Samstag, 30. April 2016

Glossybox April 2016: "Love, Peace & Beauty"

Hallo ihr Lieben!

Heute dreht sich alles um die aktuelle Glossybox, welche unter dem Motto "Love, Peace & Beauty" steht, welches irgendwie Lust auf die kommende Festival-Saison macht. Nicht, dass ich irgendwie vor habe auf ein Festival zu gehen, aber irgendwie muss ich bei dem Motto an Coachella denken. Von daher wünsche ich mir die Box goldene Tattoos, einen zarten, frühlingshaften Blush und Feuchtigkeitsprodukte. Ob meine Wünsche erfüllt worden sind? Seht selbst:

Allpresan Pflegeschaum SOS Repair: 

"Dein letztes Open Air Event hat deinen Füßen und Beinen einiges abverlangt? Schenke ihnen mit diesem luftig leichten, hautverträglichen Schaum sofortige, langanhaltende, intensive Pflege. Er zieht schnell ein und nährt trockene Haut u.a. mit Allantoin und Süßholzwurzelextrakten - ganz ohne Duft-, Farb- und Koservierungsstoffe, Silikonöle und Paraffine. Für pures Wohlbefinden." 

Wenn es nach der Produktbeschreibung geht, war ich mit meinem Festival-Gedanken ja gar nicht so falsch. Da meine Füße eh hoffnungslos trocken und rissig sind, kommt mir so ein Schaum natürlich sehr gelegen. Leider vergesse ich meist, meinen Füßen ebenfalls genug Aufmerksamkeit zu schenken und leider rächen sich diese auch dementsprechend. Ein solides Produkt, welches definitiv in die Festivalsaison passt und mit welchem ich definitiv etwas anfangen kann.

Studio 10 Brow Lift Perfecting Liner (28,00 Euro): 

"Wow: Dank dieses parabenfreien Augenbrauenstiftes siehst du nicht nur grandios aus, sondern tust auch noch Gutes: Der Erlös kommt dem Charityprojekt "Look good, feel better" zugute, das Kosmetikseminare für krebskranke Frauen veranstaltet. Der sanfte Braunton passt zu allen Hauttypen und Haarfarben und verleiht deiner Augenpartie einen stylischen Schliff - super für deinen Festivallook. Mit dem Highlighter am anderen Ende setzt du softe Leuchtakzente unter deiner perfekt geformten Augenbraue. Die mit Vitamin E angereicherte Konsistenz sorgt für einen besonders natürlichen, zarten Look."

Anfangs war ich etwas skeptisch: Ein Braunton für jeden Haut- und Haarton? Das soll passen? Wenn man ganz genau nachdenkt, könnte das wirklich passen - verrückt.
Mir ist dieser Stift für meine schwarzen Haare vielleicht noch einen Ticken zu hell, aber wenn es mal schnell gehen muss und ich einen eher natürlichen Look haben möchte, stelle ich mir den eigentlich recht praktisch vor. Den Highlighter werde ich wohl nicht verwenden, da ich meine Augenbraue eh nie highlighte und von der Farbe her dürfte er mir zu gelbstichig sein. Dennoch bin ich gespannt, was der Stift kann und ich werde ihn definitiv behalten und testen!
Plus tut man mit dem Kauf des Stiftes etwas Gutes und unterstützt krebskranke Frauen - das finde ich super!

Nutraluxe MD Lipbalm "Cremige Erdbeere" (4,99 Euro):

"Diese Pflege ist ein echtes Früchtchen für unwiderstehlich geschmeidige Lippen: Frech im Design und frisch im Geschmack. Und damit wie gemacht für ein Outdoor Event. Ob Erdbeere, Ananas, Zitrone, Pfefferminze, Pfirsich oder Heidelbeere - der farblose, antibakterielle Balm pflegt deine Lippen mit Karnaubawachs und schützt sie mit Vitaminen und Zink. Purer Schutz, pure Freude."

Kommen wir zum ersten Produkt, mit welchem ich leider absolut gar nichts anfangen kann: Zum Einen spricht mich dieses Produkt leider überhaupt nicht an und zum Anderen habe ich einfach noch zu viele Lippenpflegeprodukte. Plus ist es meiner Meinung nach einfach nur ein weiterer eos Abklatsch. Das Design kennt man, die fröhlichen Farben kennt man...es ist einfach nichts Neues und diese ganzen kopierten eos Balms müssen meiner Meinung nach einfach nicht sein. Cremige Erdbeere ist jetzt auch nicht unbedingt meine bevorzugte Geschmacksrichtung, als werde ich dieses Produkt entweder verschenken oder als Goodie für ein Paket nehmen.


Benefit Cosmetics Dew the Hoola:

"Ein Teint, wie von der Sonne geküsst - er ist dein wohl schönstes Beauty-Accessoire in der bevorstehenden Open-Air-Saison. Genau diesen Glow verleiht dir der soft matte Liquidbronzer. Seine leichte Textur legt sich wie flüssiges Gold auf dein Gesicht, verschmilzt förmlich mit deiner Haut, ebnet und lässt sie makellos und natürlich strahlen. Das ein oder andere "Hoola, la" ist dir damit sicher."

Kommen wir nun zum Star-Produkt der Box und leider zu dem Produkt, mit dem ich am Wenigsten anfangen kann: Zunächst einmal möchte ich aber betonen, wie absolut genial die Verpackung des Bronzers aussieht. Die macht wirklich Lust auf Sonne, Strand und Urlaub!
Leider, leider ist der Bronzer viel zu gelbstichig und flüssig für mich. Ja, mir ist bewusst, dass ein Liquidbronzer flüssig sein muss, aber ich komme mit flüssigen Produkten leider nicht so gut klar. Irgendwie habe ich immer Probleme das Produkt zu verblenden und das Endergebnis wird einfach nur fleckig. Der Bronzer an sich ist leider viel zu gelbstichig und selbst nach dem erfolglosen Verbleden sah es einfach nur unecht, fleckig und orange aus. Für etwas gebräuntere Typen ist dieses Produkt bestimmt wie gemacht, aber für meinen Kalkleistenteint ist er leider viel zu warm!



Batiste Trockenshampoo "Cherry":

"Keine Zeit zum Haarewaschen? Das Batiste Trockenshampoo Cherry schenkt deiner Mähne in nur wenigen Sekunden neuen Schwung und fühlbares Volumen - frühlingshafter Kirschduft inklusive. Es entfernt überschüssiges Fett und lässt deinen Schopf wie frisch gewaschen strahlen. Ideal für deinen nächsten Festivalbesuch oder für einen schnellen Haar-Boost unterwegs."

Kommen wir nun zu einem Produkt, welches ich erst kennen- und anschließend lieben lernen musste. Anfangs konnte ich mit den bappigen, weißen Sprays nämlich überhaupt nichts anfangen und gerade meine schwarzen Haare fanden das weiße Spray nicht wirklich toll. Dennoch habe ich es munter weiter benutzt und mittlerweile habe ich sogar mehrere Duftrichtungen zuhause. Cherry habe ich auch schon, aber da meins eh zur Neige geht, kommt dieses hier wie gerufen. Eins habe ich sogar auf der Arbeit stehen und wenn es sein muss, sprühe ich es in der Pause auf, massiere es ein und voila: Mein angefetteter Ansatz ist verschwunden. Obwohl ich anfangs eher skeptisch war, bin ich mittlerweile ein kleiner Fan der Trockenshampoos. Sollte man das Haarewaschen einmal nicht schaffen, schafft einem das kleine Spray wirklich super Abhilfe!


Ich will mich ja nicht selber loben, aber ich würde mal behaupten, dass ich mit meinem Festival-Gedanken goldrichtig lag. Plus muss ich sagen, dass die Produkte endlich mal wieder so richtig gut zum Thema passen. Das ist bei der Glossybox ja leider häufiger nicht so der Fall, aber in diesem Monat fand ich alles sehr stimmig!
Die Box an sich, bzw. die Produkte haben mir auch wirklich gut gefallen und ich kann mit vielen Sachen etwas anfangen. Der Überraschungseffekt war zwar nicht so groß, aber es sich durchaus solide Sachen mit dabei.


Liebe Grüße

  

Mittwoch, 27. April 2016

Garnier Mizellen Reinigungswasser All-in-1

Hallo ihr Lieben!

Ich glaube, es gibt unter deutschen Bloggern momentan kaum ein Produkt, über welches man so häufig stolpert wie über das neue Mizellenwasser von Garnier, welches ich im Rahmen einer Aktion testen durfte. 
Ich tue mich mit ölhaltigen Abschminkprodukten ja immer etwas schwer, da ich das ölige Gefühl auf der Haut einfach nicht mag. Außerdem kann man meine Augen in den ersten 5 Minuten nach dem Abschminken vergessen: Dadurch dass meine Wimpern so ölig sind, sehe ich die ersten Minuten dezent verschwommen. Aus diesem Grund stand ich dem ölhaltigen Mizellenwasser zunächst etwas skeptisch gegenüber, aber irgendwann hat die Neugier gesiegt:


Das sagt Garnier:

"Das Garnier Mizellen Reinigungswasser All-in-1 Waterproof entfernt wirksam wasserfestes und langanhaltendes Make-up und reinigt das Gesicht schonend. Die Mizellen wirken dabei wir ein Magnet, der Unreinheiten und Make-up auf der Haut anzieht, ganz ohne Reiben. Für alle Hauttypen, selbst für empfindliche Haut, geeignet."

Design: 

Das Mizellenwasser kommt in einer durchsichtigen, 400 ml fassenden Plastikflasche daher, in welcher man das 2-Phasen-Wässerchen sehr gut erkennen kann: Das gelbliche Arganöl schwimmt über dem durchsichtigen Mizellenwasser, durch kräftiges Schütteln verbinden sich die beiden Komponenten und übrig bleibt ein öliges (aber nicht fettendes!) Mizellenwasser, welches selbst wasserfestes Make Up im Nu entfernen soll. 

Über das Design an sich kann ich nicht viel sagen: Ein klassisches Garnier-Design, welcher alle wichtigen Informationen auf einen Blick bereit hält und eine gute Einsicht auf das eigentliche Produkt liefert.

Duft und Konsistenz:

Als ich das Produkt das erste Mal getestet hatte, fiel mir gleich der relativ stark parfümierte Geruch auf und ich hatte meine Zweifel, ob meine - momentan - empfindliche Haut das ohne Weiteres mitmachen würde.
Aber siehe da: Es war gar kein Problem. Im Gegenteil: Das Produkte fühlte sich - wie beworben - wirklich gut auf der Haut an. 
Im Auge hat es - je nachdem wie stark mein Wattepad getränkt war - ein kleines bisschen gebrannt, aber da ich die Augenpartie meist mit meiner Abschminktuch-Bioderma-Kombination abschminke, fällt dieses Problem eh weg.
Ich muss sagen, dass mich das Öl in dem Produkt anfangs etwas abgeschreckt hat. Ich hasse es, wenn sich mein Gesicht ölig anfühlt. Das kann ich überhaupt nicht haben. Das Reinigungswasser fühlt sich im allerersten Augenblick zwar ölig an, aber dieser Effekt verfliegt nach kurzer Zeit wieder. Klar, eine minimale "Grundöligkeit" besteht immer noch, aber es ist weder fettig, noch klebrig, noch irgendwie unangenehm. Im Gegenteil: Meine Haut fühlte sich nach dem Abschminken deutlich gepflegter an. 

Fazit:

Ich muss sagen, dass ich mit diesem Abschminkprodukt wirklich, wirklich zufrieden bin, was mich in der Tat ein klein wenig überrascht, da ich intuitiv nie zu diesem Produkt gegriffen hätte, da es eben - wie bereits erwähnt - Öl enthält. Ich habe das Produkt mittlerweile bestimmt zu 1/4 geleert und ich bin wirklich super zufrieden: Es entfernt meine Schminke ohne Probleme und die Haut fühlt sich nach dem Abschminken auch weich und gepflegt an. 
Nur muss ich fairerweise dazu sagen, dass ich keine wasserfesten Produkte verwende. Weder mein Make Up, noch meine Mascara sind wasserfest. Die einzigen Produkte, mit denen ich ab und an Probleme habe, sind Liquid Lipsticks. Aber selbst hier ist das Abschminken mit diesem Produkt einfacher: Gerade die metallischen Killer von LASplash gehen mit dem Abschminkwasser ohne größere Probleme weg. Mit regulären Abschminktüchern und herkömmlichen Mizellenwässerchen hätte ich 
mir schon die Lippen abgerubbelt. Aber mit diesem Produkt hatte ich keine Probleme.

Klar, bei dem Mizellenwasser von Garnier muss ich auch etwas rubbeln, aber bei Weitem nicht so stark wie mit den Abschminktüchern. 
Lediglich der Geschmack, den das Wässerchen auf den Lippen hinterlässt, ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber selbst der lässt sich schnell wieder abwaschen.
Ein weiteres kleines Manko: Die Verschlussöffnung ist etwas zickig. Sobald ich das Produkt auf mein Wattepad kippe, rinnt jedes Mal eine kleine Menge Produkt an der Flasche herunter. Es ist nicht weltbewegendes, aber mir ist es negativ aufgefallen, da ich die Flasche im Anschluss an das Abschminken immer nochmal abwischen konnte.

Dennoch muss ich sagen, dass mich dieses Produkt wirklich überzeugen konnte. Ich hätte es zu Anfang nicht gedacht, aber nachdem ich nun mehr als 1/4 verbraucht habe, bin ich wirklich überzeugt. Das Abschminken kommt mir gründlicher vor, meine Haut fühlt sich danach angenehm und gepflegt an und das Produkt eliminiert locker meine Liquid Lipstick Rückstände auf den Lippen. Sollte die Flasche leer gehen, werde ich es mir definitiv nachkaufen, da ich einfach das Gefühl habe, dass ich mit diesem Produkt nochmal mehr Make Up von meinem Gesicht bekomme. Es wird mein herkömmliches Mizellenwasser zwar nicht ersetzen, aber als Ergänzung meiner Abschminkroutine bin ich mit dem Produkt wirklich zufrieden. 

Vielen Dank an das Team hinter Garnier, dass ich dieses Produkt testen durfte! Anfangs war ich noch skeptisch, aber mittlerweile bin ich echt froh, dass ich dem Produkt eine Chance geben durfte.


Liebe Grüße




Samstag, 23. April 2016

[BLOGGER SCHENKEN LESEFREUDE] Zum Welttag des Buches: Gewinnt ” Der goldene Handschuh ” von Heinz Strunk!




Dass ich eine kleine Leseratte bin, merkt man auf dem Blog zumindest alljährlich am 23. April, wenn ich wieder Teil der großen Aktion "Blogger schenken Lesefreude" bin, die am Welttag des Buches stattfindet.
Zu Aktionsseite gelangt ihr hier, eine Übersicht aller teilnehmenden Blogs habt ihr in diesem Dokument.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Buch zu gewinnen. Ich habe mich im Gegensatz zu den letzten Jahren dieses mal nicht für ein besonders persönliches Buch entschieden sondern ich habe ein Buch ausgewählt, wo mich der Autor begeistert, von dem ich schon so einige Bücher habe und der passenderweise sein neuestes Werk erst im Februar diesen Jahres veröffentlichte - also noch richtig taufrisch. ;)

Zu gewinnen gibt es also:

"Der goldene Handschuh" von Heinz Strunk als schicke gebundene Ausgabe.
Das Buch ist selbstverständlich neu und auch noch eingeschweißt.





Da ich Heinz Strunk wie gesagt sehr schätze, habe ich mir dieses Buch bereits auf meinen Kindle geladen (ich kaufe auch noch immer mal wieder haptische Bücher, aber eben auch immer wieder mal etwas Neues für meinen Kindle) und kann zumindest schonmal soviel sagen, dass sich "Der goldene Handschuh" sehr von den anderen Büchern Strunks unterscheidet. Zu recht ist dieses Buch in den Bestsellerlisten weiter oben zu finden. ;)


Ihr wollt das Buch gewinnen? Das geht ganz einfach:


Schreibt unter diesen Blogpost einen Kommentar inklusive eurer Emailadresse (wichtig, damit ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann!) und gebt mir darin doch mal einen aktuellen Buchtipp, was ich unbedingt als nächstes lesen soll. Ich freue mich über neue Inspirationen!




Teilnahmebedingungen:


  • Teilnahmeschluss ist am 30.04.2016 um 23.59 Uhr.
  • Angabe der Email-Adresse und Beantwortung der Frage ist obligatorisch.
  • Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt.
  • Das Gewinnspiel ist offen für alle Leser aus Europa.
  • Unter allen gültigen Teilnahmen lose ich via random.org aus.
  • Ich melde mich per Email beim Gewinner.
  • Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von drei Tagen nach Erhalt meiner Gewinnbenachrichtigungs-Email, lose ich neu aus!
  • Den Gewinner nenne ich nach Ablauf des Gewinnspieles ausschließlich in diesem Posting, ich schreibe also kein separates Posting.
  • Seid ihr unter 18 Jahre alt, benötige ich im Gewinnspiel die Einverständniserklärung eurer Eltern, dass ich eure Adresse haben darf.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ich wünsche euch viel Glück!


Edit am 01.05.2016:

Gewonnen hat:



Herzlichen Glückwunsch!



Freitag, 15. April 2016

beautypress News Box April 2016

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Tagen erreichte mich die beautypress News Box mit den aktuellsten Neuheiten verschiedener Marken, die ich euch heute gerne etwas näher vorstellen möchte. Ein paar der Neuheiten sind wirklich interessant und gefallen mir in diesem Monat wirklich sehr:


Daylong Hochleistungs-Sonnenschutz (100 ml für 19,95 Euro):

"Der Hochleistungs-Sonnenschutz schenkt dank seiner liposomalen Formulierung ein ausgezeichnetes Hautgefühl, zieht schnell ein, klebt und fettet nicht. Daylong liposomale Formulierungen müssen nur ein bis maximal zweimal im Vergleich zu herkömmlichen Sonnenschutzmitteln aufgetragen werden, die drei bis viermal aufgetragen werden müssen. Daylong wird von Hautärzten empfohlen, sodass Sie das Beste der Sonne genießen können."

Von der Produktbeschreibung her klingt dieses Produkt doch gar nicht mal so schlecht, oder? Die Sonnencreme hat einen LSF von 25, was sich - laut Verpackung - im mittleren Schutzbereich befindet. Prinzipiell würde mir ein LSF von 25 reichen, da meine Haut eigentlich immer recht unempfindlich war und sich schnell bräunen ließ, aber dadurch, dass ich die Sonne seit Jahren eher etwas meide, hätte ich mir eher eine Sonnencreme mit einem höhen LSF gewünscht. Ich glaube zwar, dass ein LSF von 25 immer noch ausreichend ist, aber ich bezweifle auch, dass ich in diesem Jahr vermehrt in die Sonne gehen werde.
Über den Geruch kann ich euch leider nicht viel sagen, da die Sonnencreme noch verschweißt ist und ich sie momentan ungerne öffnen möchte, da ich noch eine Creme aus dem letzten Jahr offen habe.



Betty Barclay "Pretty Butterfly" Eau de Toilette (20 ml für 17,95 Euro):

"Der perfekte Start in den Frühling? Ganz klar: Ein zarter Duft, verspielt und federleicht wie der Flügelschlag eines Schmetterlings. Pretty Butterfly von Betty Barclay verleiht seiner Trägerin eine magische Aura. Die Duftkomposition verzaubert mit einem fruchtigen Auftakt, Essenzen der kostbaren Rose de Taif und holzig-pudrigen Fondnoten."

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich die Pappverpackung des Parfums mit den ganzen Schmetterlingen total niedlich finde! Das ist wirklich toll geworden. Der Flakon an sich ist vom Design her auch an einen Schmetterling angelehnt, was ich ebenfalls ziemlich niedlich finde.
Und jetzt kommen wir zum altbekannten Problem: Ich kann wirklich auf den Tod keine Düfte beschreiben. Das geht einfach nicht und diesen Duft kann ich auch nicht beschreiben! Die Kopfnoten sollen aus Maracuja, Brombeere und Zitrone bestehen, aber leider rieche ich weder noch raus. Es riecht fruchtig, aber ich kann leider keine Frucht zuordnen. Als Herznoten kommen Maiglöckchen, Parma-Veilchen und Rose de Taif raus - auch hier rieche ich leider nichts dergleichen raus. Weißes Patschuli, Moschus und Rosenholz? Fehlanzeige! Der Duft riecht wirklich sehr komplex, gleichzeitig aber leicht und fruchtig-frisch. An sich wirklich ein toller Duft, der mich wirklich gut gefällt - allerdings nicht an mir. Er riecht echt gut, versteht mich nicht falsch, aber es ist kein Duft, den ich an mir riechen kann. Wisst ihr was ich meine? An anderen würde ich ihn bestimmt genial finden, aber er passt einfach nicht zu mir. Dennoch ein toller Duft, welchen ich bestimmt ohne Probleme an jemanden Liebes verschenken kann.



Weleda Mandel Sensitiv Handcreme (50 ml für 6,45 Euro): 

"Berühren, gestikulieren, gestalten, behandeln: Unsere Hände sind im ständigen Gespräch mit unserer Umwelt. Sie verraten viel über uns und unsere Gefühle. Es gibt mehr als einen Grund, gerade die Hände sorgsam zu schützen. Die Mandel Sensitiv Handcreme mit kostbarem Bio-Mandelöl beruhigt die zu Irritationen neigende Haut, spendet nachhaltig Feuchtigkeit und schenkt ein entspanntes Hautgefühl."

Kommen wir zu einem Produkt, was immer geht: Handcreme. Ich liebe Handcreme und vorallem liebe ich Mandelhandcreme - gerade die Reihe von L'Occitane liebe ich abgöttisch. Ich könnte in den Mandelcremes baden, so gut riechen die. Die Handcreme von Weleda riecht anfangs sehr dezent nach Mandel bzw. Marzipan, aber der Geruch verfliegt quasi sofort. Sobald man die Hände ordentlich eingecremt hat, hat sich der Duft eigentlich auch schon aufgelöst. Zurück bleibt ein angenehmes, eingecremtes Gefühl, da die Handcreme auch wirklich schnell einzieht. Ich finde die Handcreme durch die Bank weg gut, aber ich finde nicht, dass man sie unbedingt haben muss. Da gibt es dann doch pflegendere, besser riechende Handcremes auf dem Markt. Dennoch: Schlecht ist sie nicht, nur kein absolutes Handcreme Must Have!





MARBERT DD Cream in "Medium" (30 ml für 29,99 Euro):

"Ein echtes Multitalent: Die Marbert DD Cream ist eine schützende Creme, Feuchtigkeitsspender, Sonnenschutz und Anti-Aging-Pflege in einem. Sie lässt mit ihrem Weichzeichner-Effekt feine Linien, Fältchen und Unebenheiten optisch verschwinden. Auch zusätzliche Foundation wird damit überflüssig: Die getönte Textur der DD Cream ist in 2 Nuancen erhältlich und verbindet sich optimal mit der Haut. Mit diesem Alleskönner ist man im Nu (alle) Makel los!"

Um es vorab zu sagen: Ich habe diese Creme bereits verschenkt, da mir "Medium" einfach viel zu dunkel ist. "Light" wäre vielleicht noch okay gewesen, aber "Medium" ging leider gar nicht. Wusstet ihr, dass es mittlerweile auch schon DD Cremes gibt? Ich meine BB Cremes verstehe ich ja noch irgendwie, CC Cremes waren mir schon wieder etwas zu viel und jetzt auch noch DD Cremes? Ich bleibe lieber bei ganz herkömmlichen Make Up, sowie einer leichten BB Creme. 
Plus fand ich das Produkt an sich leider auch nicht wirklich ansprechend. Vom Design her hat es mich leider absolut gar nicht überzeugt und die Tatsache, dass es die Creme in nur zwei Farben gibt, finde ich auch nicht so galant umgesetzt.


Wilkinson Sword Hydro Silk Bikini (12,99 Euro):

"Das perfekte Tool für die Intimfrisur ist der neue Hydro Silk Bikini von Wilkinson Sword: Das Multitalent trimmt, rasiert gründlich und wird dem pflegenden Anspruch der sensiblen Haut der Bikizone gerecht. Die speziellen Klingen rasieren nicht nur sanft und gründlich, sondern schützen die Haut auch effektiv - das des wasseraktivierten Serums, das die Feuchtigkeitsbalance der Haut bewahrt und mit Marine-Extrakten angereichert ist. Zusätzlich ist ein Trimmer integriert, der sich stufenweise auf drei verschiedene Haarlängen einstellen lässt."

Kommen wir nun zu meinem absoluten Highlight aus der Box: Der supercoole Alleskönner von Wilkinson, der sogar eine Batterie mitliefert, damit man gleich drauflos stutzen kann. Ich habe das Gefühl, dass solche Produkte momentan einen absoluten Boom haben. Erst gestern habe ich ein ähnliches Produkt von Veet gesehen, mit welchem man sogar die Augenbrauen behandeln kann. Aber von Down Under zu den Augenbrauen? Das muss nicht sein.
Dieses Produkt finde ich richtig, richtig genial, alleine schon, weil es optisch eine Menge her macht und im Gegensatz zu meinem neuen Remington Trimmer nur einen bzw. zwei Aufsätze hat. Der Trimmer von Remington ist zwar auch sehr, sehr gut, aber er hat so viele Aufsätze mit dabei, dass man leicht der Überblick verliert und der Karton ist auch wirklich gigantisch, wärend man hier quasi nur den Rasierer mit dem integrierten Trimmer hat. Wieso konnte ich mit dem Kauf nicht noch einen Monat warten? Ich für meinen Teil mit total gespannt, was dieser Trimmer so kann und da meine Haut ebenfalls super sensibel ist, bin ich doppelt so streng, was das Ergebnis angeht. Auf den ersten Blick definitiv ein wahnsinnig cooles Teil, über welches ich mich wirklich mehr als freue!



t: by tetesept Badesalze "Eine Portion Glück" und "Eine Portion Liebe":

"In einem farbenfrohen Postkarten-Look bezaubern die neuen t:by tetesept Badesalze und eigenen sich perfekt als kleine Grußbotschaft zum Verschenken, Verschicken oder als Ergänzung zu einem Geschenk. Manchmal möchten wir uns auch selbst verwöhnen oder belohnen. Wie wäre es mit einer Portion "Liebe" oder "Glück"?"

Über die beiden Badesalze habe ich mich ebenfalls mehr als gefreut. Ab und zu entspanne ich super gerne in der Wanne und die Badesalze gefallen mir vom Design her auch richtig gut. Plus haben sie ein kleines Loch in der Verpackung, sodass man an ihnen riechen kann und entscheiden kann, ob sie was für einen sind oder nicht. Das finde ich ebenfalls super cool und das kann es meinetwegen gerne öfter geben.
"Eine Portion Glück" ist ein aufmunterndes Badesalz, welches nach Pfirsich und Vanille riechen soll und genau das tut es auch! Man riecht wirklich beide Komponenten gut raus und es riecht einfach nur unglaublich fruchtig und lecker.
"Eine Portion Liebe" ist ein verwöhnendes Badesalz und riecht nach Creme de Cassis und Champagnerbeere und diesen Geruch finde ich fast noch einen Ticken besser, da es unglaublich luxuriös riecht. 
Auch hier handelt es sich um zwei super tolle Produkte, über die ich wirklich froh bin.



Das waren sie: Aktuelle Neuheiten auf dem Gebiet Kosmetik und Körperpflege. Absolute Spitzenreiter sind für mich die Badezusätze und der Bikinitrimmer von Wilkinson. Über diese beiden Neuhheiten freue ich mich wirklich sehr. Das Parfum, der Sonnenschutz und die Handcreme waren zwar auch ganz nett, aber bei Weitem nicht so interessant wie die oben genannten Produkte. Lediglich mit der DD Creme konnte ich nicht ganz soviel anfangen, was aber daran liegt, dass ich einerseits die falsche Farbe bekommen habe und andererseits hat mich das Produkt an sich leider nicht ansprechen können.

Mein Dank geht an das liebe Beautypress Team: Vielen lieben Dank, dass ich die Box bekommen habe und so das Glück hatte, die Neuerscheinungen schonmal testen zu dürfen. Vielen Dank!

Liebe Grüße




Samstag, 9. April 2016

Glossybox März 2016 "Some Bunny Loves You" (+Video)

Hallo ihr Lieben!

Mit gewohnter Verspätung melde ich mich mit der aktuellen (okay, nicht mehr ganz so aktuellen) Glossybox zurück. Im März stand die Box unter dem verheißungsvollen Thema "Some Bunny Loves You" und da ich mir aus dem Motto überhaupt keinen Reim draus machen konnte, würde ich sagen, dass wir auch direkt und ohne größere Überlegungen mit dem Inhalt loslegen:

Ottoman Kese Klassik Peeling Handschuh (5,95 Euro):

"Lass deine Haut mit der ersten Frühlingssonne um die Wette strahlen, indem du mit dem Peelinghandschuh mühelos trockene Schüppchen entfernst und gleichzeitig die Atmung und Durchblutung deiner Haut anregst. So schlägst du direkt mehrere Beautyfliegen mit einer Klappe. Ade Cellulite und vorzeitige Hautalterung. Die Klassikvariante pflegt Gesicht und Dekolleté, das Luxuspendant den gesamten Körper geschmeidig."

Fangen wir mit einem Produkt an, über welches ich mich wirklich gefreut habe und für welches ich bestimmt Verwendung finden werde: Ein Peelinghandschuh.
Es gab wohl zwei Modelle und ich hatte den Klassik Handschuh in meiner Box, welcher vorallem für Gesicht und Dekolleté zu verwenden ist. Für mein Gesicht werde ich ihn definitiv nicht nehmen, da er mir dafür zu rau ist. Ich denke, ich werde ihn eher für meinen gesamten Körper nehmen, da er dafür eigentlich genau die richtige Struktur hat. Ein klasse Produkt, über welches ich mich auch wirklich sehr freue!


Avène Tolérance Extrême Maske (17,90 Euro):

"Sieben auf einen Beauty-Streich! Sieben Wirkstoffe sind es, mit denen diese Gesichtsmaske deine Haut durchfeuchtet, beruhigt und schützt. Ihre ausgewählten Inhaltsstoffe imitieren die Beschaffenheit deiner Haut und lassen die feine Textur förmlich mit ihr verschmelzen. Freude für Bio-Bunnies: Auf Konservierungsstoffe wurde komplett verzichtet!"

Obwohl ich diese Maske bereits weiterverschenkt habe, habe ich mich doch sehr darüber gefreut, da ich die Produkte von Avène eigentlich durchweg gut finde und gerade die Cremes und Masken empfand ich bis dato immer als sehr angenehm und hautfreundlich. Ich habe die Maske eigentlich auch nur weiterverschenkt, da ich sie schon in meinem Schrank stehen habe. Auch hierbei handelt es sich um ein wirklich tolles Produkt!


Biodroga Energize & Perfect 24h Pflege für trockene Haut:

"Strahlender Teint, straffere Konturen, knackige Gesichtszüge - hilf deiner Haut auf die allerschönsten Sprünge. Die Pflegecreme kaschiert dank Filler-Effekt und lichtreflektierender Pigmente kleinere Linien. Grüner Kaffee bekämpft Wassereinlagerungen im Gewebe und spendet müden Zellen neue Energie. Zudem wirken Vitamin E und Pro-Matrix-Peptide der Hautalterung entgegen. Mach es also wie beim Ostereiersuchen: Auf den Strahleteint, fertig, los!"

Obwohl ich sagen muss, dass mich die Produktbeschreibung jetzt im Nachhinein doch ziemlich anspricht, muss ich zugeben, dass ich das Produkt bereits verschenkt habe. Ich hatte nämlich schonmal eine Creme von Biodroga in der Glossybox und mit der war ich leider überhaupt nicht zufrieden. Von daher wollte ich die Creme eigentlich nur ungern ausprobieren, zumal ich momentan auch recht viele, andere Cremes offen habe. Von daher hoffe ich einfach, dass meine liebe Freundin mehr damit anfangen kann!




NOTE Hydra Color Lipgloss in "Love Baby" (14,00 Euro):

"Man nehme fröhliches Pink, ein leichtes Aroma, reichhaltiges Arganöl, pflegende Kakaobutter und einen praktischen Applikator, um deine Lippen in frische Farbe zu hüllen - fertig ist dein strahlender Frühlingslook. Sieht nicht nur glänzend aus, sondern nährt und schützt zusätzlich deine Lippen, u.a. mit Vitamin E vor freien Radikalen und schädlichen Umwelteinflüssen. Der federleichte Lipgloss ist übrigens parabenfrei, dermatologisch getestet und ohne Tierversuche hergestellt."

An sich klingt die Produktbeschreibung von dem Lipgloss ja eigentlich ziemlich gut, aber ich kann mir leider nicht helfen: Ich bin absolut kein Fan von Lipgloss oder von der Farbe Pink. Aus diesen beiden Gründen habe ich das Lipgloss ebenfalls verschenkt, da ich es im Leben nicht benutzen würde. Fairerweise muss ich aber dazu sagen, dass ich dieses Pink noch einigermaßen tragbar finde, da es einen relativ kühlen, blaustichigen Unterton hat. Nichtsdestotrotz ändert es leider nichts an der Tatsache, dass Glosse und ich nicht kompatibel sind. 




Luxie Beauty Rose Gold Large Angled Face Brush 504 (14,77 Euro):

"Verleihe deinem Gesicht in der neuen Saison eine extra Portion Frische! Ob mit Highlighter, Bronzer oder Blush - mit dem abgeschrägten vielseitigen Luxuspinsel akzentuierst du die natürlichen Konturen deines Gesichtes perfekt und präzise. Seine synthetischen Härchen sind superweich - perfekt für sensible Haut. Zudem wurde der Pinsel ohne Tierversuche hergestellt, er ist komplett vegan, parabenfrei und gänzlich antibakteriell."

Oh mein Gott! Als ich dieses Produkt aus meiner Box gezogen habe, bin ich fast ausgeflippt! Ich hatte diesen Pinsel - ungelogen - zwei Tage vor Eintreffen meiner Box bereits im Boxycharm Unboxing Video von KathleenLights bewundert und jetzt hatte ich ihn tatsächlich auch in meiner Box! Oh mein Gott! Ich finde diese Pinselfirma so genial: Zum Einen sehen die Pinsel mit dem rosa Ende einfach nur total niedlich aus und zum Anderen sind sie wirklich unglaublich weich und fluffig. Wie toll ich die Pinsel finde? Ich weiß, dass in der Glossybox schon einmal ein Luxie Pinsel war, aber aus irgendeinem Grund hatte ich ihn in keiner meiner Boxen. Also habe ich mir jetzt prompt einen auf Kleiderkreisel gekauft und jetzt habe ich schon zwei Luxie Pinsel und ich bin einfach nur total happy mit ihnen. Ich habe mal spaßeshalber im amerikanischen Onlineshop gestöbert, aber als ich gesehen habe, dass die Versandkosten 45 Dollar betragen sollten, habe ich es gelassen. Ich hoffe einfach mal, dass ich nach und nach noch weitere von den genialen Pinsel zusammensammeln kann und vielleicht bringt die Glossybox ja doch nochmal einen Luxie Pinsel raus.


Obwohl ich eigentlich doch recht viele von den Sachen weitergegeben habe, muss ich sagen, dass ich mit der aktuellen Box doch recht froh war. Gerade der Luxie Pinsel reißt für mich alles raus und gehört definitiv zu den besten Produkten, die bis dato jemand in der Box gewesen sind. Für mich hat sich die Box also vollends gelohnt und ich bin gespannt, was die nächste Box zu bieten hat!

Das Unboxing gibt es natürlich auch wieder in Videoform:


Liebe Grüße


Montag, 4. April 2016

L'Occitane Pivoine Sublime Perfecting Toner

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Wochen erreichte mich ein Überraschungspaket von L'Occitane, in welchem sich ein Produkt aus der Pivoine Sublime Reihe befand. 
L'Occitane hat nämlich das Pfingstrosensortiment ein klein wenig erweitert und viele neue Pflegeprodukte in die bereits bestehende Linie eingebaut. 
Ich möchte euch heute ein klein wenig über den Perfecting Toner erzählen, welchen ihr mittlerweile auch im Handel kaufen könnt:


L'Occitane Pivoine Sublime Perfecting Toner (200 ml für 17,00 Euro):

Das sagt L'Occitane:

"Das feuchtigkeitsspendende und erfrischende Gesichtswasser rundet das Beautyritual ab. Der perfektionierende Pfingstrosenextrakt sorgt dafür, dass die Haut feinporiger, ebenmäßiger und samtiger erscheint. Morgens und Abends wird es zum Tonisieren und als Vorbereitung auf die nachfolgenden Pflegeschritte angewendet..."

Design:

Ihr kennt mich: Ich habe eine Schwäche für die L'Occitane Designs, da sie mich noch nie enttäuscht haben und ich sie jedes Mal aufs Neue unglaublich schön und vorallem dekorativ finde. So geht es mir auch mit dem Toner: Die Plastikflasche ist in einem wunderschönen, pink-stichigen Rot gehalten und sieht dank ihrer bauchigen Form unheimlich schön und sehr dekorativ aus. 
Die Pfingstrose wurde auf eine sehr abstrakte Art und Weise auf dem Etikett dargestellt, aber auch das passt zu der Gesamtoptik. 
Ich für meinen Teil finde das Fläschchen - wieder einmal - rundum gelungen und vorallem sehr dekorativ.

Duft & Konsistenz:

Da ich die Pivoine Reihe schon vorher kannte, wusste ich auch schon, dass ich den Geruch mögen würde: Der Toner duftet sehr zart, blumig und rosig. Ich muss leider gestehen, dass ich den richtigen Pfingstrosengeruch nicht mehr in der Nase habe, da ich seit Jahren nicht mehr an Pfingstrosen gerochen habe, aber der Toner riecht auf jeden Fall sehr blumig und auf eine sehr angenehme Art rosig. Nicht in Richung der roten Rosen, sondern irgendwie anders. Ich könnte mir in diesem Falle wirklich vorstellen, dass Leute, die sonst etwas gegen Rosenduft haben, sich mit diesem Geruch besser arrangieren können, da er eben nicht ganz so extrem rosig riecht.
Über die Konsistenz lässt sich eigentlich nicht viel Aufregendes sagen, da es sich um ein ganz herkömmliches Gesichtswasser handelt und somit dünnflüssig ist.

Fazit:

Dafür dass ich keinen Toner habe und auch noch nie einen besessen habe, hat mir dieses Produkt im Großen und Ganzen schon ziemlich gut gefallen.
Ich habe mich normal abgeschminkt, heißt Abschminktücher für die Augen und das Gesicht, dann nochmal etwas von dem Bioderma Mizellenwasser für die Augen und zum Schluss nocheinmal eine komplette Gesichtswäsche mit Wasser und Gesichtslotion. Im Anschluss daran habe ich den Toner auf ein Wattepad gegeben und bin mit ihm über mein Gesicht gefahren, wobei ich die Augen dabei immer ausgelassen habe. Ich war echt erstaunt, wieviel MakeUp ich letztenendes noch in dem Pad hatte, da ich wirklich der Meinung war, dass ich mich gut genug abgeschminkt hätte. 
Nach der Reinigung bzw. nach dem Antrocknen des Toners trocknet das Gesicht nicht komplett, sondern bleibt ein kleines bisschen bappig, was mich persönlich aber nicht gestört hat, da ich danach eh noch eine Pflege drübergebe. 
Meine Poren sind leider nicht feiner geworden, aber das hatte ich auch nicht erwartet. Bis dato hat noch kein Produkt mit dem Versprechen meine Poren feiner gezaubert und dieses hier bildet dabei keine Ausnahme. Meine Haut hat sich in den letzten Wochen aber merklich gepflegter angefühlt, was aber auch daran liegen kann, dass ich meine Routine ein klein wenig verändert habe. Ich hatte gerade in der T-Zone extrem trockene und schuppige Haut und die hat sich mittlerweile eigentlich so gut wie verabschiedet. Das wird allerdings nicht an dem Toner, sondern an meiner allgemeinen Pflegeumstellung gelegen haben. 

Abschließend kann ich also sagen, dass ich mit dem Toner im Großen und Ganzen sehr zufrieden war. Ich empfinde den Duft als sehr angenehm, das Pflegeergebnis hat mir auch gut gefallen und die Verpackung finde ich auch sehr schön. Da ich mich im Bereich Toner leider nicht so auskenne, weiß ich nicht, ob dieser Toner im Vergleich zu anderen besonders heraussticht oder nicht. 
Ich kann nur sagen, dass er mir gefallen hat , aber ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn mir nachkaufen würde oder nicht. Dazu benutze ich Toner eigentlich zu selten. 

Dennoch habe ich mich sehr über den Toner und die Tatsache, dass ich endlich mal einen Toner testen dufte gefreut und ich möchte mich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei dem wundervollen Team hinter L'Occitane bedanken: Vielen lieben Dank, dass ihr mich immer so verwöhnt!


Neben dem Toner gibt es übrigens noch weitere, tolle Pflegeprodukte aus der Pivoine Sublime Linie:
  • 2-in-1 Peeling Gel (100ml für 25,00 Euro)
  • Mizellen-Reinigungsgel (200ml für 19,00 Euro) 
  • Hautperfektionierendes Serum (30ml für 43,00 Euro)
  • Hautperfektionierende Gesichtscreme (50ml für 36,50 Euro)
  • Teintperfektionierende CC Cream LSF 20 (30ml für 28,00 Euro)
  • Hautperfektionierendes Gesichtsspray (100ml für 13,50 Euro)
  • Lippenbalsam (4g für 16,00 Euro)


Liebe Grüße




Samstag, 2. April 2016

My Little Box März 2016: "My Little Bubble Box" (+ Video)

Hallo ihr Lieben!

Mir kommt es so vor, als hätte ich euch erst gestern von der letzten My Little Box berichtet. Hm. Vielleicht liegt es daran, dass ich den letzten Post extrem herausgezögert habe und die letzte Box wirklich erst vor ein paar Tagen vorgestellt habe!

In der letzten Woche trudelte nämlich schon die nächste My Little Box bei mir ein und dieses Mal wollte ich nicht den selben Fehler begehen. Plus war ich von dem Inhalt wieder einmal so begeistert, dass ich es gar nicht abwarten konnte, dass ihr ihn endlich seht! Von daher stelle ich euch jetzt schon einmal den Inhalt der aktuellen Märzausgabe - welche unter dem niedlichen Motto "My Little Bubble Box" steht - vor:


My Little Beauty Haarbürste (15,00 Euro):

Fangen wir mir einem Produkt an, welches ich ziemlich praktisch und wirklich niedlich finde: Die kleine Plastikbürste, welche wirklich die perfekte Handtaschengröße hat und nebenbei auch noch super putzig aussieht. Klar, qualitativ sollte man bei dieser Bürste keine Meisterleistung erwarten und in Anbetracht dieser Tatsache finde ich die 15 Euro auch ziemlich happig, aber so an sich ist es eine schöne Idee, zumal ich momentan auch wirklich keine Bürste in der Tasche habe. 


REN Clean Skincare Rosa Centifolia 3-in-1 Gesichtswasser:

Kommen wir nun zu einem Produkt, mit welchem ich ebenfalls viel anfangen kann, da es sich um ein klares Reinigungswässerchen handelt, mit welchen ich eigentlich immer etwas anfangen kann. Ihr wisst ja: Ölige oder cremige Abschminkprodukte sind mir zutiefst suspekt, von daher finde ich es gut, dass ich zur Abwechslung mal wieder ein klares Wässerchen in einer Box hatte. Plus kommt es in einer praktischen Reisegröße daher, was ich ebenfalls klasse finde, da es auf Reisen nicht so viel Platz wegnimmt. 
Das Gesichtswasser verzichtet im Übrigen u.a. auf Parabene, Sulfate, Mineralöle, synthetische Düfte und viele andere schädliche Sachen, was auch noch lobenswert zu erwähnen ist. 


My Little Beauty Bubble Blush:

Beim nächsten Produkt handelt es sich um ein 2 in 1 Produkt, da man den Bubble Blush sowohl für die Wangen, als auch für die Lippen verwenden kann. Er sieht aus wie ein Nagellack, hat quasi den selben Applikator, aber er ist definitiv nur für die Lippen bzw. Wangen.
Die Farbe an sich - ein strahlendes Violett - gefällt mir schonmal sehr, da ich sie mir sowohl auf den Lippen, als auch auf den Wangen hervorragend vorstellen kann. 
Ich habe das Produkt bis dato nur auf meinem Handrücken getestet und da hat es einen ordentlichen Stain hinterlassen. Der ging wirklich mehr als schlecht ab, von daher finde ich den Gedanken etwas befremdlich, dieses Produkt auf meine Wangen zu geben. Ich denke, ich werde es dennoch versuchen, da ich die Farbe wirklich toll finde.


My Little Beauty Bulle de Teint:

Yaaaaay! Ich liebe Make Up Eier! Mittlerweile habe ich vier Eier von vier verschiedenen Firmen und ich muss sagen, dass keines der Eier an meinen originalen BeautyBlender herankommt. Ich hätte nicht gedacht, dass unter den Eiern so ein Unterschied liegt, aber ich habe dennoch das Gefühl, dass ich mit dem BeautyBlender einfach die besten Ergebnisse erziele. Nichtsdestotrotz habe ich mich dennoch über das Ei gefreut, da ich mit ihm meine Theaterschminke verblenden kann. Dafür ist mir mein BeautyBlender nämlich zu schade und da ich dieses My Little Beauty Ei etwas zu unnachgiebig finde, wird es eben für mein SFX-Make Up benutzt!


Givenchy Noir Couture Volume Minimascara:

Kommen wir nun zu meinem absolut liebsten Produkt: Eine Minimascara aus dem Hause Givenchy! Wie cool ist das denn? Zumal die Minimascara edler aussieht, als die meisten meiner regulären Fullsize Mascaras.
Alleine schon diese strukturierte Tube und das edle Schwarz...wenn die Mascara dann auch noch was auf dem Kasten haben sollte, bin ich fast schon versucht mir die Originalgröße zu kaufen. Aber wie gesagt: Noch habe ich sie nicht getestet, da ich momentan noch eine Mascara offen habe, aber sobald diese leer ist, werde ich sie sofort testen!


Auf die Gefahr hin, dass ich mich wieder wiederhole: Auch in diesem Monat war ich wieder mehr als zufrieden mit meiner My Little Beauty Box. Prinzipiell kann ich mit jedem Produkt etwas anfangen und die Zusammenstellung der Produkte finde ich auch sehr gelungen. Wiedereinmal eine wirklich tolle Box, die mich sowohl vom Optischen her, als auch vom Inhalt überzeugen konnte!

Natürlich ist das passende Video auch schon im Kasten und wer sich die Box eher in bewegten Bilder anschauen möchte, den verweise ich gerne auf mein Unboxing Video:




Ich freue mich schon auf meine nächste Box und hoffe, dass ihr bei der nächsten Box ebenfalls wieder mit von der Partie sein werdet!


Liebe Grüße

 
Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dermasence Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Efbe EGF Tech Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 For Your Beauty FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Ghost Fragrances Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Hautpflege Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Home & Living Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Indisch Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kürbis Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Low Carb Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Paula's Choice Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby Snack So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Urlaub Valentino Vegan vegawatt Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung wayfair Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva