Sonntag, 31. Januar 2016

[Video] Favoriten im Januar

Hallo ihr Lieben!

Leider bin ich in den letzten Tagen nicht wirklich zum fotografieren gekommen und somit musste ich ein paar Posts nach hinten verschieben. 
Heute habe ich es jedoch geschafft, mich vor die Kamera zu schwingen und pünktlich zum Monatsende meine Favoriten aus dem Januar für euch abzudrehen:


Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem Video und ich hoffe, euch gefällt es!


Liebe Grüße




Mittwoch, 27. Januar 2016

Tschüss Google Friend Connect!



Ihr habt sicherlich alle schon mitbekommen, wie nach und nach bei allen Blogs, die als Folgemöglichkeit noch Google Friend Connect (GFC) anbieten, die Followerzahlen sinken. Das liegt nicht etwa daran, dass massenhaft Leute ihren Reader aufräumen (hallo Frühjahrsputz!) sondern ist der Tatsache geschuldet, dass Google nach und nach all die Konten deaktiviert, die keinen Google-Account besitzen.

Wenn ihr also keinen Google-Account besitzt, bieten sich euch folgende Möglichkeiten, weiterhin unseren Blog zu abonnieren:


  • Ihr könnt einen Google-Account eröffnen. Die offizielle Erklärung hierzu findet ihr hier.
  • Ihr wählt als Folgemöglichkeit den Feeder oder Bloglovin'.


Natürlich sind wir auch über ander Social Media Kanäle erreichbar:




Ihr seht, es gibt auch ein Leben nach GFC! Yeah! ;)




Sonntag, 24. Januar 2016

MakeUp Geek Haul Teil 7

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich mit einem weiteren, exzessiven MakeUp Geek Haul bei euch zurück. Mittlerweile gibt es MakeUp Geek glücklicher-/fatalerweise bei Beauty Bay zu bestellen, das heißt ich kann so viele Lidschatten bestellen wie ich möchte und muss keine Angst haben, dass sie vom Zoll einkassiert werden. 
Die MakeUp Geek Lidschatten konnten mich einfach komplett überzeugen: Gerade die Foiled Eyeshadows sind unglaublich gut pigmentiert, sie lassen sich gut verblenden und über die Haltbarkeit kann ich auch nichts Schlechtes berichten. 
Da ich mittlerweile doch recht viele von den Foiled Eyeshadows besitze, dachte ich mir, dass es an der Zeit ist, dass ich mir auch die anderen, "normalen" Lidschatten von MakeUp Geek einmal etwas genauer ansehe. Plus kamen in der Zwischenzeit die duochromen Lidschatten raus, ergo findet ihr heute eine bunte Mischung aus normalen und duochromen Lidschatten:


MakeUp Geek "Shimma Shimma":

Dieser wunderschöne Lidschatten gehört definitiv zu den Lidschatten, die ich einem jeden MakeUp Beginner ans Herz legen würde: Ein wunderschön schimmernder Champagnerton, welcher je nach Lichteinfall goldig-metallisch glänzt. Shimma Shimma ist ein sehr seidiger Ton, welcher sich gut verblenden lässt und definitiv zu jeder Augenfarbe passt. Man kann ihn sowohl im Alltags-MakeUp, als auch zu etwas festlicheren Anlässen einbauen und er ist wirklich perfekt geeignet, um ein simples Augen MakeUp aufzuwerten. Definitiv einer der absoluten Must-Have Töne bei MakeUp Geek.


MakeUp Geek "Peach Smoothie":

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Peach Smoothie ist nämlich eine perfekte Blendefarbe, welche als ein "helles peachiges Beige mit einem soften, matten Finish" beschrieben wird. MakeUp Geek ist mit seinen Farbbezeichnungen wirklich sehr genau - dem kann ich wirklich nichts mehr hinzufügen. Um ehrlich zu euch zu sein, habe ich mir Peach Smoothie primär wegen Jaclyn Hill bestellt, da sie immer in höchsten Tönen von ihm schwärmt und ihn in fast jedem Tutorial verwendet. Leider hat Jaclyn doch einen anderen Teint und Peach Smoothie kommt auf meiner Haut wirklich sehr peachig raus, aber nichtsdestotrotz ist Peach Smoothie ebenfalls ein sehr solider Ton, welcher in keiner Palette fehlen sollte.


MakeUp Geek "Prom Night":

Prom Night wird als "blasses Lila mit Spuren von Grau und einem schimmernden Finish" beschrieben, was ich in diesem Falle nicht ganz zutreffend finde. Auf jeden Fall schwingt in Prom Night noch eine ordentliche Portion Braun mit und Lila als Grundfarbe hätte ich auch nicht erkannt. Mich erinnert er leicht an Satin Taupe - ich kann auch komplett daneben liegen. Ich würde sie ja zusammen swatchen, aber leider besitze ich Satin Taupe nicht mehr. 
Prom Night ist zwar auch eine an sich schöne Farbe, aber irgendwie bin ich von ihr nicht so begeistert wie von den anderen Farben. Qualitativ steht sie den Anderen in Nichts nach, aber irgendwie bin ich bei Prom Night nicht so euphorisch wie bei den anderen Farben.


MakeUp Geek "Mai Tai":

Mai Tai gehört zu den neuen, duochromen Lidschatten und wird als "Apricot mit Orchideenreflexen" beschrieben und diese wunderschöne Farbbeschreibung trifft den Nagel wirklich auf den Kopf. Mai Tai ist ein wunderschöner Peachton, welcher je nach Lichteinfall einen wunderschönen, feinen pink-rosafarbenen Schimmer frei gibt. Ich für meinen Teil bin von den duochromen Lidschatten sowieso hin und weg und gerade Mai Tai hat es mir von der Schönheit her wirklich angetan.


