Freitag, 11. Mai 2018

Eurovision Song Contest 2018 - ein Ausblick und meine Top 10

Photo credit: EBU

Morgen, am 12.05.2018, ist es soweit: Das Finale des 63. Eurovision Song Contests findet erstmalig in Lissabon statt!
Meine Liebe zum Eurovision Song Contest ist riesig - und das nun schon seit sage und schreibe 30 Jahren! In diesen 30 Jahren habe ich keinen einzigen ESC verpasst - nur die Art und Weise des Erlebnisses ist anders. Als Kind und Jugendliche saß ich alljährlich mit meinen Eltern vor dem Fernseher und füllten einen Bewertungsbogen aus, die wir uns in dann in der Pause gegenseitig vorlasen. Damals kannte man die Songs vorher noch nicht, heutzutage kann man sich alle Songs schon weit vor Beginn der Show anhören. Selbstverständlich kaufe ich mir die ESC-CD jedes Jahr und höre jedes Lied unzählige Male - und bin dadurch immer bestens vorbereitet. ;-) Ich fieberte auch in diesem Jahr bereits in den beiden Halbfinalen heftig mit und hoffte für meine Favoriten, dass sie den Einzug ins Finale schaffen.
Leider mussten sich aus meiner ursprünglichen Top 10 manche Künstler bereits nach dem Halbfinale verabschieden: die Schweiz und Belgien vermisse ich im Finale sehr, aber auch um Kroatien und Lettland tut es mir sehr leid.
Heute präsentiere ich euch ganz untypisch für diesen Blog also meine Top 10 für dieses Jahr und erzähle euch, wieso der diesjährige deutsche Künstler für mich eine ganz besondere Rolle einnimmt.




AUSSER KONKURRENZ: MICHAEL SCHULTE FÜR DEUTSCHLAND

Photo credit: Kai Marks

Wenn es um den ESC geht, bin ich absolut nicht patriotisch. Grundsätzlich bin ich für den Song, der mir am besten gefällt und dabei ist es mir piepegal, ob der Song aus Deutschland, Serbien, Finnland oder Italien kommt. Die meisten Songs der letzten Jahre fand ich schwach, doch in diesem Jahr war schon der Vorentscheid für mich ein reinster Nervenkrieg. 
Seit 2011 bin ich Fan von Michael Schulte. Ich lernte ihn und seine Musik kurz vor seiner Teilnahme an der 1. Staffel The Voice of Germany kennen. Letzten Endes erreichte er dort den 3. Platz und brachte die letzten Jahre viele Songs und Alben raus. Ich kenne und liebe jeden einzelnen Song, habe alle seine Alben und EPs, er ist für mich DER deutsche Künstler schlechthin. Mit dem ESC hat er endlich seine verdiente große Bühne erreicht und ich hoffe, er kann sie für sich nutzen. 
Der Song "You let me walk alone" erzählt von der Liebe zu seinem Vater, der vor 13 Jahren verstorben ist. Mich berührt dieser Song wie kaum ein anderer, denn auch ich teile sein Schicksal: Mein Papa verstarb vor 14 Jahren. Jede einzelne Zeile dieses Songs fühle ich mit und ich stehe dazu, dass ich jedes mal weine, wenn ich ihn höre. Übrigens hat Michael mit "You said you’d grow old with me" bereits einen Song für seinen Vater geschrieben - es lohnt sich, auch mal diesen anzuhören. 
Michael habe ich aufgrund meines persönlichen Bezuges aus meiner Wertung herausgenommen, aber er würde meinen Platz 1 eigentlich belegen. Ich hoffe wirklich auf eine Top 10 - Platzierung, damit auch die motzigen Deutschen nicht wieder was zu meckern haben. ;-) 

Nach Halbfinale 1 und 2 stehen ja nun alle 26 Teilnehmer des Finales fest. Wie oben erwähnt, sind aus meiner ursprünglichen Top 10 leider im Halbfinale schon Teilnehmer ausgeschieden, sodass andere Teilnehmer in meine Top 10 nachrücken konnten. ;-) Hier sind also meine persönlichen Top 10 des Eurovision Song Contests 2018!



Platz 10: Niederlande

Waylon - "Outlaw In 'Em"

Photo Credit: Joost Keet/Bas van den Boom

Waylon war im Jahr 2014 Teil der Band "The Common Linnets", die für die Niederlande den 2. Platz holten - sie waren mit Abstand meine Favoriten im Jahr 2014. Dieses mal macht es Waylon allein und präsentiert eine tolle Rocknummer mit Countryelementen - auf jeden Fall sehr cool.


Platz 9: Israel

Netta - "Toy"


Photo credit: Daniel Kaminsky


Israel war vor einigen Wochen noch deutlich weiter vorn in meiner Liste. Mir gefällt der außergewöhnliche Song im Manga-Stil noch immer, aber andere Künstler haben sie in meinen Augen weit überholt. Trotzdem ist "Toy" immer noch ein lustiger Song, der in dem Wettbewerb sehr erfrischend ist.


Platz 8: Dänemark

Rasmussen - "Higher Ground"

Photo credit: Gustav Eurén/Philippe Jessen 


Die 5 Wikinger auf der Bühne sind zwar sehr plakativ, aber das tut dem Song trotzdem keinen Abbruch. Live ist Rasmussen leider stimmlich etwas schwach, die Bühnenpräsenz und das Konzept gefallen mir aber trotzdem sehr. "Higher Ground" könnte natürlich hinter all den auffälligen Songs etwas unauffällig sein, aber ich bin froh, dass sie es ins Finale geschafft haben.


Platz 7: Österreich

Cesár Sampson - "Nobody But You"

Photo credit: ORF/Thomas Ramstorfer 


Stimmlich ist Cesár Sampson wahnsinnig stark - und der Song ist es auch. Er braucht keine auffälligen Showelemente und glänzt mit seiner Stimme und der eingängigen Melodie. Über seinen Einzug ins Finale habe ich mich besonders gefreut, nachdem schon die Schweizer ausgeschieden sind.


Platz 6: Frankreich

Madame Monsieur - "Mercy"

Photo credit: FIFOU 


Anfangs mochte ich "Mercy" nicht, es brauchte einige Durchgänge, bis ich Gefallen an dem Song gefunden habe. Umso mehr mag ich ihn nun, die Message hinter dem Song ist toll und die Sängerin ist ein wahrer Eyecatcher. Frankreich steht bei den Buchmachern recht weit vorn und ich wünsche es mir für Frankreich, dass sie endlich mal wieder einen richtig guten Platz schaffen.


Platz 5: Irland

Ryan O'Shaughnessy - "Together"

Photo credit: RTÉ/Brigita Stankaitytė 


Was ein toller Song! "Together" ging mir sofort ins Ohr und wollte dann auch nicht wieder raus. Er ist eingängig, stimmlich toll rübergebracht und auch die Bühnenshow dazu gefällt mir sehr. Live hat Ryan richtig was drauf und trifft die hohen Töne genial.


Platz 4: Portugal

Cláudia Pascoal - "O jardim"

Photo credit: RTP 


Die diesjährigen Gastgeber präsentieren eine wunderbare Sängerin mit einem sehr reduzierten Song. Die Simme von Cláudia ist herrlich zerbrechlich. Den portugiesischen Text muss man nicht verstehen, übersetzt gibt er gar nicht mal so viel her - es ist vielmehr die Präsentation und die leise, eingängige Musik, die mich so begeistert.


Platz 3: Litauen

Ieva Zasimauskaitė - "When We’re Old"

Photo credit: Neringa Rekašiūtė 


Eine wahre Überraschungsteilnehmerin im 1. Halbfinale war Ieva Zasimauskaitė und rührte mich sofort zu Tränen. Der Text geht ins Herz und die Präsentation ist unauffällig und dem Song total angemessen. Seit einigen Tagen singe ich diesen Song ununterbrochen und das muss was heißen. ;-)


Platz 2: Tschechische Republik

Mikolas Josef - "Lie To Me"

Photo credit: Marie Bartošová 


Platz 1 und 2 sind bei mir verdammt dich beieinander. Mikolas begeistert mich durch seine locker flockige Art, den erfrischenden Song und die Präsentation. Ich bin in den letzten Wochen ein kleiner Mikolas-Fan geworden und "Lie To Me" ist ein wahrer Knaller. Ich hoffe, dass Mikolas unter die Top 3 kommt und man ihm damit zeigt, wieviel er drauf hat.


Platz 1: Norwegen

Alexander Rybak - "That’s How You Write A Song"

Photo credit: Julia Marie Naglestad 


Ja, an Alexander Rybak kann ich einfach nicht vorbei. Seit seinem ESC Sieg 2009 bin ich ein Fan von ihm. Selten habe ich so einen sympathischen, bescheidenen und lustigen Künstler erlebt. Sein Charisma haut mich um und eigentlich könnte er singen, was er wollte und ich würde es gut finden. "That’s How You Write A Song" ist natürlich Geschmackssache, aber ich mag den leichten Song, der mir gleich gute Laune beschert. Sein Einzug ins Finale war ja sowieso selbstverständlich. ;-)


Sind unter euch auch ESC-Fans? Wer ist euer Favorit?


1 Kommentar:

  1. Hallo Anika,

    eine sehr gute Favouritenliste hast du. Ich bin der Meinung, dass wir heute abend eine Überraschung erleben werden. Auch für Deutschland wird es heute abend gut laufen. Ich wünsche dir einen spannenden Abend!

    Beste Grüsse Torsten

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

Labels

183 days 35 Dinge 3Bears 4ever Young 6 Beauties play it cool Abercrombie Abobox Adventskalender AEG agnès b AHAVA Alcina Alterra Alverde American Apparel AMU Anika Anique Annayake Anny Antiqued Anzeige AOK Apfel ArtDeco Asiatisch Astor Atkins Aufgebraucht Auflauf Aussie Avène Avon Avril Lavigne B.B Cream Babor Baking Balea Balenciaga BARBARA BOX Bare Minerals Bath & Body Works batiste Batman Beauté Pacifique Beauty Balm Beauty Marked Beauty UK Beautypress BEBE Bebe Young Care Becca Beilage Beliebte Klassiker Benefit Beni Durrer BestFewo Betty Barclay BeYu bh cosmetics Bilou Bio Sculpture Bio Végane Bioderma Biolage R.A.W. Biotherm Bite Black Tied Blackberry Blistex Blogempfehlung Bloggeburtstag Blogparade Blush Bobbi Brown Bogner Bourjois Bows&Curtseys Box of Beauty Box Stories Brandnooz Braun Satin Hair Brigitte Box Bronzer Brownies Brun Bruno Banani Bücher Bünting Burberry Butter London Buxom C:EHKO Cacharel Callusan Carbon Carbonized Carmex Catherine Catrice Cavalli Cetaphil Chanel Charisa china glaze Chloe Chopard Christina Aguilera Ciaté Cire Trudon Claire Fisher Clarins Clarins Box Relax Clarisonic Clinique Club CND ColourPop Cookies Cooking Copperplate Cosline Couleur Caramel Cranberry culte du blogue Cupcakes Dalton Dangerous Cuvee Daniel Jouvance Daniele de Winter Dark Dare Dark Indulgence Daylong Deborah Lippmann Deep Blue Green Deep Truth Deeply Adored Degustabox Demak Up Depressionen Dermalogica Dermasence Dessange Deutsche Fernsehlotterie Die Blog Box Dior DIY DKNY DM dm box DM Lieblinge dmBio Dontodent DouBox Douglas Dove Dr. Bronner's Dr. Schrammek Du bist ein Gewinn Duftkerzen Dupe Duschgel DuWop eBay Ebelin edding Efbe EGF Tech Einfach und Lecker Ellis Faas Emerald Dusk Emmi-Nail Emoji EOS EOTD Erdnussbutter Erdnüsse ESC Escada Essence Essie Estée Lauder être belle Eucerin Eurovision Song Contest Event ever&again eyeko Eyeliner Fairy Box fem.box Femme Noir Fig. 1 For Your Beauty FOREO FOTD Freitagsfüller Freshwater Frost at Midnight Frühstück Galaxy Garnier Gewinnspiel Ghost Fragrances Gina Tricot Giorgio Armani Glätteisen Gliss Kur Glossybox Glov Glutenfrei Gosh Grah-Toe Grillen Gucci Guerlain H&M Haare Haarmilch Haarpflege Haarschmuck Hackfleisch Hähnchen Handcreme Handpeeling Handsan Happy Brush Haul Hautpflege Haux Hazy Day Hefeteig HelloFresh Herbal Essences Heritage Rouge Hermès Hidro Fugal HighDroxy Highlighter Hochzeit Hollister Home & Living Hormocenta Hourglass Hugo Boss Humid i love ikoo Illamasqua Image Maker Immer wieder Indisch Inglot InStyle invisibobble iPhone IsaDora Isana Italienisch Jahresfavoriten Jana Jean&Len Jenny Jouer Cosmetics Kanebo Karamell Kat von D Kekse Keralock KIKO Kings and Queens Kneipp Kochbuch Kokos Konzert Körperöl Korres Koziol Kryolan Kuchen Kulau Kürbis Kurz und knapp L.O.V L'Occitane L'OREAL la petite box La Roche Posay Labello Lacoste Lady Gaga Lancome Lancôme Langhaarmädchen Langzeitstudien LASplash Lavera LE Le Couvent de Minimes Le Metier de Beaute Lee Stafford Lily Lolo Lime Crime Limited Edition Linda Liquid Director Gin Box Lord&Berry Louma Low Carb Lush Luvos Luxury Box M. Asam MAC Make Up Factory Make Up Store MakeOver International Makeup Geek Malu Wilz Manhattan Marbert Marc Jacobs Marionnaud Marley Spoon Maske Mavalia Max Factor MaxFactor Maybelline MEDION Meine Backbox Melitta Melvita mememe method Michael Kors Michalsky Milani Miro Missha Misslyn Mizellenwasser MODELCO Models Own Monatsfavoriten Moroccanoil MUA Muffins Müller Look Box Musik Müsli My little Box myChoco MyCouchbox MyHeritage Mystery Mythical Nageldesign Nagellack nails inc. Naked Naked Lunch Naobay Nars nd24 Neu Nivea Nocturnelle noémie noémie. Nonal Nudeln Nutella NYX Obst Oilily Omega on the hunt OOTD OPI Origins Orly Outfits P&G p2 Palace Pedigreed Palette Paletten Palmolive Pantene Pro-V Paradisco Parfum Parfümerie Pieper Parsa Beauty Patricia Paul and Joe Paul Mitchell Paula's Choice Peach World Peeling Performance Art Phloof Photo Realism Physiogel Pink Box Pinsel Playboy Plum Dressing Plumage Postbank Poudre Universelle Libre Prelude Presse Preview Privates Proactiv Produkttest Profissimo Provamel PUPA Milano Real Techniques Realtechniques Redken Reise Review Revlon Rexona Rezension Rezept Rimmel Rimmel London Rituals Rival de Loop Rival de Loop Young Roman Rossmann Rouge Bunny Rouge Round Midnight Salat Sally Hansen Sanicare Box Sante Satin Taupe Schaebens Schmuck Schnelle Küche Schokolade Schuhe Schwarzkopf Seeberger Select Sheer Sensai Sensationail Senza Limiti Sephora Shadowy Lady Shale Shampoo Shimmermoss Shirin David Shiseido Shopping Queen Shroom Sigma Silver Ring Sisley Sketch Skinbio Sleek Slow Cooker Smashbox Smoke and Diamonds Smoked Ruby Snack So Susan Soap&Glory Sonnenschutz Spicebar Spülung Star Violet StarGazer Stars 'n Rockets Stila Stolen Moment Strike a Pose Sugarpill Superbalanced makeup Superfoils Suppe Süßkartoffeln Swarovski Swatch Swiss-o-Par Tag Tana Cosmetics Tangle Teezer Tanja Tanya Burr Tarte Teekanne Tendersmoke tetesept The Balm the blushed nudes The Body Shop The Soft Luxe Collection TheBalm thelipstick.net Themenwoche Thierry Mugler Thomas Sabo Thriller Timberstone Turnings Tom Ford Too Faced Top 3 Torte Treaclemoon trend IT UP TrendRaider Twinks Typographic Ultra Face Unboxing Undercurrent Unechta Urban Decay Urlaub Valentino Vegan vegawatt Vegetarisch Versace Vestige Verdant Vidal Sassoon Video Vintageliebe Vorstellung wayfair Weleda Werbung Wilkinson Sword Woodwinked Yankee Candle Yeauty YouTube YSL Yves Rocher Yves Saint Laurent Zahnpflege Zoella Beauty Zoeva