Farbe an sich eigentlich ziemlich schön finde, aber ich kann mich mit diesem Lippenstift leider nicht anfreunden. Die Haltbarkeit kann mich nicht überzeugen, die Glitzerpartikel sind für mein Empfinden zu grob und der strenge Geschmack stört mich bei diesem Lippenstift leider auch.


Indefectible Lipliner in "711 Invincible Red" (5,65 Euro):

Zu guter Letzt hatte ich mir noch einen roten Lipliner ausgesucht, da ich zwar viele verschiedene Rottöne habe, aber was rote Lipliner angeht, sieht es bei mir etwas mau aus. Aus diesem Grund durfte auch der Indefectible Lipliner in "Invincible Red" mit.
Im Gegensatz zum "Sparkling Amethyst" konnte mich dieser Lipliner vollends überzeugen: Er hat eine immense Farbabgabe, ist super matt und hält bombenfest.
Alleine sollte man diesen Lipliner allerdings nicht tragen. Er ist so matt, dass er gnadenlos in jedes einzelne Lippenfältchen kriecht und die Lippen in eine einzige Staublandschaft verwandelt. Benutzt ihr ihn nur als Kontur und blendet ihn zur Lippenmitte hin aus, hält er euren Lippenstift bombenfest auf den Lippen und blutet nicht aus.
"Invincible Red" würde ich farblich übrigens als sattes Tomatenrot mit einem deutlichen Orangeeinschlag beschreiben.
Ich kann mich nur wiederholen: Den Lipliner finde ich für den Preis wirklich ziemlich gut. Sowohl die Deckkraft, als auch die Pigmentierung und die Haltbarkeit konnten mich komplett überzeugen.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlichen bei der lieben Denise von L'Oréal bedanken: Vielen lieben Dank, dass ich mir die Sachen aussuchen durfte. Das war wirklich super lieb und ich habe mich sehr darüber gefreut!

Liebe Grüße


Sonntag, 22. November 2015

DouBox November 2015

Hallo ihr Lieben!

Es war die letzten Tage etwas stiller um mich, da u.a. meine Mutter zu Besuch war und anstatt die ganze Zeit an Artikeln zu sitzen, wollte ich die Zeit mit meiner Mutter genießen, zumal sie auch nur eine Woche geblieben ist und ich sie das nächste Mal Mitte Dezember wiedersehe. 
Im Laufe der letzten Woche trudelte die aktuelle DouBox bei mir ein und ich muss sagen, dass sie mir diesen Monat wirklich gut gefallen hat:

eos Lipbalm in "Pomegranate Raspberry" (5,99 Euro):

"Der fruchtige Geschmack von Himbeere vereint sich mit feinherbem Granatapfel. Ein unwiderstehliches Erlebnis für Ihre Lippen!"

Prinzipiell habe ich mich über den Lipbalm sehr gefreut, da ich die eos Lipbalms sehr gerne mag und auch das ein oder andere Ei Zuhause liegen habe. Problem ist aber: Ich habe mittlerweile wirklich einen ordentlichen Vorrat an Lippenpflegeprodukten und wenn ich mich recht entsinne, habe ich sogar noch zwei eos Lipbalms offen. Aus genau diesem Grund werde ich das Produkt definitiv noch eingeschweißt lassen und es an jemanden anders weiterverschenken. Dennoch finde ich es toll, dass es ein eos Lipbalm in die DouBox geschafft hat, da ich die Eier wirklich genial finde.


Armani Sì Bodylotion:

"Die Körperlotion pflegt die Haut samtweich und verwöhnt die Sinne mit Giorgio Armanis Duft Sì, der pure Lebensfreude ausstrahlt."

Obwohl ich eine ganze Armee an Bodylotions in meinem Schrank stehen habe, habe ich mich ebenfalls sehr über diese Probe der Sì Bodylotion von Armani gefreut. Zum Einen gefällt mir der etwas pudrige Duft sehr und zum Anderen handelt es sich bei diesem Produkt um eine praktische Reisegröße. Leider kann ich keinen Vergleich zum eigentlichen Parfum ziehen, da ich leider keine Ahnung habe, wie das Parfum riecht. Der Duft der Bodylotion hingegen gefällt mir ziemlich gut und ich freue mich, dass ich dieses Produkt in der Box hatte. 
Mir fällt gerade ein, dass ich noch nie ein Parfum von Armani besessen habe. Die haben immer so schöne Flakons, aber die Düfte konnten mich bis jetzt irgendwie noch nicht so richtig überzeugen. Die Bodylotion riecht zwar angenehm und wenn ich davon ausgehe, dass das Parfum genauso riecht, würde ich es mir lustigerweise auch nicht kaufen. Es riecht gut, aber es ist nicht "mein" Duft - kennt ihr das?

Bei dem Produkt handelt es sich um eine Reisegröße (75 ml). Die Originalgröße beinhaltet 200 ml und kostet 45,99 Euro.


Annayake 24h Light Cream Continuous Hydration:

"Die leichte Gelcreme versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, polstert sie auf und lässt sie in jugendlicher Schönheit erstrahlen."

Kommen wir nun zu einem Produkt, mit welchem ich leider nichts anfangen kann. Gerade in der DouBox sind so unglaublich viele Cremesamples, was zwar prinzipiell gar nicht schlimm ist, aber irgendwann staut sich alles und da ich eigentlich meine festen Gesichtscremes habe, brauche ich momentan auch keine anderen. 
Plus habe ich irgendwie das Gefühl, dass sich Annayake Produkte in gefühlt jeder DouBox wiederfinden. Ich schaue das Mal eben nach...
In der Juli-Ausgabe befand sich der Hikari Lippenstift von Annayake, in der August-Ausgabe befand sich der Reinigungsschaum von Annayake und in der Oktober-Ausgabe befand sich die Augencreme von Annayake - Tatsache. Und jetzt gibt es in der November-Ausgabe wieder ein Produkt der Marke. Das finde ich um ehrlich zu sein schade. Ich mag die Marke eigentlich ziemlich gerne, aber ich muss sie wirklich nicht in jeder Box haben. Ich hatte jetzt insgesamt sechs DouBoxen und in vier Boxen war ein Produkt von Annayake drin - bitte gönnt uns mal eine Pause von der Marke!

Bei diesem Produkt handelt es sich ebenfalls um eine Reisegröße (15 ml). Das Originalprodukt beinhaltet 50 ml und kostet 49,99 Euro.


IsaDora Perfect Powder Blusher in "11 Rose Tan" (15,99 Euro):

"Das hochpigmentierte, langanhaftende Rouge mit ultrafeiner Textur sorgt im Handumdrehen für ein perfektes Make Up Finish und zaubert einen herrlich frischen Teint, den ganzen Tag!"

Über dieses Blush habe ich mich ebenfalls sehr gefreut, da die Farbe wirklich wunderschön ist und perfekt in den Herbst passt. Sie ist nicht zu aufdringlich, gleichzeitig allerdings auch nicht zu schwach. Ein wirklich toller Ton, welcher auch vielen verschiedenen Mädels stehen dürfte.
Obwohl ich das Blush wirklich, wirklich schön finde, werde ich es wohl nicht behalten, da sich bei mir in letzter Zeit so einige Blushes angesammelt haben und ich die Farbe leider schon besitze. Zwar nicht von IsaDora, aber von einigen anderen Firmen in quasi genau dem selben Farbton.


Benefit Rollerlash Mascara:

"Wimpernzange adé! Diese Mascara wirkt wie ein Lockenwickler für die Wimpern und verleiht ihnen einen traumhaften Schwung."

Obwohl ich dieses Produkt erst in der vorletzten Glossybox hatte und ich bis dato immer noch nicht dazu gekommen bin dieses Produkt zu testen, habe ich mich dennoch sehr über dieses Produkt gefreut, da ich die Sachen von Benefit eigentlich sehr gerne mag. 
Es ist zwar ein bisschen schade, dass sich die Produkte in verschiedenen Boxen gerne mal wiederholen, aber wenn es sich in dem Falle um so ein tolles Produkt handelt, kann ich wohl drüber hinweg sehen. 

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Probegröße (3g). Das Originalprodukt beinhaltet 8,5 g und kostet 24,99 Euro.


Das waren die Produkte aus der aktuellen Novemberausgabe und ich muss sagen, dass ich wirklich mehr als zufrieden war. Die Mischung aus Pflege und dekorativer Kosmetik war meiner Meinung nach mehr als ausgeglichen und die Produktauswahl hat mir auch sehr gefallen. Endlich mal wieder eine mehr als solide Box, zumal ich die letzten DouBoxen wirklich etwas schwach fand.

Liebe Grüße


Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Valentino Vegan Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva