Donnerstag, 30. Juli 2015

Time to say Goodbye: Ein kleiner LUSH-Haul

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Tagen traf mich eine bestimmte Nachricht aus heiterem Himmel: LUSH sortiert kräftig aus und viele liebgewonnene Produkte werden uns für immer verlassen. Naja, vielleicht kommen sie im Zuge einer Limited Edition nochmal in die Regale, aber prinzipiell werden einige tolle Produkte aus dem Sortiment genommen. 
Wer sich einen genauen Überblick über die Abgänge verschaffen möchte, der sollte sich im LUSH-Onlineshop einmal etwas genauer umsehen: Dort gibt es die aktuellen Abgänge nämlich allesamt noch zu kaufen, bzw. ein paar Produkte sind leider auch schon ausverkauft. 
Leider verlassen einige interessante Produkte das Sortiment und bevor ich meine Chance auf ewig verpasse, habe ich natürlich zugeschlagen und mir einige tolle Produkte gesichert:

Dragon's Egg (Badebombe) - 4,95 Euro:

Vorab: Diese Badekugel bleibt im Sortiment! Ich habe sie mir nur gekauft, weil ich sie schon ewig und drei Tage ausprobieren wollte und da ich in Hannover die Chance dazu hatte, habe ich sie mir mit in den Einkaufskorb gelegt. Also keine Angst: Dragon's Egg bleibt im Sortiment.
Dragon's Egg ist eine große, weiße Badebombe, welche mit kleinen, bunten "Punkten" versehen ist. Sie riecht pudrig-zitronig, was mich sehr an die gelben Nimm2-Bonbons erinnert. Leute die den süßlich-pudrigen Zitronenduft gut finden, sollten ihre helle Freude mit dieser Badekugel haben!
Laut LUSH riecht die Badebombe frisch nach Zitrone (duh!) und Bergamotte. Der Zitronenduft dominiert definitiv, aber die Bergamotte riecht man auch irgendwie raus. Da ich leider nicht weiß wie Bergamotte riecht, kann ich es euch leider nicht genau sagen. Aber ein "anderer" Geruch ist hier definitiv mit im Spiel. 
Knisterbrause sorgt dafür, dass das "Ei" schön zischt und brodelt, während es ins Wasser gelassen wird. Plus soll sich das Badewasser in eine feurige, glitzernde, orangefarbene Wanne verwandeln - da bin ich ja mal super gespannt drauf!

Space Girl (Badekugel) - 3,95 Euro:

Space Girl gehört leider zu den Produkten, die aus dem Sortiment gehen. Leider, denn Space Girl gehört geruchlich zu meinen absolut liebsten Badekugeln. Im Gegensatz zu den großen Badebomben ist der Effekt der "normalen" Badekugel zwar nicht ganz so spektakulär, aber Space Girl riecht göttlich nach Schwarzen Johannisbeeren und Grapefruit. Außerdem lässt sie das Wasser wunderschön glitzern. 
Space Girl hat zusätzlich einen besonderen Platz in meinem Herzen, da es mit meine erste Badekugel von LUSH war. Hachja, hierüber bin ich wirklich traurig und ich kann mir nicht vorstellen, dass Space Girl so unbeliebt war. Schade, schade.

Phoenix Rising (Badekugel) - 4,95 Euro:

Diese Badekugel stand so lange auf meiner Liste und gerade jetzt verlässt sie das Sortiment. Mir war natürlich klar, dass das jetzt die letzte Gelegenheit ist, diese tolle Badekugel zu testen. Ich habe sie zwar noch nicht verbadet, aber Optik und Geruch sprechen bei dieser Badekugel definitiv für sich: Zum Einen hätten wir das wunderschöne Lila der Badekugel, welches Unmengen goldenen Glitzers enthält und zum Anderen hätten wir den super angenehmen Geruch, welcher sehr unaufdringlich und beruhigend nach Zimt duftet.
Phoenix Rising riecht zwar primär nach Zimt, aber ich erschnuppere auch noch andere, warme Gewürze, welche ich nur leider nicht zuordnen kann. Obwohl ich die Badekugel noch nicht getestet habe, werde ich sie mir definitiv hamstern bevor sie das Sortiment verlässt. Sobald dieser Artikel fertig ist, werde ich mich nochmal dem Onlineshop von LUSH widmen. 

EDIT: Ich habe sie mir noch 2x bestellt!^^

Sweetie Pie (Duschjelly) - 13,95 Euro:

Dieses Produkt stand ebenfalls seit geraumer Zeit auf meiner Wunschliste und jetzt, wo auch dieses Produkt aus dem Sortiment geht, habe ich mir endlich einen großen Pott gegönnt. 
Der Name ist bei diesem Produkt definitiv Programm: Sweetie Pie riecht definitiv süßer, als ich es in Erinnerung hatte. Nichtsdestotrotz habe ich mir das Produkt trotzdem gekauft, wobei ich zugeben muss, dass ich mit einem 100g Pöttchen wahrscheinlich besser bedient gewesen wäre. 
Dennoch hat Sweetie Pie einiges zu bieten und wer süße Düfte liebt, der wird mit diesem Duschjelly seine helle Freude haben: Es riecht süßlich-fruchtig nach Schwarzen Johannisbeeren, dunklen Kirschen und Bergamotte - auch hier rieche ich eigentlich primär die Schwarzen Johannisbeeren heraus. 
Ich bin zwar der Meinung, dass es das kleinere Pöttchen auch getan hätte, aber dennoch bin ich froh, dass ich mir dieses Produkt überhaupt gekauft habe. Wie gesagt: Wer ein Fan von süßen, fruchtigen Aromen ist, der sollte sich dieses Produkt sichern bevor es das Sortiment verlässt.

Auch wenn ich etwas traurig bin, dass uns tolle Badekugeln a Phoenix Rising und Spce Girl verlassen, bin ich dennoch gespannt, mit welchen neuen Produkten LUSH auffährt. Ich habe mich in Hannover mit einer Mitarbeiterin unterhalten und sie hat mir hoch und heilig geschworen, dass alle Produkte ehrenhaft vertreten werde. Ich bin ja mal gespannt...

Über welchen Abgang seid ihr am traurigsten? 

Liebe Grüße

 




Freitag, 24. Juli 2015

Glossybox Juli 2015 "Vive la France"

Bonjour mes amies!

Oha, schon wieder ein Unboxing für euch! Dieses Mal ist es die aktuelle Glossybox, welche unter dem verheißungsvollen Motto "Vive la France" steht. Wenn ich an das Motto denke, denke ich automatisch an Streifen, rote Lippen (ja, ich denke irgendwie bei jedem Thema an rote Lippen!) und Macarons. Gewünscht hätte ich mir also einen tollen roten Lippenstift, einen klassischen schwarzen Eyeliner und evtl. ein kleines Armkettchen mit einem Macaronanhänger. Das wäre genial gewesen. Ich kann euch schonmal vorab sagen: Keines der Produkte befand sich in meiner Box.


Erinnert ihr euch noch an meine Aussage, dass die Styleedition die schönste Glossybox ever war? Vergesst diese Aussage! Die Vive la France Edition toppt alles. Das Design, welches von der kanadischen Illustratorin Jamie Lee Reardin stammt, ist einfach unglaublich. Es liegt viel Liebe im Detail, die komplette Box ist "bemalt" und die Tatsache, dass die Künstlerin eigens für die Glossybox "Violette" erschaffen hat, finde ich einfach unglaublich. Die Box ist unglaublich schön und beheimatet die verschiedenen Szenerien Frankreichs: Man erkennt den Eifelturm, die Côte d'Azur, eine Promenade an der Seine, den Louvre...ich liebe die Box. Sie ist einfach unglaublich detailliert illustriert und Violette finde ich auch unglaublich niedlich! Ein unglaublich schöne Box, über welche ich mich wirklich sehr freue.

Elvital Sun Defense Schützendes Sommer Shampoo (2,99 Euro):

Gleich beim ersten Produkt scheiden sich meine inneren Geister. Zum Einen finde ich das Shampoo eigentlich echt interessant, es passt gut in den Juli und gut riechen tut es auch. Andererseits hätte ich mir die dazugehörige Spülung gewünscht, da ich meine Shampoos eigentlich nur mit der dazugehörigen Spülung verwende. Auf eigene Faust nutze ich meine Shampoos eigentlich nie. Das empfinde ich definitiv als Minuspunkt. Plus finde ich das Produkt nicht wirklich französisch. Klar, es passt zwar gut in den Sommer und gerade wenn man am Strand der Côte d'Azur liegt brauchen die Haare auch Pflege, aber es ist kein Produkt, bei welchem ich sofort an Frankreich denken würde. Aus diesem Grund empfinde ich das Produkt doch nicht als allzu passend und hätte mich eher über etwas anderes gefreut. Ein Duschgel von Le petit Marseillais wäre doch viel passender gewesen, oder? Oh Mann, ich sollte in der Kreativabteilung arbeiten. Das war ja phänomenal ausgedacht!^^
Dennoch werde ich das Shampoo wohl dennoch benutzen, da es wirklich ziemlich gut riecht. Ich tigere dann einfach in die nächste Drogerie und kaufe mir die dazugehörige Spülung.

Avène Thermalwasserspray (2,95 Euro):

Ich muss ja gestehen, dass ich mir noch nie ein Thermalwasserspray bewusst selbst gekauft habe. Ich hatte bis dato immer ein Spray in irgendeiner Box drin. Ich meine, mein letztes Spray war im Frühjahr letzten Jahres in der Glossybox und ich habe es nach wie vor in Benutzung. Irgendwie vergesse ich immer, dass ich das Spray in meinem Schrank stehen habe. Gerade im Sommer finde ich es eigentlich echt angenehm, mir das kalte Wasser ins Gesicht zu sprühen, aber irgendwie vergesse ich es immer. Plus mag ich es nicht wirklich, wenn ich mit einem nassen und tropfenden Gesicht durch die Gegend renne.
Mittlerweile ist mein Vorrat an solchen Sprays aber auch ausgereizt: Ich habe noch das ganz alte Avène Spray, dann das neue Spray, plus zwei Flaschen von dem Melvita Erfrischungsspray. Ich bin also bestens bedient und komme locker durch die kommenden zwei Sommer. Oder ich gewöhne mir einfach an, das Spray auch zu benutzen. Momentan ist es wieder etwas schwüler hier in Trier, also würde es durchaus Sinn machen. Mal sehen.

noxidoxi Enhancing Serum Base:

Über dieses Produkt habe ich mich sehr gefreut. Zum Einen da ich den Namen total genial finde und zum Anderen da mich das Produkt an sich einfach enorm anspricht. Ein Serum, welches ich den Tag über verwenden kann, habe ich momentan nicht in meinem Schrank stehen und vom Geruch her kann es mich auch überzeugen: Es riecht sehr zart und angenehm und zieht vorallem schnell ein. Ich werde definitiv versuchen, es in meine tägliche Routine einzubauen. Oh Mann, es riecht wirklich ziemlich gut. Ich habe es gerade nur auf meinem Handrücken getestet und der ist momentan babyweich und riecht ziemlich gut. Ich bin ziemlich gespannt, wie sich dieses Serum machen wird und freue mich, dass ich es in meiner Box hatte.

Bei dem Produkt handelt es sich um eine Luxusprobe (25ml). Das Originalprodukt beinhaltet 30ml und kostet 39,99 Euro.

Manna Kadar Cosmetics Lash Primer (21,30 Euro):

Dieses Produkt finde ich ebenfalls sehr interessant, zumal ich jetzt auch noch das Wimpernserum aus der Fairy Box parallel dazu nutzen kann. Einen Wimpern Primer in der Art und Weise hatte ich auch noch nicht und ich bin immens gespannt, wie sich meine Wimpern unter dem Duo verhalten werden.
Laut Glossymagazin kann man den Primer sowohl vorm Schlafengehen, als auch vor der täglichen Mascaranutzung verwenden. Morgens habe ich schlichtweg keine Zeit um zig Schichten auf meine Wimpern zu bringen, d.h. ich werde das Produkt wohl nur Abends verwenden. Ich bin super gespannt und freue mich, dass ich auch dieses Produkt in meiner Box hatte!

Lollipops Make Up Lip Balm "Délicieuse" (4,95 Euro):

Dieser Name ist definitiv Programm! Das Lipbalm riecht unglaublich süß und vanillig und irgendwie zuckerwattig. Es riecht wirklich genial. Es riecht so intensiv aus der Tube heraus, dass die komplette Box nach Vanille und Zuckerwatte riecht. Ich kann es kaum erwarten, den Balm auszuprobieren, was aber leider noch etwas zurückgestellt werden muss, da ich momentan noch einen Labello in Benutzung habe. Danach werde ich aber definitiv dieses Produkt ausprobieren, da es wirklich unglaublich gut duftet. Die Kombination Bienenwachs und Macadamianussöl klingt auch recht pflegend, also passt die Pflege auch. Oh Mann, ich bin total gespannt! Ich würde es am liebsten essen!

Anfangs war ich von der Box nicht wirklich überzeugt. Ich fand die Produkte teilweise nicht zum Thema passend und vom ersten Eindruck her haben mich die Produkte auch nicht sonderlich umgehauen. Als ich den Artikel eben allerdings geschrieben habe und mir die Produkte etwas genauer angesehen habe, bin ich eigentlich doch recht zufrieden. Ich finde es gut, dass die Glossybox sich nicht am Thema Frankreich an sich orientiert hat, sondern verstärkt französische Marken in die Box gelegt hat. Meine absoluten Highlights sind das Serum, der Balm und der Wimpern Primer. Oh es gab sogar noch ein Goodie: Ein Selbstbräunertuch, welches ich aber definitiv nicht verwenden werde. Ich kann damit absolut nichts anfangen und ein Tuch reicht wohl kaum für den kompletten Körper.
Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit der Box - sowohl mit dem Design, als auch mit dem Inhalt. Daumen hoch Glossybox! Eine tolle Box habt ihr da gezaubert!

Mittwoch, 22. Juli 2015

Fairy Box Juli 2015

Hallo ihr Lieben!

Kommt es mir nur so vor oder lade ich momentan ein Unboxing nach dem nächsten hoch? Jetzt habe ich nämlich die aktuelle Fairy Box für euch, welche mir auch diesen Monat noch einmal freundlicherweise zur Verfügung gestellt worden ist. Vielen Dank dafür!
Nachdem ich die letzte Box bereits nicht so berauschend fand, war ich natürlich umso gespannter, ob mich die aktuelle Box wieder etwas mehr begeistern konnte. Ob es geklappt hat? Seht selbst:

eco cosmetics Sonnencreme LSF 10 (8,75 Euro):

Mit diesem Produkt kann ich leider absolut gar nichts anfangen. Zum Einen, da ich eigentlich schon genug Sonnenschutzprodukte habe und zum Anderen, weil mir der Lichtschutzfaktor nicht ausreicht. Ich achte zwar erst seit Kurzem drauf, aber selbst meine Tagescreme hat einen höheren Lichtschutzfaktor, von daher werde ich diese Sonnencreme definitiv nicht benutzen. Über den Duft kann ich euch leider nicht allzu viel sagen, da sie noch versiegelt ist und da ich sie nicht behalten werde, wollte ich das Siegel nicht brechen.

eco cosmetics After Sun Lotion (7,95 Euro):

So wirklich freuen tue ich mich über dieses Produkt zwar nicht, aber ich kann mit einer After Sun Lotion zumindest mehr anfangen. Ich habe momentan zwar noch eine offen und um ehrlich zu sein verwende ich eigentlich so gut wie gar keine After Sun Lotionen, aber ich empfinde es sinnvoller als die Sonnencreme mit dem kaum vorhandenen Lichtschutzfaktor. Dennoch denke ich, dass ich auch dieses Produkt nicht behalten werden. Wie gesagt: In meiner momentanen After Sun Lotion ist noch so viel drin, dass ich einfach keine andere nebenher brauche.

Sante Lash Extension (16,95 Euro):

Kommen wir nun zu einem Produkt, über welches ich mich wirklich freue und mit welchem ich auch wirklich etwas anfangen kann. Mein letztes Wimpernserum von HairPlus ist nämlich bereits leer und da ich von dem Ergebnis echt überrascht war, freue ich mich natürlich umso mehr, dass ich jetzt die Gelegenheit habe, ein weiteres Wimpernserum zu testen. Das HairPlus Serum hat meinen Wimpern wirklich gut getan: Sie waren bedeutend länger. Leider nicht wirklich voller, aber wo nichts ist, kann ja auch nichts verbessert werden, oder? Ich bin jedenfalls gespannt, ob das Sante Serum ähnliche Wunder vollbringen kann und ob meine Wimpern wieder etwas länger werden. 

Benecos Natural Nail Polish Remover (3,99 Euro):

Dieses Produkt finde ich lustigerweise auch recht interessant und das, obwohl ich eigentlich noch genug Nagellackentferner in meinem Schrank stehen habe. Aber die Tatsache, dass das Produkt ziemlich angenehm riecht, finde ich alleine schon ziemlich überzeugend. Ich hasse diesen beißenden, scharfen Nagellackgeruch. Bäh. Dieses Produkt riecht eigentlich recht blumig-frisch, was ich zur Abwechslung einmal recht angenehm finde. 
Ich bin jedenfalls gespannt, was dieses Produkt kann. Es ist ohne Aceton, aber darauf kommt es mir persönlich nicht so an. Ich greife zwar auch in der Drogerie automatisch nach den acetonfreien Nagellackentfernern, aber mir würde kein Zacken aus der Krone brechen, wenn ich mal einen acetonhaltigen Entfernen mitnehmen müsste. Sooft lackiere bzw. entlackiere ich meine Nägel dann doch nicht. Ja, doch, ich bin recht gespannt auf das Produkt!

Benecos Nagellack in "Minty Day" (3,89 Euro):

(Sorry, die Bilder sind leider etwas unscharf. Ich muss sie mit meinem Handy knipsen - soweit waren sie scharf. Als ich sie allerdings auf meinen Computer ziehen wollte, gab es irgendeinen Dateifehler und jetzt sind sie nicht mehr scharf, bzw. andere Aufnahmen haben einen Streifen drüber ._.)

Neben dem Wimpernserum habe ich mich sehr über diesen Nagellack gefreut. Ich habe es bis dato noch nicht geschafft, mir "Mint Candy Apple" von essie zu kaufen, also kommt mir dieser gräulich-mintige Lack gerade richtig. Ich habe bis dato zwar nur einen Nagel lackiert, aber das ging ziemlich leicht und er war auch recht deckend. Neben dem Serum definitiv das beste Produkt aus der Box!

Das war die aktuelle Fairy Box und ich muss sagen, dass sie mich nicht wirklich vom Hocker reißen kann. Ich finde sie zwar nicht schlecht, aber so richtig gut irgendwie auch nicht. Ich würde sagen, dass das ein solides Mittelding war. Am besten fand ich den Nagellack und das Wimpernserum. Die beiden Sachen haben mir wirklich richtig gut gefallen. Die beiden Sonnenschutzprodukte passen zwar in den Juli, aber über den LSF 10 kann ich eigentlich nur lachen. Der Nagellackentferner ist eigentlich auch ganz nett, aber ich hätte auch ohne ihn leben können. 

Liebe Grüße


Montag, 20. Juli 2015

DouBox Juli 2015

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich mit meiner zweiten DouBox zurück. Nach einem mehr als gelungenen Einstieg waren meine Erwartungen an die zweite Box natürlich höher als sonst. Zwar konnte die Box meine Erwartungen nicht erfüllen, dennoch bin ich auch den zweiten Monat in Folge sehr zufrieden und natürlich möchte ich euch den Inhalt nicht vorenthalten:

Annemarie Börling "For Lips" Lippenpflege (7,99 Euro):

Mit Pflegestiften kriegt man mich ja immer. Ich liebe Pflegestifte und da ich gerade im Winter zu sehr spröden Lippen neige, trage ich auch in sämtlichen Taschen einen Pflegestift mit mir rum. Allerdings ist es wichtig, dass die Pflegestift nicht getönt sind. Das mag ich nämlich gar nicht. Zu Schulzeiten hatte ich nämlich einen gelben und einen roten Labello und gerade der Gelbe hat meine Lippen peinlicherweise eingefärbt, sodass ich seitdem eine Art Trauma habe. Von daher gibt es bei mir nur Pflegestifte ohne Farbe.
Der Pflegestift von Annemarie Börling hat glücklicherweise keine Farbpartikel und er riecht auch sehr angenehm nach Vanille. Ein durchaus solides Produkt über welches ich mich sehr freue und welches ich auch definitiv ausprobieren werde!
Bei diesem Produkt hätte es übrigens alternativ noch einen Lippenpflegestift mit LSF 20 gegeben. Ich muss sagen, dass ich mit meinem Pflegestift ohne LSF wesentlich glücklicher bin, da ich Pflegestifte mit LSF immer sehr "maskenartig" finde. Die Lippen sind zwar gut geschützt, aber ich mag den dicken Schmierfilm auf den Lippen leider nicht so. Also hatte ich - meiner Meinung nach - definitiv die bessere Wahl in der Box.

Alessandro Miniaturnagellack in "39 Exotic Strawberry":

Kommen wir nun zu einem Produkt, mit welchem ich leider nicht ganz so viel anfangen kann. Über Nagellacke freue ich mich eigentlich immer und gerade der Lack aus der letzten DouBox war wirklich der absolute Wahnsinn. Den zu toppen ist definitiv sehr, sehr schwierig. 
Auch bei den Nagellacken hatte man laut Broschüre eine Auswahl von drei verschiedenen Sommerlacken. Soweit ich das im Heftchen erkennen kann, hätte es neben meinem rosafarbenen Lack entweder einen mintfarbenen oder einen peachigen Lack gegeben. Dieses Mal hatte ich leider Pech: Über die anderen Farben hätte ich mich definitiv mehr gefreut.
"Exotic Strawberry" ist ein perlmuttartig schimmernder Rosaton, welcher mir leider so gar nich gefällt. Er erinnert mich irgendwie an die Lacke, die meine älteren Tanten immer getragen haben. Diese typischen, frostigen Tantchenfarben. Die kennt ihr doch bestimmt oder? Von daher bin ich mit diesem Nagellack leider absolut nicht zufrieden: Er wird also verschenkt.

Arcaya Eyelift Ampullen (9,99 Euro): 

Über dieses Produkt habe ich mich ebenfalls sehr gefreut, da ich so eine Art von Produkt noch nie hatte. Als ich eben bei Douglas nachgesehen habe, wieviel die Ampullen kosten, fielen mir spontan die Bewertungen ins Auge. Viele finden den Effekt gut und sind auch überzeugt, aber die Glasampullen sind wohl sehr hinderlich was den Auftrag angeht. Theoretisch würde man wohl mit einer halben Ampulle für beide Augen auskommen, aber da man die Ampullen nicht verschließen kann, trocknet der Inhalt wohl ein und ist damit nicht mehr zu gebrauchen. Macht Sinn und das finde ich auch ein bisschen ärgerlich. Gut, die Ampullen kosten nicht die Welt, aber die Tatsache, dass man eben gezwungen ist, eine komplette Ampulle für beide Augen zu verwenden ist eben etwas schade. Dennoch bin ich gespannt, ob die Ampullen auch etwas gegen meine kleinen Augenfältchen ausrichten können.

Annayake Hikari Lippenstift in "20" (24,99 Euro):

Definitiv das Haupt- und Starprodukt der Box: Ein originalgroßer Annayake Lippenstift in einer Farbe, mit der ich leider ebenfalls absolut gar nichts anfangen kann. Ein pudriges Rosarot, welches ja eigentlich ganz schön ist, aber leider kann ich mir die Farbe an mir nicht vorstellen und ich würde mich mit ihr auch nicht wohl fühlen. Glücklicherweise habe ich schon einen erfreuten Abnehmer gefunden, somit bekommt der Lippenstift doch noch eine Chance. Hätte der Lippenstift den richtigen Farbton gehabt, hätte ich mich definitiv sehr über ein solches Produkt gefreut. Ich freue mich immer über hochwertige Lippenstifte - vorausgesetzt sie haben meine Farbe. Die anderen beiden Töne, die es alternativ gegeben hätte - ein Kirschrot oder ein bräunliches Rot - hätten mich definitiv glücklicher gemacht, aber naja, dieses Mal hatte ich mit den Auswahlmöglichkeiten anscheinend nicht so viel Glück.

Helene Fischer Duftprobe "That's me!":

Okay, eine obligatorische Duftprobe als fünftes Produkt ist definitiv Ansichtssache, aber immerhin ist es eine große Duftprobe.
Ich gehöre zu der Gruppe, die Helene Fischer eher nicht mögen. Sie als Person finde ich ja noch recht sympatisch, aber ich kann mit ihrer Musik einfach absolut gar nichts anfangen. Aus diesem Grund war ich auch nicht sonderlich begeistert, als ich das Parfum in meiner Box gefunden habe. Ich muss aber fairerweise sagen: Es riecht gar nicht so schlecht! Im Gegenteil: Es riecht sogar ganz gut. Blumig, frisch und sehr angenehm zu tragen. Habe ich so um ehrlich zu sein nicht erwartet. Dennoch muss ich sagen, dass mir hier das typische "Starduftphänomen" aufgefallen ist: Ich finde, viele Stardüfte (Christina Aguilera, Tailor Swift...) haben eine ähnliche Duftkomponente oder eben einen bestimmten Duftstoff, den sich viele Parfums teilen. "That's me!" riecht zwar gut, aber es riecht irgendwie wie ein klassischer Starduft - irgendwas riecht an denen irgendwie immer gleich.

Auch wenn mich diese Box nicht so wie die Letzte überzeugen konnte, muss ich doch sagen, dass ich recht zufrieden war. Ich hatte leider Pech, als es um die Farben bei dem Nagellack und dem Lippenstift ging, aber prinzipiell finde ich diese Box recht gelungen. Ich für meinen Teil freue mich auf die nächste Box und noch bin ich echt froh, dass ich das Abo endlich abgeschlossen habe!

Liebe Grüße


Samstag, 18. Juli 2015

Langzeitstudien V: Glossybox Edition Teil III

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich mit meinen Langzeitstudien, bzw. genauer gesagt mit den Langzeitstudien der Glossybox zurück. Jedes halbe Jahr wollte ich euch einen kleinen Einblick über die vergangenen sechs Glossyboxen geben und wieviel bzw. was ich aus den Boxen überhaupt noch verwende. HIER geht es übrigens zum letzten Teil, welcher bis zur Dezember Box letzten Jahres gereicht hat.
Ich bin selbst etwas gespannt, da ich mitunter schon gar nicht mehr weiß, was ich über die Monate alles in den Boxen hatte.
Da der Post an sich bestimmt ziemlich lang sein wird, komme ich auch ohne weitere Umschweife zur Sache:

Januar 2015 "Body&Soul":

Laut meinem Post aus dem Januar fand ich die Box ganz gut - so gut, dass ich nicht mal ein Highlight aus der Box benennen konnte. Ich muss jetzt nur leider gestehen, dass ich mich an das Motto, bzw. an die Produkte, die unter dem Motto stehen, überhaupt nicht mehr erinnern kann. Der Einfachkeit halber werde ich auch wieder nur die Produkte posten, die ich auch wirklich benutzt habe:


Monu Skincare - Firming Fiji Facial Oil:

An dieses Produkt kann ich mich leider nur noch ganz dunkel erinnern. Ich weiß, dass ich es aber definitiv ein paar Mal verwendet habe. Der Geruch war zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber meine Haut hat es eigentlich recht gut vertragen. Ich habe das Produkt vielleicht ein oder zwei Monate regelmäßig verwendet, aber dann habe ich es doch weggeschmissen. Letztenendes war es mir dann doch zu ölig.

Absolute New York - Garlic Nail Treatment: 

Ich weiß noch wie doof ich geguckt habe, als ich dieses Produkt aus meiner Box gezogen habe. Knoblauch für die Fingernägel? Konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen. Ich benutze den Lack eigentlich erst seit ca. einem Monat. Mein Unterlack ist nämlich leer gegangen und da ich mir nicht extra einen kaufen wollte, nutze ich momentan diesen Lack als Unterlack. Ist nicht die allerbeste Lösung, zumal ich ihn als Unterlack auch nicht wirklich überzeugend finde, aber als Treatment kann ich ihn aufgrund meines Jobs leider nicht nutzen. Meine Nägel müssen im medizinischen Bereich nunmal komplett unlackiert sein, also fällt das Treatment leider flach.

believa - Natural Intensive Pflegecreme:

Diese Creme hat mir ziemlich gut gefallen und gerade in den kalten Wintermonaten tat sie meiner Gesichtshaut wirklich gut. Momentan steht die Creme erstmal im Schrank, da ich sie für den Sommer einfach zu reichhaltig finde. Dennoch muss ich sagen, dass mir die Creme wirklich sehr gut gefallen hat und die Tatsache, dass auch nur noch 1/4 in der Tube ist, spricht wohl auch für die Creme.


Verwendete Produkte: 3/5 (+Goodie)



Hachja, der Februarausgabe fiebere ich ja meist ziemlich entgegen, da die Glossybox im Februar meist mit einem zuckersüßen Design daher kommt. Dies war auch in diesem Jahr der Fall und der Inhalt konnte mich ebenfalls sehr überzeugen:

aldo VANDINI - Pure Moments Hydro Handbalsam "Baumwolle & Weiße Magnolie:

Diese Handcreme ist bei mir nach wie vor in sparsamer Benutzung, da sie einfach so unglaublich gut riecht und ich nicht möchte, dass sie leer geht. Ich weiß zwar, wo ich mir die Handcreme prinzipiell nachkaufen kann, aber da ich momentan noch so viele offene Cremes herumstehen habe, wollte ich mir nicht noch eine weitere Handcreme dazu kaufen. Aus diesem Grund wird sie sparsam benutzen - so bleibt sie mir noch länger erhalten und ich erfreue mich nach wie vor an dem göttlichen Duft und an dem verblüffenden Effekt auf der Haut.

Kueshi Natural and Pleasent Cosmetics - Revitalizing Face Toner:

Dieses Produkt habe ich zwar noch nicht benutzt, aber ich habe es auch weder weggegeben, noch weggeschmissen. Es steht nämlich in meinem Schrank und wartet darauf benutzt zu werden. Momentan habe ich leider noch recht viele Gesichtswässerchen offen, also muss es wohl noch ein bisschen in meinem Schrank warten, aber ich werde es definitiv verwenden!

essie Nagellack in "Double Breasted Jacket":

Über schöne Lacke in Boxen freue ich mich ja immer und über einen essie Lack in einer Glossybox freue ich mich auch immer besonders. Ich hatte sogar Glück und hab eine Farbe abbekommen, die mir auch wirklich gefällt. Dennoch muss ich sagen, dass ich den Lack bis dato nur einmal lackiert habe. Das hat nichts damit zu tun, dass ich den Lack nicht mag, sondern eher mit der Tatsache, dass ich einfach nie meine Nägel lackiere. Unter der Woche geht es aufgrund meines Jobs nicht und am Wochenende bin ich meist zu faul. Sollte ich mir mal die Nägel lackieren, greife ich eigentlich immer auf meine besonderen Lieblingen zurück. Zu diesen gehört Double Breasted Jacket zwar nicht, aber ich finde den Lack nach wie vor sehr schön und werde ihn bestimmt irgendwann nochmal lackieren.


Verwendete Produkte: 3/5 (+Goodie)



An diese Box kann ich mich leider auch absolut gar nicht mehr richtig erinnern. Im Gegensatz zu den Vorgängerboxen konnte mich die Glossybox aus dem März leider nicht wirklich begeistern. Gucken wir doch mal, ob sich meine Meinung geändert hat und ob ich mit den Produkten im Nachhinein doch etwas anfangen konnte:

Naobay Moisturizing Peeling:

Dieses Produkt habe ich tatsächlich schon aufgebraucht und ich muss sagen, dass ich mich gegen Ende echt durchbeißen musste. Mir hat weder der Peelingeffekt, noch der Geruch gefallen, aber ich habe es geschafft, das Produkt aufzubrauchen und das macht mich schon etwas stolz. Jaha!


Kneipp Regenerierende Nachtpflege:

Auch wenn ich dieses Produkt noch nicht ausprobiert habe, zähle ich es zu den Produkte dazu, da ich auf jeden Fall vorhabe, das Produkt zu nutzen. Es steht momentan eben nur noch in seinem Schränkchen und wartet auf seinen Einsatz. 
Verwendete Produkte: 2/5 (+Goodie)


Auch hier muss ich sagen, dass ich mich partout nicht mehr an die Produkte erinnern kann. Anhand des Titels kann ich mir gerade auch nicht wirklich viel herleiten. Der Inhalt war wohl so mittelmäßig, aber wie gesagt: Momentan erinnere ich mich wirklich an rein gar nichts:

Naked Lips - Superfruit Lipbalm:

Dieses Lipbalm wartet in meinem scheinbar riesigen Vorratsschrank ebenfalls noch auf seinen Einsatz. Prinzipiell ist es aber meine nächste Wahl, denn der Labello, den ich momentan auf der Arbeit nutze, ist bald leer. Da ich meine eos Lipbalms eher Zuhause nutze und ich als zweite Wahl nur noch einen leicht färbenden Balm habe, werde ich diesen Balm wohl demnächst anbrechen.

Dr. Severin Bio Aftershave Balm for Women:

Dieses Balm habe ich momentan ebenfalls in Benutzung und ich muss sagen, dass ich nicht wirklich glücklich mit ihm bin. Gerade aufgrund der Tatsache, dass die Vollgröße satte 40 Euro kostet, habe ich definitiv etwas anderes erwartet. Meine Pickelchen sind nach dem Rasieren nach wie vor da und ich habe das Gefühl, dass ich unter dem Balm häufiger Eiterpickelchen bekomme. Also bewirkt das Balm bei mir eher das Gegenteil. Ich bin mir nichtmal mehr sicher, ob ich es überhaupt aufbrauchen werde. Da lobe ich mir mein 2 Euro Aftershave Balm von DM.

Verwendete Produkte: 2/6


Mai 2015 "Style Edition":

Oh die Style Edition hatte diese wunderschöne Design-Box, die nach wie vor auf meinem Schlafzimmerschrank steht. Diese Box hat wirklich das schönste Design überhaupt und mit den Produkten war ich eigentlich auch recht zufrieden:


OSIS+ Glamination Smooth Polish Elixir:

Dieses Spray befindet sich momentan rege in Benutzung und ich bin auch wirklich zufrieden mit dem Spray. Es riecht unglaublich gut und meine Haar glänzen mit dem Produkt auch wirklich recht schön. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass ich es mir irgendwann einmal nachkaufe, aber noch habe ich ja genug.

Nutraluxe MD Eyeliner mit Eyelash Formula:

Hachja, der 39,99 Euro Eyeliner. Steht in meinem Schränkchen für Notfälle bereit. Ich habe ihn schon diverse Male benutzt und bin nicht wirklich zufrieden mit ihm. Wenn es mal schnell gehen muss und ich wirklich keine Zeit habe, verzichte ich auf meinen Bobbi Brown Geleyeliner und ziehe mir einen schnellen Lidstrich mit diesem Eyeliner. Dann schwinge ich mich aufs Fahrrad, meine Augen tränen im Fahrtwind und wenn ich auf der Arbeit ankomme, ist mein Wing weg. Sorry, aber das ist bei so einem teuren Produkt ein abolutes Unding. Wie gesagt: Ich habe ihn zwar in notfallmäßiger Benutzung, aber überzeugen kann er mich nicht.

A-Derma Sensifluid mizellare Reinigungsmilch:

Dieses Produkt habe ich ebenfalls in regelmäßiger Benutzung, da ich echt viele Reiniger offen habe und sie dringend aufbrauchen muss. Bis dato bin ich mit dem Produkt auch richtig zufrieden und das, obwohl es sich um einen cremigen Entferner handelt. Ich nutze ihn meist, nachdem ich mein Gesicht bereits mit einem Abschminktuch gereinigt habe: Er entfernt die letzten Make Up Reste ziemlich gut, riecht sehr gut und hinterlässt ein streichelzartes Hautgefühl. Dennoch kommt er nicht an meine geliebte Mizellenlösung von Bioderma ran. Ich gebe zwar zu, dass ich das Hautgefühl mit diesem Reiniger angenehmer finde, aber was das Abschminkergebnis angeht, vertraue ich eher auf Bioderma. Andererseits schafft mein Bioderma auch nicht immer alles...hm. Ich gucke mal, was ich über das Produkt denke, wenn ich es wirklich endgültig aufgebraucht habe.

Malu Wilz Beauté Creamy Eyeshadow:

Obwohl mich dieser Lidschatten anfangs nicht wirklich überzeugt hat, habe ich ihn letztenendes doch behalten. Ich glaube, als Base macht er sich ganz gut und da ich gerne blaue Smokey Eyes trage, findet dieser Lidschatten bestimmt noch Verwendung, zumal ich mir gerade auch viele, neue Blautöne bestellt habe. Ich bin gespannt, wie er sich als Base bei blauen Smokey Eyes machen wird.


Verwendete Produkte: 4/5
 


Gut, die Juni-Box habe ich euch ja erst vorgestellt, also dürfte der Inhalt ja noch recht frisch sein:

Fresh Line - Organic Cosmetics from Greece - Body Spray "Poseidon": 

Hachja, über dieses Produkt habe ich euch ja bereits im letzten Posting die Ohren vollgeschwärmt. Ich bin auch nach wie vor sehr verliebt in den Duft und sobald mein jetzigen Bodyspray aufgebraucht ist, werde ich definitiv dieses Spray benutzen. Okay, vielleicht werde ich es aich früher benutzen, da mein Victorias Secret Bodyspray partout nicht leer wird. Keiner sagt, dass man nicht auch mehrere Bodysprays in Benutzung haben darf.

Aussie Miracle Beach Waves Spray:

Dieses Spray hatte ich die letzten Wochen vermehrt in Benutzung. Gerade wenn es draußen so abartig warm ist, sehe ich es definitiv nicht ein, meine Haare zu föhnen, geschweige denn zu glätten. Ich bin dann aus der Dusche, habe mich soweit fertig gemacht, habe mir das Spray in die Haare gesprüht und habe sie anschließend an der Luft trocknen lassen. Das Ergebnis waren schöne, definierte Locken, welche sich zwar etwas crunchy und trocken angefühlt haben, aber den Tag über schön in Form blieben. Das Spray ist vielleicht nicht das beste Spray für meine Haare, aber ich mag das Ergebnis und da ich es im Verhältnis doch recht selten benutze, ist es bestimmt okay.

Verwendete Produkte: 2/5

Fazit:

Laut Adam Riese habe ich von den 31 Produkten die ich im ersten halben Jahr in meinen gesamten Boxen hatte, "nur" 16 Produkte intensiv benutzt bzw. in regelmäßiger Verwendung. Statistisch gesehen, würde sich die Box für mich eigentlich eher weniger lohnen, aber ich muss sagen, dass ich nach wie vor ein großer Fan der Glossybox bin. Auch wenn ich mit vielen Produkten nichts anfangen kann, freue ich mich jeden Monat aufs Neue auf die Box. Ich liebe es, die Augen zu schließen, blind in die Box zu greifen und ein Produkt herauszuziehen. Die Produkte, die ich im Nachhinein doch nicht gebrauchen kann, verschenke ich einfach. So mache ich anderen noch eine kleine Freunde und das macht mir wiederum eine Freude. Ja, ich werde mein Abo weiterhin behalten und ich freue mich auch schon tierisch auf die nächste Box, da sie wieder ein spezielles Design haben wird!

Liebe Grüße


Dienstag, 14. Juli 2015

Urban Decay Lidschatten "Tonic" und "Backfire"

Hallo ihr Lieben!

Seitdem ich auf Instagram (JennyvonEden) angemeldet bin, hat sich meine Make Up Sammlung exponentiell vergrößert. Das liegt vorallem daran, dass ich täglich mit neuen, unglaublich interessanten Make Up Produkten konfrontiert werde, die ich dann natürlich auch haben muss. So erging es mir auch mit den wunderschönen Lidschatten "Tonic" und "Backfire" von Urban Decay. Da ich bereits zwei Lidschatten, sowie einige Paletten von Urban Decay besitze, weiß ich, dass sie qualitativ eine Menge auf dem Kasten haben. Urban Decay gehört sowieso mit zu meinen liebsten Kosmetikmarken überhaupt und ich kann euch sagen, dass ich mir nächsten Monat noch das ein oder andere Produkt gönnen werde.
Die Urban Decay Lidschatten machen optisch definitiv immer eine Menge her: Mir gefällt das verruchte, dunkle Image um Urban Decay sehr und ich freue mich jedes Mal, wenn ich ein neues Produkte aus dem Hause Urban Decay bei mir Zuhause begrüßen darf. 
Ich weiß noch, dass ich meine erste Naked Palette damals über Beautybay bestellt habe und wie unglaublich glücklich mich diese Palette gemacht hat bzw. immer noch macht. Urban Decay hat die Farben die ich liebe, die komplette Aufmachung der Marke spricht mich total an und die immense Produktvielfalt lässt mein kleines Make Up Herzchen natürlich auch schneller schlagen. Kurzum: Ich liebe die Produkte aus dem Hause Urban Decay und ich kann euch jetzt schon vorab verraten, dass ich auch diese beiden Schätzchen lieben werde:


"Backfire" (18,99 Euro):

Machen wir uns nichts vor: Ich habe eine Schwäche für lilafarbene Lidschatten. Lila macht gute Laune, lilafarbene Lidschatten bringen grüne Augen zum leuchten und Lila ist einfach nur toll.
Backfire ist zwar kein "reines" Lila, sondern ein recht pinkstichiger, warmer Pflaumenton mit einem unglaublich schönen, pink-goldigen Schimmer.
Je nach Lichteinfall schimmert Backfire unglaublich schön: Von Gold über Pink bis Lila ist eigentlich alles mit dabei. Ich bin nach den ganzen Glitzerlidschatten ganz froh, dass dieser hier "nur" schimmert, da ich hierbei definitiv kein Problem mit losem Glitzer haben werde.
Der Lidschatten an sich ist unglaublich gut pigmentiert und sehr, sehr seidig. Er lässt sich ohne viel Aufwand auf dem Lid verteilen und super einfach verblenden. Ein absolut unkomplizierter Lidschatten, welcher gleichzeitig jedoch zu den schönsten und interessantesten Lidschatten meiner Sammlung gehört. Ich kann euch diesen Lidschatten nur ans Herz legen: Wer von euch auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen, interessanten und unkompliziertem Lidschatten ist, der sollte sich definitiv einmal die Lidschatten von Urban Decay genauer ansehen!
Oh und was ich an den Lidschatten auch genial finde: Sie befinden sich in einem hochwertigen Döschen, aus welchem sie sich ganz einfach rausklicken lassen. Man muss den Lidschatten einfach nur von unten herausdrücken und schon kann man ihn in eine leere Urban Decay Palette setzen. Da ich mittlerweile 4 Monolidschatten besitze, werde ich mir nächsten Monat definitiv noch die unglaublich schöne Urban Decay Leerpalette "Nirvana" kaufen.


Tonic (18,99 Euro):

Der Effekt von Tonic lässt sich leider nur unglaublich schwer bis gar nicht einfangen. Tonic schimmert nämlich unwahrscheinlich intensiv duochrom in Rosa und Blau. Je nach Lichteinfall weist Tonic aber noch einen leichten, grünlichen Schimmer auf. Es ist einfach irrsinnig schwer, diese besondere Farbe in irgendeiner Art und Weise zu beschreiben. Er ist einfach unglaublich besonders. Was die Farbe bzw. den Effekt angeht, geht der Punkt definitiv an Tonic. Backfire ist zwar auch unglaublich schön, aber der Effekt von Tonic ist einfach überwältigend. Qualitativ ist er genauso gut wie Backfire: Seidig, top pigmentiert und gut zu verblenden.
Tonic kann ich ebenfalls wärmstens weiterempfehlen, zumal es sich hierbei um einen wirklich besonderen Lidschatten handelt. Solltet ihr die Gelegenheit haben, dann müsst ihr ihn unbedingt einmal swatchen. Ich kann euch fast versichern, dass ihr euch genauso schockverlieben werdet, wie ich es getan habe.

Links Backfire, rechts Tonic


Liebe Grüße


Sonntag, 12. Juli 2015

ColourPop Part II: Mondays in Malibu Set

Hallo ihr Lieben! 

Weiter gehts mit dem zweiten Teil meines ColourPop Einkaufes. Dieses Mal dreht sich alles um das wunderschöne "Mondays in Malibu" Set, welches ihr nach wie vor bei ColourPop kaufen könnt. Ich meine nämlich, dass es die Lidschatten aus dem Set nicht einzeln zu kaufen gibt. Ich kann mich aber auch irren. Korrigiert mich bitte, insofern ich falsch liegen sollte.
Das Mondays in Malibu Set besteht aus ingesamt 6 Farben, welche harmonisch aufeinander abgestimmt sind und verschiedene Finishes besitzen. Ich muss ja sagen, dass mir der Karton bzw. die ganze Aufmachung des Sets wahnsinnig gut gefällt. Die Lidschatten harmonisieren sehr
gut miteinander, sie passen zum Thema der Box und das Design an sich gefällt mir auch irrsinnig gut.
Auf dem Deckel befinden sich künstlerisch hingekleckste Palmen, sowie rosegoldene Elemente, welche wunderschön glänzen und dem Karton etwas sehr edles verleihen. Die Farben passen perfekt zueinander und machen richtig Lust auf den Inhalt. 
Die Kartonverpackung ist im Allgemeinen mehr als stabil und sehr hochwertig. Ich werde die Lidschatten auch definitiv in dem Karton behalten, da ich es niemals über das Herz bringen könnte, diesen schönen Karton wegzuschmeißen. 
Die Lidschatten sitzen in einem kunterbunten Mosaikkarton und bewegen sich keinen Milimeter. Man muss wirklich ordentlich dran ruckeln, damit man die Lidschatten aus dem Karton heraus bekommt, was natürlich abermals für die Qualität der Verpackung spricht. 
Kommen wir nun zum Inhalt:


Gecko (Pearlized):

Auf Gecko habe ich mich eigentlich am meisten gefreut, da ich so einen Lidschatten zum Einen noch nicht in meiner Sammlung besitze und zum Anderen fand ich ihn auf den Swatches unglaublich interessant und einzigartig. ColourPop beschreibt den Lidschatten als "soft opalescent silvery green with pink duo chrome finish", was ich so auch fast unterschreiben würde. Mir fehlt jedoch der grüne Schimmer, welchen ich leider nicht wirklich entdecken kann. Dennoch gefällt mir der Lidschatten aufgrund des tollen duochromen Finishes sehr. Man muss ihn zwar etwas schichten um ein wirklich gut deckendes, schimmerndes Ergebnis zu bekommen, aber das nehme ich bei dieser spannenden Farbe gerne in Kauf. Definitiv eines der beiden Highlights aus dem Set!


Prickly Pear (Metallic):

Kommen wir nun zu einem Lidschatten, welchen ich auch schon relativ häufig bei Instagram gesehen habe: Prickly Pear. ColourPop beschreibt den Lidschatten als "warm-toned Plum with tons of tons of gold and pink glitter", was den Nagel eigentlich ziemlich gut auf den Kopf trifft. Vorallem der tolle Schimmer ähnelt dem, den ich schon bei "So Quiche" so bewundert habe. Prickly Pear funkelt wirklich wie verrückt und die Farbe kann man herrlich in bräunliche Smokey Eyes integrieren. Diesen Lidschatten muss man ebenfalls etwas schichten, aber das Endergebnis kann sich aufgrund des tollen Schimmers wirklich sehen lassen. 


Sand Swoon (Satin Luxe):

Sand Swoon ist leider mit Abstand der enttäuschendste Lidschatten aus dem ganzen Set. Zu seiner Verteidigung muss ich aber auch sagen, dass ich mir Allgemein niemals einen pastelligen, rosafarbenen Lidschatten ausgesucht hätte. ColourPop beschreibt den Lidschatten als "true pastel pink softly sprinkled with gold flecks", welchem ich bedenkenlos zustimmen kann. Allerdings kann mich Sand Swoon nicht wirklich überzeugen: Es ist einfach nicht meine Farbe und sobald man ihn verblendet, blendet man ihn weg. Der goldene Schimmer ist zwar ganz schön, aber irgendwie passt er meiner Meinung nach überhaupt nicht zu der Grundfarbe des Lidschattens. Ich werde den Lidschatten war behalten (ansonsten hätte das Set ein freies Loch und das könnte der Monk in mir nicht ertragen), aber ich bezweifle, dass ich ihn jemals verwenden werde.


Snake Bite (Ultra-Metallic):

Ich muss ja sagen, dass ich von den ColourPop Lidschatten etwas enttäuscht bin. Aufgrund der immensen positiven Meldungen, hatte ich natürlich auch dementsprechend hohe Erwartungen an den Auftrag und an die Qualität der Lidschatten. Sie sind keinesfalls schlecht, aber die Tatsache, dass ich schichten muss und dass die Lidschatten fast ausschließlich creasen, nervt mich doch etwas. Dann kam Snake Bite und hat mich - was die Pigmentierung angeht - komplett aus den Socken gehauen. ColourPop beschreibt dieses Schätzchen als "Mid-tone warm gold", was ich - verglichen mit den Beschreibungen der restlichen Lidschatten - etwas untertrieben finde. Snake Bite ist ein warmes, kupfriges Gold, welches unglaublich intensiv pigmentiert ist. Das ist nicht untertrieben. Es ist wirklich extrem gut pigmentiert. Ich wage sogar zu behaupten, dass ich in meiner Sammlung keinen Lidschatten habe, welcher besser pigmentiert ist. 
Durch das Ultra-Metallic Finish glänzt er, als ob ihr euch flüssiges Gold auf die Lider gegeben hättet. Es ist wirklich unglaublich. Eine Schicht und der Lidschatten sitzt, strahlt und leuchtet metallisch golden. Ich denke, dass es primär an dem Finish liegt, aber genau so habe ich mir alle ColourPop Lidschatten vorgestellt: Ein Fingerwisch und das komplette Lid ist abdeckt. Ich kann euch gar nicht sagen, wie mich dieser Lidschatten umhaut. Er ist wirklich wunderschön und er ist eigentlich schon der Hauptgrund, wieso man sich das Mondays in Malibu Set zulegen sollte. 


Mirage (Pearlized):

Mirage gehört zu den Farben aus dem Set, die ich anfangs nicht so spannend fand. Aufgetragen finde ich ihn jedoch ganz schön. Es ist definitiv keine spannende, außergewöhnliche Farbe, aber dennoch sehr solide. ColourPop beschreibt Mirage als "soft sage green with a champagne gold sheen", was auch wirklich recht gut passt. Allerdings muss ich sagen, dass auch hier der Grünstich definitiv etwas untergeht. Es ist primär ein schimmerndes Gold, welchen einen leichten, leichten olivfarbenen Einschlag hat. Auch wenn diese Farbe nicht so spannend wie die anderen Farben ist: Mirage weist definitiv mit eine der besten Pigmentierungen auf, was ich allerdings gleichzeitig etwas schade finde, da ich die Farbe an sich nicht ganz so spannend finde. Ausgerechnet diese Farbe gehört dann zu den qualitativ starken Lidschatten, während sich Bae und Gecko etwas lumpen lassen. Argh. 


Hot Tamale (Satin Luxe):

Auf Hot Tamale habe ich mich ebenfalls sehr gefreut, da dieser Lidschatten in der Instagram-Welt ebenfalls sehr häufig aufgetaucht ist. ColourPop beschreibt ihn als "reddish brown with soft copper sparkles", welches ich so definitiv unterschreiben kann. Hot Tamale ist wirklich wunderschön: Super gut pigmentiert, der Schimmer macht auch diesen Lidschatten zu etwas Besonderem und die Grundfarbe finde ich auch sehr intensiv und spannend. Gerade zu braunen Augen stelle ich mir diesen Lidschatten unglaublich schön vor. Neben Gecko und Snake Bite ist dieser Lidschatten definitiv ein weiteres Highlight des Sets. 

Das waren meine ersten Eindrücke zum Mondays in Malibu Set, welches ich euch mehr als ans Herz legen kann. Auch wenn ich mit dem ein oder anderen Lidschatten nicht zufrieden war, empfinde ich die Zusammenstellung doch als sehr geglückt und - machen wir uns nichts vor - die Box sieht natürlich auch grandios aus und lässt das Herz jedes Verpackungsopfers höher schlagen. 
Die Lidschatten sind bis auf Sand Swoon sehr gut bis enorm pigmentiert und sie lassen sich auch hervorragend untereinander kombinieren. 
Was ich ebenfalls sehr gut finde: ColourPop hat darauf geachtet, dass die Lidschatten viele unterschiedliche Finishes besitzen. Das finde ich ziemlich gut, da man so die einzelnen Finishes kennenlernen kann und so schon einmal weiß, mit welchem Finish man ggf. besser klar kommt. Ich kann euch das Set wärmstens empfehlen und gerade ColourPop-Einsteiger werden mit diesem tollen Set bestimmt auf ihre Kosten kommen, da sie so die Gelegenheit haben, unterschiedliche Farben und Finishes zu testen.  

Bei der lieben Teddyelfe findet ihr Mondays in Malibu übrigens auch - zusammen mit dem Rest ihrer riesigen ColourPop Bestellung. Reinschauen lohnt sich also auf jeden Fall, da ihr bei ihr noch viele weitere Schätzchen entdecken könnt!

Liebe Grüße






Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Valentino Vegan Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva