Mittwoch, 30. November 2016

[Ankündigung] Bloggin' around the Christmastree - Adventskalender


Alle Jahre wieder kommt unser Bloggin' around the Christmastree - Adventskalender - und auch in diesem Jahr ist Jenseits von Eden wieder mit dabei.

Ihr kennt den Ablauf sicherlich alle schon, trotzdem gibt es heute die Eckdaten dazu.

An den 24 Tagen öffnen sich insgesamt 48 Türchen - an jedem Tag also zwei Türchen. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein Gewinnspiel, wo ihr tolle Gewinne abstauben könnt.

Morgen ist auch schon der 1. Dezember und die ersten beiden Türchen öffnen sich bei:




Ups, eine davon bin ja ich - sowas aber auch. ;-) Ja, morgen könnt ihr hier auf meinem Blog bereits etwas gewinnen. Ich würde mich freuen, wenn ihr vorbei schaut und mitmacht, denn auf den Gewinn bin ich selbst schon ganz neidisch. ;-)




Eine wunderbare Vorweihnachtszeit wünsche ich euch!






Banner: Frau Kirschvogel
Map: Sweet Cherry

Dienstag, 29. November 2016

Maybelline IT-Look Box "Rock it out"


Neu im Sortiment bei Maybelline sind limitierte Boxen, die ein bestimmtes Thema aufgreifen und alles enthalten sollen, um sich in diesem Look schminken zu können.


DIE ECKDATEN

Maybelline IT-Look Box "Rock it out"
Enthält vier Produkte aus dem Maybelline-Sortiment
Limitiert
Preis: 29,95 Euro
Erhältlich u.a. bei dm, Amazon und Douglas


DAS SAGT MAYBELLINE

"Ob in Brooklyn, SoHo oder Queens – überall wo in New York die Szene rockt, erleben die Smokey Eyes ein rockiges Comeback. Die wichtigste Regel? Keine verspielten Nuancen. Im Gegenteil: Hier prallen unwiderstehliche Nude-Töne und extravagante Metallic-Nuancen aufeinander – für verruchte Smokey Eyes, die immer den richtigen Ton treffen.
Ein rebellischer Trend für coole IT-Girls, die ihre wilde Seite rauslassen wollen und unseren angesagten IT-Look „ROCK IT OUT“ mit der vielseitigen The Rock Nudes Lidschatten Palette wagen. Make rebel happen – ROCK IT OUT!"


DAS DESIGN DER BOX


In der Box sind zwei Schubfächer. In jedem Schubfach sind zwei Produkte enthalten. Dafür, dass die Produkte relativ klein sind, ist die Box echt überdimensoniert - fast schon eine Verschwendung. Aber natürlich macht die Box auch mächtig was her. Nur die Box selbst ist limitiert - die Produkte sind allesamt im Standardsortiment zu finden. Hier braucht man also keine Panikkäufe starten.


Doch kommen wir zum Inhalt der Box...


The Rock Nudes Lidschattenpalette


Natürlich muss in eine Box mit dem Thema "Rock it out" auch die passende Lidschattenpalette "The Rock Nudes".
Viel brauche ich an dieser Stelle über die Palette nicht mehr schreiben, denn ich habe sie bereits Ende Oktober gereviewt. Hier kommt ihr zu dem ausführlichen Posting.


The Falsies Push up Drama Mascara in Intense Black


Für eine starke Betonung der Wimpern wurde diese Mascara in die Box gepackt. Sie hat ein Gummibürstchen, was ich bei Mascaras eigentlich ganz gern mag.


Ausprobieren werde ich sie jedoch nicht, denn ich würde sie nur für eine Anwendung öffnen und dann nie wieder nutzen. Bei mir halten noch nicht einmal wasserfeste Mascaras, bis auf die von Clinique, die ich hier mal erwähnte. Ansonsten klappt es nur mit der 38° Mascara von Sensai, alle anderen Mascaras verursachen bei mir Pandaaugen.


Brow Satin Puder-Liner in Medium Brown


Wenn die Augen betont sind, dürfen natürlich auch die Augenbrauen nicht fehlen. Dieser Augenbrauenstift hat zwei Seiten:


Die eine Seite hat einen Softapplikator und in der Verschlusskappe ist das Puder enthalten. Diese Art der Augenbrauenintensivierung kennen wir ja schon von vielen anderen Firmen und ich komme mit so einem Puder immer recht gut zurecht.
Die zweite Seite enthält einen Wachsstift, mit dem man präziser die Brauen in Form bringen kann. Diese Stifte mag ich leider nicht sonderlich, da ich damit ewig malen muss und sie dementsprechend schnell leer gehen. Aber das ist selbstverständlich Geschmackssache.


Colorshow Nagellack in 661 Ocean Blue


Einen blauen Nagellack zu wählen finde ich absolut passend. Die versprochenen 60 Sekunden Trockenzeit sind natürlich völliger Unsinn - das schafft kein normaler Lack, auch nicht dieser.


In zwei Schichten ist er deckend und heraus kommt ein schönes, mittleres Blau mit silbernem Schimmer.


Die Haltbarkeit hingegen finde ich nicht sonderlich gut. Bereits am nächsten Tag hatte ich Tippwear, das finde ich sehr schade, da die Colorshow Nagellacke einige tolle Farben bereithalten.


FAZIT

Die Zusammenstellung der Produkte finde ich wirklich gut. Hier wurde der Fokus klar auf die Augen gelegt und mit einem Nagellack ergänzt.
Interessant wäre jetzt nur noch, ob sich die Box preislich lohnt. Dazu habe ich die Preise aus dem dm-Onlineshop genommen:


  • The Rock Nudes Lidschattenpalette: 9,95 Euro
  • The Falsies Push up Drama Mascara in Intense Black: 8,95 Euro
  • Brow Satin Puder-Liner in Medium Brown: 7,85 Euro
  • Colorshow Nagellack in 661 Ocean Blue: 2,75 Euro


Gesamtpreis: 29,50 Euro

Nun, was soll man dazu sagen? Man zahlt bei der limitierten (!) Box am Ende sogar noch 45 Cent drauf. Die Logik hinter dieser Box verstehe ich also nicht. Man zahlt also auch für die Umverpackung, die man nach dem Auspacken eigentlich nicht mehr braucht.

Ich kann also nur empfehlen: Sollten euch die Produkte zusagen, kauft sie einzeln, so könnt ihr auch noch die Farben besser aufeinander abstimmen (die Augenbrauenpuderfarbe und die Nagellackfarbe). Die Box lohnt sich also leider nicht.





PR-Sample

Montag, 28. November 2016

My Little Box November 2016: "Goodnight"

Hallo ihr Lieben!

Es ist wieder Zeit für das allmonatliche Unboxing der aktuellen My Little Box, welche in diesem Monat unter dem Motto "Goodnight" stand. Die Reaktionen die ich bisher zu der Box mitbekommen habe, waren fast durchgehend positiv und ich muss sagen, dass ich sie auch in diesem Monat wiedereinmal als sehr gelungen empfand und das, obwohl ich mit den meisten Produkten eigentlich gar nicht mal so viel anfangen kann:

My Little Beauty Schlafmaske:

Kommen wir zu einem Produkt, mit welchem ich leider nicht so wirklich viel anfangen kann. In meiner alten Wohnung habe ich Schlafmasken gerne und häufig verwendet, aber mittlerweile wohne ich in einer Wohnung mit Jalousien, mit welchen man das Zimmer wirklich zappenduster bekommt. Aus diesem Grund kann ich mit der Maske leider nicht so viel anfangen, zumal ich auch häufig das Problem hatte, dass die meisten Gummizüge nicht groß genug für meinen Dickschädel waren und die Brille deswegen etwas zu stramm saß. Dieses Problem habe ich aber nicht mehr, wobei ich aber sagen muss, dass ich einen Schlafanzug besitze, zu welchem die Brille 1A passen würde. Die haben das exakt selbe Design und ich bin fast versucht, meinen Schlafanzug mit dieser Brille zu kombinieren...

My Little Beauty Schmuckschale:

Kommen wir zu einem weiteren Produkt, mit welchem ich leider nicht wirklich viel anfangen kann, welches ich allerdings so niedlich finde, dass ich irgendwie schon einen Nutzen dafür finden werde: Eine wirklich zuckersüße Schmuckschale im Monddesign, welches ich wirklich herzallerliebst und niedlich finde. Da ich leider so gut wie keinen Schmuck trage, habe ich nichts, was ich Abends in diese Schale legen könnte. Nichtsdestotrotz werde ich bestimmt eine andere Verwendung für diese Schale finden, da ich sie - wie gesagt - wirklich total niedlich finde.

My Little Beauty "Moonrise" Make Up Remover Jelly:

Ich weiß, ich wiederhole mich, aber auch mit diesem Produkt kann ich leider nicht so viel anfangen, da ich leider kein Fan von geligen oder cremigen oder schaumigen oder schmierigen Abschminkprodukten bin. Ich bin ein überzeugter Fan von Abschminktüchern und in Mizellenwasser getränkten Wattepads, aber solche geligen Abschminkprodukte sind einfach nicht meins. Es riecht zwar ziemlich gut, aber ich werde mit der Konsistenz einfach nicht warm. Nichtsdestotrotz fand ich das Produkt sehr gelungen für die Box, da sich das Design zum Einen hervorragend dem Motto anpasst und zum Anderen ist das Abschminken für uns Mädels ein sehr wichtiger Schritt in unserer Abendroutine. Es ist nur leider nicht mein Produkt.

Rituals Flourishing Bed and Body Mist in "The Ritual of Sakura":

Kommen wir nun zum absoluten Highlighter der Box und zu dem Produkt, für welches sich die gesamte Box für mich gelohnt hat: Das Bed-/Bodyspray von Rituals in der absolut genialen Duftrichtung "The Ritual of Sakura". 
Von diversen Unboxings her weiß ich, dass sich diese Box nur beim Duft des Sprays unterschieden hat und das finde ich auch gut. Die letzten Boxen hatten teilweise extrem unterschiedliche Produkte enthalten (sehr billig oder sehr teuer!) und das fand ich irgendwie nicht fair. Dass sich dieses Produkt "nur" duftmäßig von den anderen Boxen unterscheidet, finde ich strategisch einfach besser gelöst. Ich hatte auch großes Glück mit meiner Duftrichtung, da ich eben diese noch nicht kannte und ich habe mich wirklich instant verliebt. So ein toller, leichter, frischer und unaufdriglicher blumiger Duft, der noch dazu in so einer wunderschönen Verpackung daher kommt...wie gesagt: Ich für meinen Teil bin total verliebt und werde mir die "Ritual of Sakura" Reihe definitiv noch einmal etwas genauer ansehen...

happybrush Zahnpasta in "Super Mint":

Zahnpasten findet man ja relativ häufig in Aboboxen, aber für diese Box, passt sie wirklich gut, da das Zähneputzen ebenfalls zum allabendlichen Ritual dazugehört. Von der Firma "happybrush" habe ich noch nicht sonderlich viel gehört, aber ich muss sagen, dass ich mich recht gerne durch neue Zahnpasten teste. Diese Zahnpasta bildet da natürlich keine Ausnahme. Ich habe sie zwar noch nicht benutzt, aber vom Geruch her finde ich sie etwas lasch. Ich bevorzuge Zahnpasten, die ein ordentliches Minzaroma haben und nach Möglichkeit diese kleinen Mikrogranulate enthalten, da ich bei denen einfach das Gefühl habe, dass sie meine Zähne eher sauber bekommen. Nichtsdestotrotz bin ich mal gespannt, was diese Paste kann. 

Weleda Nachtkerze Revitalisierendes Öl und Handcreme:

Ihr fragt euch jetzt sicherlich, wo die Handcreme abgeblieben ist. Nunja, die habe ich bereits als Goodie für ein Paket zweckentfremdet, da ich mit der Marke einfach absolut nichts anfangen kann. Wirklich absolut nichts. Sie spricht mich leider in keinster Weise an und da ich sowieso so viele Handcremes habe und mit Öl leider auch nicht sehr viel anfangen kann, werde das das Öl über Kurz und Lang wohl auch noch als Goodie verwenden. Nachtkerzenextrakt soll zwar sehr gut und nährend für die Haut sein, aber das Produkt spricht mich einfach nicht an und mit dem Duft kann ich leider auch nicht so viel anfangen. 

Ihr dürftet es schon mitbekommen haben: So richtig anfangen kann ich mit den meisten Produkten zwar nichts, aber nichtsdestotrotz habe ich mich dennoch sehr über die Box gefreut, da ich das Design sehr ansprechend fand, das komplette Thema an sich und die Tatsache, dass die Produkte wirklich sehr, sehr gut zum Thema der Box gepasst haben. Mein definitiv Favorit der Box ist definitiv das Spray von Rituals. Darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut, da ich Rituals als Marke sehr mag und die Duftrichtung finde ich auch mehr als klasse. 

Liebe Grüße


Sonntag, 27. November 2016

Lime Crime Diamond Crushers


Als ich die ersten Promobilder der neuen Diamond Crushers von Lime Crime sah, wusste ich: Ich brauche sie alle! Also habe ich mich für den Newsletter-Alarm angemeldet und als dann die E-Mail kam, dass sie verfügbar sind, habe ich mir gleich das ganze Bundle gekauft. Daher kann ich euch heute alle Varianten zeigen und euch meine Meinung dazu sagen.


DIE FAKTEN

Lime Crime Diamond Crusher Lip Topper
Aktuell sechs Nuancen erhältlich
Erhältlich direkt bei Lime Crime
Inhalt: 4,14 ml
Preis: $16.00 (aktuell 15,10 Euro) / im Bundle $80.00 (aktuell 75,52 Euro)


DIE ANWENDUNG

Ausgeschrieben sind die Diamond Crushers tatsächlich als Lip Topper, sie sollen also über einen Lippenstift der Wahl aufgetragen werden und damit den jeweiligen Effekt erzeugen. Gleichzeitig wird aber auch auf der Website erwähnt, dass man sie auch solo tragen kann. Für dieses Posting habe ich die Diamond Crushers aber solo auf meine Lippen aufgetragen, um das Ergebnis nicht zu verfälschen.
Der Auftrag erfolgt wie auch bei den anderen flüssigen Lime Crime - Produkten mittels eines Applikators. Je nach Nuance fand ich das nicht sonderlich praktisch, da dann zuviel Farbe auf den Lippenrand kam und ich es irgendwie auch nicht mehr ausgleichen konnte.


MEINE ERFAHRUNG MIT DEM PRODUKT

Diesen Punkt muss ich nun gesondert ausführen. Ich habe es wirklich noch nie erlebt, aber ich habe bis auf eine der sechs Nuancen alle Diamond Crushers überhaupt nicht vertragen! Meine Lippen brannten ohne Ende und mit jedem Diamond Crusher, den ich wieder auftragen musste, wurde es immer schlimmer. Ich wollte das aber unbedingt zu Ende führen, damit dieses Posting komplett erscheinen kann, aber ich war ab Crusher Nummer 3 echt den Tränen nah. Nun ist es Abend, ich habe mehrmals täglich meine Lippen stark eingecremt und so langsam beruhigen sie sich wieder, sind aber immer noch rot. Ich muss mir noch einmal genau die Inhaltsstoffe durchlesen, ich verstehe es einfach nicht. Am Duftstoff kann es nicht liegen - übrigens riechen die Diamond Crushers unangenehm süß, was aber schnell verfliegt - denn die sind in allen sechs Nuancen gleich und eine Nuance habe ich ja vertragen. Ich werde es wahrscheinlich nie erfahren...
Aus diesem Grund kann ich euch einfach nur die Nuancen einzeln zeigen, aber nichts über die Haltbarkeit und ähnliche Spielereien sagen, da ich sie sofort wieder von meinen Lippen entfernte.


CHOKE
"Schillernder Liptopper in blassem Pink im Wechsel mit blauer Schattierung"


Schillernd ist hier wirklich wörtlich zu leben. Mit Choke schmiert man sich geradezu den puren Glitzer auf die Lippen.


Das Pink ist wirklich sehr blass, es geht schon eher in die weiß-rosa Richtung. Von blauen Schattierungen sieht man da nicht mehr viel, da der Glitzer so dermaßen präsent ist.


Ich wüsste bei Choke nicht, wann ich den anwenden sollte. Als Topper ist er viel zu deckend, wie man sieht, aber allein aufgetragen sieht er absolut albern aus. Ich kann ihn mir nur zur Fasching vorstellen, im Alltag macht man sich damit absolut zum Affen.
Punkte: 


DOPE
"Schillernder Liptopper in Zuckerwatte-Champagner-Schattierung"


Wie kommt man denn auf so eine Farbbeschreibung? Was hat Zuckerwatte mit Champagner zu tun - naja. Ich sehe hier einfach nur den Champagnerton, diesmal aber nicht mit viel Glitter und Glitzer sondern eher stark schimmernd.


Dope ist cremiger und deckender im Auftrag, als Topper kann ich ihn mir absolut nicht vorstellen. Er war sehr schwierig aufzutragen, da sich durch den Applikator die Farbe am Lippenrand ansammelte.


Trotz der Schmerzen habe ich lange versucht, ihn so gut wie möglich auf meine Lippen zu bringen, schöner ging es aber einfach nicht. Er ist schon tragbarer als Choke, aber eben einfach nicht schön auf den Lippen.
Punkte: 


LIT
"Schillernder Liptopper in einem Roségold mit saurem (?) Farbton"


Kriegt ihr "acid" besser übersetzt als sauer, ätzend oder beißend? Alle drei Adjektive sind jetzt nicht wirklich schmeichelnd für ein Lippenprodukt. ;-)
Ja, Roségold sieht man hier definitiv. Lit schimmert wieder sehr stark.


Glitzerpartikel sind nicht enthalten, aber er schimmert stärker als Dope. Lit macht tierische Probleme beim Auftrag. Sobald man mit dem Applikator noch einmal über einen Teil der Lippen geht, der bereits Farbe hat, bröckelt die Farbe an der Stelle wieder ab.


Das sieht man auch auf dem Lippenbild ziemlich weit links - da wollte dann auch keine Farbe mehr hin und da die Schmerzen hier schon so richtig schlimm waren, hatte ich dann auch keine Lust mehr, es noch länger zu probieren. Der Farbton könnte schön sein mit weniger Schimmer, aber durch den schwierigen Auftrag und dem zu starken Schimmer ist auch dieser Farbton nichts für den Alltag.
Punkte: 


FLUKE
"Schillernder Liptopper in einem kühlen, malvenfarbenen Farbton"


Fluke hat so einen gewissen Barbieeffekt. Der Farbton ist irgendwas zwischen Rosa und Pink, je nachdem, wie dick man ihn aufträgt - und hier könnt ihr euch denken, war der Auftrag wieder das Problem.


Bei einer Schicht bleibt er eher rosa, kommt mehr Produkt ins Spiel (siehe Lippenmitte), wird es dann Pink. Fluke schimmert dabei wieder sehr, sehr stark.


Er setzt sich dabei ganz furchtbar in die Lippenfältchen ab bringt sie durch die dabei auftretende Pinkfärbung ganz unangenehm in den Vordergrund. Insgesamt wirkt Fluke sehr unruhig auf den Lippen, da ich einen gleichmäßigen Auftrag einfach nicht hinbekommen habe.
Punkte: 


STRIP
"Schillernder Liptopper mit pinkem Farbton"


Kommen wir nun zu dem einzigen Diamond Crusher, den ich mag, den ich vertrage und den ich auch behalten habe. Strip ist ein strahlendes Pink mit nur wenig Schimmer und leichten Partikeln in lila-blau.


Dieser Ton ist tatsächlich auch tragbar und lässt sich auch einigermaßen gut auftragen. Da dies der fünfte Farbton war und meine Lippen sehr mitgenommen waren, sieht Strip jetzt auf dem Foto auch nicht so perfekt aus.


Was bei Strip aber extrem ist: Ich habe noch nie ein Produkt besessen, der einen so starken Stain hinterlässt, wie Strip. Den pinken Stain kriegt man für die nächsten Stunden auch nicht mehr von den Lippen runter, da könnt ihr machen, was ihr wollt. ;-) Strip wird sich niemals zu einem Liebling mausern, aber er bleibt in meiner Sammlung, damit wenigstens ein Diamond Crusher bleibt.
Punkte: 


TRIP
"Schillernder Liptopper mit lilanem Farbton"


Trip ist ein sehr stark deckendes, frostiges Lila-Blau - als Topper absolut ungeeignet. Glitzerpartikel sind nicht enthalten, aber mit Schimmer wurde hier nicht gegeizt.


Trip ließ sich leider auch nicht gleichmäßig auftragen: Arbeitet man an einer Stelle nach, bröckelt die Farbe direkt daneben dann auch gleich wieder ab.


Dieser Farbton ist zudem auch wieder absolut untragbar - auch hier kann ich ihn mir maximal zu Fasching vorstellen. Schön sieht für mich auf jeden Fall anders aus. Auf dem Lippenfoto seht ihr auch wieder, wie ungleichmäßig sich Trip auftragen ließ - das macht so einfach keinen Spaß.
Punkte: 


FAZIT

Sehr viel mehr gibt es eigentlich gar nicht zu sagen. Ich habe fünf der sechs Diamond Crushers nicht vertragen, zudem sahen auch genau diese fünf Nuancen auf den Lippen unmöglich aus - manche davon fast schon lächerlich. Ich verstehe wahrscheinlich den Sinn dieser Lippenproduktreihe nicht, aber für mich sind die Diamond Crushers ein absoluter Fehlkauf.


Samstag, 26. November 2016

Vier bekannte Lancôme-Parfums im Test


Letztens gab es bei Douglas als Goodies bis zu vier Lancôme-Parfums in Miniaturgröße. Ich habe sie alle vier und möchte sie euch heute kurz vorstellen. Weihnachten ist schließlich nah und vielleicht ist ja ein passendes Geschenk für die Mama oder die Freundin dabei.


LA VIE EST BELLE
Duftart: Eau de Parfum
Preis: 50 Euro (30 ml) / 78 Euro (50 ml) / 84 Euro (75 ml) / 111 Euro (100 ml)


Duftnoten

Kopfnoten: Birne, Schwarze Johannisbeere
Herznoten: Iris, Jasmin, Orangenblüte
Basisnoten: Patchouli, Praline, Tonkabohne, Vanille

Meine Meinung

La vie est belle gehört zu meinen absoluten Lieblingsparfums und ich habe es sogar auch schonmal nachgekauft. Vor über vier Jahren habe ich euch in diesem Posting von dem Parfum nur so vorgeschwärmt. Alles, was ich darüber schrieb, würde ich heute genauso wieder sagen. La vie est belle ist sehr intensiv, hält den ganzen Tag (und noch länger) und duftet so unglaublich edel, dass es ein wahrer Genuss ist. Ich kann euch hier aber wirklich ans Herz legen, das Eau de Parfum zu kaufen und nicht das Eau de Toilette, das viel dezenter duftet und auch nicht so lange hält. Hier sollte man wirklich nicht sparen - wenn schon, denn schon.


MIRACLE
Duftart: Eau de Parfum
Preis: 48 Euro (30 ml) / 73 Euro (50 ml) / 110 Euro (100 ml)


Duftnoten

Kopfnoten: Freesie, Litschi, rosa Pfeffer
Herznoten: Pfingstrose, Damaszener-Rose, Magnolie, Bourbon-Pfeffer, Ingwer
Basisnoten: Jasmin-Absolue, Moschus, Patchouli, Amber

Meine Meinung

Schon an den Duftnoten sieht man, dass Miracle ein sehr bunter Mix ist - und so wirkt er auch auf mich. Miracle gehört zu den Düften, die man eher nicht wiedererkennt, wenn man es irgendwo riecht. Trotz dessen, dass es ein Eau de Parfum ist, ist die Haltbarkeit zudem auch nicht sonderlich gut. Nach drei Stunden war Miracle bei mir leider nicht mehr wahrnehmbar. In dieser Preisklasse finde ich das absolut enttäuschend und schwach.


HYPNÔSE
Duftart: Eau de Toilette
Preis: 63 Euro (50 ml)


Duftnoten

Kopfnote: Passionsblume
Herznoten: Gardenie, Jasmin
Basisnoten: Vanille, Vetiver-Holz

Meine Meinung

Hypnôse ist, wie man es anhand der Duftnoten schon vermuten kann, ein durch und durch blumiges Parfum. Man muss definitiv blumige Parfums richtig lieben, sonst wird man mit Hypnôse nicht glücklich. Für ein Eau de Toilette hält sich Hypnôse überraschend gut. Ich konnte auch noch nach vielen Stunden den Duft wahrnehmen - reife Leistung! Der Duft ist trotzdem eher leicht, da schon die Basisnoten nicht zu dominant sind. Für mich bleiben eher die Herznoten im Vordergrund - und das bis zum Schluss. Da ich den Duft der Jasmin liebe, ist auch Hypnôse für mich absolut ein Kaufkandidat. Für Freunde der leichten, blumigen Parfums möchte ich euch dieses Parfum wirklich ans Herz legen.


LA NUIT TRÉSOR
Duftart: Eau de Parfum
Preis: 53 Euro (30 ml) / 73 Euro (50 ml) / 92 Euro (75 ml)


Duftnoten

Kopfnote: Schwarze Rose
Herznoten: Tahitianische Vanilleorchidee
Basisnoten: Weihrauch, Papyrus, Litschi-Praline

Meine Meinung

La Nuit Trésor ist für mich ein Weihnachts - und Winterduft durch und durch. Er ist orientalisch schwer, das muss man definitiv mögen - und zwar nicht zu knapp. Ich bin beispielsweise ein großer Fan des Parfums "Alien" von Thierry Mugler, der ja auch eher schwerer ist. La Nuit Trésor ist aber selbst mir zu schwer. So ein schwerer Duft hält und hält und hält natürlich. Einmal eingesprüht habt ihr den ganzen Tag etwas davon. La Nuit Trésor muss vor einem Kauf unbedingt probegeschnuppert werden, denn an solch einem Duft scheiden sich die Geister. Definitiv gibt es bei solch einem Duft Fans und Menschen, die ihn unangenehm finden.


FAZIT

Mit den vier vorgestellten Produkten habt ihr einen bunten Mix von leicht-blumigen bis hin zu orientalisch-schweren Parfums. Mein Herz schlägt für La vie est belle, logo - aber auch Hypnôse ist ein Duft, den ich mir vielleicht noch zulegen werde.

Zum Ende lege ich euch gerne nochmal einen Gutschein-Code ans Herz. Die oben genannten Preise sind in etwa die unverbindlichen Preisempfehlungen. Bei der Parfümerie Pieper sind die Parfums schon von sich aus günstiger und mit dem Gutscheincode 6DDUEI5VVIOV spart ihr obendrauf nochmal 12 Prozent. Genaueres dazu und die Bedingungen könnt ihr in diesem Posting noch einmal nachlesen.





Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks. Bei Affiliatelinks handelt es sich um Werbelinks.
Powered by Blogger.

Labels

35 Dinge 3Bears 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox agnès b AHAVA Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club ColourPop Cookies Cooking Copperplate Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Dermalogica Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Event eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 For Your Beauty FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Haux Hazy Day HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal Highlighter Hollister Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Indisch Inglot iPhone IsaDora Isana Italienisch Jana Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Keralock KIKO Kings and Queens Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Lord&Berry Louma Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box MyCouchbox Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Urlaub Valentino Vegan vegawatt Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva