Dienstag, 31. März 2015

Kiko Generation Next Kollektion

Kiko hat eine neue Frühjahrskollektion herausgebracht - Generation Next. Die Kollektion beinhaltet einige hübsche Schätze. Ich kann mir vorstellen, dass das derzeitige Interesse vor allem die CC Cushion Foundation betrifft. Diese Schwammfoundations sind ja gerade in aller Munde. 


Die Verpackung finde ich dieses Mal nicht ganz so berauschend, aber das ist ja Geschmackssache. Preislich finde ich Kiko außerhalb des Sales ganz schön happig. Hier macht es auf jeden Fall Sinn auf die oft kommenden Sales zu warten, oftmals findet man in den Stores auch noch Wochen nach Verkaufsstart die LE Produkte. Hier wird also nicht so stark limitiert bei beispielsweise bei MAC.

v.l.n.r. CC Cream, Bronzer, Highlighter, Lipstick, Lipgloss
So insgesamt kann ich euch schon mal sagen, bin ich nicht soooo begeistert. Da hat Kiko schon schönere, oder zumindest für mich passendere Kollektionen herausgebracht. Und wahrscheinlich habe ich auch einfach nur die falschen Farben erwischt teilweise :D


CC Cream Cushion System - Warm Beige 30 (15,90€)

Knapp 16 Euro ist schon eine Ansage für ein Make Up, zumal ich Kiko eigentlich nie so wirklich in diesem schon höher gelegenen Preissegment gesehen habe. Wie ihr seht ist ein kleines extra Schwamm enthalten zum Auftragen der CC Cream. Die CC Cream an sich befinden sich dem Schwamm, welcher mit der Cream durchtränkt ist. An sich ein schon lustig anzusehendes System. Was mir Sorgen macht ist der Hygieneaspekt. Ich habe ja nun eher unreine Haut und bin immer sehr penibel was das Austauschen von Handtüchern, Schwämmchen etc. angeht. Jetzt immer mit diesem Schwamm da reinzutunken und es auf meine Haut aufzutragen... Ich sehe förmlich die Bakterien wachsen. Vielleicht bin ich da aber auch nur etwas übertrieben mit meiner Angst vor Bakterien :D.

Generell ist mir der Ton leider etwas zu dunkel und er geht ein wenig ins Orangene. Ich habe die CC Cream trotzdem mal aufgetragen, um zu schauen wie sie sich so mit meiner Haut verträgt. Und ich kann euch sagen, wer wie ich sehr ölige Haut hat, wird mit ihr nicht glücklich. Die CC Cream hat leider nicht lange Stand gehalten. Von der Deckkraft bin ich jedoch positiv überrascht, ich würde sie im mittleren Bereich ansiedeln. 


Masterpiece Bronzer - 01 Forward Sienna (14,90€)

Auf den ersten Blick fand ich den Bronzer sehr hübsch. Das Gefühl als ich mit dem Finger reinpatschte war sehr angenehm seidig. Leider stellte sich beim Swatchen jedoch heraus, dass der Bronzer sehr warm und orange ist. Ich finde man sieht dies auch an den Tragefotos weiter unten. Vor allem an der Schläfe ließ er sich sehr blöd verblenden, so dass ich da einfach nur einen orangenen Fleck sehe. Oder ich bin zu kritisch und bilde mir das ein :D. Ich versuch es nochmal im Sommer, wenn ich etwas gebräunter bin. Auf meiner momentan eher blassen Haut wirkt er jedenfalls nicht gut.


Mosaic Highlighter - 01 Future Light (14,90€)

Den Highlighter finde ich recht schön. Das Muster ist wirklich süß anzuschauen. Es ist kein grober Glitter enthalten, der Schimmer ist schön subtil. Der Schimmer geht in die goldene bis champagnerfarbene Richtung. Für mich das schönste Stück der Kollektion und das obwohl ich nicht mal unbedingt auf Highlighter stehe. 


Frosted Look Lipstick - 01 Rossetto (7,50€)

Auf diesen Lipstick habe ich mich eigentlich am meisten gefreut. Und er sah auch so schön aus in der Hülse. Allerdings sieht er an mir einfach sehr unpassend aus. Irgendwie wirkt er auch heller an mir, als er in der Hülse an sich ausschaut. Sehr merkwürdig. Von der Farbe (es gibt noch 5 weitere Farben) abgesehen finde ich die Konsistenz auch sehr störend. Ich würde ihn schon fast als pastig bezeichnen und er hat sich sehr schnell in meine Lippenfalten gelegt und diese betont.

Glassy Lipgloss - 04 (7,90€)

Ich denke, dass solche Glosse bei dem Großteil der Käufer gut ankommt, sonst gäbe es sicher nicht in fast jeder Kiko LE solche Glosse... aber mich kann man damit nicht mehr als dem Wald locken. Der Gloss ist wahrlich nicht schlecht und mal nett für zwischendurch, aber mehr eben nicht. Toll ist allerdings, dass dieses Mal kein Menthol oder dergleichen enthalten ist. Es britzelt also nicht auf den Lippen. Allerdings riecht und schmeckt es leicht süßlich nach Pudding. Den Gloss gibt es in 6 Farben.


links: Frosted Look Lipstick 01 Rossetto, rechts: Glassy Lipgloss 04

 
Ja, so im Gesamten sieht man doch schon, dass die Farbe der CC Cream nicht ganz meine ist. Der Gloss sieht im Gesamtlook eigentlich ganz schön aus, vielleicht sollte ich doch mal öfter Gloss tragen. Hat was frisches, frühlingshaftes. Den Bronzer packe ich wie gesagt bis zum Sommer erstmal weg. Momentan sieht mir das zu karottig aus.

Benutzte Produkte:

Kiko CC Cream Cushion System 30 Warm Beige 
MAC Pro Longwear Concealer NW20
Chanel Poudre Universelle Libre 25 Pêche Clair
Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade Medium Brown 
Catrice Eyebrow Set
Nars Eyeshadow Base
Too Faced Chocolate Bar (Haute Chocolate)
MAC Fluidline Blacktrack
Urban Decay 24/7 Glide-On Eye Pencil Zero
MaxFactor Masterpiece High Definition Mascara
Kiko Masterpiece Bronzer
Kiko Frosted Look Lipstick in 01 Rossetto / Kiko Glassy Lipgloss 04

Weitere Berichte findet ihr übrigens z.B. bei Ina & Biene





Sonntag, 29. März 2015

Aufgebraucht #10

Hallo ihr Lieben!

Ohje, das ist jetzt aber purer Zufall, dass ihr zwei "Aufgebraucht" Postings hintereinander bekommt. Ich war die letzten Wochen über ebenfalls sehr fleißig und heute möchte ich euch gerne meine gesammelten Werke präsentieren:

Schwarzkopf Brilliance Intensive-Color-Creme in "891 Blau-Schwarz":

Überraschung! Ich bin von Natur aus gar nicht schwarzhaarig! Na? Überrascht?^^
Spaß beiseite: Diese Coloration kaufe ich schon seit Jahren und ich kann eigentlich nicht meckern. Klar, der blaue Schimmer wäscht sich von Wäsche zu Wäsche mehr und mehr raus, aber sonst erfüllt diese Coloration ihren Zweck und ich werde sie mir definitiv nachkaufen!
Zwischenzeitlich war ich am überlegen, ob ich mal wieder etwas anderes ausprobieren sollte, aber Schwarz ist eben endgültig. Entweder lasse ich die Farbe rauswachsen, was aber nicht in Frage kommt, da das einfach nur ungepflegt aussieht oder ich blondiere meine Haare, was ebenfalls nicht in Frage kommt, da ich meine Haare dann komplett abschneiden kann. Tja, ich glaube, ich bleibe erstmal schwarzhaarig...

Soap&Glory "Flake Away" Peeling:

Oh mein Gott, ich kann euch gar nicht sagen, wie lange dieses Töpfchen gehalten hat. Ich hatte es wirklich ewig und drei Tage und ich war fast etwas traurig, als ich es endlich leer bekommen habe. Der Duft dieses Peelings ist nämlich grandios. Ich kann ihn euch gar nicht richtig beschreiben, aber wer das Peeling hat, der weiß, wovon ich spreche. 
Leider fand ich den Peelingeffekt etwas enttäuschend - das Peeling ist sehr, sehr fein, d.h. ich habe es auf der Haut so gut wie gar nicht bemerkt. Plus haben sich die kleinen roten Peelingkörner in der Wanne festgesetzt, d.h. ich konnte die Dusche jedes Mal im Anschluss gründlich säubern.
Nichtsdestotrotz werde ich mir dieses Peeling bestimmt irgendwann noch einmal nachkaufen. Momentan nutze ich noch das "Ocean Salt" von LUSH und im Anschluss daran werde ich das Peeling von Naobay testen, aber auf das Flake Away werde ich bestimmt noch einmal zurückkommen.

Maybelline New York Masterpiece Liquid Eyeliner:

Meiner Meinung nach der beste Filzliner im kompletten Drogeriesortiment und glaubt mir: Ich hatte fast jeden! Ich muss gestehen, dass ich momentan eher auf dem Gel-Eyeliner-Trip bin, da ich es Leid war, mir alle 2 Wochen einen neuen Filzliner zu kaufen. Meinen aktuellen Gel-Eyeliner von Bobbi Brown nutze ich seit November und er ist man gerade zur Hälfte geleert. Plus hält er einfach besser.
Sollte ich mir jedoch wieder einen Filzeyeliner zulegen, dann kann ich euch mit Sicherheit sagen, dass es der Masterpiece Eyeliner von Maybelline sein wird!

Wattepads von ebelin und Demak Up:

Was soll ich sagen? Ich bin ein Wiederholungtäter! Auch in den letzten 2 Wochen mussten wieder 2 Packungen Wattepads dran glauben und die nächste Packung ist quasi auch schon leer.
Wie gesagt: Ich favorisiere auch keine bestimmte Marke. Da ich aber meist bei Müller oder DM einkaufe, kaufe ich logischerweise auch die Marken, die es in den jeweiligen Kaufhäusern gibt. Wichtig ist nur, dass es die großen Pads sind, da ich mit den kleinen Pads einen noch höheren Verbrauch hätte!

Max Factor Wild Mega Volume Mascara:

Ich hatte diese Mascara einmal in einer Müller-Box und muss sagen, dass sie mich vollends überzeugen konnte. Mittlerweile habe ich sie mir schon zum dritten Mal nachgekauft und ich bin nach wie vor sehr zufrieden.
Ich glaube zwar, dass es auf dem Markt Mascaras gibt, mit denen meine Wimpern viel mehr anfangen könnten, aber um ehrlich zu sein, bin ich zu faul mich durch das Mascara-Sortiment zu testen. Mir ist wichtig, dass die Mascara eine "flauschige" Bürste hat, mit welcher man die Wimpern gut getrennt bekommt. Der Rest ist mir eigentlich egal, da ich weiß, wie meine Wimpern sind und was sie können. Ich werde nie dichte, volle, lange, geschwungene Wimpern haben, aber das ist schon okay. Diese Mascara macht ihren Job gut, also werde ich sie mir in Zukunft auch nachkaufen!

L'Occitane Moisturizing Lip Balm:

Wer dem Blog schon länger folgt weiß, dass ich ein großer L'Occitane Fan bin und mit den Produkten an sich auch immer recht zufrieden war. Dennoch werde ich mir dieses Lipbalm nicht noch einmal kaufen, da mich die Pflegewirkung nicht überzeugen konnte. Die letzten Wochen über litt ich an extrem rissigen, trockenen Lippen und dieses Lip Balm konnte leider keine Abhilfe schaffen. Vom Tragegefühl empfand ich es als sehr angenehm, aber ich konnte leider keinen wirklichen Pflegeeffekt feststellen. Im Gegenteil: Ich hatte das Gefühl, dass meine Lippen nach dem Auftrag noch fordernder als vorher waren. Aus diesem Grund ist das Produkt leider durchgefallen und wird nicht mehr gekauft.

Paul Mitchell awapuhl Wild Ginger Keratin Cream Rinse:

Dieses Produkt hatte ich in einer Luxury Box und obwohl ich kein sonderlicher Ingwer-Fan bin, muss ich sagen, dass mir das Produkt an sich doch recht gut gefallen hat und das, obwohl man den Ingwer ganz klar rausgerochen hat.
Meine Haare waren im Anschluss wunderbar seidig, weich und glänzend. Hätte ich nicht so viele Haarprodukte, würde ich glatt überlegen, ob ich mir das Produkt nicht noch einmal kaufen sollte. Mich hat es jedenfalls überzeugt und wenn ihr auf der Suche nach einem luxuriösen Pflegeprodukt seid, dann schaut euch diese Reihe einmal genauer an!

L'Occitane Pivoine Flora Minihandcreme:

Ich liebe die Minihandcremes von L'Occitane! Sie passen perfekt in meine Kitteltasche und sie riechen -fast immer- unglaublich gut. Ich muss zugeben, dass ich mich an Pivoine Flora gewöhnen musste, da der Geruch anfangs etwas "omamäßig" wirkte. Nach einiger Zeit wurde es zwar etwas besser, aber so ganz überzeugen konnte mich diese Handcreme dennoch nicht. Ich werde mir definitiv weitere Minihandcremes von L'Occitane kaufen, aber ich kann euch vesprechen, dass ich mir Pivoine Flora nicht nochmal kaufen werde, da mir der Geruch einfach nicht so gut gefällt. 

L'Occitane Vitória Régia Handcreme:

Kommen wir zu meiner absolut liebsten Handcreme: Der Victória Régia Handcreme aus der leider, leider, leider, leider limitierten Au Brésil LE. Als die LE damals rauskam, habe ich mir gleich 3 Tuben gesichert, von welchen mittlerweile leider nur noch eine einzige übrig ist. Diese Handcreme ist einfach perfekt und ich verstehe nicht, wieso L'Occitane sie nicht ins Standardsortiment nehmen kann. Sie riecht einfach nur unfassbar gut, sieht wunderschön aus und meine Hände sind nach dem Auftrag instant streichelzart und weich. Ich bin so in den Gerivh verliebt, dass ich mir damals sogar das passende Parfum dazu gekauft habe. Das sollte ich definitiv häufiger nutzen!
Sollte diese Handcreme noch einmal repromoted werden, werde ich einen legendären Hamstereinkauf hinlegen, da ich wirklich, wirklich verliebt bin.


Wäre für euch auch etwas Interessantes dabei gewesen? Wenn ja: Was?

Liebe Grüße



Freitag, 27. März 2015

Glossybox März 2015 "Fresh and Fruity"


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch gerne die aktuelle Glossybox, welche übrigens unter dem verheißungsvollen Motto "Fresh and Fruity" steht, vorstellen. "Fresh and Fruity" erinnert mich irgendwie an Sport und Frühling, d.h. ich habe gehofft, dass sich in der Box vielleicht ein erfrischendes Duschgel oder ein toller Lippenstift in einer schönen Frühlingsfarbe befindet. Oder doch eher ein pastellblauer Nagellack? Oder etwa ein Fruchtsäurepeeling? Auf jeden Fall war ich verdammt gespannt und ich kann euch vorab schon einmal sagen, dass meine Erwartungen leider nur so halb erfüllt worden sind. Aber seht selbst:


Catherine Nails Collection Nagelfeile:

Laura hat euch ja bereits hier einen kleinen Einblick in die Nagellackkollektion gegeben und auch ich muss gestehen, dass sich meine Liebe gegenüber Frau Ochsenknecht stark in Grenzen hält. Jetzt besitze ich die Nagelfeile aus ihrer Kollektion und ich muss ehrlich sagen, dass sich meine Freude auch hier stark in Grenzen hält. Zum Einen finde ich die Feile wirklich potthässlich und zum Anderen finde ich 6 Euro für eine Nagelfeile ziemlich übertrieben. Ich mag Nagelfeilen jedoch im Allgemeinen nicht - ich gehöre zu den Nagelclipsern - aber wenn, dann greife ich lieber zu einer Glasfeile, da ich dieses körnige, ratschende Gefühl auf meinen Nägeln nicht besonders toll finde. Kennt ihr das? Brrr, da rollen sich mir alle Zehennägel hoch. 
Wie gesagt: Ich habe für die Feile keinerlei Verwendung und bezweifle, dass ich sie überhaupt verwenden werde. 

Das Produkt ist ein Originalprodukt und kostet 6,00 Euro.



Naobay Moisturizing Peeling:

Argh, dieses Peeling kommt etwas zu spät. Vor einigen Wochen ist mein geliebtes "Flake Away" Peeling von Soap&Glory leer gegangen und bevor ich Gefahr lief, auf dem Trocknen zu landen, habe ich mir das wahnsinnig tolle "Ocean Salt" Peeling von LUSH gegönnt. Allerdings nur im kleinen Pott und dieser neigt sich eigentlich auch schon bedrohlich dem Ende zu. Ich denke, dass ich das Peeling als Zwischenstation nutzen werde. Sobald mein Ocean Salt Pöttchen alle ist, werde ich das Naobay Peeling nutzen und sobald das Naobay Peeling leer ist, werde ich mir einen großen Pott Ocean Salt kaufen. Aus diesem Grund habe ich das Peeling auch noch nicht geöffnet  - ich möchte zunächst einmal das andere Peeling leeren. 
Von Naobay hatte ich schon einmal eine wahnsinnig tolle, aber mega teure Nachtcreme in der Box und ich finde es total cool, dass sie echtes Holz für ihre Deckel verwenden - ich liebe solche innovativen Designideen. Wobei: Ich habe mich gerade durch meine alten Postings gescrollt und die Creme in dem Holztiegelchen war damals ja gar nicht von Naobay, sondern von TAY! Von Naobay hatte ich einen Moisturizer! Egal! Dennoch freue ich mich sehr über das Produkt - auch wenn es kein TAY ist!^^

Das Produkt ist ein Originalprodukt (100ml) und kostet 16,35 Euro.



4LK Blusher Naturell:

Kommen wir nun zu meinem absoluten Flopprodukt: Dem Blush. Ich muss sagen, dass ich in letzter Zeit mehr und mehr Gefallen an Blushes gefunden habe und als ich die Farbe in meiner Box sah, war ich auch ziemlich begeistert: Ein tolles, dunkles (auf dem Foto ist es einen Ticken zu hell) Rosa, welches genau den richtigen Anteil an Schimmer enthält. So weit so gut, oder? Denn das war auch das einzig Positive, was ich zu diesem Blush zu sagen habe. Die Verpackung finde ich unglaublich billig und ramschig. In einigen Kiosken kann man in einem Grabbelkörbchen für 1 Euro Make Up kaufen: Ich wette, man findet dieses Produkt ebenfalls in diesem Körbchen! Es sieht einfach unglaublich billig aus und das Blush ist mir eben auch schon entgegen gefallen, da sich der Kleber gelöst hat. Depotting 3.0. 
So hübsch ich den Blush auch finde: Er gibt leider kaum Farbe ab bzw. das was er abgibt, verschwindet spätestens beim Verblenden und das finde ich eigentlich recht schade, da ich den Farbton eigentlich ziemlich schön finde. 
Lange Rede, kurzer Sinn: Das Produkt wird leider Gottes in meinem Mülleimer landen.

Das Produkt ist ein Originalprodukt (4g) und kostet 6,90 Euro.



Kneipp Regenerierende Nachtpflege:

Zum Einen wusste ich gar nicht, dass Kneipp auch Cremes vertreibt und zum Anderen kommt diese Creme leider auch geringfügig zu spät, da ich mir erst vor 2 Wochen eine neue Creme gekauft habe. Ich denke aber, dass ich diese Creme für mein Dekollete verwenden werde, da ich das leider meist außer Acht lasse. Mein Gesicht creme ich akribisch ein, aber mein Dekollete ignoriere ich. Dabei ist gerade diese Region super wichtig, da die zarte Haut sehr empfindlich ist und mein mangelnder Pflege deutlich schneller altert. Deswegen cremt euch immer euren Hals und eure Dekollete mit ein! Später sieht es ziemlich witzig aus, wenn euer Gesicht noch relativ jung aussieht, euer Dekollete allerdings locker 20 Jahre älter aussieht!^^
Leider kann ich euch nicht sagen, wie die Creme riecht, da ich sie noch nicht anbrechen wollte. Sorry!^^

Das Produkt ist ein Originalprodukt (30ml) und kostet 12,99 Euro.



Lord&Berry 20100 Lipstick - The Make Up Artist Preferance:

"The Make Up Artist Preferance?" Auch wenn ich kein Make Up Artist bin: Ich kenne mich schon recht gut mit Make Up aus und ich habe von dieser Firma noch absolut gar nichts gehört. Wirklich. Absolut nichts. 
Nichtsdestotrotz kriegt man mich mit solchen Stiften fast immer: Auch in diesem Fall muss ich sagen, dass mir der Rotton (kühles Rot mit einem Schuss Pink) ziemlich gut gefällt. 
Lediglich die Handhabung fand ich etwas schwierig: Der Stift ist so weich, dass präzise Linien nur sehr schwierig nachzuziehen sind. Obwohl ich mich schon sehr bemüht habe, sind die Lippenkonturen leider sehr unordentlich geworden. Hier sollte man durchaus einen Lipliner in Betracht ziehen, was den Auftrag jedoch wieder komplizierter macht. 
Vom Tragekomfort her hat mir der Lippenstift sehr gefallen: Er fühlte sich auf den Lippen sehr cremig und pflegend an - sogar das leicht satinierte Finish fand ich sehr schön. Ich denke, dass ich diesen Lippenstift auf jeden Fall behalten werde - auch wenn ich ihn wohl mit einem Lipliner tragen werde. 

Das Produkt ist ein Originalprodukt (3g) und kostet 20,00 Euro. (Wow. Das ist verdammt teuer! Dieser kleine Stift kostet mehr als ein MAC Lippenstift!!)



In der aktuellen Box waren gleich zwei Goodies enthalten - ich liebe Goodies!
Über die Goldkamille Maske von Luvos freue ich mich sehr, da ich die Masken von Luvos liebe! Schlammmasken gehören zu meinen liebsten Masken und die von Luvos finde ich besonders gut.
Gut, die Leseprobe haut mich nicht um, da ich solche Schmonzetten eigentlich so gut wie nie lese. Ich denke aber schon, dass ich mir zumindest dieses kleine Pröbchen  durchlesen werde.

So, das war meine aktuelle Glossybox, welche unter dem Motto "Fresh&Fruity" stand. Auch wenn ich mir unter dem Motto etwas anderes vorgestellt hatte, muss ich sagen, dass die Produkte im Nachhinein doch ganz gut in das Motto gepasst haben..
Dennoch muss ich sagen, dass mich die Box diesen Monat leider nicht vom Hocker reißen konnte. Sie war nicht schlecht, aber mir fehlte ein richtiges Highlight.

Highlight der Box: Lord&Berry 20100 Lipstick - The Make Up Artist Preferance
Flopprodukt der Box: 4LK Blusher Naturell


Liebe Grüße

Mittwoch, 25. März 2015

Aufgebraucht #9

Ich schiebe das Sammeln meiner aufgebrauchten Produkte immer viel zu lange hinaus. Im Prinzip habe ich noch so einen Berg hier liegen, ich wollte dann aber doch nicht so einen extrem riesigen Berg Müll zeigen. Finde es immer sehr faszinierend, wenn andere ewig sammeln müssen, während bei mir gefühlt ständig was leer wird. Zumal ich oft vergesse etwas Geleertes aufzuheben und es doch aus Versehen wegwerfe. Vielleicht bin ich auch einfach Großverbraucher :D


L'Oréal Elvital Fibralogy Shampoo & Spülung
Möchte ich ganz gerne, allerdings war es für mich ein ganz normales Shampoo/Spülung, ohne dass meine "Haarpracht" sich spürbar fülliger angefühlt hat. Ich habe es trotzdem gerne benutzt, da ich das Gefühl hatte mit dieser Kombi meine Haarwäsche um einen Tag hinauszögern zu können.

Schwarzkopf Essence Ultîme Omega Repair BB Beauty Balm
Was für ein Name. Das Produkt verspricht gleich 7 ganz tolle Sachen, wie leichtere Kämmbarkeit, Glanz und Feuchtigkeit. Ich habe den Beauty Balm sehr gerne benutzt, ich meine mich aber zu erinnern, dass es recht teuer war (um die 7€?) und ich es auch relativ schnell verbraucht hatte. Allerdings macht es meine trockenen Spitzen gefühlt geschmeidiger und ich liebe den Duft. Was allerdings Geschmackssache ist, denn meist ist es der Duft, der an diesem Produkt kritisiert wird.

Artdeco Eyeshadow Base
Früher recht gerne benutzt, heute habe ich allerdings andere Favoriten. Als ich den letzten Rest der Artdeco Base dann doch mal aufbrauchen wollte, stellte ich fest, dass diese eingetrocknet ist. Gut, die Base war sicher auch schon 2 Jahre alt.

Catrice Velvet Black Liner (Rocking Royals LE)
Da findet man mal ein tolles Produkt und es ist natürlich limitiert. Ärgerlich! Ich hatte es damals noch geschafft mir ein Backup zu besorgen, der ist aber auch schon so gut wie leer.

p2 Extra Strong Nail Hardener
Kennt ihr bereits aus meinen Jahresfavoriten und ich schwöre immer noch auf ihn. Diese Flasche habe ich vor etwa 2 Jahren gekauft und sie hat bis vor etwa 3 Wochen gehalten. Super ergiebig!


ebelin Nagellackentferner Acetonfrei
Tut was er soll, aber bei Nagellackentfernern greife ich sowieso immer zu einem, der halt gerade in Greifnähe steht. Dieser hier ist billig und wird daher auch immer wieder nachgekauft.


Avène Cold Creme Handcreme (PR-Sample)
Von dieser Creme hatte ich mir irgendwie mehr versprochen. Letztlich hat sie ihren Zweck erfüllt, aber war nicht besser als andere Handcremes. Da bleibe ich doch lieber bei meiner Lieblingshandcreme, der Karite von L'Occitane. 

The Body Shop Moringa Body Butter
Wieder mal eine geleerte Body Butter. Den Duft mochte ich sehr gerne, schön blumig aber nicht zu penetrant.


Kiko Mat Base
Uahh. Vielleicht sieht man, dass die Tube nicht geleert ist, aber die Mat Base wird nun aussortiert, weil wir einfach keine Freunde werden. Ich habe nun schon viele Primer getestet, aber dieser hier war mit Abstand der schlechteste. Liegt unglaublich schwer auf, ich merke regelrecht wie meine Poren verstopfen. Und egal welche Tagespflege, Foundation etc. ich mit der Base kombiniert habe und egal wie lange ich alles hab einziehen lassen.. Die Base krümelte mir regelrecht vom Gesicht, sie bildete diese ekligen kleinen "Würstchen" falls ihr versteht was ich meine?


Kiko Hydra Soft Mousse (PR-Sample)
Ja, der Schaum war ganz nett. Allerdings finde ich eine Bodylotion dann doch etwas handlicher. Das Mousse musste geschüttelt werden und man musste immer darauf achten die Flasche richtig zu halten, sonst kam Suppe statt Schaum.


La Roche-Posay Hydraphase Intense Serum
Habe ich eigentlich ganz gerne unter der Tagespflege benutzt, jedoch ist es mir mit über 20€ auf Dauer zu teuer, da es sich recht schnell verbraucht und nach eingehender Betrachtung steht mir der Alkohol dann doch zu weit vorne in der Liste der Inhaltsstoffe steht. 

Rival de Loop Fruchtsäure Peeling
Ja, auch dieses Peeling habe ich früher sehr gerne benutzt. In letzter Zeit habe ich es etwas vernachlässigt, da ich komplett auf BHA und AHA umgestiegen bin.

Chanel Poudre Universelle Libre Peche Clair
Mein absolutes Lieblingspuder und die zweite geleerte Dose. Und die Dosen reichen wirklich sehr lange. Damit rechnet sich der hohe Preis dann doch wieder.

agnes b. Precis Liner Tenue
Oh dieser Liner ist wirklich alt. Und daher auch eingetrocknet. Ich kann mich erinnern, dass er kaum Farbe abgab. Ich habe ihn eher für Akzente benutzt oder über einen schwarzen Lidstrich gegeben. Agnes b. Kosmetik gibt es glaube ich aber auch gar nicht mehr?

Avène Eau Thermale 
Schön als Erfrischung zwischendurch. Im Sommer lagere ich es im Kühlschrank, das gibt einen echten Frischekick. Ansonsten benutze ich es auch gerne um meinen Beautyblender ein wenig anzufeuchten.



 
 

Montag, 23. März 2015

Ostergrüße von LUSH

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Tagen trudelte ganz überraschend ein osterig-angehauchtes Paket von LUSH bei mir ein, über welches ich mich mehr als gefreut habe, da es mit den Neuheiten aus dem aktuellen Ostersortiment gefüllt war. Eigentlich wollte ich mit diesem Post noch warten, bis ich zumindest ein oder zwei Badekugeln verbadet habe, aber da Ostern schon vor der Tür steht und ich nicht weiß, wann ich das nächste Mal Zeit für ein ausgiebiges Bad haben werde, dachte ich mir, dass ich euch die Sachen dennoch vorstelle - auch wenn ich die Badekugeln noch nicht testen konnte. 
Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Artikel und denkt dran: Die Sachen sind nicht permanent zu haben, sondern nur um die Osterzeit herum. Sollte euch etwas zusagen, müsst ihr euch mit dem Kauf beeilen, bevor das Produkt nicht mehr zu bekommen ist!


Bunch of Carrots - multiples Schaumbad - 9,95 Euro:

Das sagt LUSH:

"Halte deine Möhren (hihi) unter fließendes Wasser und schon steigen Schaumberge in deiner Badewanne auf. Den Rest einfach fürs nächste Mal aufbewahren und wiederverwenden. Buchu-, Zitronen- und Bergamotteöl machen dich fit für die Suche nach dem schönsten Osternest."

Fangen wir doch gleich einmal mit einem der für mich interessantesten Produkte an: Dem multiplen Schaumbad in der niedlichen Karottenoptik. Wenn man von der absolut niedlichen Optik mal absieht, riecht dieses Schaumbad grandios und die Tatsache, dass man von dem Bund 3x (oder 6x, wenn ihr eine Karotte an sich auch noch teilt) baden gehen kann, finde ich ebenfalls grandios.
Den Geruch würde ich definitiv zu meinen liebsten LUSH Düften zählen - nur leider kann ich euch nicht sagen wieso. Ich weiß nicht, welche Duftkomponente so unglaublich gut riecht, aber ich vermute mal, dass es Bergamotte ist. Zitrone rieche ich nämlich nicht raus und wie Buchuöl riecht weiß ich leider auch nicht. Mist. Dann könnte es auch das Buchuöl sein, oder? Auf jeden Fall ist es ein frischer, leichter Duft und ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue, diesen Badezusatz auszuprobieren!


Somewhere over the Rainbow Seife (6,50 Euro/100g):

Das sagt LUSH:

"Regenbogenseife macht glücklich! Bei uns lassen dich Rose Absolue, sizilianische Mandarinen und Neroliöl beschwingt durchs Leben tanzen."

Oooooooh ich liebe LUSH Seifen. Ich habe zwar noch ein paar in petto, da diese Seifenstücke ewig und drei Tage halten, aber Seife braucht man täglich, ergo kann man davon nie genug haben!
Somewhere over the Rainbow verhält sich so wie alle LUSH Seifen: Sie schäumt recht wenig, womit ich aber gut leben kann, da sich meine Hände dennoch frisch und sauber anfühlen und obendrein auch noch fabelhaft duften. 
Leider versagt meine Nase auch bei diesem Produkt: Ich habe sie auch meinem Freund unter die Nase gehalten und der konnte ebenfalls Nichts herausriechen. Mit viel Phantasie riecht man an der roten Seite die Rose heraus, aber ich glaube, das ist auch nur der Fall, da ich weiß, dass die Seife nach Rose riechen soll!^^
Was ich aber sagen kann: Ich mag den Geruch und heiße sie herzlich in meiner Seifensammlung willkommen!


Hoppity Poppity - Badebombe - 4,25 Euro:

Das sagt LUSH:

"Manchmal bist du oben, manchmal bist du unten. Wenn du unten bist, dann hüpf mit der Kraft des kleinen Hasen zurück nach gaaaaanz oben. Ein Bad im frischen Kräuterduft wird deine Augen wieder strahlen lassen. Das Häschen lässt es dank dem "Popping-Hopping-Candy" auch Zischen und Krachen."

Dieses Produkt hat mich Anfangs überhaupt nicht überzeugen können: Den speziellen Kräutergeruch empfand ich als aufdringlich und irgendwie altbacken. Es hat mich an etwas erinnert, was meine Großeltern immer verwendet haben - damit kann ich momentan leider überhaupt nichts anfangen. Warum ich in der Vergangenheit spreche? Weil ich den Duft mittlerweile eigentlich gar nicht mehr so schlecht finde - im Gegenteil: Mittlerweile gefällt er mir sogar richtig gut. Ich weiß nicht woran es lag, aber von Heute auf Morgen fand ich den Geruch gut. Das Frische, das Kräuterige, das etwas Stechende - herrlich. 
Plus bin ich auf den Effekt im Badewasser gespannt! Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass dieser "Popping-Hopping" Effekt lange anhalten wird, aber dazu kann ich leider noch nichts sagen, da ich das Produkt noch nicht getestet habe. Dennoch finde ich es witzig, dass sich meine Meinung so abrupt geändert hat - am liebsten würde ich jetzt direkt in meine Wanne springen, weil ich den Kräutergeruch momentan so lecker finde. Verrückt.


Pot o'Gold - Shower Jelly - 6,95 Euro/100g und 13,75 Euro/240g:

Das sagt LUSH:

"Ab jetzt verbringst du deine luxuriösen Momente unter der Dusche. Hülle dich in Gold und pflege deine Haut samtweich. Süßes Orangenöl, Myrrhe, frischer Ananassaft und Vanille Absolue lassen dich wunderbar strahlen und großartig duften."


Kommen wir zu einem Produkt, an dessen Geruch ich mich definitiv nicht gewöhnen werde bzw. es bis jetzt auch noch nicht konnte. Ich muss ehrlich sagen, dass ich es super schade finde, dass ich mit dem Geruch - welcher mir zu streng nach Vanille riecht - nichts anfangen kann, da ich die Duschjellys schon ewig und drei Tage testen wollte und jetzt habe ich eins und kann mit ihm nicht viel anfangen. Mist.
An sich ist das Duschjelly nämlich super witzig: In der Dose wabbelt es schon wie Wackelpudding hin und her. Ich denke, dass ich es zumindest 1x mit unter die Dusche nehmen werde - alleine nur um zu gucken, wie sich diese gallertartige Masse unter der Dusche verhält. Ansonsten kann ich mit dem Produkt leider nicht so viel anfangen - die Vanille kommt zu stark heraus.


Golden Egg - Ölbad und Badebombe - 5,95 Euro:

Das sagt LUSH:

"Ein veganes Glanzstück. Handgemacht mit reichhaltiger Fairtrade Kakaobutter aus Kolumbien. Betörender Honig- und Karamellduft umhüllt in Gold sind die Zutaten für das Golden Egg. 100% frei von Plastikglitter."

Oh mein Gott. Dieses Ei riecht so unglaublich gut und das, obwohl ich weder ein Fan von Honig-, noch von Karamellduft bin. Aber dieses Ei riecht einfach nur sehr luxuriös und schwer - ich liebe es.
Plus hatte ich noch nie ein Ölbad. Ich bin total gespannt, wie das werden wird. Und wie lange ich brauchen werde, um die Badewanne sauber zu bekommen, denn dieses Ei glitzert als gäbe es kein Morgen mehr: Alles ist voll. Meine Finger, der Karton, die Umgebung des Kartons...das Ei verliert so viel Glitzer, dass es ein Wunder ist, dass überhaupt noch Glitzer am Ei direkt haftet. 
Sobald man das Ei in der Hand hält, merkt man den Unterschied zu den Badebomben: Ich habe das Gefühl, dass meine Körperwärme ausreicht, um das Ei zum Schmelzen zu bringen. Also versteht mich nicht falsch: Es schmilzt nicht beim schieren Körperkontakt, aber es fühlt sich eben sehr weich und buttrig an. 
Auf diesen Ei bin ich ebenfalls sehr gespannt, da ich wie gesagt noch kein Ölbad hatte und es einfach nur göttlich riecht. Nicht so gut wie die Karotten, aber besser als das Häschen!


So, das war mein kleiner Überblick über die Produkte aus der aktuellen Oster Edition von LUSH. Ich muss sagen, dass ich die LE mehr als gelungen finde und ich würde auch mal behaupten, dass hier jeder etwas finden würde. Schaut euch unbedingt die Badebomben an - die sind mit Abstand das Herzstück der LE! Vorallem Bunch of Carrots und das Golden Egg finde ich wirklich empfehlenswert!
Ich habe meinen allerersten Eindruck übrigens in Form eines Videos festgehalten: Wer lieber Videos guckt, anstatt lange Texte zu lesen, der kann es sich hier gerne ansehen! Allerdings lästere ich da noch ziemlich über das Häschen ab - das hat sich ja mittlerweile geändert!

Ein großes Dankeschön geht an die liebe Marja von LUSH - vielen lieben Dank, dass ich die Produkte testen durfte! Du hast mich wirklich überrascht und ich bin total happy mit meinen Sachen. Vielen lieben Dank!

Was wäre euer Favorit aus der Oster-LE von LUSH?

Liebe Grüße




Dienstag, 17. März 2015

Meine neueste Hassliebe: "Coupe d'Chic" (Cinderella LE von MAC)

Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr das: Ihr versucht euch einzureden, dass ihr ein bestimmtes Produkt mögen müsst, da ihr zum Einen viel Geld für das Produkt ausgegeben habt und zum Anderen, da ihr von seinem Anblick schlichtweg verzaubert seid? Kennt ihr das? Eigentlich könnt ihr gar nichts mit dem Produkt anfangen, aber irgendwas an diesem Produkt verzaubert euch und ihr seid einfach verliebt. Na kommt schon: Das kennt ihr doch bestimmt! Ich kann doch nicht die Einzige sein, die so eine krankhafte Liebe zu ihren Make Up Produkten entwickelt, oder?^^

Kommen wir von der krankhaften Liebe zu einem krankhaften Phänomen: Eigentlich ließ mich die Cinderella LE von MAC kalt. Eigentlich. Dann bin ich auf den wunderschön bebilderten Artikel von der lieben Melodiamond gestoßen und was passiert? Ich habe mich prompt in das wunderschöne Iridescent Powder "Coupe d'Chic" verliebt. Unvorstellbar? Wem sagt ihr das. 
Lange Rede, kurzer Sinn: An dem Tag, an welchem die Cinderella LE online kam, saß ich nahezu hyperventilierend vor dem PC und habe diesen quasi sekündlich aktualisiert. Es ist echt krass, wie einen diese "LE-Jagd" mitreißen kann. Alle wollten irgendwas und irgendwann war ich so im Jagdfieber, sodass ich ebenfalls alle Produkte haben wollte. Nunja. Letztenendes war alles binnen weniger Minuten ausverkauft, aber ich hatte Glück und konnte mir Coupe d'Chic reservieren:


Iridescent Powder "Coupe d'Chic" (30,00 Euro):

Oh Mann, ist die Verpackung nicht wunderschön? Ich muss ja gestehen, dass mich eben genau diese auf den Promofotos nicht überzeugen konnte. Zu blau, zu langweilig, zu unspektakulär. Mitterweile muss ich aber sagen, dass ich sie wirklich edel und einfach nur wunderschön finde:
Alleine schon mein liebster Teil - der Pappkarton: Hellblau und mit goldenen Elementen verziert. Die eigentliche Produktverpackung ist ebenfalls in Hellblau gehalten und je nach Lichteinfall schimmert sie perlmuttartig-rosa. Hachja, ich bin hin und weg von diesem wunderschönen Design. (Ich möchte mich an dieser Stelle übrigens für die Bildqualität entschuldigen: Ich habe absolut keine Ahnung, was meine Kamera fabriziert hat und warum manche Bilder etwas grobkörnig erscheinen. I'm sorry!:( )


Hachja, ist das Produkt an sich nicht ebenfalls wunderschön? Ich muss sagen, dass ihr das zweite und dritte Bild leider ausklammern müsst. In Wirklichkeit ist das Puder viel heller und peachiger - eher so wie im ersten Bild. 
Was man im mittleren Bild aber gut erkennen kann: Die groben Glitterpartikel, mit welchen das Puder durchsetzt ist. Und hier kommt der Knackpunkt: Das Puder besteht nämlich fast nur aus diesem groben Glitter. Der Pinsel nimmt kaum etwas von der peachigen Grundfarbe auf, d.h. ihr tragt euch quasi puren Glitzer auf. Und ja, mit Glitzer meine ich tatsächlich den groben, stark reflektierenden Glitzer. In der Hoffnung, dass meine Haut edel schimmert, habe ich mir das Produkte jeweils mit dem Finger und mit einem Pinsel aufgetragen und in beiden Fällen sah ich wie ein Mitglied des Cullen-Clans aus. Ich sah wirklich dämlich aus, da ich einfach nur geglitzert habe. Als ich auf die Arbeit gekommen bin, war einer der ersten Sprüche: "Jenny, du hast da Glitzer im Gesicht!". Als ich meinem Freund davon erzählt habe, meinte er: "Oh? Das war Glitzer? Ich dachte, du hast so geschwitzt!". Bitte was? Glitzernde Schweißtropfen? 
Ihr erkennt also hoffentlich, wieso ich diesem Produkt etwas skeptisch gegenüberstehe. Die liebe Anna hat mir den Tipp gegeben, dass ich das Puder mit meinem Bronzer und Rouge verbinden soll. Das habe ich bis dato noch nicht getestet, aber ich denke, das könnt ganz gut klappen. Mir war zwar von vornerein klar, dass das Produkt recht glitzerig sein wird, aber so krass? Hallelujah, damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Dennoch werde ich Coupe d'Chic noch die ein oder andere Chance geben. Ich meine, schaut euch das Produkt an: Es ist doch wirklich einfach nur wunderschön!

EDIT: Ich habe mein Sorgenkind heute Morgen mit einem Puderpinsel und mit der Bronzer-Rougekombination aufgetragen und siehe da: Es wirkte gleich viel harmonischer! Ich habe zwar immer noch sehr geglitzert, aber es sah viel, viel besser aus! Ich kann das Puder also nicht als Highlighter nutzen - so punktuell sieht es an mir nicht gut aus. Verblende ich es ordentlich mit meinem Rouge, erhalte ich ein wirklich schönes Ergebnis. Problem solved!

Liebe, stark glitzernde Grüße



Montag, 16. März 2015

Melt - Lipstick Dark Room

Heute gibt es von mir Teil 2 meiner Melt Cosmetics Bestellung. Wie bereits schon am Rande erwähnt, habe ich mir Dark Room bestellt. Ich habe die Farbe gesehen und war sofort verliebt, umso größer war dann die Enttäuschung als ich sah, dass der Lippenstift ausverkauft war. Mehh. Aber das Schicksal war mir ja hold und Dark Room wurde wieder aufgefüllt. Übrigens ist er aktuell sogar immernoch erhältlich.

Preislich liegt der Lippenstift bei 19$ plus 10$ Shipping. Enthalten sind 3,2g.


Die Verpackung ist wieder sehr anfällig für Flecken und Kratzer, da die Oberfläche matt ist. Die Textur des Lippenstifts ist wahnsinnig trocken. Anfangs war ich etwas erschrocken, da ich ihn mal flink, quasi im Vorbeigehen, auftragen wollten. Bis ich merkte, huch, da brauchste wohl doch eine Minute länger für. Also definitiv nichts zum mal fix Nachziehen, hier muss man sich etwas Mühe geben für den Auftrag.

links Dark Room, rechts MAC Lip Pencil Currant
Ich habe mich außerdem auf die Suche nach einem passenden Lipliner begeben. Fündig geworden bin ich bei Currant von MAC. Außerdem passt Currant auch super zu Venom von Urban Decay. Ein super Match! Dark Room ist allgemein eine wahnsinnig tolle Farbe, die aber nicht zu dramatisch wirkt. Ich bin absolut hin und weg! 

Das Tragegefühl ist durchaus trocken, aber der Lippenstift liegt wunderbar leicht auf den Lippen. Es ist fast so als würde man nichts tragen. Trinken und einen kleinen Happen zwischendurch übersteht Dark Room ohne Probleme. Erwartungsgemäß verabschiedet sich die Farbe zunächst in der Lippenmitte, Farbe nachlegen stellt aber kein Problem dar.  

So in unmittelbarer Nähe sieht man, dass ich ein wenig mehr Lippen peelen müsste im Idealfall, aber wer klebt schon so an meinen Lippen? Bei normaler Gesprächsdistanz sieht alles okay aus.





Passenderweise ist das Wetter momentan schön trüb und herbstlich und da passt Dark Room umso besser! Klar kann man ihn auch im Frühling und Sommer tragen, aber da zieht es mich doch eher zu farbenfrohen Sachen. 

Zukünftig wollte ich mir übrigens vornehmen, auch immer meine weiteren benutzten Produkte zu erwähnen. Für den heutigen Look waren das:

Revlon Colorstay Combination/Oily Skin 150 Buff
Catrice Velvet Finish Concealer 010 Velvet Ivory (PR Sample)
MAC Pro Longwear Concealer NW20
Chanel Poudre Universelle Libre 25 Pêche Clair
Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade Medium Brown 
Catrice Eyebrow Set
Nars Eyeshadow Base
Tarte Tartelette (Natural Beauty, Force of Nature, Bombshell)
MAC Fluidline Blacktrack
Urban Decay 24/7 Glide-On Eye Pencil Zero
MaxFactor Masterpiece High Definition Mascara
Kat Von D Shade & Light (Sombre) - Review folgt bald :) 
Nars Blush Mata Hari
MAC Lip Pencil Currant
Melt Lipstick Dark Room




Sonntag, 15. März 2015

Jenseits von Eden auf Youtube

Hallo ihr Lieben! 

Ich habe meinen alten Youtube Account etwas entstaubt, ihn umbenannt und wiederbelebt. Jenseits von Eden ist nun auch wieder auf Youtube unterwegs!

Ihr findet mich auf Youtube unter dem Namen "Jenny von Eden", welcher parallel auch noch mein Name auf Instagram ist. Hier werden in relativ regelmäßigen Abständen -meist an Wochenenden- Videos hochgeladen, in welchen ich über dies, das und jenes quatsche. Parallel dazu werde ich aber weiterhin Blogposts verfassen, da ich nach wie vor sehr gerne blogge und auch wesentlich lieber schreibe. 

In meinem letzten Video ging es übrigens um ein Überraschungspaket, welches ich von LUSH bekommen habe:


Das war mein Wort zum Sonntag. Ich hoffe, ihr werdet mit den Videos ebenfalls euren Spaß haben und vielleicht sehe ich ja den Ein oder Anderen auf meinem Youtube Kanal wieder!

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!




Samstag, 14. März 2015

MAC Lipstick - Mehr

Meine kleine MAC Sammlung hat sich mal wieder um einen Lippenstift erweitert. Und diesmal sogar um einen etwas besonderen Farbton, denn Mehr gibt es nicht im deutschen Standardsortiment. Leider Gottes hatte ich mich aber anhand von Swatches so sehr in die Farbe verliebt, dass ich mich bei Ebay auf die Lauer legte und immer mal schaute, ob es gute Angebote gab. Letztlich konnte ich Mehr quasi zu deutschen Preisen von einem Händler aus den USA ergattern. 




Mehr wir beschrieben als bläuliches, mittleres Rosa. Das Finish ist matt, aber nicht austrocknend. Wirklich sehr komfortabel zu tragen. Ich denke Mehr ist eine tolle Alltagsfarbe die vielen stehen dürfte. Die Farbe ist generell sehr nah an meiner natürlichen Lippenfarbe, weswegen ich mich vielleicht auch so besonders wohl mit ihr fühle.


Der Auftrag war sehr unkompliziert. Einen Lipliner braucht man nicht unbedingt, der Lippenstift blieb an Ort und Stelle und franzte auch nicht aus. Inklusive Trinken und Sprechen hielt Mehr etwa 4 Stunden, bevor ich das Bedürfnis hatte zumindest die Lippenmitte wieder etwas nachzuziehen.

MAC Lipstick Mehr
MAC Lipstick Mehr
Mittlerweile habe ich einige MAC Lippenstifte angesammelt und ich muss sagen, sie sind mir eigentlich die liebsten Lippenstifte geworden. Vereinzelt gesellen sich noch andere Marken zu meinen Lieblingen, aber MAC macht wohl den größten Teil meiner Sammlung aus.


Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anastasia Beverly Hills Anika Anique Anna Sui Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel Ardency Inn ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Burt's Bees Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Caudalie Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club Colgate Coloured Raine ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Cuppabox Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dessange Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Ellis Faas Emerald Dusk EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Eyeshadow Fa Fairy Box Favoriten fem.box Femme Noir Fig. 1 Food FOREO FOTD Freitagsfüller Fresh Freshwater Frost at Midnight Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Givenchy Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Gosh Grah-Toe Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jeffree Star Jenny Jouer Cosmetics Kajal Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau L.O.V L'Occitane L'OREAL La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancaster Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Laura Laura Mercier Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lippenstift Liquid Lipstick Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam M2 MAC Make Up Factory Make Up For Ever Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline medpex Melt Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Müller Look Box Musik Müsli My little Box Mystery Mythical Nachgekauft Nägel Nageldesign Nagellack Nailart nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal NOTD Nudeln Nutella NYX OCC Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Paulas Choice Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sante Satin Taupe Schaebens Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Sephora Collection Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Syoss Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Valentino Versace Vestige Verdant Vichy Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Wohlfühlbox Woodwinked Yankee Candle Yes Love YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoeva Zoya