MakeUp Geek "I'm Peachless":

Leider ist der Swatch von I'm Peachless (ist das nicht ein genialer Name?) etwas verschwommen, was aber nicht weiter tragisch ist, da man so den wunderschönen, duochromen Effekt noch besser sehen kann. I'm Peachless wird als "sandfarben mit peachig-pinken Reflexen" beschrieben, was ich so auch voll und ganz unterschreiben kann. 
I'm Peachless ist wie Mai Tai eine absolut geniale Farbe unter den duochromen Lidschatten, da der duochrome Effekt bei diesem Lidschatten wirklich sehr schön zur Geltung kommt. 


MakeUp Geek "Phantom":

Phantom wird als "weiße Base mit violett-lilafarbenen Reflexen" beschrieben und das trifft es eigentlich ziemlich gut. Obwohl ich solche hellen, weißlichen Farben eher seltener benutze, muss ich sie dennoch immer alle haben. Phantom gehört definitiv zu den etwas spezielleren Farben und ich werde sie wahrscheinlich nicht so oft verwenden, aber bei duochromen Farben werde ich einfach schwach. Phantom verfügt nämlich über einen wunderschönen, duochromen Effekt - definitiv eine weitere Perle aus dem Sortiment, welcher allerdings nicht so leicht zu handhaben ist.

Das war mein neuester Beutezug bei MakeUp Geek und ich kann euch versichern, dass ich noch nicht fertig bin. Ich habe mittlerweile meine zweite 15er MAC-Palette angefangen und die muss definitiv noch voll werden!

Liebe Grüße



Sonntag, 17. Januar 2016

My little Box Januar 2016: "My little wish Box" (mit Video)

Hallo ihr Lieben!

Das Geheimnis ist gelüftet! Heute stelle ich euch meine neueste Abobox vor: Die My little Box.

Die My little Box kenne ich schon länger, da die Box u.a. in Frankreich sehr beliebt ist und auf Youtube bin ich auch schon des Öfteren über diese tolle Box gestolpert. Seit einiger Zeit gibt es die My little Box nun endlich auch in Deutschland, aber da ich keine drei Aboboxen haben wollte, musste entweder die Glossybox oder die DouBox gehen. Nachdem ich mir meine Blogposts über die Inhalte der Boxen nochmals durchgelesen habe und gezählt habe, wieviele Produkte ich aus welcher Box tätsächlich noch verwende, stand leider fest, dass ich mein Glossybox-Abo zunächst einmal auf Eis lege.
Die My little Box kostet im fortlaufenden Monatsabo 17,50 Euro und ist damit 2,50 Euro teurer als die Glossy- oder DouBox. Den Preis finde ich jedoch nicht übertrieben, sondern nach wie vor genau richtig. 
Die My little Box wirbt damit, dass sich in jeder Box ein Produkt der Eigenmarke "My little Beauty", Lifestyleaccessoires, Inspirationen und Dekoelemente, Kosmetikprodukte von Partnermarken, ein modisches Accessoire, sowie das Magazin der My little Box befinden. Diese interessante Mischung war letztendes der entscheidende Grund für mich, wieso ich meine Abos gewechselt habe. Mittlerweile weiß ich vor lauter Beautyprodukten kaum noch etwas mit mir anzufangen, von daher wurde es mal Zeit, dass ich auf ein anderes Konzept umschwinge und was die erste Box angeht, bin ich auch durchweg zufrieden.
Genau wie andere Aboboxen wechselt die My little Box monatlich das Thema und passt die Produkte dem Thema entsprechen an. Das Thema diesen Monats war übrigens "My little wish Box" und ich bin mit dem Motto und dem entsprechenden Inhalt jedenfalls mehr als zufrieden:

essie Nagellack in "Just Stitched" (Cashmere Matte LE) (7,95 Euro): 

"Zeigen sie Ihre Hände und essie kümmert sich um den Rest. Eine neue Reihe farbenfroher Nagellacke ist eingetroffen und für jeden ist etwas dabei. Bei all diesen angesagten Rosé-Tönen werden Ihre Nägel davon nicht genug bekommen. Professionelle Ergebnisse wie nach einer Maniküre. Nun ist Ihr Outfit perfekt."

Über essie Nagellacke in Boxen freue ich mich im Allgemeinen sehr. Noch freudiger war ich, als ich gesehen habe, dass es sich bei meinem Lack um einen Lack aus der "Cashmere Matte" LE handelt, aus welcher ich mir damals auch direkt zwei Lacke gesichert hatte. "Just Stitched" ist ein wunderschönes, pastelliges Rosa mit einem feinen, bläulichen Schimmer. Da mich die Farbe sofort angesprochen hat, hatte ich sie versucht zu lackieren. Nach einer Schicht schimmerten meine Nägel noch komplett durch. Nach der zweiten Schicht sah das Ganze schon besser aus, aber man sah immer noch zu viel von meinen Nägeln. Da der Lack komplett matt trocknet, dachte ich, dass meine Nägel schon trocken seien, was den Effekt hatte, dass ich mir den halben, noch nicht durchgetrockneten Lack vom Nagel geschabt habe. Da ich leider weder die Geduld, noch die Nerven für sowas habe, werde ich den Lack nicht behalten. Farblich finde ich ihn wunderschön und die Tatsache, dass er komplett matt trocknet gefällt mir ebenfalls, aber ich habe keine Lust, stundenlang zu lackieren. Dennoch habe ich mich sehr über diesen Lack gefreut!


My little Box Agenda (13,00 Euro): 

Ein weiteres Produkt, über welches ich mich ebenfalls sehr gefreut habe, zumal der Planer eine ideale Größe hat, um perfekt in meiner Tasche zu verschwinden. Plus habe ich mir vorgenommen, dass ich meine Termine, meine Wochenenddienste und meine Spätdienste übersichtlich aufschreibe, von daher kam der kleine Planer wie gerufen. 
Der Planer ist super stabil, in einem schönen Mint gehalten und für alle Roségold-Fans steht "Dear year, I like you" in eben dieser Farbe auf dem Cover. 
Im Inneren ist der Planer schön bunt und mt liebevollen Sprüchen und Illustrationen gespickt. Man hat viel Platz um Termine zu notieren und ein Gummiband zur Sicherung des Kalenders hat man auch dabei. Definitiv ein weiteres, tolles Produkt aus der Box, mit welchem ich definitiv eine Menge anfangen kann!


Biotherm Aquasource Gel (15 ml): 

"Machen Sie sich auf etwas gefasst: Ein kleiner Klecks dieser Gesichtspflege und Sie spüren förmlich wie Ihre Haut von einer Nährstoffwelle erfasst wird."
"Biotherms luxuriöses Frische-Gel "Aquasource" wird mit feuchtigkeitsspendender Mannose und regenerierendem Life Plankton im Gepäck Ihre Beauty-Routine im Sturm erobern. Worauf Sie sich noch gefasst machen können? Wellen der Frische, kompromisslose Feuchtigkeitspflege und satte 500 Stunden wohlhydrierter Haut. Ob Sonne oder Regen, Ihre Haut wird garantiert strahlen."

Ein weiteres Produkt mit welchem ich definitiv etwas anfangen kann, da ich dieses Produkt schon einmal in der Originalgröße in meinem Badezimmer stehen hatte. Das Gel hat eine leicht grünliche Farbe, duftet angenehm aquatisch, bzw. fast schon etwas männlich und es hat meine Haut damals definitiv ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt. Durch die leichte Geltextur zog das Gel auch sehr schnell ein, was gerade morgens ein immenser Pluspunkt ist. 
15 ml sind eine herrliche Größe, da man hier auch die Chance hat, das Produkt endlich mal aufzubrauchen. Ich für meinen Teil freue mich sehr und stelle mir das Tiegelchen gleich ins Bad.

My little Box Wunscharmbänder (8,00 Euro):

Kommen wir nun zu einem Produkt, mit welchem ich leider absolut gar nichts anfangen kann: Wunscharmbänder. Ich trage so oder so nie Armbänder und wenn, dann trage ich eher Silberschmuck als bunte Bändchen. 
In der niedlich gestalteten Pappziehharmonika befinden sich insgesamt vier Wunscharmbänder, sowie ein modischeres Armband. Jedes Armbändchen kommt in einer anderen Farbe und einem anderen Spruch daher.
Auch wenn ich mit diesem Produkt absolut nichts anfangen  kann, finde ich die Idee doch recht niedlich. Die Armbänder lassen sich einzeln heraustrennen und verschenken und mit der richtigen Schmuckkombination sehen die Armbänder an anderen Armen bestimmt gar nicht mal so schlecht aus. Nur für mich persönlich ist es leider nichts.

My little Beauty Lippenbalsam (9,00 Euro):

Und wieder ein Produkt, mit welchem ich definitiv etwas anfangen kann. Ich bin ja sowieso der Meinung, dass Frau nie zu viele Lippenpflegestifte haben kann und mein Vorrat reicht bestimmt bis ins Jahr 2018. 
Dieses niedliche Balsam erinnert mich stark an das Lipbalm von Kenzoki, welches ich vor 4-5 Jahren unbedingt haben wollte, mir aber aufgrund des hohen Preises (20 Euro) nie gekauft habe. Optisch gefällt mir das Balsam mit den kleinen Pusteblumen auf jeden Fall sehr. Der Stift an sich ist leicht rosefarben und riecht angenehm nach Vanille. 
Da ich momentan aber noch so viele Produkte offen habe, werde ich dieses Produkt noch nicht anbrechen, da ich nicht möchte, dass es mir kippt bevor ich es überhaupt benutzen konnte. 

Neben den oben genannten Produkten gab es noch allerhand andere, spannende Sachen in der Box: Die Beautyartikel kamen beispielsweise in einem niedlichen Jutebeutel, welchen ich auch definitiv aufbewahren werde, da er sich herrlich als Aufbewahrungsmöglichkeit eignet. Plus finde ich die kleinen Sternchen auf dem Beutel viel zu niedlich, als dass ich ihn wegschmeißen könnte.
Das "Wish" Magazin entpuppte sich als kleines Hochglanzmagazin, welches u.a. eine wunderschöne Fotostrecke im Inneren verbarg. Solche Magazine machen definitiv Spaß und passen wirklich perfekt in die Box.
Zu guter Letzte gab es noch eine Weisheit von Walt Disney: "All our dreams can come true, If you have the courage to pursue them!" 

Das war der Inhalt der aktuellen "My little wish Box" von My little Box und ich muss sagen, dass ich mehr als begeistert bin. Wenn die Box auf dem Level weitermacht, gibt es meinerseits definitiv nichts zu beklagen. Die Zusammenstellung war ideal, die Produkte waren vom Design her schön aufeinander abgestimmt und das liebevolle Design konnte mich definitiv überzeugen. 

Da ich meinen Youtube Kanal in der Zwischenzeit wiederbelebt habe, könnt ihr euch das Unboxing ansonsten auch in Videoform nocheinmal ansehen:



Liebe Grüße


Freitag, 15. Januar 2016

Die Blog Box #1

Hallo ihr Lieben!

Noch vor den Weihnachtsfeiertagen (genauer gesagt im November) trudelte meine heißbegehrte Blog Box bei mir ein und heute habe ich nun endlich mal Gelegenheit, euch den Inhalt meiner Box zu präsentieren. (Und nein, diese Box ist nicht der Ersatz für meine Glossybox - der kommt noch!)
Die Blog Box ist neu - im Grunde genommen stelle ich euch heute die erste Ausgabe vor und ich muss sagen, dass sie mir vom ersten Eindruck her wirklich sehr gut gefallen hat:


teapigs "Peppermint leaves" und "Sweet Ginger" Tee (je 2,00 Euro):

Fangen wir doch einfach mal mit den Produkten an, mit denen ich nicht so viel anfangen kann: Ich bin einfach kein Tee-Mensch. Pfefferminztee ist zwar noch ganz lecker, aber mit Ingwertee kann ich leider absolut gar nichts anfangen.
Nichtsdestotrotz finde ich die Verpackungen und das ganze Design und Konzept hinter teapigs ziemlich niedlich und ich bin mir sicher, dass ich für meinen Tee einen freudigen Abnehmer finden werde.

Just Spices "Oatmeal Spice" (5,50 Euro):

Kommen wir nun mit zu meinem absoluten Liebling aus der Box: Ein Haferflocken-Gewürz von Just Spices, welches verpackungstechnisch nicht nur irrsinnig gut aussieht, sondern auch noch extrem lecker schmeckt. In dem groben Mix befinden sich nämlich Mandeln, Kokosraspeln, Kakaobohnen, Vanille, Zimt und Ingwer und man schmeckt wirklich jede einzelne Komponente. Diese Mixtur schmeckt auf warmem Porridge sowas von unglaublich gut - das könnt ihr euch nicht vorstellen.
Das Produkt hat mich neugierig gemacht und ich war in den letzten Tagen häufiger auf der Website von Just Spices und ich habe die dumpfe Befürchtung, dass ich in den kommenden Tage eine riesengroße Gewürzbestellung aufgeben werde. Ich finde die ganze Idee und die komplette Umsetzung hinter der Marke einfach nur unglaublich ansprechend und die Gewürzmischungen klingen alle so traumhaft lecker - reinschauen lohnt sich auf jeden Fall.
Ich bin jedenfalls mehr als zufrieden mit dem Gewürz und bin froh, dass ich noch viele Portionen Porridge vor mir haben werde, da ihr von der Mixtur gar nicht mal allzuviel verwenden müsst.

ABK Matcha imogti Matcha Bier (momentan 1,95 Euro):

Als ich das Bier aus der Box gezogen habe, war ich anfangs etwas irritiert, da ich sehr gerne Bier trinke, Matcha allerdings etwas skeptisch gegenüber stehe. Mein Freund - der dem Ganzen ähnlich skeptisch gegenüber stand - wollte das Bier gleich probieren, also war dieses Produkt das erste Produkt, welches ich aus der Box getestet habe und ich muss sagen, dass es gar nicht mal so schlecht war. "Süffig" passt hier eigentlich am Besten - süffig wie Bacardi Breeze, Becks Ice oder Becks Green Lemon. Es war zwar ganz lecker, aber mehr als eine halbe Flasche muss ich davon nicht haben. Meinem Freund hat es ganz gut geschmeckt, er hat auch die zweite Flasche ausgetrunken, aber mir persönlich war es zu süßlich. Ich bevorzuge die etwas herberen und bitteren Biere und das Matcha Bier ist definitiv das komplette Gegenteil. Dennoch fand ich die Erfahrung ganz interessant und ich könnte mir gut vorstellen, dass es im Sommer eisgekühlt eine tolle Erfrischung sein könnte.

Pure Raw MaKao Classic (6,95 Euro):

Uuuuuuund ein weiteres Produkt, welches ich unglaublich spannend finde: Raw-Kakao. Ich weiß so grob, worum es bei der Raw-Ernährung geht, aber gleichzeitig weiß ich auch nichts. Ich hatte schon ein paar Raw-Schokoriegel und die fand ich auch schon echt lecker. Kakao im Allgemeinen trinke ich auch unglaublich gerne, ergo kann ich bei diesem Produkt eigentlich nur gewinnen! Leider kann ich euch noch nicht sagen wie es schmeckt, geschweige denn sagen, wie es riecht, da ich die Schutzfolie noch nicht entfernt habe. Ich habe momentan noch diverse Kakaosorten offen und ich wollte keine weitere öffnen. Dennoch bin ich mega gespannt und ich kann es kaum noch erwarten, dass Produkt endlich zu testen!
Das finde ich so genial an dieser Box: Das Kakaopulver und die Gewürzmischung hätte ich mir nie im Leben gekauft - jetzt habe ich dank der Box die Möglichkeit und ich freue mich wirklich sehr darüber!

Falke Strumpfhose "Weaver" (20,00 Euro):

Na das nenne ich doch mal eine wirkliche coole Beigabe! Über die Strumpfhose habe ich mich tatsächlich sehr gefreut und das, obwohl ich keine Röcke habe, mit denen ich die Strumpfhose kombinieren könnte. Ohne Witz: Ich habe einige Sommerröcke, aber einen eleganten Rock? Fehlanzeige! Ich habe zwar einige schwarze Kleider, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Strumpfhose dazu passt.
Dennoch finde ich die Strumpfhose als Beigabe wirklich klasse und ich hatte sogar Glück und habe die rchtige Größe bekommen. Ich werde sie definitiv in meine Strumpf-Schublade legen und hoffe, dass ich sie irgendwann doch einmal ausführen kann.

eatSmarter Dezember-Ausgabe (3,90 Euro):

Neben den beiden Pulverprodukten war dieses Heft definitiv ein weiteres Highlight für mich, da ich mir vorgenommen habe, in Zukunft häufiger neue Sachen zu kochen und mich mehr an Zeitschriften orientieren wollte. Da kommt mir dieses Heft natürlich mehr als gelegen und dann habe ich auch noch die Weihnachtsausgabe bekommen - ich liebe Weihnachten und all die tollen Gerichte die es in der Weihnachtszeit gibt. Ich habe mich bereits durch das Magazin geblättert und ich bin wirklich begeistert: Ich habe so viele tolle Rezepte gefunden, die ich definitiv einmal ausprobieren muss. Die Brezenknödel in Pilzsauce habe ich bereits nachgekocht und die waren auch wirklich lecker. Ich werde bestimmt noch viel Freude an dem Magazin haben und könnte mir durchaus vorstellen, dass ich mir auch die kommende Ausgabe kaufen werde.

Sarah Wiener präsentiert: Vegetarisch (8,99 Euro):

Über dieses Kochbuch habe ich mich ebenfalls sehr gefreut, da ich als überzeugter Fleischesser nicht ein vegetarisches Kochbuch in meiner Küche stehen habe. Ab und an habe ich das Bedürfnis absolut gesund und frisch und gemüsig zu kochen, aber meist landet dann doch etwas Ungesundes in der Pfanne - zumal ich zwar sehr viele Kochbücher habe, aber ein komplett vegetarisches fehlt in meinem Schrank. Ich habe mich schon durch das Buch geblättert, es für sehr gesund befunden und ich denke, dass ich in nächster Zeit definitiv etwas aus dem Buch nachkochen werde.

Neben den eigentlichen Produkten befanden sich noch allerhand Flyer und Produktinformationen in der Box - unter anderem einen Gutschein für eine Jahresmitgliedschaft in einem Online-Fitnessstudio. Und ich Depp hab die Ablaufzeit verpasst! Der Gutschein war nämlich nur bis zum Ende des Jahres gültig und ich habe die Anmeldung echt eiskalt verpasst! Oh Mann! Ich könnte mir diesbezüglich echt in den Hintern beißen - meine Motivation in ein Fitnessstudio zu gehen ist nämlich nicht allzu hoch, von daher wäre das eine optimale Möglichkeit für mich gewesen und ich Depp habs verpasst. Moah. Das ärgert mich total. 


Ich denke, dass ihr mein Urteil über die Box bereits ganz gut aus dem Text entnehmen könnt: Ich bin total begeistert und ich habe mich sehr gefreut, dass ich die Chance hatte, diese tolle Box zu testen. Es waren viele Sachen drin, die ich mir so zwar nie gekauft hätte, aber die ich jetzt im Nachhinein wirklich super interessant und lecker fand. 

Definitiv eine rundum gelungene Box mit welcher ich sehr zufrieden war!

Liebe Grüße




Samstag, 9. Januar 2016

[HAUL] Meine Make-Up Einkäufe der letzten Wochen

Hallo ihr Lieben!

Eigentlich sage ich mir immer "Du hast mittlerweile genug Make Up - du brauchst nichts mehr...", aber irgendwie brauche ich doch immer wieder was Neues. Es ist ein Teufelskreis - aber hey, solange ich Spaß an der Sache habe, kann ich mir schon das ein oder andere Stück gönnen, oder? Im Laufe der letzten Wochen haben sich viele schöne Dinge bei mir angesammelt, welche ich euch natürlich nicht vorenthalten wollte:


Burberry Kisses Lippenstift in "Russet No. 93":

Diesen edlen Lippenstift habe ich mir nicht einmal gekauft, sondern im Rahmen eines kleinen Tauschgeschäftes von der lieben Sally bekommen. 
Da ich noch kein Make Up Produkt aus dem Hause Burberry besitze, habe ich mich natürlich tierisch über den wunderschönen Lippenstift gefreut. Alleine schon die Optik macht bei diesem Lippenstift sehr viel her: Ein silberne, quadratische Magnetverschlusshülse, auf welchem sich das typische Burberry Muster befindet. Der Lippenstift an sich weist das typische Muster ebenfalls auf - solche Kleinigkeiten finde ich immer sehr verlockend, da ich ein absoluter Verpackungsmensch bin und solche Details verleiten mich meist zum Kauf.
Farblich liegt "Russet No. 93" im rötlich-bräunlichen Bereich, was ich an mir immer etwas schwierig finde. Aufgetragen empfand ich ihn als sehr angenehm - er ist nicht komplett deckend, sondern leicht sheer, was ich von meinen ganzen matten Lippenstiften natürlich nicht gewohnt bin. Über die Haltbarkeit kann ich euch leider noch nichts sagen, da ich ihn noch nicht so lange getragen habe. Aufgrund des Finishes bin ich aber skeptisch was eine gute Haltbarkeit angeht. Nichtsdestotrotz freue ich mich nach wie vor über den Tausch, da ich zum Einen endlich einmal etwas von Burberry habe und zum Anderen habe ich so einen Farbton auch noch nicht in meiner Sammlung.


MAC Lippenstift in "Von Teese" (Matte):

Als rauskam, dass MAC mit Dita von Teese zusammenarbeitet, war mir klar, dass ich diesen Lippenstift unbedingt haben muss. Ich liebe Dita von Teese, ich liebe rote Lippenstifte, ich liebe matte Lippenstifte und ich liebe MAC. Bei all diesen ausschlaggebenden Gründen musste ich mir diesen Lippenstift einfach kaufen.
Ich glaube, ich hätte mir den Lippenstift auch nur wegen der Verpackung gekauft: Dita befindet sich nämlich auf der kompletten Box und da ich diese Frau einfach so unglaublich schön und interessant finde, finde ich die Pappschachtel natürlich auch dementsprechend schön. 
Der Lippenstift an sich kommt in einem knalligen, pinkstichigen Rot daher, was mir normalerweise nicht so gut gefällt, da ich dunklere, kühlere Rottöne
schöner an mir finde. Auf dem Lippenswatch sieht der Lippenstift leider etwas verfälscht aus. In Wirklichkeit ist er farblich wie auf dem großen Lippenstiftbild, welches die Farbe quasi 1:1 wiedergibt. Aufgetragen fand ich den Lippenstift auch wirklich grenzwertig an mir. Wie gesagt: Ich bevorzuge die etwas kälteren, dunkleren Rottöne und dieser hier hat ein wirklich klassisches, leuchtendes Signalrot mit einem deutlichen Pinkeinschlag. Tragen werde ich den Lippenstift natürlich dennoch, da ich ihn nach wie vor unglaublich schön finde.


Lime Crime Unicorn Lipstick in "Serpentina":

Kommen wir nun zu meiner radikal gekürzten Lime Crime Bestellung. Normalerweise hatte ich neben "Serpentina" nämlich noch den Velvetine "Faded" und den Perlee Lippenstift "Asphalt" bestellt. "Asphalt" war für mich leider eine kleine Enttäuschung, da ich die Farbe an mir leider überhaupt nicht mochte. Ich habe ihn einmal aufgetragen und musste feststellen, dass er mir leider absolut nicht steht und ich mit dem Finish auch nicht zufrieden bin. 
Kommen wir nun aber zu dem Lippenstift, den ich ebenfalls behalten werde: Serpentina. 
Hachja, die Farbe ist ein absolutes Träumchen, oder?
Ich bin schon ewig und drei Tage um die Farbe rumgeschlichen und als Serpentina neulich reduziert war, musste ich einfach zuschlagen. Obwohl ich ihn noch nicht sooft getragen habe, bin ich mehr als begeistert: Er ist ultra-cremig, was ich normalerweise ja nicht so mag, aber die Pigmentierung ist einfach nur der Wahnsinn. Er ist SO unglaublich stark pigmentiert - das kann man sich nicht vorstellen. Plus hat er einen unglaublich schönen Glanz, welchen man auf dem Bild auch ganz gut sehen kann. Dadurch dass er so cremig ist, glaube ich nicht, dass er allzu viel aushält, aber die Farbe macht alles wett - dann trage ich ihn halt nur fürs Einkaufen oder für Fotos. Ich für meinen Teil bin total verliebt in diese wunderschöne Farbe.


MAC Lidschatten in "Shimmermoss" (Veluxe Pearl) und "All that Glitters" (Veluxe Pearl):

Um ehrlich zu euch zu sein, bin ich mittlerweile gar kein Freund mehr von MAC Lidschatten. Sie haben ein paar echt geniale Töne, aber qualitativ finde ich sie mittlerweile leider gar nicht mehr überzeugend. Sie haben ein paar Standardfarben, die wirklich genial sind (z.B. "Nylon" als Highlight oder "Mystery" als Augenbrauenpuder), aber qualitativ gehören sie mittlerweile fast zu den blassesten Lidschatten meiner Sammlung. 
"All that Glitters" wollte ich schon ewig haben und als eine liebe Freundin von mir sich von einigen ihrer Lidschatten trennte, habe ich prompt zugeschlagen. "All that Glitters" ist ein schöner, kupfrig wirkender Champagnerton, der ein tolles Finish hat und sich super leicht verblenden lässt. Von der Pigmentierung her kann sich die Farbe auch sehen lassen, also konnte mich dieser Lidschatten schonmal wieder überzeugen.
"Shimmermoss" hingegen konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe mir Swatches angesehen und dachte, dass ich ein schön intensives Blau-Grün bekomme. "Shimmermoss" geht aber deutlich ins Blaue, was prinzipiell zwar nicht schlecht ist, aber ich hatte mir anhand der Swatches irgendwie etwas anderes erhofft. Plus kann mich im Falle "Shimmermoss" die Pigmentierung auch nicht vom Hocker reißen. Auf dem Swatchbild habe ich "All that Glitters" und "Shimmermoss" zu gleichen Anteilen verwendet: Man erkennt mehr als deutlich, dass "All that Glitters" deutlich besser pigmentiert ist. Ich bezweifle, dass ich die Farbe behalten werde, da sie mich leider sowohl qualitativ, als auch auch farblich nicht überzeugen konnte.


becca Shimmering Skin Perfector in "Champagne Pop":

Oh mein Gott! Das lange Warten hat ein Ende!Ich habe so lange überlegt, Angebote bei Kleiderkreisel durchforstet, Swatches gegoogelt und irgendwann stand fest, dass ich diesen Highlighter haben musste, zumal ich Jaclyn Hill auch vergöttere. 
Ich besitze bereits "Opal", welchen ich leider noch nicht sooft verwendet habe, da ich das Design von becca leider ziemlich unglücklich finde: Die gummierten Flächen saugen jeden einzelnen Krümel auf und sobald man den Highlighter nutzt, saut man sich die Gummiflächen der Verpackung ein und nach einigen Malen sieht alles ziemlich peekig aus.
Vom Ergebnis und der Anwendung her ist "Opal" definitiv die Schmadderei wert. Der Highlighter ist so seidig und legt sich so fein auf die Haut..."Champagne Pop" dürfte sich sicherlich ähnlich verhalten und obwohl ich ihn noch nicht getestet habe, bin ich mir sicher, dass wir ganz dicke Freunde werden! Achja, ich werde leuchtend durch 2016 hüpfen!


LASplash Studioshine Lip Lustres in "Hasta la Muerte" und "Catrina":

Als ich all die tollen Swatches der Dia de Muertos Lip Lustres gesehen habe, war mir klar, dass ich sie auch ganz dringend in meinem Leben brauche. Ich habe mich also für "Hasta la Muerte" und "Catrina" entschieden.
"Hasta de Muerte" (linker Swatch) ist eine ausgewachsene Zicke: Er trocknet langsam, eher fleckig und aus dem schönen, dunklen, schimmernden Lila wird ein mattes, irgendwie farbloses Schwarz-Lila. Prinzipiell hätte ich gegen so eine Farbe nichts einzuwenden, aber es ist eben nicht das, was ich mir vorgestellt hatte. Plus muss man beim Auftrag wirklich höllisch aufpassen dass man sich nicht vermalt, da die Lip Lustres wirklich irrsinnig gut halten.
"Catrina" hingegen ist mein absoluter Liebling: Eine irrsinnig geniale Farbe irgendwo zwischen Braun-Grün-Blau mit einem irrsinnig schönen Glanz. Die Farbe hält absolut bombenfest (Lasagna Bites und Bier bei Pizza Hut!), sie trocknet zu einer aalglatten Schicht auf den Lippen, was sich -im Gegensatz zu den Velvetines - sehr angenehm anfühlt und die Pigmentierung ist auch hier ein absoluter Traum. Ich liebe diese Farbe abgöttisch - sie ist so außergewöhnlich und perfekt!

Liebe Grüße


Freitag, 8. Januar 2016

Glossybox Dezember 2015 "Winter Wonders"

Hallo ihr Lieben!

Wir haben mittlerweile zwar nicht einmal mehr Dezember, aber ich dachte mir, dass ich euch den Inhalt meiner vorletzten Glossybox nicht vorenthalten möchte. Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich habe mein Glossybox-Abo schweren Herzens erst einmal auf Eis gelegt, da ich mir eine weitere Abo-Box zugelegt habe. Drei Aboboxen sind definitiv zu viel, also musste eine leider gehen. Ich habe mir also meine Unboxing-Artikel durchgelesen und geguckt, wieviele Produkte ich aus welcher Box überhaupt noch benutze. Was die Produkte angeht, zog die Glossybox im Vergleich zur DouBox leider den Kürzeren und ich habe mein Abo zunächst einmal auf Eis gelegt. Sollte mir die neue Box, über die ich euch auch noch berichten werde, doch nicht zusagen, werde ich wohl wieder auf die Glossybox, die mich immerhin 3 Jahre begleitet hat, zurückgreifen.
So, eigentlich wollte ich euch all das beim nächsten und vorerst letzten Glossybox Posting erzählen, aber irgendwie hat es gerade so gut gepasst.
Kommen wir jetzt aber zu den Produkten aus der Dezember-Ausgabe der Glossybox:

Claire Fisher Reinigende Maske:

"Die Winterzeit ist die beste Zeit, um dich deiner Haut zu widmen. Gönn dir und deinem Teint die reinigende Maske aus der neuen Serie von Claire Fisher, die ab Januar auf den Markt kommt und sei eine der ersten Kundinnen, die die Maske testen darf: Auf heilsamer Tonerde basierend klärt sie Unreinheiten, verfeinert vergrößerte Poren und besänftigt gestresste Winterhaut - pflanzlichen Extrakten aus Aloe Vera und Hamamelis sei Dank. Durch ihren Einsatz auf deinem Teint wird dein Hautbild feiner, fettfreier und fühlbar weicher."

Ich liebe Gesichtsmasken und da mich sowohl die Verpackung, als auch die Produktbeschreibung sehr angesprochen haben, habe ich die Maske also folglich behalten. Leider habe ich sie noch nicht ausprobiert, aber ich denke, dass ich es bald tun werde, da meine Haut momentan wirklich sehr trocken und gereizt ist. Bei uns in Trier schneit es zwar noch nicht, aber es regnet quasi jeden Tag und zusammen mit dem schneidenden, kalten Wind tue ich meiner Haut bestimmt keinen Gefallen. Hoffentlich hält sie wirklich, was sie verspricht, da meine Haut in der Tat jede Menge Pflege gebrauchen kann.


Eubos Sensitive Hand Repair & Schutz Creme:

"EUBOS forscht und du kannst dich freuen. Denn der Wissenschaft entsprang eine Aktivformel für gepflegte Winterhände - vereint in einer Handcreme, die sich wie ein schützender, nicht fettender Film auf deine Haut legt und damit wie für die kalten Monate gemacht ist: Sie versorgt deine Hände mit Vitaminen und pflegenden Additiven, die allesamt die natürliche Biosphäre deiner Haut schützen und sie regenerieren. Ein sogenannter Hygro-Derm-Faktor optimiert und stabilisiert ihren Feuchtigkeitshaushalt - für fühlbare glatte, weiche Haut."

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich diese Handcreme bereits nicht mehr besitze. Ich habe sie quasi direkt nach dem Öffnen der Box weiterverschenkt, da sie mich zum Einen leider nicht wirklich angesprochen hat und zum Anderen könnte ich gerade einen ganzen Laden mit Handcreme versorgen. Ich habe momentan so viele Tuben hier rumfliegen - da war leider kein Platz mehr für diese Handcreme.

L'Oréal Paris Studio Line #txt excess:

"Ob kurze Frise oder lange Mähne: Verstecke sie im Winter nicht (immer) unter Mütze oder Hut, sondern kreiere mit dem Volume Texturizing Spray angesagte texturierte, toupierte Styles. Das Must-Have gibt Volumen dank Micro-Powder, das dein Haar sofort griffiger macht und ihm Fülle verleiht. Highlight: Das unwiderstehliche matte Finish. Das Beste: Kein Verhärten, kein Beschwerden und kein Ausbürsten."

Hatte die Glossybox nicht erst neulich noch ein Texturizing Spray in einer Ausgabe? Oder war das was anderes? Auf jeden Fall hatte ich erst neulich ein Texturizing Spray auf meinem Schrank stehen, welches ich leider absolut gar nicht mochte, da es meine Haare mit einem spröden Schleier überzogen hat. Aus diesem Grund bin ich diesem Spray auch etwas skeptisch gegenüber. So an sich riecht dieses Spray ja echt gut, aber ich habe Angst, dass meine Haare mit diesem Spray wieder so "knusprig" werden. Plus möchte ich eigentlich keine matten Haare haben, sondern gesund-glänzende. Meine Begeisterung hält sich jedenfalls in Grenzen, aber ich denke schon, dass ich dieses Produkt zumindest einmal ausprobieren werde.

Nawemo Konjac Schwamm:

"Wie könnten wir unsere Haut gerade in den strapaziösen Wintermonaten schonender pflegen als mit Naturprodukten? Da kommt der vegane Konjac Schwamm gerade recht: Er besteht aus Wasser, Cellulose und Konjacwurzel, ist frei von Zusatzstoffen und daher für jeden Hauttyp geeignet. Dank seiner faserigen Struktur entfernst du mühelos beschädigte Hautzellen, verfeinerst mit ihm evtl. vergrößerte Poren und damit dein Hautbild. Es wirkt glatter und straffer. Ein Naturprodukt, das Freude macht und Schönheit schenkt."

Meine Begeisterung hält sich bei diesem Produkt leider auch in Grenzen, da ich schon einmal einen Schwamm in der Glossybox hatte und mit dem konnte ich leider auch nicht sonderlich viel anfangen. Allerdings habe ich momentan echt trockene Haut und ich bin mir nicht sicher, ob ich die mit meinen Gesichtspeelings unter Kontrolle bekomme. Vielleicht sollte ich dem Schwämmchen, welches ebenfalls schon einmal in einer Glossybox war, doch noch eine Chance geben und gucken, ob es mit meiner trockenen Haut zurecht kommt und mich wieder babyweich peelt.

teez Cosmetics Oasis Gem Lipstick "Heat Wave Ruby":

"Achtung! Diesen Winter kommt etwas ganz Heißes auf uns zu: die limitierte Edition des Hochpräzisions-Lippenstiftes, dessen Farbton ihr in diese Box gevotet habt! Er bezirzt mit dem ersten Strich - nicht nur dich, sondern auch dein Gegenüber - und hält dank konzentrierter Premium-Qualitätspigmente richtig lang: Nämlich satte 8 Stunden. Seine cremige Textur fühlt sich geschmeidig auf deinen Lippen an, nährt sie mit Kokosnussölextrakt und verleiht ihnen ein hochwertiges, satin-mattes Finish."

An sich gefallen mir die Farbe und die Produktbeschreibung echt gut, aber ich kann mit dem Design des Lippenstiftes absolut gar nichts anfangen: Es ist einfach viel zu viel und die dünne, komplett bedruckte Plastikhülle wirkt irgendwie ein bisschen billig - leider. Ich weiß noch nicht, ob ich ihn behalten werde oder nicht, da ich die Farbe an sich eigentlich echt schön finde. Allerdings habe ich quasi die selbe Farbe auch schon mindestens drei Mal in meinem Schrank stehen...

Das war der Inhalt meiner Dezemberausgabe und ich muss leider sagen, dass sie mir diesen Monat nicht so wirklich gefallen hat. Ein paar Produkte hatten zwar schon irgendwie was mit dem Winter zu tun, aber so einen richtigen Roten-Winter-Faden konnte ich in dieser Box leider nicht erkennen. 

Liebe Grüße


Mittwoch, 6. Januar 2016

Meistgeclickt im Jahre 2015



Wenn meine liebe Jenny nicht wäre - ich hätte wieder nicht daran gedacht. Aber klar, es fehlt doch noch das Posting der meistgeclicktesten Beiträge des Jahres 2015! Here we go!







Platz 9: DOUBOX Juli 2015

Jenny zeigte euch hier die Juliversion der DOUBOX. Da ist die Jenny mit einer Box nicht so wahnsinnig zufrieden und ihr clickt es auch noch begeistert an. Tztztz! ;)





Platz 5: Glossybox Januar 2015 "Body&Soul"

Jaja, Boxen wecken noch immer euer Interesse. Die Januarausgabe fand Jenny ja ganz gut - und ihr anscheinend auch. ;)






Ja, das waren sie, die Top 10 der 2015er Jenseits von Eden - Postings! Ich hoffe, ihr hattet ein wenig Spaß daran!



Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Valentino Vegan Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva