Freitag, 14. Oktober 2016

Schönheit aus dem hohen Norden: Das Serum Paradoxe und die Crème Métamorphique von Beauté Pacifique

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Wochen bekam ich tolle Gelegenheit, ein paar Produkte der dänischen Hautpflegefirma "Beauté Pacifique" zu testen. Ich durfte mir einige Sachen aussuchen und nachdem ich mich durch das komplette Sortiment geklickt hatte, fiel meine Wahl auf das "Serum Paradoxe" und auf die "Crème Métamorphique". Die beiden Produkte habe ich im Laufe der letzten Wochen ausgiebig getestet und heute möchte ich euch gerne ein paar Takte über die Produkte erzählen. 

Bei Beauté Pacifique handelt es sich - wie bereits erwähnt - um eine dänische Firma, die sich primär auf luxuriöse Hautpflegeprodukte spezialisiert hat. Flemming K. Christensen gründete die Firma 1997, wobei es das Konzept der Firma schon einige Jahre zuvor gab. Christensen ist definitiv kein "herkömmlicher" Beautykonzerngründer, da er seinen beruflichen Ursprung in der Medizinelektronik hatte. 1986 begann er u.a. technische Geräte zu entwickeln, mit denen man Hautanalysen durchführen konnte. Das Ganze ging sogar so weit, dass Beauté Pacifique sogar noch ein Schwesterunternehmen namens "Cortex Technology" hat, welches heutzutage für seine technischen Geräte bekannt ist, die u.a. von Dermatologen und Pharmazeuten verwendet werden.
Das Besondere an den Beauté Pacifique Sachen ist die Tatsache, dass es sich bei den Produkten um sogenannte Cosmeceuticals handelt. Cosmeceuticals sind Produkte, die aufgrund ihrer nachgewiesenen Wirkung eine Kombination aus Kosmetik und Arzneimittel darstellen. 

Der Onlineshop von Beauté Pacifique beherbergt mittlerweile übrigens um die 50 Produkte verschiedenster Produktkategorien und seit kurzem kann man die Produkte auch hier in Deutschland bekommen (beispielsweise bei Parfumdreams). 

Soweit ein paar Hintergrundinformationen über die Marke. Ich würde sagen, wir fangen einmal mit der "Crème Métamorphique" an:


Crème Métamorphique (68,00 Euro)*:

Das sagt Beauté Pacifique:

"In diesem Produkt kommt Vitamin A zum Einsatz, das die Zellerneuerung stimuliert, die Haut regeneriert und Linien, sowohl Fältchen glättet. Alters- und sonnenbedingte Hautschäden werden nachhaltig repariert. Im Gegensatz zu Anderen auf Vitamin A basierenden Cremes, irritiert die Crème Métamorphique die Haut nicht. Das liegt an der patentierten Wirkungsweise, mit der das Vitamin A der Haut zugefügt wird: Die Haut bekommt Vorstadien des eigentlichen Vitamin A geliefert, sogenannte Ester, die sich je nach Bedarf aktivieren können. Ester werden auch auf natürlichem Wege von der Haut selbst produziert, sodass die Creme der Haut körpereigene Bestandteile zur Verfügung stellt. Außerdem hat Beauté Pacifique eine einzigartige Methode entwickelt, das Vitamin A in die tiefsten Hautschichten zu transportieren, um dort gezielt seine volle Wirkung zu entfalten. Durch die Ummantelung des Vitamins mit dem hauteigenen Öl Squalan, einem natürlichen Feuchtigkeitsspender, wird das Vitamin A effektiv von der Haut absorbiert und so eventuellen oberflächlichen Hautreizungen vorgebeugt."

Design:

Die Creme (deren Name so lang ist, dass ich sie jetzt nur noch mit "die Creme" abkürze) kommt in einem geeisten Plastiktiegel daher, der - trotz der Tatsache, dass es sich um Plastik handelt - recht schwer ist und dadurch gleich viel hochwertiger wirkt. Klar, bei dem Preis lässt sich drüber streiten, ob ein Glastiegel nicht edler gewesen wäre, aber so edel und luxuriös ich Glastiegel auch finde: Fallen sie einmal runter, ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Tiegel kaputt geht, recht hoch. Von daher habe ich absolut kein Problem damit, dass dieser Tiegel aus Plastik ist, zumal er durch das Gewicht und die geeiste Optik dennoch sehr hochwertig aussieht. Der dunkelblaue Deckel passt perfekt zur - ebenfalls - dunkelblauen Schrift und somit finde ich das gesamte Design sehr stimmig und aufeinander abgestimmt. 


Duft und Konsistenz:

Die Creme verfügt über einen sehr feinen und sehr unaufdringlichen Geruch, den ich persönlich als sehr frisch und angenehm empfinde. Für meine Nase - auf die man sich leider nicht so gut verlassen kann - geht der Geruch ziemlich in Richtung Bübchen-Creme, welche ich vom Geruch her abgöttisch liebe. Verteilt man die Creme auf der Haut, verfliegt der frische "Bübchen" Duft und er wird sehr erdig bzw. "grün". Ich weiß gar nicht, wie ich es euch besser erklären kann. Der anfängliche Geruch aus dem Tiegel gefällt mir persönlich zwar etwas besser, aber auch der erdigere Geruch ist nicht zu aufdringlich.
Die minimal grünlich-gelbstichige Creme wirkt im Tiegel sehr leicht, aber sobald man sie auf der Haut verteilt, merkt man, dass die Creme doch über eine recht ausgeprägte "Fettigkeit" verfügt, die ich aber keinesfalls als unangenehm empfinde. Im Gegenteil: Die Creme zieht sogar recht schnell ein und obwohl ein leicht fettiges Gefühl zurückbleibt, fühlt sich meine Haut rundum genährt an. Plus verwende ich die Creme für die Nacht, also ich mir ein leicht fettendes Gesicht auch egal.

Fazit:

Ich muss sagen, dass ich für meinen Teil mit der Creme mehr als zufrieden bin. Ich hatte mir die Creme primär ausgesucht, da ich so langsam aber sicher mit Anti-Aging Produkten beginnen sollte. Plus sprach mich die Produktbeschreibung des Onlineshops einfach direkt an. 
Laut Verpackung soll man "langsam" an die Creme herangehen und sie in den ersten 8 Tagen alle 2 Tage auftragen, sodass sich die Haut stufenweise an die neue Vitamin A Zufuhr gewöhnen kann. Dies habe ich auch genauso befolgt und ich hatte wirklich keinerlei Irritationen. Ich nutze die Creme jetzt ca. 1 1/2 Monate und ich bin wirklich mehr als zufrieden mit ihr. Gut, ich habe noch nicht viele "Problemzonen" die behoben werden müssen, aber mir ist aufgefallen, dass die vielen kleinen, oberflächlichen Fältchen um meine Augen herum, weniger geworden sind, bzw. sie wirken einfach etwas aufgefüllter. Im Allgemeinen habe ich das Gefühl, dass mein ganzes Gesicht etwas praller und frischer wirkt. Gut, da ich das Serum und die Creme parallel benutzt habe, kann ich nicht 100%ig genau sagen, welches Produkt für diesen Effekt zuständig ist, aber wie ich es auch drehe: Die Creme finde ich wirklich super!


Submersive Serum Paradoxe (67,00 Euro)*:

Das sagt Beauté Pacifique:

"Das Submersive Serum Paradoxe ist eine innovative Art der perfekten Make Up Grundlage. Es führt zu einem ebenmäßigen Hautbild und einer gleichmäßigen Hautpigmentierung. Das Geheimnis des Serums: der enthaltene, hoch entwickelte chilenische Traubenkernextrakt (GSPE). Er zählt zu den neuesten medizinischen Entdeckungen. Die hierbei verwendeten Weintrauben wachsen an den Berghängen der Anden, wo die UV-Strahlung der Sonne besonders kräftig ist. Während der Evolution haben sich die Trauben der extremen UV-Strahlung angepasst und ihren eigenen Schutz gegen freie Radikale entwickelt. Er beruht auf dem hohen Gehalt der zwei aktiven antioxidativen Bestandteile Resveratol und Procyanidin. Diese Inhaltsstoffe haben gleichzeitig eine Anti-Aging-, wie auch eine antientzündliche Wirkung. Squalan, ein farbloses Öl, sorgt darüber hinaus für ein intensives Hautgefühl."

Design:

Ich für meinen Teil finde das Design bzw. die komplette Optik des Serums mehr als gelungen. Den dunkelblauen, bzw. hellgrünen Ombre-Verlauf der Glasflasche finde ich wirklich wunderschön und gerade im Licht sieht das Serum wirklich unglaublich schön aus. Das versilberte Plastik des Deckels bzw. Pipettenhalters passt auch wunderbar zu dem dunklen Blau und Alles in Allem finde ich das Design auch hier wirklich sehr gelungen.

Duft und Konsistenz:

Vom Duft her ähnelt das Serum der Creme, wobei das Serum direkt diesen erdigen Duft hat, der mich aber - wie gesagt - nicht stört. Ich finde auch, dass das Serum etwas stärker als die Creme riecht, was ich wiederum auch nict als störend empfinde.
Die Konsistenz des Serums ist relativ ölig, was mich Anfangs etwas irritiert hat, da es sich bei dem Produkt vorwiegend um eine pflegende Grundlage für das tägliche Make Up handeln soll. Aus diesem Grund hat mich die ölige Konsistenz etwas aus der Bahn geworfen, da ich normalerweise nur silikonhaltige Primer gewohnt bin. Geht man jedoch sparsam mit dem Serum um (3-5 Tropfen für das komplette Gesicht), zieht es auch relativ schnell ein. Normalerweise habe ich das das Serum morgens immer als erstes Produkt aufgetragen, damit es eben einige Zeit zum einziehen hat. 


Fazit:

Auch mit dem Serum bin ich wirklich sehr zufrieden. Anfangs stand ich der Konsistenz - wie gesagt - etwas skeptisch gegenüber, da ich ölige Gesichtshaut eigentlich vermeiden möchte, aber wenn man das Serum sparsam verwendet und ihm einige Zeit zum einziehen gibt, ist das definitiv kein Problem, um welches man sich Sorgen machen muss. Der Tatsache, dass das Produkt der Haut einen leichten Glow geben soll, stimme ich zu: Nach dem Auftrag wirkt die Haut in der Tat strahlender bzw. ausgeruhter und irgendwie wacher. Das kann natürlich auch am leichten Ölglanz liegen, aber es fällt schon etwas auf. Ob es Rötungen kaschiert, kann ich leider nicht bestätigen, da ich für gewöhnlich keine sonderlichen Rötungen habe. Bei den paar Rötungen die ich habe, tut sich eigentlich nichts. Das ist aber auch nicht sonderlich dramatisch, da ich eh Make Up über die Stellen gebe, aber diese Aussage kann ich leider nicht komplett unterschreiben. Das Make Up hingegen lässt sich in der Tat spielend leicht auftragen und da ich ab und an mit trockenen Stellen zutun habe, kommt mir dieses Serum morgens in der Tat recht gelegen, da auch diese eine Portion Pflege abbekommen und sich das Make Up nicht mehr so absetzt. Ich für meinen Teil bin so oder so ein großer Fan von Seren und auch dieses Exemplar finde ich wirklich gelungen. Es hinterlässt ein sehr angenehmes Hautgefühl, lässt die Haut schön frisch aussehen und schlägt sich auch als Make Up Grundlage sehr gut. Doch, dieses Produkt kann ich euch ebenfalls empfehlen.


Vielen lieben Dank an das liebe PR-Team hinter Beauté Pacifique - ich habe mich sehr gefreut, dass ihr mir die Gelegenheit gegeben habt, die Marke und einige ihrer Produkte testen zu dürfen. Ich kannte die Marke nicht, von daher empfand ich es als besonders spannend und ich bin mit den beiden Produkten wirklich mehr als zufrieden. Vielen lieben Dank!


Liebe Grüße








*)PR-Samples

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Demak Up Dermalogica Dessange Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Ellis Faas Emerald Dusk Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Gosh Grah-Toe Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau L.O.V L'Occitane L'OREAL La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Müller Look Box Musik Müsli My little Box Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Valentino Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva